suche 5.1 System für Eigenheim

+A -A
Autor
Beitrag
René22
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Sep 2012, 19:19
Hallo,

wir bauen grad unserer Eigenheim und ich bin auf der Suche nach einem passenden 5.1 System.
Als vorläufiges Budget setze ich mal so zwischen 500-600€ an.
Wert würde ich momentan mehr auf die 5 Boxen legen, den Sub später evtl. ersetzen - muss erstmal so gehen.
Ich schaue sehr gern Filme (aller Art), da muss der Klang passen. Hatte bisher ein übernommenes Bose Lifestyle 12 System, von welchem ich mich nun trenne.
Ziel ist es, irgendwann ein Kinoklang im Wohnzimmer zu haben.
Bei der Bose hat es mich oft gestört, dass der Bass die Stimmen oft übertönt hat.
Bei niedrigen Lautstärken der Bass zu schwach war...

Vorhanden ist ein Onkyo TX-SR578, welcher bestellt ist. Angeschlossen ist ein vollwertiger HTPC mit BR-Laufwerk und HDMI Ausgang. Dieser wird die einzigste Bild-/Tonquelle am AVR sein.

Ich hoffe, man bekommt was brauchbares und ihr helft mir dabei was zu finden.

Hier mal ein Grundriss vom Wohnbereich und ca. Boxenausrichtung.

alpenpoint
Inventar
#2 erstellt: 24. Sep 2012, 19:42

René22 schrieb:

wir bauen grad unserer Eigenheim und ich bin auf der Suche nach einem passenden 5.1 System.
Als vorläufiges Budget setze ich mal so zwischen 500-600€ an.
Wert würde ich momentan mehr auf die 5 Boxen legen, den Sub später evtl. ersetzen - muss erstmal so gehen.
Vorhanden ist ein Onkyo TX-SR578, welcher bestellt ist.


Hi,

mit dem Budget wirds schwierig ein 5.1 System zu finden das deinen Raum angemessen beschallen kann.
Du solltest dir zuerst im klaren sein was du genau willst.
Für 600.- bekommst du evtl. 2 Front LS im Einsteigersegment und gute Subwoofer fangen auch ca. bei dem Preis an. Am ehesten was gebrauchtes aber auch hier wirds schwer.
Da würde ich etwas warten bis du etwas mehr Budget zur Verfügung hast und einstweilen das Bose System weiter benützen.
Schau dir mal die Heimkinos hier im Forum an, da gibt es auch gute und günstige Varianten.

lg, Alpi
sk223
Inventar
#3 erstellt: 24. Sep 2012, 21:20
Also vom Platz und der Fläche her sollten vorne zwei Stand-LS hin.
Da du bisher nur das Bose kennst, hör dir erstmal verschiedene LS mit eigener Musik an und finde für dich heraus, welche LS dir vom Klang gefallen.
Die klangliche Ausrichtung der LS und das Klamgempfinden sind zu verschieden, um das zu entscheiden.
In diesem Threat http://www.hifi-foru...m_id=35&thread=49489 sind viele Hersteller genannt und weitere Tips.

Stefan
René22
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Sep 2012, 18:29
Danke für den Tipp. Ich werde mich mal ins Fachgeschäft begeben, die solche Vorführräume haben.
Ich mag klare und deutliche Höhen, das hat mir bei der Bose etwas gefehlt. Was am Bass im Überfluss da war, hat an den Höhen gefehlt.

Ich würde auch notfalls den Sub erstmal weglassen und das Budget auf die anderen 5 Boxen verteilen.
Auch würde ich gebraucht was nehmen, aber mir fehlt einfach das Hintergrundwissen zu den Marken und Modellen. Dazu kommt das ich keinerlei Alternativsysteme hatte.

mfg


[Beitrag von René22 am 25. Sep 2012, 18:31 bearbeitet]
BlueMöhre
Stammgast
#5 erstellt: 25. Sep 2012, 19:03
Du könntest ich vor 6 Jahren sein

Inzwischen hat hier ein Lautsprecher fast den Wert deines Budgets *hihi*.
Ich schließe mich den Empfehlungen der Vorredner aber weitestgehend an:
- erstmal akzeptables Stereo: 2x Säulen! (die machen auch gut Bass, da brauchst du den Sub erst später für das letzte Quentchen Subbass)
- für klare Höhen grundsätzlich Jet/Bändchenhochtöner (ist aber ganz gut teuer)
- schau nach Auslaufware, die ist teilweise 50% günstiger und nur weil ein Lautsprecher neu ist, ist er noch lange nicht besser als einer von vor 3 Jahren (einziges Contra: später schwer nachzukaufen bei Ergänzung)

