Suche AV-Receiver der alle LS mit voller FQ versorgt

+A -A
Autor
Beitrag
Mad-Cow
Stammgast
#1 erstellt: 15. Sep 2012, 18:27
hallo

ich suche einen Heimkino Verstärker, der in der Lage ist meine 5 Lautsprecher :
(2x magnat altea 7 , 2x altea 5 und altea center 13)

mit dem vollem Frequenz Umfang bedienen kann.

Also das man die 5 Lautsprecher NICHT abtrennen muss,
oder sie ganz niedrig abtrennen kann zb. bei 25 HZ.

Weil meine LS schaffen 30 HZ ohne Probleme und die will ich auch hören bzw. fühlen können ;-)

Denn ich möchte immer einen druckvollen Bass lastigen Sound auch ohne subwoofer.

Gibt es so einen Verstärker ?

Preislich sollte die 300 Euro marke nicht überschritten werden, gebrauchte sachen nehme ich auch gerne.


danke
mfg


[Beitrag von Mad-Cow am 15. Sep 2012, 18:28 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 15. Sep 2012, 19:30

Mad-Cow schrieb:
...Gibt es so einen Verstärker ?....


meines Wissens kannst du bei jedem AVR alle LS auf large stellen.
Archangelos
Inventar
#3 erstellt: 15. Sep 2012, 19:32
Hi,

deine und viele andere Stand / Regal und Center LS schaffen diesen Frequenzbereich gar nicht....

dann sind die AVRs in der 300 € Preisliga kaum in der Lage diese Laststabilitat dauerhaft umzusetzen, da bedarf es einer NULL mehr eher und HÖHERE Preisregionen !

Die beste und Effektivste LÖSUNG wäre ein leistungsfähiger Sub der das Ziel eher recht NAHE erreichen kann wie z.b jene

JBL ES 250 PW

http://www.preissuch...fer/JBL-ES250PW.html


und JAMO SUB 650

http://www.preissuch...er/Jamo-Sub-650.html

Ein vernünftiger AVR in der 300.- € Preisliga mit vernünftigen Einmessystem wären jene z.B

http://www.preissuch.../Yamaha-RX-V473.html

http://www.preissuch...Pioneer-VSX-527.html

Schaue dir die Komponenten mal an....

Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 15. Sep 2012, 20:13
ich muss doch gerade sehr schmunzeln, was die Werbung den Leuten so einreden will!

Im Gegenteil, du benötigst eigentlich unbedingt einen AVR, bei dem man unterschiedliche Trenn-Frequenzen für die LS (Paare) angeben kann und einen Sub, wenn du zumindest etwas "echten" Bass haben willst!

Den 7'ern würde ich bis zu einem gewissen Pegel noch 40-50Hz zutrauen, da ist aber Schluss mit zwei 17'er Bass-Treibern und solch einem eher zierlichen Gehäuse. Die 5'er dürften so um 60Hz schlapp machen und das eben auch nur, wenn man nicht allzu hohe Lautstärke erwartet.
Spätestens beim Center wird es lächerlich, wenn du dem 30Hz aufbraten möchtest.

Falls du da tatsächlich einen potenten Verstärker mit 300W (wie es Magnat vollmundig vorgibt) anschließen solltest und einen 30Hz Sinus mit voller Leistung drauf gibst, dann gibt es zwei Möglichkeiten:
1) die Membranen kommen bei der ersten Welle nach vorne raus geschossen und reißen aus
2) wenn es anders herum los geht, dann schlägt die Schwingspule hinten so stark an, dass sie ein untrennbare Vereinigung mit dem Magneten eingeht
vielleicht etwas übertrieben, aber sowas in der Art halt
Mad-Cow
Stammgast
#5 erstellt: 15. Sep 2012, 20:17
hi

ok, welchen av sollte ich dann nehmen, Archangelos hat ja schon 2 vorgeschlagen.

und auch 2 subwoofer.

Ich baue auch gerne selbst subwoofer, welches chassi+verstärker kann man empfehlen ? für auch um die 300 euro ?


mfg
Archangelos
Inventar
#6 erstellt: 15. Sep 2012, 21:53
Hi,

hier mal gucken :

http://www.lautsprecher-shop.de/index_hifi_de.htm

Als AVR würde ich den nehmen der dir eher zusagt schaue dir die Anschlüsse an und generell was du eher magst...


YAMAHA RX-V 473

Yamaha_RX-V473 back


Pioneer VSX 527

Pioneer-VSX-527-rear

Von den Anschlüssen finde ich das der Pioneer etwas zuwenig Analoge und Normale Digitaleingänge hat ! Er hat zwar 2 HDMI Eingänge mehr aber ich finde 4 wie der YAMAHA die hat schon mehr als ausreichend Plus den Vorteil der anderen Zuspielarten.

Sub Bauvorschläge hast du auf den 1ten link....!

Jedoch wird es etwas TEURER als die beiden fertigen.

