Sub für offenes Wohnzimmer bis 2000€ gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
litespeed_
Neuling
#1 erstellt: 13. Mai 2013, 20:43
Hallo,
wir suchen für unser Wohnzimmer mit offener Küche ca. 36qm den perfekten Subwoofer für 60/40 Film/Musik

Die Frontlautsprecher sind 3x NuVero 5.
Rear 2x Elac 301.2 alles an einem Onkyo TX NR 906.
Ich wollte zuerst den NuVero AW 13 , habe dann aber gelesen das er nicht so gut für größere Räume geeignet sein soll.
Nun schwanke ich zwischen dem Velodyne SPL 1200 Ultra und dem SVS SB 13 Ultra
Der SVS hat keine Fernbedienung und die Einstellung auf der Rückseite.
Ist das ein Hindernis?
Meiner Frau würde der Velodyne besser gefallen weil er kleiner ist.
Ich hätte auch mit dem SVS keine Probleme


[Beitrag von litespeed_ am 13. Mai 2013, 20:46 bearbeitet]
Harlisto
Stammgast
#2 erstellt: 13. Mai 2013, 21:03
Ich hatte vor dem SB13-Ultra den Nubert AW-991, der war optisch schon ein ziemlicher Klotz, klanglich sieht er kein Land gegen den SVS.

Dieser ist jetzt auch nicht gerade klein, aber noch absolut wohnzimmertauglich, durch seine würfelförmige Erscheinung in Klavierlack hochglanz passt er gut ins Ambiente eines WZ.

Einmal richtig eingestellt, musst Du an das Panel ja nicht mehr ran, von daher vermisse ich keine FB wie am Velodyne oder Nubert.

Ich habe mich für den SB13-Ultra entschieden, weil er das Top-Modell der geschlossenen Baureihe ist, nicht so riesig, nicht so schwer wie die PB`s und von der Performance für mich absolut ausreichend, auch was den Tiefgang angeht, die Präzision und den Punch sowieso.

Also: machen, SVS kaufen!

SVS ist zwar nicht eben billig, aber wenn ich sehe, was Velodynes neu kosten, sind sie fast schon ein Schnapper..... .

Der Sunfire HRS-12 soll auch sehr präzise und musikalisch sein, aber für Deinen Raum ist er schon fast zu klein, würde ich denken.

Alberto (KiL) hat übrigens auch noch einen XTZ99W12.18ICE zum Verkauf stehen, den kann ich auch sehr empfehlen, sieht chic aus, dabei auch TOP-Performance und -PLV! Da sparste sogar noch etliche Euros und machst ne schöne Reise mit Frauchen - oder holst noch nen zweiten XTZ dazu......


[Beitrag von Harlisto am 13. Mai 2013, 21:13 bearbeitet]
litespeed_
Neuling
#3 erstellt: 14. Mai 2013, 16:35
Den XTZ kannte ich noch nicht.

Eigentlich wollte ich ja einen geschlossenen Sub , wegen der besseren Musik Wiedergabe .
Was auch noch wichtig ist ich habe meiner Frau großspurig erzählt das unser neuer Sub nicht mehr so dröhnt wie der alte Jamo D6 Sub.
Antimode kannte ich noch nicht.
Der Velodyne würde sich ja selbst einmessen. Wenn es klappt super
Den SVS müsste man noch selbst einstellen .
Ich stelle mir den Kampf gegen die Moden nicht so einfach vor.
Harlisto
Stammgast
#4 erstellt: 14. Mai 2013, 17:41
Haste schon ein Angebot für den SPL 1200?

Ganz billig ist der ja nicht, ob da 2k reichen??

Bei Klang im Lot würdest Du zu dem SVS SB-13Ultra sicher auch noch ein Antimode gegen die Raummoden dazubekommen, Alberto kann bestimmt ein sehr interessantes Package schnüren.......

PS: Mein Bruder hat mir heute erzählt, dass sein Velo SPL ordentlich rumst und dass dabei die Gläser klirren, so ganz das Wahre scheint die integrierte Einmessung auch nicht zu sein, wenn es doch scheppert. Oder der Fehler sitzt wieder mal vorm Rechner.....


[Beitrag von Harlisto am 14. Mai 2013, 17:56 bearbeitet]
litespeed_
Neuling
#5 erstellt: 14. Mai 2013, 17:46
Bei Stassen Hifi gibt's ihn für1750€
Harlisto
Stammgast
#6 erstellt: 14. Mai 2013, 17:57
Den Velo? Neu?

