Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Subwoofer für Dali Zensor Reihe

+A -A
Autor
Beitrag
bowflow24
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Jan 2017, 13:39
Hallo,

ich habe momentan ein altes Bose Aucoustimass 5 2.1 System als Front....
Um langsam auf 5.1 zu kommen, habe ich nun erstmal zwei Dali Zensor 1 für hinten und den Dali Vocal Center geholt, weil diese erstmal realtiv günstig waren.

Naja am liebsten würde ich die Front(also das Böse) auch direkt verbannen, aber da gibt es zwei Probleme:

1) Die Dali Zensor 5 hab ich Probe gehört (im Laden) und die waren mir einfach zu dünn, wenn dann Zensor 7. Leider gibt's da einmal das Geld (schluck, aber daran kann hier ja keiner was ändern) und aber ein Platzproblem!

2) Der Subwoofer aus der Reihe erscheint mir extrem teuer. 500€ für den E9 und sogar ~650€ für den E12. Hilfe das ist doch nur ein Bass möchte ich da sagen. Irgendwie scheint mir hier einfach zuviel verlangt zu werden. Geht da nicht ein günstigerer Sub im bereich 200€ genausogut?

3) Das Platzproblem. Naja Dali Zensor 3 + Sub kann das ähnlich gut sein wie Dali Zensor 7 + Sub?
Platztechnisch wäre das natürlich super. Aber wenn ich da nun schon soviel Geld ausgebe, dann muss es sich auch deutlich von meinem alten Bose abheben (und jetzt bitte nicht pasuchal: Bose ist immer dreck, deshalb ist es perse sowieso besser. Die kleinen Dinger sind echt erstaunlich was da rauskommt. Trotzdem kein Vergleich zu den 1,2m Boxen JVC meiner Eltern die einfach vieeeel satter klingen, schon 20 Jahre alt aber klingen super--> trotzdem solche Brummer kann ich nicht stellen leider, aber mit einem Sub geht es ja vielleicht auch kleiner und den Sub versteckt man.....
rumper
Inventar
#2 erstellt: 10. Jan 2017, 13:46
Die Zensor 3 sollten mit richtig eingebundenem Sub den großen Zensoren in nichts nachstehen.

200€ für einen "ordentlichen" Sub ist jedoch etwas "mager". Wenn du jedoch eh vor hattest dir die Zensor 7 zu kaufen könntest du ja das gesparte Geld (beim Kauf der Zensor 3) in den Subwoofer stecken.

Was willst du überhaupt erreichen? Hörst du mehr Musik oder schaust du mehr Filme? Hast du ein Foto von der Raumsituation? Dann könnte man sehen ob du überhaupt Platz für Stand LS hättest.

danyo77
Inventar
#3 erstellt: 10. Jan 2017, 13:46
Alle drei "Probleme", eine Lösung: ein guter Sub. Ja, der wird etwas kosten, aber damit klingt die 5 auch nicht mehr "dünner" als die 7er, damit kann auch eine 3 gut funktionieren (wir wissen allerdings noch überhaupt nichts zum Raum...was also wahrscheinlich am Besten funktioniert, kann momentan noch niemand erahnen...).

Sub "verstecken" ist keine gute Idee. Man stellt ihn da, wo er am Besten funktioniert. Oft ist das - schon wegen der Laufzeitunterschiede - zwischen der Front...

Du musst übrigens beim Sub nicht bei Dali bleiben. Ich würde mich eher bei SVS, XTZ, Klipsch etc umtun... http://av-wiki.de/subwoofer
snorti
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 10. Jan 2017, 13:54
Also ich würde auch eher zu einem Sub von SVS oder Klipsch raten. Da ist das Preis Leistungs Verhältnis deutlich besser.

Und dann eher die Zensor 3 + Sub. Dann bist du in deinem Raum auch deutlich flexibler als wenn du dir jetzt die Zensor 7 holst die auch schon ordentlich Druck machen können aber halt nicht so flexibel sind wie eine Kompaktbox und Sub.
JULOR
Inventar
#5 erstellt: 10. Jan 2017, 14:12

habe ich nun erstmal zwei Dali Zensor 1 für hinten und den Dali Vocal Center geholt, weil diese erstmal realtiv günstig waren ...
Die Dali Zensor 5 hab ich Probe gehört (im Laden) und die waren mir einfach zu dünn, wenn dann Zensor 7. Leider gibt's da einmal das Geld (schluck, aber daran kann hier ja keiner was ändern) und aber ein Platzproblem!

Das ist leider vom falschen Ende aufgezäumt. Erst sucht man sich die Hauptlautsprecher, die einem klanglich gefallen, dann passenden Center und Rears dazu. Nun hast du den Salat, dass dir die Front klanglich nicht gefällt oder zu groß ist. Lautsprecher findet man nur durch probehören und nicht durch Angebote. Die sucht man dann, wenn man weiß, was man will.


Hilfe das ist doch nur ein Bass

So ein Bass ist ein aktiver Lautsprecher, d.h. mit Verstärker, verschiedenen aktiven Klangregelungen und natürlich auch ein speziell konstruierter Treiber. Also mehr als nur eine große Membran.

Wahrscheinlich löst ein Sub deine Probleme, dann würde ich die Zensor 5 oder sogar 1 einer Zensor 3 bevorzugen. Zwar schmaler, hat aber identische Chassis wie der Center. Geht aber nur, wenn du sie stellen kannst. Bilder und Skizze vom Raum wären hilfreich.

Bei knapper Kasse bin ich ganz bei meinen Vorrednern und würde lieber die Zensor 1 nehmen und das Geld in einen besseren Subwoofer stecken.

Oder die Zensor ist einfach der falsche Lautsprecher.
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 10. Jan 2017, 14:25

snorti (Beitrag #4) schrieb:
Und dann eher die Zensor 3 + Sub.


