5.1 Kompaktlautsprecher (Brüllwürfel)

+A -A
Autor
Beitrag
sPaCeMoNk3y
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 17. Jul 2013, 10:43
Hallo Community,

gesucht werden Lautsprecher in der Kompaktgröße (s. Größe der Teufel Consono).
Der Preis soll hierbei eine Nebenrolle spielen. Gibt es klanglich "gute" Brüllwürfel? Wenn ja, welche und von welchem Hersteller?

Der Raum ist ca. 50m² groß und ungefähr so geschnitten:
2013-07-17_1231
D. h. also, dass nur ein Teil des Raums mit Klang gefüllt werden muss, wobei leider eine Seite offen ist (rechts).

Was könnt ihr empfehlen? Spontan bin ich auf die B&W MT-60D, H/K HKTS 65 und die Bose T20 gestoßen. Gibt es auf dem Sektor noch bessere / höherwertige Boxen? Per se sind Brüllwürfel ja keine High-End-Produkte. Was kann man zu B&O sagen?

Schön wäre es noch, wenn es sie auch in weiß gäbe und vl. wireless. Das wären aber nur Features, keine Must-Haves.

Den Receiver würde ich dann je nach Empfehlung natürlich extra ordern.

Aufgrund des Abstands zur Rückwand (ca. 1,5m) würde sich vl. auch ein 7.1 System anbieten, was denkt ihr?

Danke
sPaCe


[Beitrag von sPaCeMoNk3y am 18. Jul 2013, 12:58 bearbeitet]
Schlumpfbert
Inventar
#2 erstellt: 17. Jul 2013, 10:59
Wenn es wirklich kleine Würfel sein müssen, dann käme als Alternative z.B. noch die Canton Movie Serie in Frage, KEF 3005, Cabasse Eole 3, und es gibt noch weitere.
electroman_25
Stammgast
#3 erstellt: 17. Jul 2013, 11:03
Wenn du wirklich das Geld hast, dann rate ich dir klar zu b&o! Da gibt es nichts zu meckern, ausser halt beim Preis/Leistungsservice.

Zum Beispiel gibt es da das neue BeoLab 14 Set. Sieht hammermässig aus und klingt auch verblüffend gut für diese Grösse!


[Beitrag von electroman_25 am 17. Jul 2013, 11:10 bearbeitet]
sPaCeMoNk3y
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Jul 2013, 11:28

Schlumpfbert (Beitrag #2) schrieb:
Wenn es wirklich kleine Würfel sein müssen, dann käme als Alternative z.B. noch die Canton Movie Serie in Frage, KEF 3005, Cabasse Eole 3, und es gibt noch weitere.


Und meine oberen eingeschlossen was wären so deine Favoriten?


electroman_25 (Beitrag #3) schrieb:
Wenn du wirklich das Geld hast, dann rate ich dir klar zu b&o! Da gibt es nichts zu meckern, ausser halt beim Preis/Leistungsservice.

Zum Beispiel gibt es da das neue BeoLab 14 Set. Sieht hammermässig aus und klingt auch verblüffend gut für diese Grösse!


Wenn die gut klingen kann man auch darüber nachdenken. Sind das normale Passivboxen oder sind diese aktiv. So wie ich der verstehe, hat jede Box ein Kabel zum Subwoofer und die Boxen hängen somit nicht am AV-Receiver? Und fehlt da nicht ein Center? Kann man für 7.1 noch 2 einzelne nachkaufen?


[Beitrag von sPaCeMoNk3y am 17. Jul 2013, 11:38 bearbeitet]
electroman_25
Stammgast
#5 erstellt: 17. Jul 2013, 23:45
Also ich habe mich ehrlich gesagt unzureichend mit diesem Lautsprecher System befasst, um dir eine detaillierte Antwort auf deine Fragen geben zu können. Ich habe das Set lediglich schon gehört, und war sehr angetan. So wie ich das verstanden habe sind die vier Lautsprecher passiv und mit dem aktiven Subwoofer, der als Verstärker für die LS dient, verbunden. Da das Set vorwiegend wahrscheinlich mit b&o TV betrieben wird, und die den Center schon eingebaut haben, wirst du den noch separat dazu kaufen müssen. Ich denke das sollte schon gehen, doch geh doch einfach mal in ein b&o Fachgeschäft und kläre da deine Fragen ab. Sollte keines in deiner Nähe vorhanden sein, könnte auch ich mal bei meinem Händler vorbeischauen und ihm deine Fragen stellen
plyr2153
Inventar
#6 erstellt: 17. Jul 2013, 23:56
Hallo,
es gibt keine "Brüllwürfel" die annähernd so klingen wie geile LS-
Luftbewegung=Membran ist durch nichts zu ersetzen!
Grüsse Reiner
sPaCeMoNk3y
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Jul 2013, 05:32
Das ist mir doch klar aber trotzdem gibt es sicher auch bei Brüllwürfeln Klangunterschiede...
wolf131fusion
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Jul 2013, 05:57
Hhmm 50 qm wollen beschallt werden. Mein Vorschlag: Besuche ein Konzert. Es langt ein Violinquartett. Möglicherweise gibt es eine CD dieser Musik. Und dann vergleiche Anlagen.
Apalone
Inventar
#9 erstellt: 18. Jul 2013, 06:13