Kostet der nicht so was um 2.5k?
Ohrenschoner
Inventar
#7 erstellt: 14. Mai 2013, 18:04
Bei ibäh gibts grad nen ASW 800 von B&W !
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 14. Mai 2013, 18:19
Interessant was hier so alles an Subwoofer zur Sprache kommt und das ein ca. 36qm Raum
nur Subwoofer ab einer bestimmten Größe bzw. Preisklasse zulässt, ist mir auch neu!

Bei mir hat ein Jamo Sub 660 für mein insgesamt 70qm großes WZ mit 3 mtr. Deckenhöhe
völlig ausgereicht und bei mir musste er die RF7 adäquat unterstützen, die an sich schon vier
25cm Chassis mitbringt, sehr Bass potent ist und Pegel deutlich über der 110db Marke abliefert.
Letztendlich ist es aber der Klipsch SW115 geworden, der bei Film doch noch eine Schippe drauf
gelegt hat und auch bei Musik mit einem präzisen, unaufdringlichen und druckvollen Tiefbass überzeugt
hat, beide Modelle bieten ein vorzügliches PLV und für den Preis eines SVS oder Velo kann man
sich ein DBA aufstellen und spätestens dann sehen die beiden ganz schön alt aus, obwohl ich der
Meinung bin, das sie sich auch als Einzelkämpfer nicht vor den überteuerten Kisten verstecken müssen.

Ach ja, auf das Antimode kann ich verzichten, weil mein Onkyo 5009 den Audyssey MultiEQ XT32
verbaut hat, diese Variante wäre auch denkbar für 2000€ oder weniger (Onkyo 818), wenn man sich
nicht einfach so auf einen überteuerten Sub einlässt, ohne mal eines der von mir genannten Modelle
in den eigenen 4 Wänden gegen gehört zu haben, aber letztendlich muss das jeder für sich selbst entscheiden!

Saludos
Glenn
litespeed_
Neuling
#9 erstellt: 14. Mai 2013, 18:20
Ich gehe davon aus das der Veol neu ist , es steht nichts anderes auf der Seite.

Wäre echt blöd wenn der Velo nach der auto Einmessung dröhnt, weil man kann ja nicht manuell korrigieren.
SPL 1200 Ultra und Antimode macht man so was?
Harlisto
Stammgast
#10 erstellt: 14. Mai 2013, 18:24
Mindestens doppelt gemoppelt (und bezahlt), glaube nicht, dass das Sinn macht......
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 14. Mai 2013, 18:37
Beim Antimode (außer DC 2.0) kannst Du auch nichts nachträglich korrigieren,
das nur mal so am Rande und nur weil es doppelt gemoppelt ist, muss es nicht
wirkungsvoller sein!

Aber nochmal ein Tipp, einen Subwoofer für 2000€ testest man vor dem Kauf nicht nur beim
Händler sondern auch in den eigenen 4 Wänden, weil der Raum, die Aufstellung und der
Hörplatz den Gesamtklang erheblich mit bestimmen!

Also manche Leute hier wollen echt ihr Geld zum Fenster raus schmeißen, aber man braucht
sich ja nur die Verkaufsportale anschauen, oder hier im Forum umschauen, aber Du wärst dann
auf jeden Fall in großer Gesellschaft!

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
5.1 System für offenes Wohnzimmer gesucht, Preisbereich 2000-3000?
retrok94 am 19.07.2016  –  Letzte Antwort am 21.07.2016  –  5 Beiträge
Kaufberatung für offenes Wohnzimmer
Macoon am 04.09.2019  –  Letzte Antwort am 05.09.2019  –  15 Beiträge
Gute Soundbar für offenes Wohnzimmer gesucht!
d.t.p am 12.11.2014  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  7 Beiträge
Sound-Update für offenes Wohnzimmer gesucht
tukane am 09.10.2019  –  Letzte Antwort am 09.10.2019  –  7 Beiträge
Surround für offenes Wohnzimmer
renzge am 11.11.2010  –  Letzte Antwort am 22.12.2010  –  8 Beiträge
Suche Subwoofer für offenes Wohnzimmer
feelloved am 24.10.2013  –  Letzte Antwort am 26.10.2013  –  49 Beiträge
Soundbar/Sounddeck für offenes Wohnzimmer?
benqi. am 29.06.2020  –  Letzte Antwort am 03.07.2020  –  8 Beiträge
Anlage bis 2000 euro gesucht
straightflush am 15.11.2008  –  Letzte Antwort am 15.11.2008  –  2 Beiträge
5.1 Lautsprecher gesucht bis 2000?
strako am 13.01.2011  –  Letzte Antwort am 17.01.2011  –  5 Beiträge
Neue Lautsprecher für 10m² offenes Wohnzimmer
DocMcBain am 21.10.2020  –  Letzte Antwort am 21.10.2020  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.275 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedberneo
  • Gesamtzahl an Themen1.497.088
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.462.818