Nöö, die 1er + Sub sage ich. Was soll die 3er mit Sub besser machen als die 1er?

Also im Heimkino mit Sub entweder 1er oder 5er als Front


[Beitrag von Fuchs#14 am 10. Jan 2017, 14:25 bearbeitet]
dejavu1712
Inventar
#7 erstellt: 10. Jan 2017, 14:56
Zum Dali Zensor Vokal passt am besten die Zensor 5, wenn die zu dünn klingt nimmt man einen
Subwoofer dazu, der bei Surround mMn sowie dazu gehört, übrigens gilt das auch bei der Zensor 7.

Natürlich kann man auch die 3er nehmen, allerdings braucht die Stands und benötigt daher ähnlich
viel Platz wie die 5er, bei der 1er mag das anders aussehen, die kann man sogar direkt an der Wand
betreiben, was sich klanglich durchaus positiv auswirken kann, am besten einfach zu Hause testen.

Mein Subwoofer Tipp, SaxxTec DS 10 oder DS 12 (gibt es oft als B-Ware noch etwas günstiger).
bowflow24
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 10. Jan 2017, 16:53
Danke Euch allen schonmal....

Also der Raum:
Wie gesagt komplett ungeeignet eigentlich für vernünftiges 5.1, aber das ist nunmal so. Und vor allem kann ich an den Positionen wo die lautsprecher stehen werden letztlich nur wenig machen:

30qm
----TÜR----------------------------TÜR------|
| FL TV/Center FR |
| AVR|
| |
| |
| BL Sofa BR|
|-------------------------------------------------|

Die BL kann eventuell noch etwas mehr Richtung Sofa....
Gerade bei FR ist eigentlich gar kein Platz für einen Standlautsprecher, der müsste dann auf die linke Seite der Tür dort.....

AAAABER: Ich gehe mal davon aus, dass wir eh nicht länger als 2 Jahre noch in dieser Wohnung sind, deshalb wäre es auch quatsch nun aufgrund dessen alles zu planen. Die Boxen sollen trotzdem auch darüber hinhaus geplant werden (was danach kommt weiß man eh nicht)

Naja was höre ich:
Fernsehen/Film, allerdings sind die quellen eh auch oft nur Stereo per Multi CH und kein echtes 5.1.
Musik gleichermaßen und zwar alles von Pop bis Klassik und auch mal Techno.


Ihr seht, es soll eigentlich alles abdecken und da das nach den ansprüchen eines HIFI-Forum users eh nicht geht muss es eben ein guter kompromiss sein. Ich denke das geht aber auch....Sooo hoch sind meine Ansprüche auch nicht.....


Zensor 1, 3 oder 7 + SUB:
Also eines finde ich gerade recht verwirrend. Irgendwie scheint mir nach dem gesagten bisher als wäre es egal ob ich 1, 3, 5 oder 7 nehme weil die Membranen ja diesselben seien und die Kraft dann eh aus dem Sub kommt. Da frag ich mich dann aber doch wieso Leute dann überhaupt die 7+Sub kaufen, wenn die 3 +Sub genauso gut klingen. Das macht für mich keinen Sinn. Ich hatte die Kombi 5 + SUB und 7 + SUB im Laden mal verglichen und musste sagen, da klang 7+Sub einfach vieeel satter. Wieso weiß ich nicht war aber so. Ich wäre natürlich überglücklich wenn 3+Sub genauso wie 7+Sub klingen würde, denn das wäre dann platzmäßig optimal. Aber momentan kann ich mir das nicht so ganz vorstellen.....
Fuchs#14
Inventar
#9 erstellt: 10. Jan 2017, 17:01

weil die Membranen ja diesselben seien


Sind sie nicht!

Zensor 1 + 5 und Vokal = 5,25 Zoll
Zensor 3+7 = 7 Zoll


Wenn die Lautsprecher als Small betrieben werden und entsprechend getrennt werden macht es Sinn die 1er oder 5er zu nehmen
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 10. Jan 2017, 17:01
Du weisst ja auch nicht wie die Trennfrequenz für den Subwoofer eingestellt war oder hast Du das im Menü des AVR angeschaut? War die nämlich für die 5er zu niedrig eingestellt ist klar dass das mit der 7er "satter" klang. Könnte z.B ein Grund gewesen sein.
Ingo_H.
Inventar
#11 erstellt: 10. Jan 2017, 17:03
Und lt. Fuchs sind die Membrane doch nicht dieselben lese ich gerade.
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Jan 2017, 17:09
Standboxen machen bei Surround nicht immer Sinn.

Viele wünschen sich halt an der Front noch Reserven oder wollen Stereo ohne Sub hören, obwohl inzwischen Sub-Sat-Systeme im Vorteil sind (der Satellit kann ja auch eine getrennte Standbox sein). Ich würde sowas wie eine Zensor 5 oder 7 immer bei min. 60 Hz trennen, da ist ein gut aufgestellter und eingemessener Sub im Vorteil, auch wenn der Hauptlautsprecher vielleicht 40 Hz oder so schafft.

Auch stehen Standboxen meist stabiler als Kompakte auf Ständern. Das ist (bei der sowieso erforderlichen) freistehenden Aufstellung im Raum von Vorteil.

Surrounds und Center stehen dagegen oft auf einem Regal, hängen an der Wand etc., weil es nicht anders geht oder so praktischer ist.

Kann man auch die Stereo-LS nicht frei aufstellen, sind Standboxen kontraproduktiv.
JULOR
Inventar
#13 erstellt: 10. Jan 2017, 17:17

Gerade bei FR ist eigentlich gar kein Platz für einen Standlautsprecher, ...
Die Boxen sollen trotzdem auch darüber hinhaus geplant werden (was danach kommt weiß man eh nicht)

Genau. Und dann bist du mit Kompakten flexibler oder mit schmaleren Stand-LS. Trotzdem: wenn dir die Zensor 5 nicht gefallen und die 3er oder 7er schon, dann hilft es nichts. Dann solltest du sie nicht nehmen. Allerdings würde ich nochmal auf Fehlersuche gehen, woran es gelegen haben könnte. Die Zensor 7 kann im Oberbass bei 100-150 Hertz durchaus anders abgestimmt sein und dann klingt sie eben auch mit Sub anders als die 5er.