Jetzt mein Standardabklatsch:
Ich kann jedem der klare und präzise Darstellung mag in dieser Reihenfolge (teuer+super bis günstig+gut) Lautsprecher empfehlen:
- ADAM (Classic Mk3 Serie)
- ELAC (Linie 240) - Vorgänger hab ich =D
- ELAC (Linie 60.2) - Vorgänger hat Kumpel!
- Canton (Ergo Serie) - da bekommst auch nach 2 Jahrhunderten noch welche nach =)
- Heco (Aleva Serie)
- Heco (Victa Serie)
- Canton (GLE Serie)

Ich empfand die Darstellung bei jedem dieser LS recht gut im Vergleich zu dem was da sonst noch anwesend war. Aus der Reihe, weil selber nicht gehört - aber viel gelesen:
- Magnat Quantum

Aber: auf jeden Fall selber reinhören - Liebslingsmusik & Jazz/Swing/Acoustic/Soundtrack mitnehmen - viele Stunden hören investieren! Abmachung mit Verkäufer treffen, dass du alles bei schlechtem Klang in den eigenen 4 Wänden zurückgeben kannst.

So und was du aus meinem subjektiven Eindrücken machst, sollte nur ein Ansatz sein - später kaufst eh nochmal was anderes, da bin ziemlich ich sicher!
Viel Glück!
alpenpoint
Inventar
#6 erstellt: 25. Sep 2012, 19:11

BlueMöhre schrieb:
Reihenfolge (teuer+super bis günstig+gut) Lautsprecher empfehlen:
- ADAM (Classic Mk3 Serie)...

Nimm auf alle Fälle auch Klipsch mit rein sind meiner Meinung nach auch zu empfehlen.
Ich hatte Nubert hier, die Klipsch , meine MA und die selbstgebauten Spirit.
Ich mag den Klang der Klipsch sehr ähnlich den selbstgebauten Spirit, absolut klar im Mitten und Hochtonbereich aber das ist Geschmacksache!
Nubert ging wieder zurück und das ist sicher kein schlechter LS, da kostet schon einer ca. 700.-

Kannst ja mal bei mir probe hören wenns dir nicht zu weit ist !
Allerdings bin ich einer der fast nur Film schaut und nicht Stereo hört aber auch da waren die Klipsch klasse!

lg, Alpi
F4b14n
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Sep 2012, 19:12
Ein Freund und ich haben die Magnat Quantum 557.
Sind beide damit sehr zufrieden und als Paar sind die mittlerweile schon ab 300€ zu bekommen.
(Zu diesem Preis haben wir sie auch gekauft!)

Vielleicht wäre das ein passender Einstieg für Dich, wenn Dir der Klang zusagt.


[Beitrag von F4b14n am 25. Sep 2012, 19:41 bearbeitet]
René22
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Sep 2012, 19:26
Danke Leute....

Ich muss aber wohl als nächstes in ein geeigneten Markt mit Testraum fahren.
In welchen Märkten hat man sowas immer - welche sind zu empfehlen?
Man liest viel von Saturn, dafür muss ich aber ne Weile fahren.

PS: Was haltet ihr vom Onkyo HT-S9405THX System (ohne AVR)?

mfg


[Beitrag von René22 am 25. Sep 2012, 19:53 bearbeitet]
BlueMöhre
Stammgast
#9 erstellt: 25. Sep 2012, 20:15
Saturn und Media Markt haben in größeren Städten akzeptable Testräume. Eine "Vorbesichtigung" mit "Anmeldung" (also mal hingehen und sagen, dass man mal bissel hören will) sollte schon sein. Aber auch kleinere lokale Höker sind bestimmt in der Lage was vorzuführen.
René22
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Sep 2012, 16:41
Ich versuch mal die Tage mir ein paar Systeme anzuhören, dann meld ich mich wieder.
Mich würde ber trotzdem interessieren, was ihr von dem og. System haltet?

mfg
Blein
Inventar
#11 erstellt: 26. Sep 2012, 21:45
Ja wenn das Budget nicht wäre , dann hätte ich ja die Dali Ikon 5 ( vorgeschlagen. Aber man könnte auch "leichte" Abstriche machen und sich mal die Dali Zensor 5 (evtl. auch die 7) anhören, wenn es bei Dir möglich wäre.
Händler findet man unter

http://www.dali-deutschland.de/de-DE/DALI-fachhändler.aspx
René22
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Sep 2012, 17:25
Ich werde wohl für den Anfang ein Stereosystem aufbauen. Gedacht habe ich da an ein Paar gebrauchte Canton Chrono 509.
Später dann passend dazu den Rest.
Wie kauft man dann weiter? Erst den Center oder lieber Sub?

