Kaufberatung gewünscht - gebrauchtes Budgetsystem

+A -A
Autor
Beitrag
täubling
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 06. Nov 2018, 11:23
Hallo allerseits.

Gestern ist mein neues Teufel Concept E 450 System bei mir eingetroffen, und es hat nicht lange gedauert, bis ich den Kauf bereut habe. Zum einen gibt es nur Probleme mit dem integrierten Verstärker, vorallem beim Anschluss an den PC, zum anderen ist der Subwoofer vollkommen überdimensioniert, nimmt zu viel Platz in meiner Wohnung ein und lässt sich in einer Mietwohnung unmöglich ausreizen, ohne die Nachbarn in den Wahnsinn zu treiben. Mit dem Klang des Systems bin ich ansich recht zufrieden. Dazu muss ich sagen, dass ich alles andere als audiophil bin, habe zur Zeit Probleme mit den Ohren und würde mich schon fast als schwerhörig bezeichnen (hoffenlicht wird sich das bald durch einen Besuch beim HNO-Arzt ändern, den ich schon lange vor mir herschiebe).
Lange Rede, kurzer Sinn: Das Teufel System wird, sofern ich für ein vergleichbares Budget etwas anderes finde, innerhalb der achtwöchigen Frist zurückgeschickt.

Hier erstmal ein Grundriss von meinem Wohnzimmer, wie zu erkennen ist an Standboxen aus Platzgründen nicht zu denken, daher würde ich um Platz zu sparen am liebsten auf Boxen zurückgreifen, die für eine Wandmontage geeignet sind.
Wohnzimmer

Ich die Boxen seitlich des Fernsehers an der Wand zu montieren. Die Couch von der Wand abzurücken wird aus Platzgründen ebenfalls schwer, möglicherweise könnte ich sie einige cm nach vorne schieben, habe allerdings Angst, dass das Wohnzimmer dadurch zu eng wird und bin mir nicht sicher, ob es gut aussehen würde.

Nun, ich bin mir bewusst, dass die Voraussetzung für gescheiten 5.1 Sound eigentlich nicht gegeben sind. Würde aber gerne versuchen aus dem gegebenen das Maximum herauszuholen. Die 500€, die ich für das Teufel System investiert habe, sind eigentlich schon wesentlich mehr, als ich ursprünglich ausgeben wollte, daher wäre ich sehr froh, wenn ich die 500€ nicht weit überschreiten würde. Ich spiele auch mit dem Gedanken zunächst in ein 2.0 oder 2.1 System zu investieren, und die Rear Speaker nachzurüsten. In dem Hilfethread für Einsteiger habe ich gelesen, dass das 5.1 Set von Infinity von der Preis-Leistung vernünftig sein soll. Auf Ebay habe ich zwei Angebote zu dem besagten Set gefunden, das Infinity Primus und das Infinity Beta, beide gebraucht für ca. 200€. Das finde ich allerdings recht happig, wenn man in Betracht zieht, dass das Set neu gerade mal 250€ gekostet hat.
Zudem habe ich hier gelesen, dass man bei einem vergleichbaren Budget auch auf gebrauchte Nubert Boxen (mein Bruder hat die nuLine 34, und ich war von dem Sound ziemlich beeindruckt) zurückgreifen könne, finde allerdings keine attraktiven Angebote, die mit meinem Budget liegen würden (Wohne in der Nähe von Dortmund). Im Keller habe ich noch einen brauchbaren AVR (allerdings nur Stereo), außerdem bin ich mir nicht sicher, ob der feuchte Keller dem AVR nicht inzwischen den Rest gegeben hat.

So, das war's erstmal. Über Empfehlungen jeder Art würde Ich mich sehr freuen, falls ich irgendwelche wichtigen Informationen vergessen habe, scheut euch nicht zu fragen.