P.S.: Die "Skizze" ist nicht wirklich hilfreich. Sie zeigt nur, dass die Voraussetzungen eher schlecht sind, wie du schon bemerkt hast. Sofa in der Ecke, kann das nicht weiter vor? Warum kann die Anlage nicht mittig? Ist dort der Essbereich?


[Beitrag von JULOR am 10. Jan 2017, 17:19 bearbeitet]
bowflow24
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Jan 2017, 18:00

P.S.: Die "Skizze" ist nicht wirklich hilfreich. Sie zeigt nur, dass die Voraussetzungen eher schlecht sind, wie du schon bemerkt hast. Sofa in der Ecke, kann das nicht weiter vor? Warum kann die Anlage nicht mittig? Ist dort der Essbereich?


Nee an der Raumaufteilung gibbet leider nichts rumzuschieben. Die Anlage=AVR? Also der AVR musste nach rechts, weil ganz einfach so, weniger Kabel über die Tür geführt werden müssen. Das ist das nächste Problem, dass leider überhaupt keine Kabelkanäle in dieser Wohnung liegen....
Das ist aber alles auch eher sekundär....

Ich glaube ich muss mir mal wirklich die 7 und 3 + einen Sub ausleiehn und bei mir probehören. Dann kenne ich auch die Einstellungen am AVR. Im Laden kann natürlich echt sein, dass die Einstellungen am AVR für die 7er optimiert waren und das deshalb einfach satter klang.....

Puh ausleiehn ist halt so eine Sache, irgendwie fühle ich mich dann so genötigt auch in dem Laden irgendwas zu kaufen :-\
danyo77
Inventar
#15 erstellt: 10. Jan 2017, 18:02

Ingo_H. (Beitrag #10) schrieb:
Du weisst ja auch nicht wie die Trennfrequenz für den Subwoofer eingestellt war oder hast Du das im Menü des AVR angeschaut? War die nämlich für die 5er zu niedrig eingestellt ist klar dass das mit der 7er "satter" klang.


War bestimmt der Fall. Kann mir nicht vorstellen, dass der Vorführer nach dem Lautsprecherwechsel noch schnell die Trennfrequenz angepasst hat. Und dann merkt man schon, wenn ne kleinere Membran die gleichen Frequenzen wiedergeben soll, also deutlich mehr Hub benötigt.
danyo77
Inventar
#16 erstellt: 10. Jan 2017, 18:03

bowflow24 (Beitrag #14) schrieb:
Puh ausleiehn ist halt so eine Sache, irgendwie fühle ich mich dann so genötigt auch in dem Laden irgendwas zu kaufen :-\


Wäre dann nur fair. Oder Du zahlst ne Leihprämie.
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 10. Jan 2017, 18:09
Du hast aber schon aufgenommen, dass Du auch für die 7er einen Sub benötigst?
JULOR
Inventar
#18 erstellt: 10. Jan 2017, 18:20

bowflow24 (Beitrag #14) schrieb:
Die Anlage=AVR?

Nee, die ganze 5.1 Anlage sieht aus, wie in die Ecke gequetscht. Kann natürlich täuschen, wenn der Raum entsprechend lang ist. Wo der AVR steht, ist mir egal.


Das ist aber alles auch eher sekundär.

Auch nicht. Die Aufstellung ist neben den richtigen LS die wichtigste Voraussetzung für guten Klang. Und da sehe ich noch Potential bei dir. Für 2 Jahre kann sich das durchaus noch lohnen.


Fernsehen/Film, allerdings sind die quellen eh auch oft nur Stereo per Multi CH und kein echtes 5.1.

Auch hier: Meinst du Multichannel-Stereo oder Dolby-Surround/ Pro Logic etc? Letzteres wäre die richtige Einstellung. Sonst kommt ja alles von allen Seiten. Aber das ist hier vielleicht wirklich off-Topic.


Puh ausleiehn ist halt so eine Sache, irgendwie fühle ich mich dann so genötigt auch in dem Laden irgendwas zu kaufen

Nur, wenn du etwas passendes findest. Dann wäre es fair. Gezwungen solltest du dich nicht fühlen.
Ansonsten nehmen viele Händler eine Leihgebühr, die beim Kauf verrechnet wird.
dejavu1712
Inventar
#19 erstellt: 10. Jan 2017, 18:33
Ich glaube der TE hat bisher nichts von dem aufgenommen was hier bisher geschrieben bzw. an Empfehlungen abgegeben wurde.

Leider....
bowflow24
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 10. Jan 2017, 23:28
- Also beim Sub muss ich einfach mal welche mitbringen und Probehören. Ich würde da dann auch den Dali e12 und mal kleinere um die 300 Euro hören wollen, ob der Preisunterschied gerechtfertigt ist.

- dejavu: Na klar hör ich mir an was ihr hier sagt. Auf manche Dinge kann ich nur nicht 100% eingehen leider. Gerade vorne an der Front hab ich möbeltechnisch einfach sehr blöde vorraussetzungen. Gerade in den Ecken, wo die Lautsprecher wohl optimalerweise stehen müssten, ist für Standlautsprecher zu wenig Platz (inbesondere FR). Hier könnten die Zensor 3 aber passen.
Allerdings nicht auf Standfüßen wie Du schreibst, sondern wirklich auf dem Regal (Regallautsprecher eben).

- Die Einstellungen des AVR im Laden kannte ich nicht. Deshalb scheint es mir wirklich sinnig, einfach alle Varianten nochmal Probe zu hören....