René
sk223
Inventar
#13 erstellt: 28. Sep 2012, 17:33
Center, Rear, Sub, in dieser Reihenfolge macht es am meisten Sinn, da die Stand-LS bereits einiges an Bass mitbringen.

Stefan
René22
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 29. Sep 2012, 07:16
Was sagt ihr zu den Jamo S 608 HCS 3 5.0 gegenüber den Canton Chrono 509 ?
Preislich könnte ich das Jamo 5.0 Set (neu in OVP) für das gleich Geld bekommen, möchte aber nicht die schlechtere Wahl treffen.

René


[Beitrag von René22 am 29. Sep 2012, 11:36 bearbeitet]
René22
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 03. Okt 2012, 19:02
Hab mich nach einem Probehören für die Jamo S 608 entschieden.
Sie klingen einfach runder und der Woofer in den Standlautsprechern kommen prima rüber.
Bei richtiger Datenquelle (DVD) klingen diese schon mindestens so wie alte Bose. Der Bass ist ebenbürtig und die Höhen klarer - halt digital.

Die Cantons klingen super, mir fehlt dort einfach der Bass.

Danke an alle für die Unterstützung.

mfg
Blein
Inventar
#16 erstellt: 05. Okt 2012, 07:52
Hallo Rene´

Dann auf jedenfall viel Spaß mit dem Set
René22
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 10. Okt 2012, 17:01
Hallo Leute,
nochmal ein kleiner Nachtrag meinerseits.

Das Lautsprechersyste, ist top, aber der AVR macht mir Sorgen.
Ich habe den Onkyo TX-SR578, nur leider hab ich ständige Tonaussetzer bei Dolby Digital Ton.
Zu unterschiedlichen Zeiten bei unterschiedlichen Sendern fängt der Ton aller paar Sekunden an auszusetzen.
Alle Sound-Hilfsoptionen am AVR deaktivieren, oder die HDMI Kabel tauschen (AmazonBasics), ändert dies nichts. Wenn ich umschalte oder wieder zurück auf den Sender, wo es der Ton grad ruckelte, hört es wieder für ein paar Minuten auf.
Die Aussetzer hab ich nur bei LiveTV und/oder LiveTV mit Timeshift, also versetztes Fernsehen.
Bei TV-Aufnahmen oder DVD´s hab ich diese Aussetzer nicht.

Im Netz findet man dazu einiges, nur keine generelle Lösung.
Der AVR wird vom HTPC gespeist und ist mit TV und PC per HDMI Kabel verbunden.

Ich werd mich mal zu Testzwecken nach einem anderen AVR umsehen.
Welcher ist aus der Liste hier zu empfehlen?

Danke für eure Hilfe.


[Beitrag von René22 am 10. Okt 2012, 17:04 bearbeitet]
BlueMöhre
Stammgast
#18 erstellt: 10. Okt 2012, 20:11
ich glaube eher an Probleme mit dem HTPC... welche Abspielsoftware? Welche Hardware beim HDMI?

Probier mal eine Nicht-HDMI-Verbindung obs dann auch ruckelt.
René22
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 10. Okt 2012, 20:25
Ein mögliches HTPC Problem zu diesem Thema läuft nebenbei im MCE Forum.
Leider sind wir da noch nicht weiter gekommen.
Treiberupdates und umstellen der Codecs hatte nicht den gewünschten Erfolg.

Wie gesagt, das Problem tritt ausschliesslich bei LiveTV mit DD Ton auf, nicht bei DVD oder TV-Aufzeichnungen.
BlueMöhre
Stammgast
#20 erstellt: 10. Okt 2012, 22:16
Was passiert denn bei der analogen Verbindung? Bzw. SPDIF


[Beitrag von BlueMöhre am 10. Okt 2012, 22:21 bearbeitet]
René22
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 11. Okt 2012, 17:49
Analog ist kein Thema. Vor dem AVR war der TV per HDMI mit dem PC verbunden - per Klinke (Audio Out - Board), also analog. Es gab nie irgendwelche Tonaussetzer.
Erst mit dem AVR und demdigitalem Tongenuss, fing alles an.
Ein optisches Kabel hab ich noch nicht testen können, da nicht vorhanden - muss ich erst besorgen.
Ich muss aber sagen, dass ich das Problem lösen möchte, nich aber umgehen. Die Datenübertragung per HDMI wäre schon wünschenswert.
Ich habe die letzten Tage mit Treiberupdates verbracht, von Chipsatz, zu Audio, Grafik oder HDMI - immer ohne Erfolg.
Ich kann es auch nicht eingrenzen, ob es nun an der Hardware oder Software liegt.