Liebe Grüße und schonmal vielen Dank im Voraus.
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 06. Nov 2018, 11:32
Ganz ehrlich macht hier 5.1 keinen Sinn, kauf dir ne gute Soundbar und gut ist.
täubling
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Nov 2018, 11:47
Mir ist durchaus bewusst, dass die Bedingungen für ein 5.1 System nicht die besten sind. Soundbars konnten mich bisher allerdings nicht wirklich überzeugen. Mir ist schon klar, dass ich mein kleines Wohnzimmer sowohl mit dem Budget, als auch mit den räumlichen Bedingungen nicht in ein perfektes Heimkino verwandeln werde und Kompromisse eingehen muss. Allerdings habe ich beim testhören (und Filme schauen) festgestellt, dass mir auch unter den räumlichen Bedingungen das Gefühl, auch von Hinten beschallt zu werden sehr zusagt. Mich würde auch interessieren, welche Soundbars als gut zu bezeichnen sind, bin ja durchaus bereit Kompromisse einzugehen. Werde allerdings nicht umziehen, um bessere Bedingungen für eine Anlage schaffen zu können, man muss Prioritäten setzen ;).
Fuchs#14
Inventar
#4 erstellt: 06. Nov 2018, 12:00
Wo willst du denn die Lautsprecher aufstellen, zeichne mal ein
täubling
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 06. Nov 2018, 12:11
Zur Zeit habe ich es gelöst wie auf dem folgenden Bild:

wohnzimmer2

Ein Speaker steht auf der Fensterbank und einer auf dem Schreibtisch, bei Wandmontage würde ich sie neben den Fernseher hängen. Ein bisschen Platz könnte ich noch schaffen, indem ich den Schreibtisch ein Stück weiter nach rechts rücke. Optimal ist das nicht, das ist mir klar, aber zumindest kann ich jeden Lautsprecher orten und habe zumindest ein wenig das Gefühl, dass die Geräusche aus unterschiedlichen Richtungen kommen.
Fuchs#14
Inventar
#6 erstellt: 06. Nov 2018, 12:15
Naja, die hinten brüllen dir direkt ins Ohr, musst du selber wissen...

Lies mal https://av-wiki.de/kleinstlautsprecher https://av-wiki.de/ls-auswahl und https://av-wiki.de/aufstellung
täubling
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 06. Nov 2018, 12:37
Habe gerade mal ein bisschen gepuzzelt, würde ich das Wohnzimmer folgendermaßen umstellen, sollte die Situation sich wesentlich verbessern, oder sehe ich das falsch?

wohnzimmer 3
Fuchs#14
Inventar
#8 erstellt: 06. Nov 2018, 12:41
das siehst du falsch, 4 LS in die Ecken zu dübeln hat nix mit Surroundsound zu tun...
täubling
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 06. Nov 2018, 12:48
Mir ging es darum zu verhindern, dass mir die Rear Lautsprecher "ins Ohr brüllen", wie du schreibst. Durch die zentralere Sitzposition wäre das ja gegeben. Den richtigen Abstand kann man ja den Beiträgen entnehmen, die du mir geschickt hast, das wäre mit der Aufstellung aber wahrscheinlich eher zu realisieren, als bei der jetzigen Aufstellung des Wohnzimmers, dass ich die Lautsprecher falsch eingezeichnet habe, spielt ja eigentlich keine Rolle, es ging mir bei dem Vorschlag nur darum die Möglichkeit zu schaffen, die Lautsprecher besser austellen zu können.Das der Abstand der Lautsprecher wohl etwas zu groß ist, ließe sich ja leicht ändern, indem Ich sie etwas näher montiere.

Eigentlich ging es mir mit diesem Beitrag aber auch eher um Vorschläge für gebrauchte Lautsprecher (sei es 2.1, 5.1 oder Soundbar), als darum die perfekte Aufstellung zu ermitteln.


[Beitrag von täubling am 06. Nov 2018, 12:51 bearbeitet]
Lordwillilord
Neuling
#10 erstellt: 06. Nov 2018, 15:32
Ich würde keine Soundbar Zeug kaufen hate mal ein Philips Soundbar Standlautsprecher sind viel zu laut gewesen und schlecht einzustellen.

Ich würde
LTC Multicav 3-Wege Standlautsprecher Boxen (500 Watt PMPO, Bassreflex, Subwoofer, Paar) schwarz
Hyundai Heimkino Lautsprecher Set 4X Multicav Bassreflex HiFi Boxen (4x180W, 3-Wege, Abnehmbare Frontbespannung) Schwarz
auna Surround • Lautsprecher Boxen Set • Surround Sound-System • Heimkinosystem • Bassreflex-Chassis • 335 Watt RMS-Leistung • Wandmontage möglich • 5 Boxen
Skytronics 100.333 5.0Kanäle 335W Schwarz, Walnuss, Holz Lautsprecherset - Lautsprechersets (5.0 Kanäle, 335 W, Heimkino, Schwarz, Walnuss, Holz, 360 W, 20 - 20000 Hz)
Auna Linie 501 CS-WH 60 W White Loudspeaker – Loudspeakers (2-Way, 2.0 Channels, Wired, Terminal, 60 W, White)
auna V9B Surround Lautsprecher • Boxen Set • Surround Sound-System • Heimkinosystem • gemasertes Bassreflex-Chassis • 400 Watt RMS • Frequenzgang: 20 Hz bis 20 kHz • Wandmontage möglich • mahagoni
auna V9B Surround Lautsprecher • Boxen Set • Surround Sound-System • Heimkinosystem • gemasertes Bassreflex-Chassis • 400 Watt RMS • Frequenzgang: 20 Hz bis 20 kHz • Wandmontage möglich • schwarz

