Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Heimkino Highfidelity Messe Hannover 13.10. - 14.10.2007 (Stereo betreffend!)

+A -A
Autor
Beitrag
Provinz-man
Neuling
#1 erstellt: 16. Okt 2007, 08:35
Hallo Forum,

Nachdem ich hier schon einige Zeit lese nun auch ‘mal ein Beitrag…

Ich war am Samstag auf der Messe und gebe hiermit meine Eindrücke zum Besten:

Alle geschilderten Eindrücke sind natürlich subjektiv und erheben auch nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Mein Focus lag auf Audio, so dass ich zu den
Beamerpräsentationen wenig sagen kann ; ich habe mir kurz den Panasonic-Raum angesehen und war ziemlich beeindruckt vom Bild des PT-AE 200, der ein knackscharfes und sehr plastisches Bild erzeugt hat. Für die genannten knapp 1.500 EUR erschien mir das ganz ordentlich, wobei ich ausdrücklich kein Kenner der Materie bin.

Grundsätzlich gilt zu sagen, dass vernünftiges Hören im Rahmen einer solchen Veranstaltung natürlich kaum möglich ist. Für einen Eindruck sollte es aber reichen.
Alle Aussteller beklagten die schlechte Raumakustik, jedoch hat nur einer etwas dagegen (dafür) getan (Mastersound).
Die Musikbeispiele waren oftmals völlig unbekannte, möglichst spärlich instrumentierte Stücke, die m.E. dazu taugen, auf jeder Anlage irgendwie gut zu klingen. Bei Vincent gab es z.B. eine grosse Kette mit Vorstufe, Mono-Endstufen und grossen Dali Standlautsprechern zu hören. Gespielt wurde die Aufnahme einer einzelnen Harfe, die irgendwo im Raum stand.

Final hat Elektrostaten ausgestellt, die mit Velodyne Subwoofern kombiniert waren.
Das Klangbild war völlig losgelöst von den Lautsprechern, jedoch fehlte mir jeglicher Druck im Grundton, der z.B. Stimmen Brust gibt. Vorgeführt wurde irgendeine Live- DVD mit Rockmusik, die recht undynamisch daherkam.

Bei Leema ein ganz ähnliches Bild : CD-Player plus Vollverstärker plus Kleinlautsprecher für 1.000 EUR / Stück. Sehr steriler Klang, der unglaublich nervte.
Die Sängerin hat bei gehobener Zimmerlautstärke in den Ohren geklingelt. Die Böxchen haben sogar so etwas wie Tiefbass von sich gegeben, allerdings mit Membranbewegungen, die nicht mehr nach linearem Hub aussahen. Ich denke, laut hören geht gar nicht. Meine vorsichtig und höflich vorgebrachten Eindrücke wurden mit der Raumakustik kommentiert, die mit Abstand das schlechteste sei, was man je erlebt habe. Mein Hinweis auf Korrekturmassnahmen durch entsprechende Absorber
oder Ähnliches wurde zurückgewiesen mit dem Hinweis, das sei so kompliziert, dass die Zeit dafür nicht reichen würde. Die dazugehörige Mimik legte den Schluss nahe, dass diese Leute sich anscheinend noch nie mit dem Phänomen Raumakustik und den Möglichkeiten zur Beeinflussung beschäftigt haben. Erstaunlich.

Bei Arcus gab es einen CD-Player mit Festplatte (Musikserver), einen Vollverstärker und kleine Lautsprecher auf Ständern zu hören.
Komponentenpreis: jeweils 1.500 EUR. Das ganze klang ziemlich frisch und rund und hat Spass gemacht. Schöne Sache das. Wer das Geld hat und auf eine stimmige Optik wert legt, ist vielleicht nicht so schlecht beraten.

Brinkmann/Lithophon waren ein Highlight. Brinkmann Vorstufe mit Monoendstufen
Und als Quelle ein aus dem Vollen gehauenes Analoglaufwerk. Als Lautsprecher Lithophon Miracle. Musik : alte Jazzplatten und Reinhard Mey. Klang: grosse Bühne,
Stabile Abbildung, sehr breitbandig, fast schon zu ruhig und gelassen aber keineswegs langweilig. Preislich für meine Verhältnisse jenseits von Gut und Böse.

Das andere Highlight war die Vorführung von Mastersound Röhrenverstärkern mit kleinen Lautsprechern von Swans. Hauptgrund für den guten Klang war m.E. der Einsatz von Akustikabsorbern. Man merkte sofort beim Betreten des Raums, dass etwas anders war (kürzere Nachhallzeit). Alles sehr stimmig und rund mit stabiler Abbildung. Auch hatte ich nicht den Eindruck eines weichgespülten, vom Klirr dominierten Klanges, der Röhrenverstärkern oftmals nachgesagt wird. Ich hatte den Eindruck, dass die Lautsprecher dem Potential der Elektronik nicht ganz gerecht wurden.

Das waren meine Haupteindrücke mit der Erkenntnis, das der Besuch einer solchen Messe mal ganz nett war, bei konkreter Entscheidungsfindung aber wenig hilfreich ist, da die Bedingungen unter dem Strich nicht geeignet sind. Wie oben bereits angemerkt, könnte man die Aussagekraft der Vorführungen durch den Einsatz ‘normaler’ Musik und die Beeinflussung der Raumakustik erheblich steigern.
Aber vielleicht ist das gar nicht gewollt. (Ein Schelm, wer böses dabei denkt)

Bin gespannt, wie andere Besucher das empfunden haben.

Der Provinz-man
djofly
Inventar
#2 erstellt: 16. Okt 2007, 14:17
Ich war auch da.