sPaCeMoNk3y (Beitrag #7) schrieb:
Das ist mir doch klar aber trotzdem gibt es sicher auch bei Brüllwürfeln Klangunterschiede...


Natürlich! Aber für eine hochwertige Wiedergabe sollten die LS auf jeden Fall ab 100 Hz voll belastbar sein. Das macht eigentlich jede hochwertige Kompaktbox im HiFi-Bereich lockerst. Gleichzeitig muss man akzeptieren, dass volle 100 Hz Minimum nicht mit Lautsprechern der Größe 10 x 10 cm ("Brüllwürfel") machbar ist.

Wenn man wirklich hochwertige Wiedergabe auch mit kompakten Gehäusen wünscht, muss man so Pi mal Daumen 25 bis 35 cm Gehäusefronthöhe schon akzeptieren. Da knapp 30 cm aber auch nur DIN A 4 sind, finde ich das jetzt nicht so einschränkend.

6 Stück von (zB!)

Dynaudio DM 2/6
PSB Imagine Mini
Heco MC 100

und man hat ein LS-System, dass ALLE Brüllwürfelanlagen an die Wand spielt.

Die genannten LS sind die eher preiswerteren mit gutem P/L-Verhältnis. Das ist natürlich noch ausbaubar... Aber für den Anfang reichen die einfachen Dinger.
sPaCeMoNk3y
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 18. Jul 2013, 06:32
Da das nicht für mich ist (habe Teufel Viton 71 mk2 aus deinen genannten Gründen) sondern für eine moderne, neue Wohnung in der es auch um Ästhetik geht und die Bewohner (sprich Eltern) eben nicht solch große Boxen wünschen, komme ich ja hierher, da ich auf vl. wenige Geheimtipps in Kompaktgröße gehofft habe.


[Beitrag von sPaCeMoNk3y am 18. Jul 2013, 06:34 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#11 erstellt: 18. Jul 2013, 06:36

sPaCeMoNk3y (Beitrag #10) schrieb:
.....und die Bewohner (sprich Eltern) eben nicht solch große Boxen wünschen, komme ich ja hierher, da ich auf vl. wenige Geheimtipps in Kompaktgröße gehofft habe. :hail



wenn 25 cm zu groß ist:

No way!
plyr2153
Inventar
#12 erstellt: 18. Jul 2013, 07:40

sPaCeMoNk3y (Beitrag #10) schrieb:
Da das nicht für mich ist (habe Teufel Viton 71 mk2 aus deinen genannten Gründen) sondern für eine moderne, neue Wohnung in der es auch um Ästhetik geht und die Bewohner (sprich Eltern) eben nicht solch große Boxen wünschen, komme ich ja hierher, da ich auf vl. wenige Geheimtipps in Kompaktgröße gehofft habe. :hail

Hallo,
sag doch direkt, das Du verheiratet bist
denke die Empfehlungen von meinen Vorredner sind schon sehr,sehr gut (vor allen Dynaudio)
Grüsse Reiner
sPaCeMoNk3y
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 18. Jul 2013, 08:23
Da hast du mich falsch verstanden: Ich habe mir keine Restriktion in Größe oder Form auferlegt und mir ein Viton 71 mk2 vor ca. 5 Monaten zugelegt. Meine Eltern hingegen ziehen in eine neue große moderne Wohnung und ich will ihnen bei der Auswahl helfen. Allerdings wollen sie nur Boxen in Kompaktgröße und bestmöglichem Klang in der Größe. Geld ist dabei zweitrangig, sondern im Vordergrund steht die o. g. Punkte unter einen Hut zu bekommen...

Daher also: was sind die vermeintlich besten (Probe hören muss man dann eh) Boxen?
- kompakt
- bester Sound
- wenn möglich weiß
- wenn möglich Funk

Die letzten 2 Punkte greifen also nur, wenn es zwei ebenbürtige nach Punkt 1 und 2 gibt :-)
plyr2153
Inventar
#14 erstellt: 18. Jul 2013, 08:30
sPaCeMoNk3y
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 18. Jul 2013, 08:53
Okay, danke. Ich merke schon: kleiner wirds nicht ;-)
Einen Tipp in der Größe der o. g. B&W oder KEF hast du nicht noch zufällig?