Ist alles bis 150€ und wirklich gut hab selber die Hyundai Multicav LB776.

Und sind sehr gut!
kobold58
Stammgast
#11 erstellt: 06. Nov 2018, 16:39
Lieber Vorredner, halte Dich mir Deinen Äußerungen mal lieber ein wenig zurück!


[Beitrag von kobold58 am 06. Nov 2018, 16:40 bearbeitet]
täubling
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 06. Nov 2018, 17:05
Hallo nochmal.

Danke für deine Vorschläge. Der Preis macht mich allerdings etwas stutzig. Die Hyundai Boxen gibt es im 5.0 Set für 60€ gebraucht, oder 104€ neu. Das macht 10-20€ pro Box. Daher fällt es mir schwer zu glauben, dass die Teile wirklich was taugen können. Außerdem hätte ich wahrscheinlich auch Probleme Standboxen zu stellen. Deswegen sind meine alten Magnat Standboxen auch im Keller gelandet (auch die hatten Probleme mit den Höhen). Behalte die Teile mal im Hinterkopf, bin aber weiterhin für Vorschläge offen. Habe auf Ebay Kleinanzeigen ein Angebot für Nubert nuLine 34 Boxen gefunden, das paar für 450€ VB. Dann würde ich mit einem passenden AVR mein Budget wahrscheinlich etwas überschreiten, und hätte nur 2.0 statt 5.1, aber klanglich fand ich die Boxen beim Probehören sehr angenehm.
kobold58
Stammgast
#13 erstellt: 06. Nov 2018, 17:48
Deshalb habe ich ja auch meine Warnung geschrieben, lieber TE. Was der Lord da offeriert, ist Schrott. Oder was soll es zu diesen Preisen geben?
täubling
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 06. Nov 2018, 18:21
So drastisch wollte ich es nicht formulieren, bin ja ganz froh, dass ich mal einen Vorschlag bekommen habe, aber die Vermutung, dass sie nicht wirklich was taugen können bei dem Preis, hat sich mir auch aufgedrängt.

Was ist nun eigentlich mit dem Infinity System, wären 200€ Gebrauchtpreis dafür angebracht? Werden ja scheinbar nicht mehr produziert.


[Beitrag von täubling am 06. Nov 2018, 18:26 bearbeitet]
Fuchs#14
Inventar
#15 erstellt: 06. Nov 2018, 18:27
Das hier soll ganz OK sein, dazu noch nen gebrauchten AVR und fertig

https://www.amazon.d...=ABV9J41D2VYA9&psc=1
täubling
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 06. Nov 2018, 18:49
Sehen durchaus interessant aus, eher zu empfehlen als die besagten Infinity Boxen?

Habe gerade noch ein Angebot für ein Infinity System mit 2 Standboxen gefunden (wird zwar etwas eng zu stellen, habe aber gerade eine mögliche Lösung gefunden.

https://www.ebay-kle...m/966775745-172-1030
Lordwillilord
Neuling
#17 erstellt: 06. Nov 2018, 19:26

kobold58 (Beitrag #11) schrieb:
Lieber Vorredner, halte Dich mir Deinen Äußerungen mal lieber ein wenig zurück!


Und ich habe sie schon seit 8 Jahre aber lieber den Leuten das Geld aus der Tasche ziehen...

