Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Yamaha kommt wieder zu Stereo

+A -A
Autor
Beitrag
Toni78
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 31. Aug 2007, 06:52
IFA News: http://ifa.yamaha-online.de/pages/de/home.php

Unter anderem mit zwei neuen alten Stereo Komponenten in extrem klassischem Design, sicher zur Freude einiger hier!

CD-Player CD-S2000: http://ifa.yamaha-online.de/pages/de/produkte/hifi/cd-s2000.php

Verstärker A-S2000: http://ifa.yamaha-online.de/pages/de/produkte/hifi/a-s2000.php

Obwohl ich Surround-Fan bin, finde ich den Schritt Yamahas nur richtig und das Design sogar sehr gelungen, Oldschool halt

Nach Yamahas ausstieg aus der Stereo Sparte und den kläglichen Überresten im Einsteigerbereich war das schon lange überfällig. Anscheinend hat sich da mal jemand ein Herz gefasst und den Entscheidern mitgeteilt das Stereo noch lange nicht tot ist.

Mal schauen obs dann auch wirklich kommt und zu welchen Preisen


[Beitrag von Toni78 am 31. Aug 2007, 07:15 bearbeitet]
Schili
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Aug 2007, 06:59
Uuuhhh...grad der SACD-Player sieht ja sehr schick aus... ..da warten wir doch mal die Preise ab...

Horn-Fan
Stammgast
#3 erstellt: 31. Aug 2007, 07:37

Schili schrieb:
Uuuhhh...grad der SACD-Player sieht ja sehr schick aus... ..da warten wir doch mal die Preise ab...

:prost


Da bin ich auch schon gespannt drauf.
Sollte der CD-S2000 Klanglich besser sein als mein CDX-1100 und der Preis sich in Grenzen hält, bin ich nicht abgeneigt.

Die Optik gefällt mir auf jeden Fall.


Gruß Horn-Fan
Wolfgang_K.
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2007, 07:49
Totgesagte leben länger - dieser Trend zur konventionellen Stereophonie zeigt sich bei der IFA ganz deutlich.

Schöne Geräte was da Yamaha auf den Markt bringt - das ist auch wieder echte Anfassqualität in bester Yamaha-Tradition..
kai_san
Stammgast
#5 erstellt: 31. Aug 2007, 07:56
Oder den DVD S 1800, kann ja anscheinend auch sacd's. Man hätte dann ein Teil weniger im Rack, wenn er denn klingt.

Gruß, Kai
kai_san
Stammgast
#6 erstellt: 31. Aug 2007, 07:59
Und wenn es den CD S 2000 noch in Alu mit schwarzen Seitenteilen gäbe, würde er mir noch besser gefallen.
Horn-Fan
Stammgast
#7 erstellt: 31. Aug 2007, 08:02
Der CD-S2000 wird voraussichtlich 1.300 Euro kosten.
Der Verstärker A-S2000 soll um die 1.600 Euro kosten.


Gruß Horn-Fan
EinerVonVielen
Stammgast
#8 erstellt: 31. Aug 2007, 15:01
Also der Verstärker sieht ja super Retro aus. Mir gefällt er nicht so, aber der CD Player schaut recht nett aus.
gdy_vintagefan
Inventar
#9 erstellt: 31. Aug 2007, 15:25
Mir gefällt der Verstärker optisch sehr gut, schließlich bin ich ein Klassiker-Fan (gerade auch bei Yamaha).

Aber preislich würde er nicht meinem Budget entsprechen (bin aber auch gut versorgt mit klassischen Yamaha-Geräten).