- Julor: Nun klar wäre es am sinnigsten gewesen erst die Front zu kaufen, aber mangels Budget machte es bei mir Sinn erstmal das zu holen, was ich mir auch kurzfristig leisten kann und das waren erstmal die rears aufgrund eines guten Angebots....
Einstellungen: Für Film Dolby-Surround und für Musik höre ich tasächlich auch momentan gerne multi-ch (also wirklich von allen Seiten). Ja ich weiß das gefällt bei Musik vielen auch nicht und passt auch nicht immer, aber manchmal eben doch....

Und einfach mal so ein kleiner emotionaler Zwischeneinwurf: Hab gerade meine neue Dali Center angeschlossen und König der Löwen - Er lebt in mir aufgedreht (von allen seiten mit Multi Ch). Also mir läuft es noch immer kalt den Rücken runter (positiv) und dabei sind Sub und Front noch nichtmal ersetzt.... Und ich bin nicht sicher, ob ich mein vorhaben nun erstmal noch etwas zu sparen wirklich einhalten kann...... aufgrund des platzes machen eigentlich nur die Zensor 3 wirklich Sinn, 5 oder 7 will ich dennoch wenigstens einmal vergleichend probehören......

Auch wenn ich am Ende selbst entscheiden muss, ihr helft mir wirklich bei der "Findung"! Danke Euch dafür!!!!
dejavu1712
Inventar
#21 erstellt: 10. Jan 2017, 23:51
Der Dali e12 ist mMn raus geworfenes Geld, gerade wenn man den Subwoofer nicht richtig stellen kann, macht ein kleineres
Modell oder vorzugsweise ein Geschlosser, wie die von mir empfohlenen SaxxTec meinen Erfahrungen mehr Sinn als ein BR.


bowflow24 (Beitrag #20) schrieb:

...wo die Lautsprecher wohl optimalerweise stehen müssten, ist für Standlautsprecher zu wenig Platz (inbesondere FR).
Hier könnten die Zensor 3 aber passen.
Allerdings nicht auf Standfüßen wie Du schreibst, sondern wirklich auf dem Regal (Regallautsprecher eben).


Genau deshalb macht eher die Zensor 1 an Stelle der 3 Sinn, die auf Grund ihrer Größe und Bauweise ähnlich aufgestellt
werden sollten wie die Stand LS, halt nur mit Stands um das volle Potenzial auch ausschöpfen zu können, Du liest vielleicht
was wir hier schreiben und versuchen zu erklären, sorry, aber meiner Ansicht nach hast du es noch immer nicht verstanden.
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 11. Jan 2017, 00:07
Die "Findung" scheint in Wirklichkeit die Suche nach der Bestätigung für eine ohnehin schon getroffene Entscheidung zu sein.

Dabei spricht ja nun alles dafür, es wie vorgeschlagen zu machen.

Zensor 1 - kompakt, einheitlich zu den Rears
Sub - präziser und günstiger

Was will man mehr?
Ingo_H.
Inventar
#23 erstellt: 11. Jan 2017, 00:27
Wenn wie in diesen und anderen Threads am Ende alle groessere Lautsprecher nehmen, frage ich mich schon ob ich der Einzige bin der mit den Pico und Subwoofer als 3.1 mehr als zufrieden ist und die bei Aufstellungsproblemen ideal findet.
dejavu1712
Inventar
#24 erstellt: 11. Jan 2017, 00:35
Wegen mir auch die Pico, mir ging es weniger um das LS Modell sondern viel mehr darum
dem TE näher zu bringen welcher LS Typ bei seinen Gegebenheiten sicherlich sinnvoller ist.

Die Entscheidung kann aber letztendlich nur er treffen.
Ingo_H.
Inventar
#25 erstellt: 11. Jan 2017, 00:42
Und mir ging es auch nicht speziell um die Pico. Koennen auch gerne die Zensor 1 oder kleinere Lautsprecher anderer Hersteller sein, denn ich bin kein Dali Fanboy. 😀
dejavu1712
Inventar
#26 erstellt: 11. Jan 2017, 00:44
Weil du so darauf gepocht hast, das du der "Einzige" bist, klang das für mich irgendwie anders, aber egal.....
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 11. Jan 2017, 00:51
Denke, es sind sich alle einig.

Der TE kann ja die vorhandenen Zensor 1 nach vorne stellen und hinten die Pico nehmen.

Ich bin bei solchen LS immer vorsichtig, was die Trennfrequenz angeht, aber da kommt ja hier Entwarnung.

Dennoch hätte ein geschlossener Sub zusätzlich den Vorteil, dass man ihn doch etwas höher trennen könnte (100 bis 120 Hz). Bassreflex wird dann schon mal ortbar wegen Mitteltonresonanzen im Rohr bzw. Kanal.
JULOR
Inventar
#28 erstellt: 11. Jan 2017, 10:02

bowflow24 (Beitrag #20) schrieb:
Julor:Einstellungen: Für Film Dolby-Surround und für Musik höre ich tasächlich auch momentan gerne multi-ch (also wirklich von allen Seiten). Ja ich weiß das gefällt bei Musik vielen auch nicht und passt auch nicht immer, aber manchmal eben doch....

Bei Musik ist es Geschmackssache, darauf wollte ich gar nicht hinaus. Aber Filme im MultCH-Modus zu hören ist doch doof. Stereosendungen sollte man mit dem Dolby/dts-Upmixer anschauen. Dann kommen die Töne auch passend zum Bild aus der richtigen Richtung. Bei MultCH unterhalten sich die Leute hinter dir, das Auto fährt von links nach rechts und nichts ändert sich. Früher hieß das ProLogic, heute nur noch Surround. Probier es mal aus und mache dich mit den verschiedenen Suroound-Modi des AVR vertraut, die sind durchaus unterschiedlich. Oder habe ich dich falsch verstanden?
bowflow24
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 11. Jan 2017, 18:00
Hi,

@Julior: Nee da hast mich jetzt falsch verstanden, also Multi Ch bei Musik, bei Film und fernsehen will ich natürlich so gut es geht Surround wie Du schreibst, ich spiel da gerade etwas rum und muss mich selbst erstmal noch mit den ganzen funktionen vertraut machen.....