Zudem: Wie kann man daraus ein 5.x-System basteln?


[Beitrag von sPaCeMoNk3y am 18. Jul 2013, 09:00 bearbeitet]
plyr2153
Inventar
#16 erstellt: 18. Jul 2013, 09:00
Hallo,
nein ich denke im "drahtlosen" Bereich gibt es momentan wirklich nichts besseres.
Wenn Du die "Live" siehst ist es das schönste Möbelstück im Raum.
Dynaudio baut nicht nur Boxen sondern auch Möbel-
Grüsse R einer
sPaCeMoNk3y
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Jul 2013, 09:07
Die Xeo 5 sind schon vorhanden, nun ging es aber um eine dezente 5.1-Lösung...


[Beitrag von sPaCeMoNk3y am 18. Jul 2013, 09:09 bearbeitet]
plyr2153
Inventar
#18 erstellt: 18. Jul 2013, 09:16

sPaCeMoNk3y (Beitrag #17) schrieb:
Die Xeo 5 sind schon vorhanden, nun ging es aber um eine dezente 5.1-Lösung...


Hallo,
sicher!!(hast nen geilen Lieferservice) Habe ich nicht gelesen.
Bei 5.1. wären 5 identische Boxen das Optimum.(Center sollte dann auch ein Dynaudio sein)
Beim Sub kann man da abweichen (Dynaudio sind da sehr gut aber das P/L Verhältnis stimmt da nicht ,kenne da nicht dtie Ansprüche!
sPaCeMoNk3y
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 18. Jul 2013, 09:21
Na ja ich habe die Xeo 5 nicht erwähnt, weil es ja jetzt zu der HiFi-Lösung um eine 5.1-Lösung geht. Und da Dynaudio ihr Wireless-System so konzipiert hat, dass pro Raum nur Stereo geht, nützen die Xeo 5 rein gar nichts. Da sind Sonos und Raumfeld weiter.

Also back to topic: Kompaktanlage in der Größe B&W MT-60D. Wireless und weiß nachrangig.
plyr2153
Inventar
#20 erstellt: 18. Jul 2013, 09:26
Hallo,
Du fragst hier nach Brüllwürfeln und besitzt ne XEO.
Hör auf uns zu vera....!
Grüsse Reiner!
sPaCeMoNk3y
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 18. Jul 2013, 09:33
Was verstehst du nicht: Ich besitze hier gar nichts außer meine Viton. Für die besagte Wohnung wurden Xeo 5 bestellt. kA, ob die schon geliefert wurden. Darum gehts aber auch nicht, WEIL man die nicht in ein 5.1 / 7.1 integrieren kann. Dank wireless und dem Transmitter, der nur max. Stereo pro Raum kann.

ALSO ist man nun auf der Suche nach einem kompakten, unauffälligen 5.1/7.1-System, damit der Raum nicht mit Boxen zugepflastert wird. Zudem werden aufgrund der Größe des Raums die Xeo 5 nicht links und rechts neben dem TV stehen. Daher ja auch wireless...

Ich verarsche hier also gar keinen...

Und ich finde ich auch nicht, dass das schwer zu verstehen war.

Außerdem gibt es einen Unterschied, wenn man mit High-End-Boxen Musik hören will oder eine 5.1-Anlage fürs Heimkino sucht.


[Beitrag von sPaCeMoNk3y am 18. Jul 2013, 09:48 bearbeitet]
plyr2153
Inventar
#22 erstellt: 18. Jul 2013, 10:53

sPaCeMoNk3y (Beitrag #17) schrieb:
Die Xeo 5 sind schon vorhanden, nun ging es aber um eine dezente 5.1-Lösung...

Hey,
die Aussage ist dann schon suboptimal !

Denke der Ton macht die Musik!!
Ich bin hier raus-denke auch die anderen Mitglieder tun sich da sehr schwer!!
Grüsse
sPaCeMoNk3y
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 18. Jul 2013, 11:06

plyr2153 (Beitrag #22) schrieb:

sPaCeMoNk3y (Beitrag #17) schrieb:
Die Xeo 5 sind schon vorhanden, nun ging es aber um eine dezente 5.1-Lösung...

Hey,
die Aussage ist dann schon suboptimal !

Denke der Ton macht die Musik!!
Ich bin hier raus-denke auch die anderen Mitglieder tun sich da sehr schwer!!
Grüsse

Eigentlich war das ein rein informeller Austausch und als solcher ohne Zwischentöne eine Ergänzung.

Wie eingangs erwähnt ging es um 5.1, daher ist es, denke ich, egal ob sie nun schon physisch dort stehen, gerade auf dem Lieferweg sind oder nicht versandt :-) Sie sind fein raus, weil Stereo.