Auf jeden Fall ist das aber eine gute Idee von Yamaha mit dem "zurück zu Stereo".
EinerVonVielen
Stammgast
#10 erstellt: 31. Aug 2007, 19:57
Ja find ich auch gut, das malwieder ein hochwertiger Stereoverstärker kommt, damit war ja nach den 1000er Modellen Schluss!
lini
Inventar
#11 erstellt: 01. Sep 2007, 04:19
Hmmm - nichts gegen ein ordentliches Oberklasse-Stereo-Revival von Yamaha, aber dieser Verstärker... Was ist denn das für ein Design, bitte? Das wirkt für meine Augen ziemlich vergurkt: Unpassende Mini-Drehknöpfe für Kopfhörer-Pegelanpassung (eh ein eher unsinniges Feature - wenn schon, warum dann nicht gleich eine komplett unabhängige Lautstärke-Regelung für den Kopfhörerausgang (und dann bitte passend mit zylindrischem Knopp...)?) und Lautsprecher-Wahl (warum dafür nicht einfach zwei weitere von den Kippschaltern?); Knebel-Griffe ausgerechnet für Klangregelung und Balance (beides skalenlos), aber zylindrischer Quellen-Wahl-Knopp (und kein Record-Selektor weit und breit...) und Volume-Regler (auch ohne Skala - wozu dann noch die Skala beim Headphone-Pegelanpasser?); immerhin MM/MC-Selektor und Mute-Switch, aber auch irgendwie merkwürdig positioniert und nicht zu den im gleichen Areal am SACD-/CD-Player positionierten Drucktasten passend... Mono-Switch fehlt auch, ebenso Subsonic-Filter, gleichermaßen die Yamaha-traditionelle, regelbare Loudness-Funktion. Und Tape-Schleife(n) seh ich jetzt irgendwie auch so gar keine. Also, sorry, aber irgendwie wirkt das Ganze für mich ziemlich hirnfrei zusammengestellt - aber vielleicht ist das Ding ja wenigstens klanglich seine 1600 Euronen wert...

Grüße aus München!

Manfred / lini
Curd
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 01. Sep 2007, 17:53
Hallo,

Bilder von Innen.





der Player gefällt mir gar nicht - unter Retro läuft der nicht bei mir. Das Design von Amp und Player soll ja wohl an die 70er angelehnt sein und da gab es keinen CD-Player Der Amp sieht schon geschmeidiger aus - kommt aber an einen CA-800, CA-1000, CA-1010, CA-2010 für mich nicht heran. Anhören, Ansehen, Anfassen werde ich die beiden Kisten aber natürlich auf alle Fälle.

Schili
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 01. Sep 2007, 17:59

Das Design von Amp und Player soll ja wohl an die 70er angelehnt sein und da gab es keinen CD-Player


Na ja - bei aller (optischen) Nostalgie wäre ein neues Tape-Deck ja wohl doch etwas sehr mutig...

ptfe
Inventar
#14 erstellt: 01. Sep 2007, 18:04
Hi,
beim AMP wäre mir die Optik des alten AX-1070 lieber gewesen, den Player finde ich einfach nur potthäßlich. Da sagen mir die neuen Pioneer-Komponenten optisch deutlich mehr zu. Und die aufgerufenen Preise halt ich auch für sehr mutig

cu ptfe
Lapinkul
Inventar
#15 erstellt: 01. Sep 2007, 18:04
Naja...über Geschmack lässt sich bekanntlich "nicht" streiten

Die Optik ist vielleicht nur ein wenig gewöhnungsbedürftig, genau wie beim New Beatle, PT Cruiser oder wie beim Mini!

Mir persönlich sagt das Design auch nicht unbedingt zu.
Aber vielleicht überzeugt die "neue Serie" durch ihr Klangeigenschaften

Gruß Sven


[Beitrag von Lapinkul am 01. Sep 2007, 18:05 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#16 erstellt: 01. Sep 2007, 18:17

Na ja - bei aller (optischen) Nostalgie wäre ein neues Tape-Deck ja wohl doch etwas sehr mutig...



genau,...aber wir wissen ja, dass Sony neue ES -Tapedecks in Planung hat!

Der neue Yamaha CDP gefällt mir rein optisch einfach nur sehr gut!....da überlege ich doch tatsächlich, ob ich meinen CDX 993 in Zukunft abstoßen soll!