Ich werd als nächstes wohl einen andern AVR testen, muss nur mal sehen, wie man das am besten macht, ohne gleich in Vorkasse zu gehen...

mfg
BlueMöhre
Stammgast
#22 erstellt: 12. Okt 2012, 08:52
Mal kurz zu meinen Erfahrungen mit T-Online IPTV: immer Aussetzer im Bild, machmal Verzerrungen im Ton, aber nur da. Nie bei MKV-Dateien. Liegt vermutlich an dem gurkigen Signal was die liefern. Nach mehreren Updates von Nvidia war dann das Ton-Problem plötzlich reduziert auf, dass der 5.1 manchmal in Stereo zusammenfällt. Bildaussetzer sind nun komplett verschwunden.

Keine Ahnung was das Problem ist, aber ich halte den Treiber durchaus für eine Möglichkeit es zu lösen/umgehen, was auch immer an dem Signal im Eimer ist.
René22
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 12. Okt 2012, 10:04
Danke, ich hab schon viel gelesen mit Problemen bei T-Online.

Mir ist halt nur aufgefallen, dass überwiegend solche Tonprobleme in Verbindung mit PC + AVR auftreten.
Wie gesagt, bei gleicher Technik ohne AVR hab ich die Probleme nie gehabt. Und nun, immer sobald DD gesendet wird.
Heute Abend mach ich mich mal an verschiedene Splitter ran (LAV, AC3 etc.) , im MCE Forum findet man da super Hilfe. Werd aber hier weiter berichten.
Wenn jemand aus Nähe Harz kommt, vllt. kann man ja mal einen anderen AVR testen.

mfg
BlueMöhre
Stammgast
#24 erstellt: 12. Okt 2012, 12:59
Da du schon das Kabel getauscht hast - schonmal den Port getauscht - möglichst an beiden??
René22
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 12. Okt 2012, 14:26
Ich habe am AVR alle Ein-/Ausgänge ausprobiert, immer dasselbe.
Hatte die Kabel an sich getauscht, gedreht - immer mit Tonaussetzern.

Wenn die Tonaussetzer kommen, ändert sich auch nichts am AVR Display, dass vielleicht das HDMI Zeichen oder andere blinken.. - nichts.

mfg

Nachtrag:

Habe gestern Abend den MS und LAV Decoder als Komplett-Einstellung und/oder für LiveTV geztestet - immernoch Tonaussetzer. Hatte gestern lange keine und wunderte mich schon, warum am AVR kein rotes DD Zeichen leuchtete. Ich hatte vergessen im Shark007 unter Audio auf HDMI zu stellen. Nachdem ich das machte dauerte es auch nicht mehr lange, bis die ersten Aussetzer kamen.

Ich werde heute nochmal die DVB-S Signalstärke überprüfen und schauen, ob es nicht evtl. daran liegen kann. Mir wurde vor Ort im Elektronikladen gesagt, dass die Signalqualität nicht unter 80% und die Signalstärke nicht unter 65-70% rutschen darf.
Auch schau ich mal bei DigitalDivice, ob die für meine CIneS2 V6 einen neuen Treiber haben.


[Beitrag von René22 am 13. Okt 2012, 07:23 bearbeitet]
René22
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 17. Okt 2012, 14:50
Neue Erkenntnisse:
PC mit optischem Kabel an AVR angeschlossen = keine Tonaussetzer mehr.

Werde heute Abend einen HD SAT Receiver mit HDMI Ausgang als PC Ersatz testen, ob dort die Aussetzer auch kommen.

Auch übherlege ich wegen einem anderen AVR.
Gedacht hab ich da an einen Yamaha - kann mich aber nicht zwischen den 571/573/671 entscheiden.

Der 671 wird mit 8Ohm angegeben, meine Lautsprecher haben 6Ohm... Auf der Yamaha HP wird auch was von 4Ohm gesagt - kann mir das bitte jemand erklären?