Und behalte mal deine Drohungen für dich so einfach ist das.
kobold58
Stammgast
#18 erstellt: 06. Nov 2018, 19:32
Du bist hier im Hifi-Forum unterwegs. Was Du für Brüllwürfel hast und gut findest, interessiert hier niemanden. Deine "empfehlungen" sind sowas für den Ar..., weil sie einfach Billigschrott sind. Gedroht habe ich Dir nicht, aber die Wahrheit tut manchmal weh.
Lordwillilord
Neuling
#19 erstellt: 06. Nov 2018, 19:45

kobold58 (Beitrag #18) schrieb:
Du bist hier im Hifi-Forum unterwegs. Was Du für Brüllwürfel hast und gut findest, interessiert hier niemanden. Deine "empfehlungen" sind sowas für den Ar..., weil sie einfach Billigschrott sind. Gedroht habe ich Dir nicht, aber die Wahrheit tut manchmal weh.


Kannst du lesen oder nicht , sag uns jetzt mal im Av Receiver betrieb WARUM du DIESE Lautsprecher schlecht findest.

Es ist einfach ein Taktik Leute herunter zu machen im Dialog um sich selber zu bestätigen das ist einfach Kleingeistig möchtest du mit mir Reden gewöhne Dir einen anderen Ton an sonst ist das Gespräch beendet ist doch klar ich hoffe wir verstehen uns.
kobold58
Stammgast
#20 erstellt: 06. Nov 2018, 19:53
Deinen Schrott kenne ich nicht. Wenn du denken kannst, dann rechne mal, was bei solchen Preisen minus 19 % USt und Marge für den Händler an Produktionskosten übrigbleibt. Wenn Du das hinkriegen würdest, dann entfiele Dein Rummotzen hier. Du hast noch nie ordentliche Lautsprecher gehört, markierst hier aber den Dicken. Nochmal: Es heißt hifi-forum. Brüllwürfel-Forum findet woanders statt.
täubling
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 06. Nov 2018, 19:53
Ich will euch Turteltauben ja nur ungerne bei Eurer Diskussion unterbrechen, aber ich habe nun zwei Angebote auf Ebay gefunden, die mich sehr interessieren würden einerseits die eben schon geposteten:

https://www.ebay-kle...m/966775745-172-1030

und folgende:

https://www.ebay-kle...m/979697471-172-2004

Ich wäre sehr froh, wenn sich die mal jemand angucken könnte und mir sagen könnte welches der beiden Systeme er bevorzugen würde.
kobold58
Stammgast
#22 erstellt: 06. Nov 2018, 19:57
Wenn Du zu beiden Verkäufern hinfahren und sie Probehören kannst, dann solltest Du das tun. Ich würde mit den Standboxen anfangen. Gefallen sie Dir, dann schlage zu. Außerdem würde ich Gebrauchtware immer in Augenschein nehmen.
täubling
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 06. Nov 2018, 20:00
Sehe gerade, dass die Version mit Standboxen ca 109 km von mir entfernt liegen, das wäre tatsächlich etwas weit zum probehören. Die anderen liegen lediglich 11 km entfernt, das scheint mir wirtschaftlich die bessere Entscheidung zu sein.
Lordwillilord
Neuling
#24 erstellt: 06. Nov 2018, 20:04

täubling (Beitrag #16) schrieb:
Sehen durchaus interessant aus, eher zu empfehlen als die besagten Infinity Boxen?

Habe gerade noch ein Angebot für ein Infinity System mit 2 Standboxen gefunden (wird zwar etwas eng zu stellen, habe aber gerade eine mögliche Lösung gefunden.

https://www.ebay-kle...m/966775745-172-1030



Ich hab auf Ebay zwar schon Lautsprecher gekauft aber man sollte vorsichtig sein, könnte der Verkäufer Dir mal ein Bild ohne Abdeckung schicken?
Am Preis lässt sich vielleicht auch noch etwas machen...
Ist dir Bi-Amping wichtig sie sollen das nicht können.
Fuchs#14
Inventar
#25 erstellt: 06. Nov 2018, 20:09
Vergiss blos dieses BI-Amping, ich würde mir auch das erste Set ansehen wenn du es stellen kannst.
täubling
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 06. Nov 2018, 20:19
Aufgrund der Distanz und dem Umstand, dass ich nicht mein komplettes Wohnzimmer umbauen müsste um die stellen zu können, wird es wohl doch eher das 2. Set werden. Testergebnisse lesen sich aber auch zu dem Set recht überzeugend.

Nun fehlt mir nur noch der passende Verstärker, da ist die Auswahl an gebrauchten Verstärkern so groß, dass ich vollkommen überfordert bin.
happy001
Inventar
#27 erstellt: 06. Nov 2018, 20:23

täubling (Beitrag #21) schrieb:

Ich wäre sehr froh, wenn sich die mal jemand angucken könnte und mir sagen könnte welches der beiden Systeme er bevorzugen würde.