Curd
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 01. Sep 2007, 18:28
Hallo,

gerade gefunden - da sind die Komponenten besser und grösser abgebildet. Ui - der Amp gefällt mir gut.

Yamaha Katalog IFA

@Schili
Meinst du?

Wär nur konsequent

Und dann noch einen Super Dreher - da müssten sie gar nix neues auf alt trimmen - z.B. einfach den YP-800 reaktivieren :



Bei CD Player sollten sie - wenn schon Retro - einen der fetten CDX ab 1000 mit Holzseiten versehen - das waren die Brummer die auch nach 1000 Euro aussehen

Ist Yamaha der erste der grossen Hersteller der explizit eine Retro Linie einführt? Habe ich bei den anderen noch nicht entdeckt - allerdings fehlen noch VU Meter



[Beitrag von Curd am 01. Sep 2007, 18:32 bearbeitet]
Lapinkul
Inventar
#18 erstellt: 01. Sep 2007, 18:36
Schöner Katalog!!!

Mir gefallen die AVRs auch sehr gut...

Die Lautsprecher hingegen schon wieder weniger.

Ob die Regler für Bass, Höhen und die Balance Stufenlos sind, oder im 70-80er Jahre "KLACK"
Toni78
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 02. Sep 2007, 08:54
Habe ich das richtig gelesen das der A-2000 (Verstärker) "nur" 2x95 Watt liefert? Das kann ich in Anbetracht der 4 riesigen Elkos ja gar nicht glauben, zumal Yamaha nun nicht gerade für Understatement bei Leistungsangaben bekannt ist. Bestimmt ein Druckfehler
Das.Froeschle
Inventar
#20 erstellt: 02. Sep 2007, 10:19

Toni78 schrieb:
Habe ich das richtig gelesen das der A-2000 (Verstärker) "nur" 2x95 Watt liefert? Das kann ich in Anbetracht der 4 riesigen Elkos ja gar nicht glauben, zumal Yamaha nun nicht gerade für Understatement bei Leistungsangaben bekannt ist. Bestimmt ein Druckfehler :.

Lieber ehrliche 2x95 W RMS an 8 Ohm als 4000 W PMPO
Also ich muß sagen, die neuen Yamahas gefallen mir optsch sehr gut! Das hat Stil und Klasse - weiter so!
Wenn jetzt noch eine AV-Vorstufe 'rauskommt, mit der man bequem einen solchen Stereo Verstärker
in eine 5.1 Anlage Integrieren kann (+ 3 zusätzliche Endstufen), dann wäre das ein echter Fortschritt
karbes
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 02. Sep 2007, 10:34
Hallo,

Yamaha wirbt damit, sein neuer CD/HDCD-Player hätte einen „Bürstenlosen Diskmotor“ .

Das ist aber überhaupt nichts besonders, denn jedes poplige Computer CD-ROM-Laufwerk (DVD, Brenner) haben einen bürstenlosen Diskmotor. Es sind Außenläufer bei denen die Wicklung der Stator ist und deshalb keine Bürsten oder Schleifer nötig sind.
Prinzipiell sind diese Außenläufer durchaus mit z.B. denen der Firma „Papst“ vergleichbar. Diese Papst-Außenläufer (richtige Brummer) waren z.B. bei den Revox-Tonbandgeräten eingebaut.

Also beherbergen die CD-ROM Laufwerke ein durchaus modernes Antriebskonzept. Wesendliche Vorteile des Außenläufers sind sein gutes Unwuchtverhalten, er kann vergleichsweise hohe Momente übertragen und wie gesagt er braucht keine Bürsten.

Wahrscheinlich machte die geringe Bauhöhe der Computerlaufwerke flache Außenläufer erforderlich weil herkömmliche Motoren in der Regel länger sind.

Deshalb waren bereits die ersten CD-ROM-Laufwerke (liegt auch wohl schon mindestens 15 Jahre zurück) mit Außenläufern außgestattet. Dies wurde aber nicht an die große Glocke gehängt, es ging ja eh nicht anders zu machen.