Zensor 1 und Pico..... und wieso ich irgendwie doch lieber zu den 3ern greifen will (wie gesagt ich werde vorher Probehören und dann auch eh nochmal danach entscheiden). Irgendwie hab ich gerade das gefühl, dass bei dem gesagten mir zu den kleineren geraten wird. Irgendwas sagt mir aber dennoch dass größer eben doch auch besser ist. Einmal weil eben auch in einem anderen Thread hier jemand meinte "Regallautsprecher und Standlautsprecher sind ein unfairer Vergleich-->größer ist eben besser", naja und irgendwie hab ich das Gefühl einfach auch. Ich kann mir nicht vorstellen,...
Irgendwie klingt das ja alles so als wäre es total egal ob 1,3,5, oder 7 hauptsache guter Sub. Wäre natürlich schön, aber so richtig mag ich daran nicht glauben.... Wie gesagt ich weiß es ja auch nicht und will mich selbst davonnochmal überzeugen, indem ich mir mal verschiedene ausleihe. Das geht erst demnächst, wenn ich mal wieder zum Händler komme (ist etwas weiter weg leider). Insbesondere bei den picos sieht mir das aber dann doch schon stark nach dem aus was ich ja momentan eigentlich schon habe (nämlich ein Bose Acousticmass 5), da wäre dann ja wirklich keine Verbesserung da, maximal optisch.
Sedair
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 11. Jan 2017, 18:26


Zensor 1 + 5 und Vokal = 5,25 Zoll
Zensor 3+7 = 7 Zoll


Wenn alle Lautsprecher gleich klingen, erreicht man ein homogenes Klang-Bild.
Hast du Zensor Vokal und Zensor 3 in der Front kann es sein, dass sich R+L anderes anhört als C.
Es wird sogar sicher so sein, nur bemerkst du das vieleicht gar nicht sofort. und Ärgerst dich später
Besser wäre ein einzelner 3er als center
Aber mit den Z1 hättest du mehr kohle für einen besseren SUB oder ein dickeres Steak um das ganze zu Feiern.
nexia83
Stammgast
#31 erstellt: 11. Jan 2017, 18:56
Beim Zensor 3 hast du mehr Volumen/größere Treiber im Vergleich zum Zensor 1.
Falls der zukünftige SUB nervt hast du alleine mit Zensor 3 (je nach Raum) schon Bass in der Bude.
Chris#70
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 11. Jan 2017, 18:57
@bowflow24,

ich hatte das gleiche Problem mit dem Ausleihen und welche Box usw usw usw.

Im HIFI Geschäft bekommst evtl. nur 1 Paar LS mit, vllt max 2. So ist es auf jeden Fall in München gewesen.

Amazon ist dafür perfekt geeignet. Bestell die LS, Sub's, Center die du für Interessant hälst und teste alles in ruhe. 30 Tage sollten ausreichen damit du die richtige Zusammenstellung findest.

Ich hab mich für die Zensor 7 entschieden aber noch ohne Sub. Der kommt noch.
dejavu1712
Inventar
#33 erstellt: 11. Jan 2017, 19:12
Wenn der Sub nervt, dann hat man etwas falsch gemacht.

Was nutzen größere LS wenn sich diese nicht sinnvoll im Hörraum integrieren lassen,
aber natürlich kann man auf gut Glück kaufen und sollte es nicht passen, vielleicht wird
es ja in der nächsten Wohnung besser, also kaufen auf gut Glück und Vorrat, na Klasse.

Das Probe hören bzw. ein LS Vergleich beim Händler ist aus verschiedenen Gründen nicht
zielführend und aufschlussreich, nur der Test in den eigenen 4 Wänden sorgt für Aufklärung.

Aber das will der TE ja alles nicht hören, also einfach machen und glücklich werden, etwas
anderes ist ohne einen direkten Vergleich unter gleichen Bedingungen eh nicht zu erwarten,
außerdem müsste man sich ja etwas eingestehen bzw. über seinen eigenen Schatten springen.
bowflow24
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 11. Jan 2017, 22:48

Das Probe hören bzw. ein LS Vergleich beim Händler ist aus verschiedenen Gründen nicht
zielführend und aufschlussreich, nur der Test in den eigenen 4 Wänden sorgt für Aufklärung.

Aber das will der TE ja alles nicht hören


Ähm sorry Dejavu, aber ich hab nun bereits dreimal gepostet, dass ich Probehören will...
Vielleicht willst Du das aber auch gerne überlesen?

Mir wurde übrigens bei einem bekannten Laden aus Hamburg z.b. genau diese Kombi empfohlen (Zensor 1 hinten, 7er vorne + SUB, und Center). Ich glaube nicht dass die in dem Laden nun überhaupt keine Ahnung haben...Es ist am Ende immer auch eine Geschmackssache.

Vielleicht besuche ich den Laden auch einfach nochmal und frage mal nach wie das mit ausleihen ist und mit dem gesagten hier kann ich mir ja auch etwas besser vorbereitet nochmal die Meinung des Verkäufers anhören (schon klar Verkäufer rät natrülich gerne zum größeren, er will ja verkaufen, andererseits machen mir die Jungs dort schon den Eindruck, als wollen sie auch einen zufriedenen Kunden-->Ruf)
Lichtboxer
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 11. Jan 2017, 22:56
Wenn Du das für seriös hältst, warum fragst Du dann hier noch?

Wenn man sie stellen kann, dann ist diese Kombi sicher brauchbar (mal abgesehen vom BR-Sub).

Du kannst sie aber nicht stellen.