Müsste ich mich entscheiden zwischen diesen beiden Sets, wäre die Primus klar mein Favorit. Die Beta ist ordentlich aber eine Klasse unterhalb der Primus. Wenn ich mich recht erinnere musste ich die Beta relativ hoch trennen.
täubling
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 06. Nov 2018, 20:34
Ok, nun bringt Ihr mich in's grübeln. Ich schau mal, ob ich es irgendwie organisiert kriege nach Siegen zu fahren. Ist ein ganzes Stück, aber wenn die wirklich wesentlich besser sind, würde sich das ja durchaus lohnen.
happy001
Inventar
#29 erstellt: 06. Nov 2018, 21:33
Für 30€ mehr machst wenn dir die wärmere Abstimmung gefällt mit der Primus nichts falsch. Sie klingt wirklich besser als die Beta. Alleine die beiden Stand-LS sorgen da für klare Verhältnisse.
täubling
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 06. Nov 2018, 21:43
Du hast mich überzeugt, ging ja weniger um den Aufpreis, als um die Entfernung zum Verkäufer. Habe mich nun mit dem Verkäufer auf 160€ geeinigt und denke das ist ein Angebot mit dem Ich leben kann. Weitere Bilder wird er mir morgen schicken. Habt Ihr noch Empfehlungen für einen passenden Verstärker? Da habe ich leider überhaupt keine Ahnung, was Ich kaufen kann, und die Auswahl und Preisspannen bei gebrauchten Verstärkern sind immens. Vielleicht kann mir ja jemand, wenn es euch nicht zu viel Umstände bereitet, einen Vorschlag auf Ebay Kleinanzeigen schicken, der nicht allzu weit von mir entfernt ist (meine Postleitzahl ist 44532).
Ach und noch eine Frage, welchen Innendurchmesser sollten die Lautsprecherkabel haben? 1,4mm, 2,5mm oder gar 4mm?


[Beitrag von täubling am 06. Nov 2018, 21:55 bearbeitet]
happy001
Inventar
#31 erstellt: 06. Nov 2018, 22:03
Bei einem Verstärker würde ich zu Modellen von Denon, Marantz oder Yamaha greifen. Eventuell aber auch ein Pioneer wenn er älter als 2 Jahre ist.
Ein gutes LS Kabel welches ich seit Jahren empfehle und für deine Bedürfnisse ausreichend ist dieses
Langt für die meisten Anwendungen.
täubling
Schaut ab und zu mal vorbei
#32 erstellt: 06. Nov 2018, 22:17
Muss der Receiver denn 150 Watt pro Kanal liefern (Der Center und die Beiden Standlautsprecher sind ja mit 150W Leistung angegeben, zumindest in der Kleinanzeige). Der einzige Receiver, den ich finden kann, der annähernd da ran kommt ist der hier:

https://www.ebay-kle...d/984735742-172-1839 (onkyo sr-578)

Wie sieht es mit Anschlussmöglichkeiten aus? Ich plane meinen Fernseher und den PC an die Anlage anzuschließen, und möglicherweise einen Bluetooth Adapter um über das Handy/Amazon Echo Musik streamen zu können). Mein PC verfügt allerdings nur über Onboard Sound, wäre es Möglich den Ton über die Graka via HDMI durchzuschleifen? Wie verhält es sich dann mit 5.1 Sound? Den Fernseher über optisches Kabel oder HDMI anschließen? Fragen über Fragen ...

Und noch eine Frage, bin gerade auf ein Angebot des Teufel Concept R zu einem sehr attraktiven Preis gestoßen (180€ mit Verstärker), wie würde sich das System im Vergleich zu dem Infinity Set schlagen? Besser, oder schlechter? Das wäre sehr in der Nähe, und scheint in Testberichten gut abzuschneiden, wirkliche Daten zu den einzelnen Komponenten kann ich aber nichtmehr finden, vielleicht hat ja jemand Erfahrungen mit dem System


[Beitrag von täubling am 06. Nov 2018, 22:32 bearbeitet]
Highente
Inventar
#33 erstellt: 06. Nov 2018, 22:34
Die Lautsprecher haben keine Leistung sondern eine Belastbarkeit. Soll heißen, die vertragen bis zu 150 Watt, bei höherer Belastung kann was kaputt gehen.