Keine Frage, besonders die japanischen HiFi-Hersteller können unzählige wirkliche technische Innovationen vorweisen. Daß aber Yamaha jetzt plötzlich einen Büstenlosen anpreist und auch noch so tut als ob das wunders was für eine Innovation wäre, dürfte ein typisches Beispiel für die lang geübte „Kunst“ vor allem japamischer Hersteller sein, an sich belanglose mechanische oder elektronische Details oder angebliche „Neuerungen“ groß hervorzuheben, größer zu machen als sie sind.

Man bedenke. selbst der popeligste China-DVD-Player hat einen „Bürstenlosen Diskmotor“ eingebaut, einfach deshalb, weil dort meist Computerlaufwerke eingebaut werden.

Schon als historischs Drama ist zu sehen, daß deutsche Hersteller sich nicht nur zu lange auf ihren guten Namen ausruhten, sondern ein Stück weit auch deshalb verdrängt wurden, weil sie in ihren Prospekten vergleichweise seriös und bescheiden blieben, sie ihre Technik nicht so heraus „brüllten“ wohl der Meinung, Bescheidenheit sei eine Tugend und würde vom Verbraucher auch honoriert.

Das Ergebnis kennen wir, die Masse der Verbraucher ließ sich von japanischen Prospekten mit seitenlangen technischen (z.T. pseudotechnischen) Abhandlungen über das Innenleben der Geräte mehr beeindrucken.

gruß, jakob
Gelscht
Gelöscht
#22 erstellt: 02. Sep 2007, 10:47
mag sein,...die Geräte machen aber dennoch eine gute Figur!

CarstenO
Inventar
#23 erstellt: 02. Sep 2007, 14:38
Konnte schon jemand erkennen, ob eine Phonostufe für MC-Systeme eingebaut ist?

Carsten
Curd
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 02. Sep 2007, 14:49

CarstenO schrieb:
Konnte schon jemand erkennen, ob eine Phonostufe für MC-Systeme eingebaut ist?

Carsten


Hallo,
ist im Katalog deutlich zu erkennen:
Der Schalter Phono: MM oder MC.

CarstenO
Inventar
#25 erstellt: 02. Sep 2007, 14:54
Dann braucht´s ja nur noch einen PF-800 und ein MC-9 ...
bothfelder
Inventar
#26 erstellt: 02. Sep 2007, 15:08
Hi!

Die Überschrift kann nicht ganz richtig sein.
Yamaha hatte all die Weil immer Stereos im Angebot (andere auch).
Die genannten sehen aber schick aus.
Jetzt ist es an der Zeit für sich herauszufinden, bezahlt man da den Klang o. das Retrodesign.

Andre
LaVeguero
Inventar
#27 erstellt: 02. Sep 2007, 15:19
Wow, also das Design mit schwarzem Alu und dunklem Holz ist ja mal echt lecker...
Schneewitchen
Inventar
#28 erstellt: 02. Sep 2007, 15:25
Yamaha zeigt mit dem neuen SACD-Player,daß die SACD noch immer nicht tot ist.
Hifi-Geräte ohne SACD? Für mich undenkbar.
Und deshalb habe ich mich rechtzeitig mit SACDs eingedeckt.
Daß Sony Japan in diesem Herbst neue SACDs veröffentlicht, hat sich in der Chefetage von Universal noch nicht rumgesprochen, denn für Neuerscheinungen benutzt Universal weiterhin die veraltete CD-Technik.
Aber wenn schon HiFi,dann bitte schön nicht nur bei Hardware sondern auch beim Musikmedium.
Liebe Universal-Manager: Aufwachen! SACDs produzieren!