Welchen der drei genannten AVR würdet ihr nehmen? Internetradio ist ja schon recht interessant...

mfg
homecinemahifi
Inventar
#27 erstellt: 17. Okt 2012, 14:54
Wo hast du gesehen das der 8 Ohm hat? Da steht doch 4 Ohm
René22
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 17. Okt 2012, 16:40
http://geizhals.de/635024

oben in der Produktbeschreibung...
homecinemahifi
Inventar
#29 erstellt: 17. Okt 2012, 16:55
Ich würde nach der Yamaha Hompage gehen! Manchmal passiert ein Fehler bei Geizhals, Ebay USW.
8 Ohm würde mich wundern, wenn er die hätte.n
René22
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 17. Okt 2012, 17:02
Danke.
Bleibt jetzt nur noch die Frage:


Auch übherlege ich wegen einem anderen AVR.
Gedacht hab ich da an einen Yamaha - kann mich aber nicht zwischen den 571/573/671 entscheiden.

Welchen der drei genannten AVR würdet ihr nehmen? Internetradio ist ja schon recht interessant...
homecinemahifi
Inventar
#31 erstellt: 17. Okt 2012, 17:53
Ich würde den 573 nehmen oder den hier.
René22
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 17. Okt 2012, 18:01
Warum, wenn ich fragen darf?
Tendiert hab ich zum 671, da dieser abverkauft wird und für das gleiche Geld wie der 573 zu haben ist - knapp 500€ wäre mir hier zu viel.

mfg


[Beitrag von René22 am 17. Okt 2012, 18:02 bearbeitet]
homecinemahifi
Inventar
#33 erstellt: 17. Okt 2012, 18:03
Der 671 ist natürlich für den Preis sehr gut. Habe bloß gemeint wenn kein großer Preisunterschied zwischen den beiden währe, hätte ich den 673 genommen. Aber so ein großer Unterschied wird es nicht geben. Hol dir den 671 der ist eine gute Wahl.
René22
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 17. Okt 2012, 19:12
Danke - hab ihn erstmal bestellt... Hoffe, dass das Problem wie mit dem Onky nicht auftritt.
Werd auf jedenfall berichten.
René22
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 20. Okt 2012, 09:54
So der Yamaha ist angekommen und alles ist angeschlossen. Bevor ich alles mit dem Mikro einmessen konnte, hab ich mein Testsender RTL laufen lassen und alles per HDMI übertragen.
Es dauerte nicht lang, da fingen die Tonaussetzer wieder an - demnach kann man den AVR ausschliessen.

Ob ich den Yamaha wieder zurückschicke oder behalte, weiß ich noch nicht. Die Funktionen des Yamaha gefallen mir schon - müssen nur mal getestet werden. Vor allem das Internetradio.

Jetzt brauch ich ein HD-Sat Receiver der DD übertragen kann. Erst dann weiß ich ob es am PC selbst, oder an der SAT Anlage bzw Signal liegt.

PS: Hab nun den direkten Vergleich: Der Klang ist für meinen Geschmack beim Onkyo besser. Dafür die Ausstattung beim Yamaha.

mfg
BlueMöhre
Stammgast
#36 erstellt: 23. Okt 2012, 09:48

René22 schrieb:
... demnach kann man den AVR ausschliessen.


Sag ich doch =) Wärst mal bei der Lösung mit dem optischen Kabel geblieben... wäre günstiger =P
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung 5.1 Surround System für neues Eigenheim
Chris_Bo am 08.03.2018  –  Letzte Antwort am 10.03.2018  –  9 Beiträge
5.1 fürs neue Eigenheim
Laudarius am 18.04.2020  –  Letzte Antwort am 18.04.2020  –  3 Beiträge
Kaufberatung 5.1(+2) TV/Musikecke im neuen Eigenheim
BenTheBig am 02.09.2015  –  Letzte Antwort am 07.09.2015  –  30 Beiträge
Receiver fürs Eigenheim (mehrere Zimmer unabhängig beschallen)
Frostisoo am 05.11.2016  –  Letzte Antwort am 05.11.2016  –  9 Beiträge
Absegnung 5.1 System für neues Haus
watercool am 03.02.2009  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  10 Beiträge
5.1 System bis 500? ohne AVR
ckjakcs am 11.02.2020  –  Letzte Antwort am 14.02.2020  –  18 Beiträge
Suche 5.1 System Kellerkino + Hilfe bei Raumaufteilung
MdMmDs am 05.10.2018  –  Letzte Antwort am 22.06.2019  –  3 Beiträge
Suche 5.1 System
Aberatmaschin am 01.06.2010  –  Letzte Antwort am 01.06.2010  –  2 Beiträge
suche Kaufberatun 5.1 System
-oxx- am 15.07.2007  –  Letzte Antwort am 15.07.2007  –  3 Beiträge
Suche noch 5.1 System
666company am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2008  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.869 ( Heute: 19 )
  • Neuestes MitgliedTheInformatican
  • Gesamtzahl an Themen1.496.275
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.447.681

Hersteller in diesem Thread Widget schließen