[Beitrag von Highente am 06. Nov 2018, 22:34 bearbeitet]
täubling
Schaut ab und zu mal vorbei
#34 erstellt: 06. Nov 2018, 22:39
Ok, das würde also heißten, ich könnte z.B. den Onkyo Receiver nehmen, damit die Boxen eben nur nicht bis zu ihrer maximalen Belastbarkeit auslasten? Das hätte ich eh nicht vor, will es mir mit meinen Nachbarn nicht verscherzen. Wäre dieser Onkyo Receiver denn zu empfehlen? Testberichte lesen sich nicht schlecht, und die Ausstattung ist auch attraktiv.
happy001
Inventar
#35 erstellt: 06. Nov 2018, 23:01
Die Hersteller von Verstärkern schönen ganz gerne ihre Leistungsangaben. Die kannst alle getrost vergessen. Im Grunde kannst es dir einfach machen und schaust nach einem Verstärker im Einstiegsbereich. Der bringt die Leistung die für für dich notwendig ist sofern wir uns von Raumgrößen so 20 bis 30qm bewegen.

Onkyo habe ich deshalb nicht genannt weil diverse Modellreihen mit vielen Problemen und Defekten zu kämpfen hatten. Daher suche dir eher was anderes aus.

Die Concept R wie die anderen Concept-LS waren teils berüchtigt hier im Forum für keine gute (Klang)Qualität und schnellen Ausfall von Subwoofern.
Fuchs#14
Inventar
#36 erstellt: 07. Nov 2018, 07:41
happy001
Inventar
#37 erstellt: 07. Nov 2018, 08:30
Der Artikel hat immer noch Luft nach oben aber das habe ich dir ja schon geschrieben Fuchs.
Fuchs#14
Inventar
#38 erstellt: 07. Nov 2018, 08:32
Du kannst ihn gerne überarbeiten wenn du der Meinung bist es geht besser ;-)
happy001
Inventar
#39 erstellt: 07. Nov 2018, 08:37
Wenn du das was ich dir geschrieben habe einfügst, bekommst du das selbst hin
täubling
Schaut ab und zu mal vorbei
#40 erstellt: 07. Nov 2018, 10:27
Guten Morgen allerseits!

Also ich fand den Artikel über AVRs recht aufschlussreich. Mein Kopf qualmt eh schon vor Informationsinput (Habe heute schon von der ganzen Materie geträumt). Ich habe gestern noch lange nach gebrauchten AVRs geguckt und nun einige in der engeren Auswahl. Alle bewegen sich zwischen 100 und 150€, abgesehen von dem besagten Onkyo Receiver, der wäre schon für 85€ erhältlich. Wenn der allerdings so störanfällig ist, wie du beschreibst würde ich tatsächlich lieber ein paar Euro mehr zahlen und dafür einen Receiver holen, der möglicherweise etwas langlebiger ist.

Zur Wahl stehen:

Yamaha RX-V771 - Der hätte den Vorteil zwei HDMI-ARC Kanäle zu bieten. Wenn ich das richtig verstanden habe, könnte ich damit also sowohl den PC, als auch den Fernseher per HDMI anschließen. Allerdings habe ich gelesen, dass der nicht den besten Klang liefern soll und gerade im Bereich Bässe noch Luft nach oben wäre.

Yamaha RX-V573 - Hat leider nur einen ARC, dafür aber in Testergebnissen besser abgeschnitten

Marantz SR-8001 - War wohl mal ein Model der etwas höheren Preiskategorie, allerdings wesentlich älter als die besagten Yamaha Receiver ... und das Angebot auf Ebay Kleinanzeigen ist etwas merkwürdig.

Denon AVR 1713 AV

Pioneer VSX 830

Pioneer VSX-920

Pioneer VSX-521

Ansich würde ich zu dem Yamaha V771 tendieren, aber bin etwas skeptisch wegen den gemischten Reviews, die ich zu dem Receiver gesehen habe. Der V573 spricht mich auch an. Dann wäre ich aber gezwungen den Fernseher über ein optischese Kabel anzuschließen, Ich habe gelesen, dass das je nach Komprimierung des DTS/DD Signals zu Problemen führen könnte, vielleicht irre ich mich da aber auch.

Würde mich über eure Einschätzung freuen. Ich plane, wenn möglich heute noch den Receiver zu holen und morgen für die Boxen nach Siegen zu fahren.