Was den Yamaha Verstäker betrifft,ist ein Vollverstärker zwar akzeptabel.Mitte der 80er Jahre hörte man im HiFi-Handel,daß Vollverstärker über 1000 DM beinahe unverkäuflich seien. 20 Jahre später sind 1600 Euro auch kein Pappenstiel. Ein Stereo-Vorverstärker und zwei getrennte Monoendstufen wären mir zu diesem Preis lieber.
Bei diesen Preisen sollten die Yamaha-Geräte in Japan gefertigt werden und hoffentlich nicht aus China daherkommen.
lini
Inventar
#29 erstellt: 02. Sep 2007, 15:53

karbes schrieb:
(...) Keine Frage, besonders die japanischen HiFi-Hersteller können unzählige wirkliche technische Innovationen vorweisen. Daß aber Yamaha jetzt plötzlich einen Büstenlosen anpreist und auch noch so tut als ob das wunders was für eine Innovation wäre, dürfte ein typisches Beispiel für die lang geübte „Kunst“ vor allem japamischer Hersteller sein, an sich belanglose mechanische oder elektronische Details oder angebliche „Neuerungen“ groß hervorzuheben, größer zu machen als sie sind. (...)


Ach, Jakob, das können die europäischen Hersteller schon auch. Ich denk da z.B. an den Super-Lacher namens "ASDF" (Acoustic Supported Digital Filter), den AKG etwa auf der Packung des K400 als Feature anpries und der für "zuverlässige Unterdrückung der Mischfrequenzanteile" sorgen sollte. Dazu gibt's ein skalenloses Frequenzgangdiagramm mit zwei Graphen (ohne/mit ASDF), wovon der mit ASDF schlicht einen früheren Höhenabfall zeigt. So kann man also ganz ungeniert eingeschränkte Bandbreite auch als Feature verkaufen. Wobei ich mir gut vorstellen kann, das wir viel von diesem Nonsense-Geblubber eigentlich den Marketing-Abteilungen zu verdanken haben. Im obigen Fall stell ich mir die Szenerie ungefähr so vor: Marketing-Fritz rumpelt ins Büro des Entwicklungsingenieurs, der gerade vor seinem PC sitzt: "Du, Problem: Fünf Features hob i scho, i brauch fürs Packerl aber drei Features pro Seitn, damit's ma symmetrisch werd. Oiso wos kannt'n da K400 no für a Feature ham?" Entwicklungsingenieur schaut auf seine Tastatur, grübelt kurz und meint dann: "Guad, schreib auf: ASDF - Acousted Supported Digital Filter. I mach da no gschwind a Grafik." ...

Grinsegrüße aus München!

Manfred / lini
CarstenO
Inventar
#30 erstellt: 02. Sep 2007, 15:56
Hallo Manfred,

prima! Bei Yamaha stehen (neben Pioneer) immer vergleichsweise viel "Features fürs Packerl" drauf.

Carsten
Passat
Moderator
#31 erstellt: 02. Sep 2007, 18:27

bothfelder schrieb:
Hi!

Die Überschrift kann nicht ganz richtig sein.
Yamaha hatte all die Weil immer Stereos im Angebot (andere auch).
Die genannten sehen aber schick aus.
Jetzt ist es an der Zeit für sich herauszufinden, bezahlt man da den Klang o. das Retrodesign.

Andre
:prost


Stimmt, schon letztes Jahr hat Yamaha doch erst sein Stereo-Programm erneuert.
Da kamen RX-797, RX-497, RX-397, AX 397, AX-497, TX-497, CDX-497, CDX-397 und CDC-697 heraus.

Zu der Kondensator-Kapazität des A-S 2000:
Die 2x 24.000 µF sind bei einem Stereoverstärker für die Leistung völlig normal bzw. waren früher völlig normal.

Ich habe hier noch einen Verstärker von 1979 herum stehen, der "nur" 2x 50 Watt RMS an 4 Ohm hat. Aber schon der hat 2 Kondensatoren mit je 10.000 µF drin, fast die Hälfte des Gewichts kommt vom Trafo.

Da war das Netzteil noch nicht so hoffnungslos unterdimensioniert wie bei den allermeisten Surroundgeräten.

