Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|

5.1 System für neues Wohnzimmer 1000 Euro Budget (Aufrüstung künftig geplant)

+A -A
Autor
Beitrag
Achi86
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Jun 2022, 18:29
Servus liebe Community,

Meine Frau und ich ziehen zum August in eine größere Wohnung und wir möchten unser geräumiges Wohnzimmer mit einer 5.1 System ausstatten.
Das Budget liegt anfangs bei ca 800-1000 Euro (Erweiterungen bzw Aufrüstung künftig geplant)

Zu meiner Studienzeit hatte einer meiner Mitbewohner die 5.1 E concept von Teufel für seinen PC. Macht es Sinn das aktuelle für den TV zu kaufen? Als TV werden wir uns den LG55G19La kaufen. Das E-Concept hat allerdings keinen hdmi und nur klinke bzw optical. Kann man damit dann 5.1 über netflix und Co einrichten?

Das Wohnzimmer befindet sich direkt unter dem Dach. Heißt zum einen Dachschräge, zum anderen geht es bis zur Spitze hoch. Kein Dachboden dazwischen😅

Ich wäre euch für jede Empfehlung dankbar. Sicherlich kennen die Experten unter euch ganz andere Marken die wir gar nicht auf dem Schirm haben.

Ich bin zwar ein Fan von Qualität und bereit dafür auch zu zahlen, allerdings ist unser Budget erstmal begrenzt, da wir noch jede Menge neuer Möbel kaufen werden.

Herzlichsten Dank für eure Hilfe und ein geiles Wochenende euch allen 😁

LG
Achi

Edit: hier noch der link zum Concept E
https://teufel.de/concept-e-450-digital-51-set-104762000


[Beitrag von Achi86 am 25. Jun 2022, 18:31 bearbeitet]
Highente
Inventar
#2 erstellt: 25. Jun 2022, 19:02
Nein, das ist nicht ratsam und aufrüsten heißt in dem Fall, das gesamte System zu ersetzen. Ich würde an deiner Stelle mit einem AVR und 2 Frontlautsprechern starten. Die Anlage kannst du dann auch aufrüsten.


[Beitrag von Highente am 25. Jun 2022, 19:02 bearbeitet]
Achi86
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Jun 2022, 19:09
Danke für deine Antwort.
Was könntest du mir in dem Fall empfehlen für den Start?

Mit einem passablen AVR + 2.1 könnte ich mich anfangs arrangieren, sofern das Budget dafür reicht.😁
derdater79
Inventar
#4 erstellt: 25. Jun 2022, 20:32
Hi,das ist der Denon AVR-x 1700h
https://www.denon.com/de-de/product/av-receivers/avr-x1700h
https://www.coolblue...mt=c_p%2Cr_idealo.de
Diese Front,die nachher zu Rears werden.
https://hidden-audio...autsprecher-1011794/
https://www.lite-mag...-fuer-feine-details/
Diesen Subwoofer ,notfalls kommt später ein zweiter dazu.
https://hidden-audio...-weiss-matt-1009732/
Oder diesen keine Schönheit ist aber ausgewachsener.
https://www.amazon.d...-180Hz/dp/B00F0JPUFQ
Gruß D


[Beitrag von derdater79 am 25. Jun 2022, 20:45 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#5 erstellt: 26. Jun 2022, 06:20
Ein Concept E (DIGITAL!) könntest Du zwar über optisch an den Tv anschließen und hättest dann auch 5.1, aber wirklich zu empfehlen als Surround Anlage fürs Heimkino ist das nicht. Technisch und klanglich ist das unterste Schublade und nicht aufrüstfähig. Lieber mit 2.1 anfangen und mal die Links vom Dater anschauen...
wolle_55
Stammgast
#6 erstellt: 26. Jun 2022, 07:37
Achi86
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Jun 2022, 08:49

derdater79 (Beitrag #4) schrieb:
Hi,das ist der Denon AVR-x 1700h
https://www.denon.com/de-de/product/av-receivers/avr-x1700h
https://www.coolblue...mt=c_p%2Cr_idealo.de
Diese Front,die nachher zu Rears werden.
https://hidden-audio...autsprecher-1011794/
https://www.lite-mag...-fuer-feine-details/
Diesen Subwoofer ,notfalls kommt später ein zweiter dazu.
https://hidden-audio...-weiss-matt-1009732/
Oder diesen keine Schönheit ist aber ausgewachsener.
https://www.amazon.d...-180Hz/dp/B00F0JPUFQ
Gruß D


Danke für die Empfehlungen. Habe mir den test der Boxen durchgelesen und finde das klingt richtig gut für den preis. Auch der AVR hat es mir angetan.
Ich vertraue hier voll und ganz auf deine Expertise und starte erst einmal mit 2.1.