Bitte nicht wundern, dass der Verdacht aufkommt, dass Du nur eine Bestätigung für eine bereits gefälle Entscheidung suchst. Es wäre dann Zeitverschwendung für uns alle.
dejavu1712
Inventar
#36 erstellt: 11. Jan 2017, 22:59

bowflow24 (Beitrag #34) schrieb:

Ähm sorry Dejavu, aber ich hab nun bereits dreimal gepostet, dass ich Probehören will...
Vielleicht willst Du das aber auch gerne überlesen?


Ja, aber beim Händler und wie das ausgehen kann wissen wir ja von der letzten Erzählung.


bowflow24 (Beitrag #34) schrieb:

Mir wurde übrigens bei einem bekannten Laden aus Hamburg z.b. genau diese Kombi empfohlen (Zensor 1 hinten, 7er vorne + SUB, und Center). Ich glaube nicht dass die in dem Laden nun überhaupt keine Ahnung haben...Es ist am Ende immer auch eine Geschmackssache.


Kennen Sie auch deinen Raum und wie du die LS stellen kannst oder auf welcher Grundlage kam die Empfehlung zu Stande?
Ingo_H.
Inventar
#37 erstellt: 11. Jan 2017, 23:34
Ich habe am Monrag ein Paar Elac Edition One II verkauft, weil ich die in absehbarer Zeit nicht vernuenftig stellen kann. Meinst Du ich bin bloed und hoere lieber mit den Picos und Subwoofer wenn das bei Platzmangel nicht besser klingt und sinnvoller ist, denn die Elac sind mal richtig geniale Lautsprecher wenn die vernuenftig gestellt werden koennen.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-171-13860.html
DeBaba
Stammgast
#38 erstellt: 12. Jan 2017, 11:01

bowflow24 (Beitrag #34) schrieb:

Mir wurde übrigens bei einem bekannten Laden aus Hamburg z.b. genau diese Kombi empfohlen (Zensor 1 hinten, 7er vorne + SUB, und Center). Ich glaube nicht dass die in dem Laden nun überhaupt keine Ahnung haben...Es ist am Ende immer auch eine Geschmackssache


Diese Kombi wurde mir auch von diversen Händlern (z.B. auditorium) empfohlen, es sei sinnvoller als ein Set mit den 5er als Front (die ich eigentlich will). Mein Raum hat 38m² und ich würde sie wandnah stellen ---> kein Problem mit den 7er. Auch mein Einwand, daß ich ja einen Sub dazu verwende, brachte sie nicht davon ab.

Hier im Forum raten die Experten aber meistens zu eineer KOmbi mit den 5er bzw. 1er als Front
JULOR
Inventar
#39 erstellt: 12. Jan 2017, 11:05
Die Händler wollen natürlich auch verkaufen. Und der Kunde ist zufrieden, er hat dich ja beraten und zuhause freut man sich über die teuren neuen LS. Du kannst aber mit weniger Platz und weniger Geld den gleichen Effekt erzielen, oft sogar einen besseren. Die Zensor 7 in der Ecke kann schwierig sein und schnell dröhnen.

Ich verstehe zwar, dass du Stand-LS haben willst, möglichst große. Aber diese benötigen auch Platz. Damit ist auch ausreichender Abstand zu Seiten- und Rückwänden gemeint, nicht nur die Grundfläche der Lautsprecher.
Nebenbei kannst du das gesparte Geld in einen besseren Sub investieren.

Du schriebst

Wie gesagt komplett ungeeignet eigentlich für vernünftiges 5.1, aber das ist nunmal so. Und vor allem kann ich an den Positionen wo die lautsprecher stehen werden letztlich nur wenig machen

und

Ich gehe mal davon aus, dass wir eh nicht länger als 2 Jahre noch in dieser Wohnung sind, deshalb wäre es auch quatsch nun aufgrund dessen alles zu planen. Die Boxen sollen trotzdem auch darüber hinhaus geplant werden (was danach kommt weiß man eh nicht)

Also: Jetzt geht es nicht. du weißt nicht, was in zwei Jahren kommt. Willst die Boxen aber darüberhinaus planen. wie denn? Vielleicht hast du dann noch weniger gute Möglichkeiten. Es ist doch komisch, jetzt LS zu kaufen, die nicht passen und von denen man nicht weiß, ob sie später passen. Mit kleineren LS bist du da flexibler. Aber egal. Du musst es entscheiden.
Du könntest z.B. auch die Dynaudio Emit testen, die sind klein, klingen aber etwas voller als die Dali.
dejavu1712
Inventar
#40 erstellt: 12. Jan 2017, 11:36

DeBaba (Beitrag #38) schrieb:

Diese Kombi wurde mir auch von diversen Händlern (z.B. auditorium) empfohlen, es sei sinnvoller als ein Set mit den 5er als Front (die ich eigentlich will).


Und haben sie auch genau erklärt warum das so ist?

Das für den Händler unterm Strich bei der 7er ein paar Euro mehr hängen bleiben oder das Lager voll mit 7er ist die raus müssen wird wohl kaum erwähnt.

Gerade bei einem Surround Set ist eine einheitliche / harmonische Front von Vorteil und da ist die Kombination mit der 5er mMn die bessere Wahl,
sofern man die LS halbwegs vernünftig aufstellen kann, die 7er hat in einer solchen Konstellation mit Subwoofer mEn keinerlei Vorteile, im Gegenteil.
bowflow24
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 13. Jan 2017, 13:26
Rückmeldung (war gestern beim Hifi Laden in Hamburg)....

Also das nüchterne Ergebnis war, das ich eigentlich nicht viel schlauer bin und dass irgendwie alle recht haben und auch doch nicht.....
Ich also irgendwie nicht schlauer geworden bin auch nicht mit Probehören und mitnehmen war nicht... (geht nur von Samstag ab 17 Uhr bis Montag früh...)