Grüsse
Roman
CarstenO
Inventar
#32 erstellt: 02. Sep 2007, 19:13

Passat schrieb:
Stimmt, schon letztes Jahr hat Yamaha doch erst sein Stereo-Programm erneuert.
Da kamen RX-797, RX-497, RX-397, AX 397, AX-497, TX-497, CDX-497, CDX-397 und CDC-697 heraus.


Meines Wissens sind davon wirklich neu nur RX-797 und CDX-497 (MP 3). Die anderen Modelle basieren wohl auf den bis zuletzt erfolgreichen Vorgängern.

Oder gibt es andere Erkenntnisse?

Carsten
bothfelder
Inventar
#33 erstellt: 02. Sep 2007, 19:20
Hi!

Ist ja egal, sind Stereos.
Im Sinne unseres Threadtitels also nichts Neues, Anderes.

Andre
Horn-Fan
Stammgast
#34 erstellt: 02. Sep 2007, 19:35
Die Oben genannten Stereo Geräte waren wohl mehr für den Niederpreisigen Markt bestimmt und konnten dem Yamaha Ruf nie gerecht werden.

Das war für mich immer nur Funktion und Hübsches Design.
Mit ernsthaften Stereokomponenten hatte das mMn nichts zu tun.

Der CD-S2000 könnte ein Neuanfang für Yamaha sein, um an Alte Zeiten anzuknüpfen.
Ob der Verstärker und der CDP den Erwartungen entspricht, bleibt abzuwarten.


Gruß Horn-Fan
bothfelder
Inventar
#35 erstellt: 02. Sep 2007, 19:38
Hi!

Du hast also schon beide im Vergleich gehört?

Andre
Toni78
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 03. Sep 2007, 03:38

Passat schrieb:
Stimmt, schon letztes Jahr hat Yamaha doch erst sein Stereo-Programm erneuert.
Da kamen RX-797, RX-497, RX-397, AX 397, AX-497, TX-497, CDX-497, CDX-397 und CDC-697 heraus.

Zu der Kondensator-Kapazität des A-S 2000:
Die 2x 24.000 µF sind bei einem Stereoverstärker für die Leistung völlig normal bzw. waren früher völlig normal.


Hi,

natürlich gabs zu jeder Zeit Stereo Komponenten. Aber es war deutlich das sich Yamaha aus der Produktion von hochwertigen Komponenten der Oberklasse (NICHT Luxusklasse oder High-End!) zurückgezogen hatte. Auf einmal gabs keinen AX 890 oder AX 1090 mehr, leider aber auch nichts mehr vergleichbares. Sondern "nur" noch den AX 596 als Spitzenmodell, ein Gerät der Mittelklasse (manche würden ihn eher in die Einsteigerklasse einordnen).

Übrigens hat der A-2000 4x25.000er Kondensatoren wenn ich das richtig in Erinnerung habe. Schau mal in dem IFA-Prospekt nach. Ich finde das schon immens.
Horn-Fan
Stammgast
#37 erstellt: 03. Sep 2007, 04:35

bothfelder schrieb:
Hi!

Du hast also schon beide im Vergleich gehört?

Andre
:prost


Hallo Andre

Das werde ich im Fall des CD-S2000 ganz bestimmt.
Mein Posting bezog sich auf diese Geräte:


Passat schrieb:
Stimmt, schon letztes Jahr hat Yamaha doch erst sein Stereo-Programm erneuert.
Da kamen RX-797, RX-497, RX-397, AX 397, AX-497, TX-497, CDX-497, CDX-397 und CDC-697 heraus.

Zu der Kondensator-Kapazität des A-S 2000:
Die 2x 24.000 µF sind bei einem Stereoverstärker für die Leistung völlig normal bzw. waren früher völlig normal.