Den JBL kenne ich sehr gut da ich ihn in der Weihnachtspromotion 2011 - 2012 die ich für YAMAHA und CANTON unterwegs war, auch sehr gerne verkauft habe da das Kerlchen einfach Druck und Schub hat der Filme erlebbar macht......eine gute Szene die ich in der Vorführung oft eingesetzt habe ist die Szene beim 11 STAR TREK Film wo die FLOTTE zum VULKAN startet einfach geil ....

Mad-Cow
Stammgast
#7 erstellt: 16. Sep 2012, 02:02
ja klasse, danke dir.

also dann werde ich mir den yamaha mal ansehen.

zu dem JBL sub : ich bräuchte mal ein vergleich damit ich mir vorstellen kann wie kraftvoll der JBL ist.

ich hatte mir mal selbst einen sub gebaut mit 2x mivoc awm 124 an einem reckhorn a-404 .

und diese kombi hat mich überhaupt nicht vom hocker gerissen ! die mivoc teile sind alles andere als pegelfest ! n bischen lauter musik und schon sind sie am ende.


mfg
Apalone
Inventar
#8 erstellt: 16. Sep 2012, 08:59

Mad-Cow schrieb:
....
ich hatte mir mal selbst einen sub gebaut mit 2x mivoc awm 124 an einem reckhorn a-404 .

und diese kombi hat mich überhaupt nicht vom hocker gerissen ! die mivoc teile sind alles andere als pegelfest ! n bischen lauter musik und schon sind sie am ende.


Ähm, das kann aber auch an der Gehäusekonstruktion liegen!

2 Mivoc 30er, sauber konstruiert, machen Pegel ohne Ende! Ich habe hier im Heimkino einen SW (von dreien) mit 2 AW 3000: die reißen die Bude ab, wenn's kracht.
Archangelos
Inventar
#9 erstellt: 16. Sep 2012, 12:38
Hi,

es kommt darauf an was man am Ende finanziell einsetzt, dementsprechend mehr bekommt man....die beiden SUBS die ich empfohlen habe werden dich schon zufrieden stellen denke ich mal !

Den JBL SUB findest du normalerweise oft in den Roten und Blauen Märkten...

Mad-Cow
Stammgast
#10 erstellt: 16. Sep 2012, 14:00
hi michael

hast du solch einen mivoc schon einmal gehört ?

und zu dem jbl : ich werd ihn mir einfach mal bestellen, sofern eine keine bessere /stärkere alternative zu dem preis gibt ?

kennst du zufällig die tsp daten des chassi von dem jbl ? besonders wieviel auslenkung der macht (xmax) interessiert mich mal.


mfg
Archangelos
Inventar
#11 erstellt: 16. Sep 2012, 14:33
Hi,

die Mivocs im Selbstbau habe ich noch nicht gehört....

wieviel AUSLENKUNG der JBL hat kann ich dir leider nicht sagen da ich diese Technischen Daten nicht zur Verfügung habe, frage da einfach mal bei JBL nach...

Also du wirst nicht enttäuscht sein .....vom JBL

Mad-Cow
Stammgast
#12 erstellt: 18. Sep 2012, 14:38
hi

hab mir den jbl mal bestellt.

habe eben gesehen das es offenbar 2 variantewn gibt ?
1 . jbl es 250 P

und JBl es 250 PW

wo liegt der unterschied ?

mfg
Archangelos
Inventar
#13 erstellt: 18. Sep 2012, 20:15
Hi,

der PW hat zusätzlich die Funk Austattung, du hast eine Sender Modul und am Sub einen Empfänger eingebaut.

Daher kannst du den Wahlweise per Funk oder Kabel ansteuern....

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung LS + AV-Receiver
timsah am 06.02.2009  –  Letzte Antwort am 06.02.2009  –  5 Beiträge
Kaufberatung AV Receiver / LS
eXtReMe am 02.04.2009  –  Letzte Antwort am 07.04.2009  –  5 Beiträge
Kaufberatung AV-Receiver + LS
KingDuff am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.01.2009  –  8 Beiträge
AV Receiver + LS
nabucco21 am 12.02.2013  –  Letzte Antwort am 13.02.2013  –  3 Beiträge
Suche passenden AV-Receiver
PitTheMik am 03.06.2010  –  Letzte Antwort am 03.06.2010  –  4 Beiträge
Kaufberatung AV-Receiver + LS
Asgard1985 am 21.09.2015  –  Letzte Antwort am 27.09.2015  –  18 Beiträge
F: AV-Receiver + LS
WickedClown am 21.05.2008  –  Letzte Antwort am 24.05.2008  –  9 Beiträge
Suche AV-Receiver
TuxDomi am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 26.10.2012  –  9 Beiträge
Kaufberatung AV-Receiver und LS
nabucco21 am 14.02.2013  –  Letzte Antwort am 18.02.2013  –  7 Beiträge
AV Receiver für LS 50
ringobingo28 am 12.02.2016  –  Letzte Antwort am 13.02.2016  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.220 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedrenelemond
  • Gesamtzahl an Themen1.419.984
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.037.233

Hersteller in diesem Thread Widget schließen