Aus allen Bereichen war ein bißchen was zu sehen, aber wie du schon sagtest zu unkonkret, um irgendwas zu entscheiden.

Schön war aber eine Advance Acoustic Vorführung. Die Anlagen konnte ich endlich mal live sehen und hören.

Die Raumakkustik in den Räumen war wirklich sehr hallig und hellhörig. Vielleicht hat das die Aussteller auch überrascht und niemand hatte was zur Optimierung dabei.

Aber gerade Leema hat mich erstaunt. Wir haben die kleinen Standboxen gehört und die waren unglaublich schnell und präzise und hatten einen echt klaren und schönen Hochtonbereich. Den im Prospekt angegebenen Frequezgang von bis zu 35 Hz konnte ich zwar nicht hören, aber mit Sub könnte man was drauß machen.

Schön waren diese riesigen Quad Elektrostaten. Aber Bass war natürlich auch hier nicht. Und mal ehrlich: Wer kann sich sowas großes hinstellen?

Und es war am Sonntag nicht zu voll. So bekam man fast immer einen Sitzplatz, konnte die Tür zu machen und in Ruhe hören.

Nur den Sinn der Messe verstehe ich insgesamt nicht, da einfach alles nur zu grob angeschnitten war und auch kaum Hersteller da waren. Aber vielleicht wächst die Messe nächstes Jahr.
Den Eintrittspreis von 10 EUR fand ich auch etwas zu heftig für das Gebotene.


[Beitrag von djofly am 16. Okt 2007, 14:18 bearbeitet]
Provinz-man
Neuling
#3 erstellt: 21. Okt 2007, 08:20
Na, sonst keiner da gewesen?

Wäre schön, noch den ein oder anderen Kommentar zu lesen.

Ansonsten lassen wir's halt.


Der provinz-man
mamü
Inventar
#4 erstellt: 22. Okt 2007, 10:28
Hi.

Hier mit von mir geschossenen Bildern.

http://www.hifi-foru...rum_id=79&thread=125
mamü
Inventar
#5 erstellt: 22. Okt 2007, 10:34

djofly schrieb:

Aber gerade Leema hat mich erstaunt. Wir haben die kleinen Standboxen gehört und die waren unglaublich schnell und präzise und hatten einen echt klaren und schönen Hochtonbereich. Den im Prospekt angegebenen Frequezgang von bis zu 35 Hz konnte ich zwar nicht hören, aber mit Sub könnte man was drauß machen.

Schön waren diese riesigen Quad Elektrostaten. Aber Bass war natürlich auch hier nicht. Und mal ehrlich: Wer kann sich sowas großes hinstellen?


Leema, achja, die hatte ich glaube ich nicht erwähnt. Das, was ich im Stehen hörte, war so grottig, dass ich mich erst gar nicht hingesetzt hatte und den Eindruck verbannt habe.

djofly
Inventar
#6 erstellt: 22. Okt 2007, 11:51
Hmm, vielleicht war die falsche CD drin. Aber du konntest ja auch den Quad Elektrostaten nichts abgewinnen.
Ich muss aber zugeben, dass ich insgesamt nichts gehört habe auf der Messe, was ich jetzt deutlich besser fand als meine KEFs.
Eigentlich gut, dann ist man wenigstens zufrieden mit der Anlage zu Hause
NewNaimy
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 22. Okt 2007, 17:52
Mist, ich hatte in Erinnerung, dass die erst kommendes WE sei...
hifi-privat
Inventar
#8 erstellt: 24. Okt 2007, 12:00

mamü schrieb:

djofly schrieb:
Schön waren diese riesigen Quad Elektrostaten. Aber Bass war natürlich auch hier nicht. Und mal ehrlich: Wer kann sich sowas großes hinstellen?


Leema, achja, die hatte ich glaube ich nicht erwähnt. Das, was ich im Stehen hörte, war so grottig, dass ich mich erst gar nicht hingesetzt hatte und den Eindruck verbannt habe.

:prost


Yepp,

abgesehen davon, dass ich die Dinger einfach nur hässlich finde, hat mir das auch klanglich nicht zugesagt.


[Beitrag von hifi-privat am 24. Okt 2007, 12:00 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HomeCinema-HighFidelity 2006 Hannover
mamü am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 10.05.2006  –  14 Beiträge
Hifi, Heimkino Messe in Hannover!
Torsten_Adam am 19.09.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2008  –  25 Beiträge
World of Hifi 23.und 24.01.2010 Hannover
TEKNOne am 24.01.2010  –  Letzte Antwort am 30.01.2010  –  25 Beiträge
Der "Geschäfte-in- Hannover "-Thread
appice am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  22 Beiträge
stereo und heimkino beides möglich
Esche am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 29.02.2004  –  30 Beiträge
Bauthread - STEREO-KELLER: Es geht endlich los! (kein Heimkino)
Edward_74 am 15.11.2014  –  Letzte Antwort am 16.02.2015  –  31 Beiträge
HiFi oder Heimkino?
jarkand am 28.09.2013  –  Letzte Antwort am 28.09.2013  –  8 Beiträge
Fachhändler Raum Hannover?
harry_01 am 18.08.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2011  –  81 Beiträge
Stereo oder Surround?
Richard3108 am 03.08.2007  –  Letzte Antwort am 12.10.2007  –  219 Beiträge
Erfahrungsbericht HiFi-Messe Leipzig
Stere0 am 29.03.2004  –  Letzte Antwort am 31.03.2004  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Allgemeines Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Denon
  • Dali
  • JBL
  • Onkyo
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 90 )
  • Neuestes Mitgliedhififreakzo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.291
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.568