Gruß Horn-Fan


[Beitrag von Horn-Fan am 03. Sep 2007, 04:37 bearbeitet]
passione
Stammgast
#38 erstellt: 03. Sep 2007, 10:24
Also die Idee mit den Seitenteilen haben die (Yamaha) definitiv von mir.

http://galerie.hifi-..._id=2638&mode=search
http://galerie.hifi-..._id=2636&mode=search

VG
Ferruccio
Gelscht
Gelöscht
#39 erstellt: 03. Sep 2007, 11:18

Also die Idee mit den Seitenteilen haben die (Yamaha) definitiv von mir.



..ganz bestimmt


mein 993er bekommt auch noch Seitenteile. Allerdings in Palisanderausführung.


Lapinkul
Inventar
#40 erstellt: 03. Sep 2007, 19:14

passione schrieb:
Also die Idee mit den Seitenteilen haben die (Yamaha) definitiv von mir.

http://galerie.hifi-..._id=2638&mode=search
http://galerie.hifi-..._id=2636&mode=search

VG
Ferruccio


Also ich persönlich stehe (optisch) echt auch die x.xx0 Serie von Yamaha...

...dein 1090 sieht auch richtig schick aus
Passat
Moderator
#41 erstellt: 03. Sep 2007, 19:49
Einige Yamahas gabs in Japan serienmäßig mit Holzseitenteilen.

Hier ein AX-1200, entspricht dem AX-10x0:
http://www.audio-heritage.jp/YAMAHA/amp/ax-1200.JPG

Oder ein CDX-1200, entspricht dem CDX-1060:
http://www.audio-heritage.jp/YAMAHA/player/cdx-1200.JPG

Oder ein DSP-2000, entspricht dem DSP-E 1000:
http://www.audio-heritage.jp/YAMAHA/amp/dsp-2000.JPG

Oder ein AVX-2200 DSP, entspricht dem DSP-A 2070:
http://www.audio-heritage.jp/YAMAHA/amp/avx-2200dsp.JPG

Grüsse
Roman


[Beitrag von Passat am 03. Sep 2007, 19:49 bearbeitet]
Horn-Fan
Stammgast
#42 erstellt: 04. Sep 2007, 04:27
Die ganz Dicken Yamaha Brummer der 10000er Reihe hatten auch Holzseitenteile.

http://www.yamaha10000.com/index.htm

Und so sieht die Vorstufe CX-10000 dazu aus:










Gruß Horn-Fan
passione
Stammgast
#43 erstellt: 04. Sep 2007, 05:12
Yamaha-Fan??

Nicht schlecht die Vorstufe!

VG
Ferruccio

PS: Zu wem gehört den des Köpfle vorm Sofa in Deinem Profil?
Horn-Fan
Stammgast
#44 erstellt: 04. Sep 2007, 06:17
Hallo @passione

Das ist das Köpfle von unserem Sohn.




Gruß Horn-Fan
passione
Stammgast
#45 erstellt: 04. Sep 2007, 07:11

Horn-Fan schrieb:
Hallo @passione

Das ist das Köpfle von unserem Sohn.


Gruß Horn-Fan


Hallo Horn-Fan,

danke für die Info. Meine Lady`s interessieren sich leider nicht für unser Hobby.
Geniese die gemeinsame Zeit mit Deinem Sohn.

VG
Ferruccio
Purdey
Stammgast
#46 erstellt: 22. Okt 2007, 22:46
Hat denn nun schon mal jmd eines der genannten Geräte gehört??
Gruß, Ben
Horn-Fan
Stammgast
#47 erstellt: 23. Okt 2007, 18:43
Ich habe sie mir am Samstag in Veldhoven / NL auf der VAD Show angehört.

Die Verarbeitung ist absolut Top und Klanglich spielen sie weit Oben mit.
Die Lautsprecher an denen ich den Verstärker und den CDP gehört habe, war ein 2 Wege Lautsprecher auf einem Ständer.
Diese waren ebenfalls von Yamaha...welche weiß ich nicht mehr.