Gerade kam noch ein Pioneer VSX-920 dazu ... für 25€. Tendiere fast dazu den zu holen, falls er nach einem Jahr den geist aufgeben sollte, wäre der Verlust nicht allzu hoch. Allerdings ohne Fernbedienung, das ist natürlich ein Manko.


[Beitrag von täubling am 07. Nov 2018, 10:46 bearbeitet]
happy001
Inventar
#41 erstellt: 07. Nov 2018, 10:57
Mit den beiden Yamahas, dem Denon und dem Pio (ohne Fernbedienung) solltest gut versorgt sein.
Fuchs#14
Inventar
#42 erstellt: 07. Nov 2018, 11:12

Der hätte den Vorteil zwei HDMI-ARC Kanäle zu bieten

Da wirfst du was durcheinander

Dann wäre ich aber gezwungen den Fernseher über ein optischese Kabel anzuschließen

Das ist kein Problem, ARC liefert das selbe Signal

Gerade kam noch ein Pioneer VSX-920 dazu ... für 25€. Tendiere fast dazu den zu holen, falls er nach einem Jahr den geist aufgeben sollte, wäre der Verlust nicht allzu hoch. Allerdings ohne Fernbedienung, das ist natürlich ein Manko.

Kauf den und hole dir eine günstige Harmony, fertig
täubling
Schaut ab und zu mal vorbei
#43 erstellt: 07. Nov 2018, 21:46
So, ein kurzes Update von mir:

Habe mir nun den Besagten Verstärker gekauft. Getestet mit zwei Standboxen, die ich noch im Keller hatte und einem Subwoofer, den mir die Verkäuferin dazu gegeben hat scheint der AVR einwandfrei zu laufen.
Der Verkäufer der Infinity Boxen hat mir inzwischen Fotos geschickt, eines davon macht mich etwas stutzig, alle anderen sehen einwandfrei aus.

m-konversation-anhang

Der Verkäufer sagt, dass er denke dabei würde es sich um den "Dämpfungsflies" handeln und das sei nicht weiter bedenklich. Er sei aber kein Experte und sich daher nicht ganz sichher, er habe aber keine Unterschiede zu den anderen Boxen fesstellen können. Ansonsten habe ich ein wirklich gutes Gefühl bei den Boxen, aber wenn die Box durch dieses Flies stark beschädigt wäre, müsste ich natürlich vom Kauf Abstand nehmen.

Würde mich schauen, wenn mal jemand einen Blick auf das Bild werfen könnte.

Liebe Grüße
Fuchs#14
Inventar
#44 erstellt: 07. Nov 2018, 21:48
Das Fließ ist kein Problem, den Bass ausbauen und wieder ankleben, fertig.
täubling
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 07. Nov 2018, 22:09
Ok, danke für die schnelle Antwort. Das beruhigt mich ungemein. Ansonsten sehen die Boxen echt aus wie neu, habe also ein ganz gutes Gefühl dabei und werde mich morgen nach Siegen begeben.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Soundbar/Soundprojektor gewünscht
Dracnaroc am 25.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.01.2010  –  9 Beiträge
Kaufberatung gewünscht: Receiver + 5.1-System
Ulsterman am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  4 Beiträge
Kaufberatung für BluRay-Player gewünscht!
Sturmhai am 02.10.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  11 Beiträge
kleine Beratung gewünscht !!
ju52 am 13.10.2004  –  Letzte Antwort am 13.10.2004  –  2 Beiträge
ganz kurze bestätigung gewünscht ;-)
McE am 31.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  8 Beiträge
Nubert - Tuning /Meinungen gewünscht
ssn am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 07.03.2008  –  5 Beiträge
Neues Wohnzimmer, Klang Update gewünscht
hanfreyy am 07.06.2011  –  Letzte Antwort am 07.06.2011  –  11 Beiträge
Empfehlung für kleine Frontlautsprecher gewünscht .
ThomasM1966 am 29.05.2014  –  Letzte Antwort am 30.05.2014  –  13 Beiträge
Kaufberatung Komplettsystem
svtanne am 02.09.2016  –  Letzte Antwort am 05.09.2016  –  17 Beiträge
Auslaufmodelle und oder Gebrauchtes
spritziii am 03.08.2009  –  Letzte Antwort am 04.08.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder854.908 ( Heute: 97 )
  • Neuestes MitgliedYvi_
  • Gesamtzahl an Themen1.425.619
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.134.549