Nach einer langen Odé an die dänsichen Qualität war das Fazit des Händlers, teurer ist immer besser und größer ist besser.... (ich musste da dann auch schmunzeln und habe auch meinen Einwand geäußert, dass teurer auch einfach Gewinnmaximierung bedeuten könne. Die Antwortet war natürlich klar: "sowas gibt's nicht bei den Dänen!"... irgendwie bestätigt das was Dejavu schon gesagt hatte bezüglich der Aussagekraft von Händlern...)


Nun ja ich war zum Probehören hier und hab versucht den Händler etwas auszublenden.

1) Also erstmal die Frage ob mit Zensor 1 hinten Dali 3 vorne harmoniert:
.... Antwort: "absolut!", ich hätte mich an dieser Stelle bestätigt fühlen können und war es aber nicht, da ich irgendwie doch den Eindruck hatte "dejavu - das hat doch schon jemand im Forum Prophezeit"....

2) Frage: Sollte man nicht aufgrund des Membrandurchmessers höchstens Zensor 1 mit den 5ern kombinieren bzw. 3er mit 7ern? Nicht aber 1er mit 3ern. Antwort: Nö das wäre quatsch, die Membranen hätten zwar denselben Durchmesser 5,25 bzw 7" das stimmt, aber Weichen wären eh verschieden und Membranen auch. Und das Chassi macht am Ende eben auch einen enormen unterschied. Bei ersterem habe ich meine Zweifel, beim Chassi gebe ich ihm Recht....

Egal, Probehören:
Naja, 3er anghört klingen sehr gut, mal aus Spaß die 7er (auch wenn ich sie eh nicht ersthaft stellen kann, aber ich wollte wissen, wie der Unterschied ist):
Erster Eindruck entgegen dem Verkäufer der auf mich einredete wie kraaaaassss der Unterschied ist...: Also so wahnsinnig fand ich den Unterschied nicht, auch wenn der Verkäufer an dieser stelle noch so bestimmend auf mich einredete.... Ich hatte hier wirklich entgegen meiner Erwartung (und dem was der Händler meinte) nicht das Gefühl, dass die 7er nun sooooviel mehr bietet als die 3er. Das würde ja auch das technische bestätigen, nämlich, dass eben doch nur eine einzige zusätzliche Mitteltöner-Membran drin ist und ansonsten einfach nur mehr Holz drumherum.....

Dann nochmal mit Opticon (auch aus Spaß, sind mir aber zu teuer). Ja da waren nochmal mehr Details, aber soviel mehr dafür zahlen, puh, naja das ist dann wohl eben Hifi (bisschen mehr kostet viel weiter oben eben auch viel mehr) und das Budget ist momentan nicht da... Naja, aber da merkte ich irgendwie deutlich mehr unterschied als zwischen 3 und 7er Zensor....

Also nochmal 1er und 3er: Fand die 3er bei Musik einfach viel besser.


Ich hab mich also nun für die 3er vorne entschieden, weil ich eben nicht nur Fernsehn/Filme gucke, sondern auch Musik höre.....
Die 5er war mir zu dünn gegenüber der 3er, wirklich auch klanglich!

----------------
Am Ende (und mit blick auf das Topic): DER SUB!
Ok, Dali 3 sind entschieden, also nicht mehr ewig weiter drüber nachdenken und dann noch nen Sub, der sollte ja nochmal richtig viel bringen....
Also den Dali E-9 zugeschaltet und..... "mmmm ok, ja klingt etwas satter"....... anderes Lied mit mehr Bässen, aber so mega wow war das auch nicht.
Da meinte der Händler auch, naja Sub bei Musik ist eh meist nicht soooo wichtig. Eher bei Filmen wegen Erdbeben.... - ich unterbreche ihn- und meinte ok Erdbeben will ich eben nicht, wegen der Nachbarn, so toll das auch sein mag. Er soll gut nach unten ergänzen....

Naja, ein Dalu Sub E9 kostet 500€ der E12 650 Euro.
Also wenn ich schon 500€ zahle dann auch 650, wenn er deutlich besser ist.

Trotzdem war ich gar nicht so angetan vom zusätzlichen Bass (allerdings haben wir wie gesagt Musik gehört). Es klang schon etwas besser aber wäre mir keine 500€ wert. Es gibt ja auch deutlich günstigere Subs (aktiv), besonders auch gebraucht. Kann man hier nicht guten gewissens sparen? Andere geben sogar deutlich mehr für das Ding aus.
Ein andere Kunde meinte zu mir, gute Subs lassen sich automatisch einmessen.... worauf müsste ich da achten beim Kauf?
Ob nun 9 oder 12 weiß ich auch nicht.
Liegt der Preis im hübschen Chassi? Denn den Sub würde ich eh versuchen irgendwo unauffällig zu platzieren. Gerade beim Sub ist der Auffstellungsort glaub ich enorm wichtig, es klingt immer anders, auf dem Schrank im Schrank, an der Wand, 10cm Abstand... Da muss man eh enorm ausprobieren...
Also wenn es da was klanglich vergleichbares um die 300€ oder weniger gäbe wäre das toll.....
Fuchs#14
Inventar
#42 erstellt: 13. Jan 2017, 13:31
Sub = Saxx DS 10/12
Front Zensor1 (auch wenn du es nicht hören willst )
danyo77
Inventar
#43 erstellt: 13. Jan 2017, 13:45

danyo77 (Beitrag #3) schrieb:
Du musst übrigens beim Sub nicht bei Dali bleiben. Ich würde mich eher bei SVS, XTZ, Klipsch etc umtun... http://av-wiki.de/subwoofer




Edit: Gerade in den Bereich "Entscheidungskriterien" im Wiki-Link reinlesen...