Obwohl sie relativ klein waren und der Raum sehr groß, vermisste man nichts.
Gute Räumlichkeit, klare Höhen und einen knackigen Bass stellte die Kombi ohne Probleme in den Hörraum.

Beim Verstärker werden die Klang-Ballance Regler über Potis gesteuert.
Diese treten erst in Kraft wenn man die Null Stellung verlässt.
Sobald man wieder in Null Stellung kommt, wird in einem Direkt Modus umgeschaltet.
Alles sehr üppig Dimensioniert und komplett Symetrisch.

Tolle Geräte hat Yamaha da auf die Beine gestellt.
Verkaufsstart soll im November/Dezember sein.


Gruß Horn-Fan


[Beitrag von Horn-Fan am 23. Okt 2007, 18:43 bearbeitet]
Passat
Moderator
#48 erstellt: 23. Okt 2007, 18:46
Die Lautsprecher werden die Soavo 2 gewesen sein.
Die kostet auch schon 1500,- Euro pro Paar.
Z25
Inventar
#54 erstellt: 01. Nov 2007, 17:06
Glückwunsch, Horn-fan, schöne Sache das alles.

Muss aber anmerken, dass mein einziges Yamaha-Gerät eine SR 500 von ´86 ist...........

Z
Z25
Inventar
#56 erstellt: 02. Nov 2007, 10:26
Sorry für OT, aber ja, sie wird benutzt. Sogar mehr (länger, ist ja nicht so schnell ) als die "Große".
Witzig das mit der Kettensäge. Letzte Woche hat sie tatsächlich die Kette versägt. War schon länger fällig, keine Zeit und Lust und dann ist das Ding einfach auf der Strasse liegen geblieben. Ansonsten verbinde ich mit Kettensäge immer 2takt und dass ist es ja nun gerade nicht, die Harley für Arme. Wenn Du hellsehen kannst, solltest Du in dem entsprechenden fred mitmachen.

Aber zurück zum Thema: Nach meinem Eindruck sind gute AVR oder gleich solche Vorstufen auch für Stereo geeignet. Zumal man ja immer noch mit guten Endstufen pimpen kann. Warum dann auch noch nur Stereo. Habe ich zwar selbst auch, aber an der Kombination Rotel RSP 1098, AVM Monos im biamping und Quadral Vulkan ist im Sterobetrieb nix auszusetzen!
Kommt ja aufs Gefallen an und das tuts mir.

Z
Hüb'
Inventar
#58 erstellt: 08. Nov 2007, 17:35
Diese Nachricht wurde automatisch erstellt!

Das Thema wurde aufgeteilt und einige themenfremde Beiträge wurden verschoben. Das neue Thema lautet: "Horn-Fans-Rack"
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
stereo-hifi kommt wieder!
storchi07 am 01.09.2007  –  Letzte Antwort am 06.09.2007  –  160 Beiträge
Stereophonie kommt wieder
Druide16 am 07.09.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2006  –  92 Beiträge
Rückkehr von Mehrkanal zu Stereo
Lord-B. am 24.09.2013  –  Letzte Antwort am 01.10.2013  –  44 Beiträge
Zurück zu Stereo?
blue_lang am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  54 Beiträge
Störung bei Yamaha Stereo-Verstärker an TV
Cpt_Spaulding am 06.03.2016  –  Letzte Antwort am 06.03.2016  –  2 Beiträge
Stereo? Surround? Was denn nu?!!
Yamahammer am 07.09.2003  –  Letzte Antwort am 11.09.2003  –  10 Beiträge
Von Surround zurrück zu Stereo
dr-dezibel am 28.06.2006  –  Letzte Antwort am 30.06.2006  –  26 Beiträge
Leserforum Stereo
Augustus am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  4 Beiträge
Fragen zu neuem Stereo System
Jacob92 am 03.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.01.2013  –  5 Beiträge
Stereo
FanHolger am 20.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  39 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Teufel
  • AKG
  • Rotel
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedspacefrog110
  • Gesamtzahl an Themen1.345.374
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.235