Da ich aber niemals die Intention besaß wen zu verarschen, das wäre auch zu viel Arbeit für nichts, war ich natürlich jetzt etwas verärgert ob deiner Unterstellung...
Sry
electroman_25
Stammgast
#24 erstellt: 18. Jul 2013, 11:10
Wären die b&o's keine Option für dich? Ich denke die erfüllen fast alle deine Vorgaben! Klein, gut klingend, weiss und echte Designer-Stücke! Naja ich werde nicht ganz schlau aus dir, wenn du nicht auf Beiträge eingehst...
sPaCeMoNk3y
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 18. Jul 2013, 11:23
Ja, ich habe die in die Auswahl aufgenommen. Am Wochenende werde ich dann Zeit haben im HiFi-Geschäft Probe zu hören und noch zu B&O zu fahren.

Aber bevor ich das mache wollte ich nur diverse Empfehlungen zusammentragen, damit man auch eine gewisse Auswahl hat. Einige werden dann sicher schon aus Designgründen rausfliegen.

Zu den B&O habe ich mich ein wenig schlauer gemacht: Es gibt 2 Ausführungen, für welche, die ein B&O-TV besitzen und für welche ohne B&O-TV.

Die ohne TV sind dann ein 5.1-Set, man bekommt also eine Box mehr (kostet auch ca. € 300 mehr). Und da die Boxen über den Subwoofer laufen, kann man leider nur max. 5.1 installieren, wobei sich der Raum ja für 7.1 anbieten würde.

Man kann ja mal fragen, ob man noch 2 extra kaufen kann und die direkt an den Receiver hängen kann. Oder ob man gar alle 5/7 ohne Umwege über den Receiver betreiben kann. Schließlich sieht es so aus, als ob der Sub nur so etwas wie eine Kabelverlängerung ist und ob man wirklich alle Kabel abgehend vom Sub haben will ist ja noch eine andere Frage.

Hier die Anschlussmöglichkeiten: http://www.bang-oluf...udspeakers/beolab-14


[Beitrag von sPaCeMoNk3y am 18. Jul 2013, 11:26 bearbeitet]
electroman_25
Stammgast
#26 erstellt: 18. Jul 2013, 13:51
Sieht eigentlich schon danach aus, als ob man die LS auch direkt an den AV Receiver anschliessen könnte...
Höramateur
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 23. Apr 2014, 05:30
Hallo, darf ich fragen, welche Boxen es geworden sind? Ich bin (auch) auf der Suche nach sehr kompakten Rear-LS.
plyr2153
Inventar
#28 erstellt: 29. Apr 2014, 22:58
Hallö-
natührlich Dynaudio oder?
LG Reiner
sPaCeMoNk3y
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 30. Apr 2014, 08:04
Hi,
die Entscheidung ist gegen eine 5.1-Anlage gefallen. Der Grund war simpel: man wollte dich den Raum damit nicht "zukleistern".

Daher wurde eine Sonos SoundBar geholt (ächz, was ein grottiger Klang) und ein Paar Xeo:5 für Stereophonie. Das zusammen gepaart mit einem NAS, einer Sonos Bridge und einen weiteren Sonos Connctor (zu den Xeo:5/dem Transmitter).

Die Dynaudio klingen gut, sind aber groß, eine keine Surroundboxen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gibt es gute "Brüllwürfel" ? Wenn ja welche?
Magnum1005 am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 03.05.2008  –  119 Beiträge
Brüllwürfel gesucht! ;)
marcel`compact am 08.10.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2011  –  16 Beiträge
B & W MT-60D alternativen oder kaufen?
markauswien am 21.04.2015  –  Letzte Antwort am 12.01.2018  –  7 Beiträge
Alles Brüllwürfel oder was?
debro am 31.07.2007  –  Letzte Antwort am 02.08.2007  –  6 Beiträge
Brüllwürfel gesucht
hagen_fenris am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 13.09.2012  –  20 Beiträge
5.1: B&W MT-60D / MT-50, Dali Pico oder KEF 305
rosemeyer2 am 16.04.2017  –  Letzte Antwort am 18.05.2018  –  11 Beiträge
Wann sind Brüllwürfel Brüllwürfel
RIPman am 21.05.2013  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  13 Beiträge
Teufel Concept S oder H/K HKTS 8 ?
KarlArsch28 am 13.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.12.2007  –  3 Beiträge
AVR für B&W MT-60D
gerka_muc am 07.10.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2013  –  2 Beiträge
Kaufberatung 5.1 Heimkino. Brüllwürfel!
el_davido am 17.10.2013  –  Letzte Antwort am 23.10.2013  –  16 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder898.051 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedInitialnick_Seb
  • Gesamtzahl an Themen1.496.618
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.453.901