[Beitrag von danyo77 am 13. Jan 2017, 13:46 bearbeitet]
bowflow24
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 13. Jan 2017, 13:48
Hi Fuchs,

ja stimmt ich glaube bei der 1 vs 3 Diskussion bin ich irgendwie resistent und hab mich für die 3 entschieden (allerdings mit 14 Tage Rückgaberecht und wenn ich dann doch unzufrieden sein sollte, zögere ich nicht, wäre preislich ja sogar besser.

Zum Sub:
DeepSOUND DS 10. 300€ wären ok für mich. Kann der mit der Dali E9 bzw. E12 mithalten? Dieses "selbst einregeln" wovon ein Kunde im Laden sprach, kann der das? Worauf muss man da beim kauf achten? Der Sub soll schon Spaß machen, aber nicht einfach nur rumdröhnen......
Und reicht das für einen ca. 28qm Raum?

Was etwas blöde hinzukommt:
Filme gucken wir auf dem Sofa in der hinteren rechten Ecke (total Suboptimal für Dolby aber geht nicht anders). Den Sub könnte man auch hier sehr gut hier irgendwo platzieren (neben dem Sofa)....
Musik hören wir ja quasi überall im Raum, eher Raummitte.....


[Beitrag von bowflow24 am 13. Jan 2017, 13:52 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#45 erstellt: 13. Jan 2017, 13:52
Ich hab die Dali Subs noch nicht gehört, und nein ein 300 Euro Sub hat keine Einmessung, da musst du schon einige mehr Taler in die Hand nehmen.
nexia83
Stammgast
#46 erstellt: 13. Jan 2017, 14:05
Hatte ja auch Zensor 1 und Zensor 3 bei mir Zuhause verglichen (ohne Subwoofer).
Hab mich für die 3er entschieden, aber die 1er sind nicht schlechter.

Beim Sub hast du halt die Qual der Wahl Jamo, Saxx, SVS, XTZ, Klipsch etc.
Für mich persönlich ist SVS von Preis/Leistung TOP
danyo77
Inventar
#47 erstellt: 13. Jan 2017, 14:07
Welchen AVR hast Du nochmal? Hab ich, glaub ich, überlesen... Antimode oder miniDSP gingen im Nachgang ja aber auch immer noch, sollte der Sub dröhnen...

Zur kleineren Anpassung an den Raum böten sich verschließbare Subs mit EQs - wie von XTZ angeboten - an... da sind wir dann allerdings bei um die 500,-

In der Raummitte befindet sich in vielen rechteckigen Räumen ein Bassloch, siehe auch:

- https://www.hunecke.de/de/rechner/raumeigenmoden.html
- http://www.poisonnuke.de/index.php?action=Raumakustik#03
Fuchs#14
Inventar
#48 erstellt: 13. Jan 2017, 14:07

Für mich persönlich ist SVS von Preis/Leistung TOP

klar, aber nicht für 300€ zu bekommen.
nexia83
Stammgast
#49 erstellt: 13. Jan 2017, 14:15
gebraucht eventuell schon.
Der billigste neue liegt bei 449€ SVS SB 12 NSD
Hierfür dann noch paar Monate sparen
Niffel92
Neuling
#50 erstellt: 13. Jan 2017, 14:18
Bei Amazon gab es zuletzt den svs sb-1000 im warehouse für 350€. Da habe ich sofort zugeschlagen. Vllt. Wäre das noch eine Option. Den sb12 gibt es auch im warehouse für ca. 400. Habe mit den deals bisher sehr gute Erfahrungen gemacht.

Zum ds10: Hatte ich die Tage in meiner Wohnung. Hat selbst in einem 15m²-Zimmer nicht wirklich Spaß gemacht. Ich würde wenn dann den ds12 empfehlen, wobei ich den noch nicht gehört habe.


[Beitrag von Niffel92 am 13. Jan 2017, 14:26 bearbeitet]
DeBaba
Stammgast
#51 erstellt: 13. Jan 2017, 14:25

nexia83 (Beitrag #46) schrieb:
Hatte ja auch Zensor 1 und Zensor 3 bei mir Zuhause verglichen (ohne Subwoofer).
Hab mich für die 3er entschieden, aber die 1er sind nicht schlechter.


Warum hast Du dann die 3er wenn die 1er nicht schlechter sind ??
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Subwoofer für Dali Zensor 1
baschtiii am 03.02.2015  –  Letzte Antwort am 06.02.2015  –  8 Beiträge
Subwoofer Kaufberatung (mit Dali Zensor)
Pixelements am 25.04.2017  –  Letzte Antwort am 25.04.2017  –  20 Beiträge
Subwoofer zu Dali Zensor 3
Jyk am 24.05.2016  –  Letzte Antwort am 25.05.2016  –  4 Beiträge
Subwoofer für Dali Zensor für 2.1 System
Tutonga am 03.01.2014  –  Letzte Antwort am 03.01.2014  –  7 Beiträge
Guter Subwoofer als Ergänzung zu Dali Zensor 5.0 System
VV am 06.11.2014  –  Letzte Antwort am 07.11.2014  –  13 Beiträge
Subwoofer für 2 x Dali Zensor 1
Bert09 am 11.01.2014  –  Letzte Antwort am 13.01.2014  –  7 Beiträge
Subwoofer für Dali Zensor 5 gesucht
Pat1896 am 31.01.2014  –  Letzte Antwort am 23.07.2014  –  25 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer für Dali Zensor 5 LS
m4dBox82 am 24.08.2014  –  Letzte Antwort am 24.09.2014  –  62 Beiträge
Kaufberatung Subwoofer für Dali Zensor 5
Belhalhar am 26.01.2015  –  Letzte Antwort am 11.09.2015  –  9 Beiträge
Welcher Subwoofer zu Dali Zensor (5.0) kaufen?
moviestar75 am 11.09.2012  –  Letzte Antwort am 11.09.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Saxx
  • SVS
  • DALI
  • Elac
  • Velodyne
  • Ultimate

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.492 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedAkane
  • Gesamtzahl an Themen1.368.185
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.059.198