Welche Produkte kannst du / könnt ihr mir dann im Anschluss daran noch empfehlen?

Nochmals besten Dank derdater und einen schönen Sonntag
Achi86
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Jun 2022, 09:10

wolle_55 (Beitrag #6) schrieb:
Numan Reference 5.1 780€


Das liest sich im test auch sehr beeindruckend. Leider ist es nur im Set erhältlich und sprengt samt AVR den Rahmen deutlich. Darüber ließe sich jedoch sprechen, wenn sämtliche Möbel gekauft wurden.

Danke für deine Empfehlung
derdater79
Inventar
#9 erstellt: 26. Jun 2022, 09:21
Hi,nur mal so man sollte die Front, Links Rechts und Center vom gleicher Hersteller und gleicher Serie nehmen.Wenn man die Front mit Regalboxen betreibt ist die Verbindung mit einem Subwoofer oft stimmiger als Standboxen plus Subwoofer.
Es sind die üblichen Verdächtigen,von Dali,Nubert Canton usw
Ich gebe dir mal einen Tip von Wharfedale für danach.
Diese Box ist etwas größer als die meisten Regallautsprecher dann natürlich auf einem Ständer
https://wharfedale-deutschland.de/evo-4-2/
https://hidden-audio...il.htm?varid=1010009
https://hifi-ifas.de...toener-bis-1000-euro
Dazu den Center
https://hidden-audio...her-echthol-1011836/
Gruß D
Achi86
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Jun 2022, 10:29

derdater79 (Beitrag #9) schrieb:
Hi,nur mal so man sollte die Front, Links Rechts und Center vom gleicher Hersteller und gleicher Serie nehmen.Wenn man die Front mit Regalboxen betreibt ist die Verbindung mit einem Subwoofer oft stimmiger als Standboxen plus Subwoofer.
Es sind die üblichen Verdächtigen,von Dali,Nubert Canton usw
Ich gebe dir mal einen Tip von Wharfedale für danach.
Diese Box ist etwas größer als die meisten Regallautsprecher dann natürlich auf einem Ständer
https://wharfedale-deutschland.de/evo-4-2/
https://hidden-audio...il.htm?varid=1010009
https://hifi-ifas.de...toener-bis-1000-euro
Dazu den Center
https://hidden-audio...her-echthol-1011836/
Gruß D


Besten Dank Dater,
Das klingt sehr gut. Also starte ich mit den Diamond 11.1 plus Denon X1700. Welche Kabel bieten sich da an? Auch im Bezug auf den Sub. Habe nämlich gar keine Ahnung davon, muss ich ehrlich zugeben. Damit auch alles passt, wäre ich auch hier dankbar für Empfehlungen.

Wie sieht es mit der Aufstellung aus? Können die Diamonds zu Beginn mit auf das Lowboard oder sollten Sie in den Ecken angebracht werden?
Gibt es eine Möglichkeit per App oder ähnlichem die perfekte Positionierung für sämtliche Boxen zu finden und auch alles perfekt aufeinander abzustimmen?

Besten Dank
Gruß
Achi
derdater79
Inventar
#11 erstellt: 26. Jun 2022, 11:05
Hi,also Lautsprecherkabel für die Diamond
https://www.amazon.d...k%2Caps%2C165&sr=8-4
Subwooferkabel
https://www.amazon.d...o%2Caps%2C75&sr=8-11
Sie können auf das Lowboard ,aber besser wären auf Ständer für einen guten Abstand zwischen beiden
so um 3m, ins Blaue gedacht. Bild oder Skizze wäre besser.
Hdmi Kabel vom Tv zum Denon
https://www.amazon.d...hd%2Caps%2C97&sr=8-3
Jetzt gibt es eine Besonderheit. gibt es einen Blurayplayer und dann Blurays mit dem Soundformat DTS
dann kommt der Blurayplayer an den Denon ,weil der Lg den Ton in Dts nicht weiter leitet.
Der Denon hat ein Einmesssystem,siehe BDA ,.Eine App gibt es auch.
Gruß D
Achi86
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 26. Jun 2022, 11:37

derdater79 (Beitrag #11) schrieb:
Hi,also Lautsprecherkabel für die Diamond
https://www.amazon.d...k%2Caps%2C165&sr=8-4
Subwooferkabel
https://www.amazon.d...o%2Caps%2C75&sr=8-11
Sie können auf das Lowboard ,aber besser wären auf Ständer für einen guten Abstand zwischen beiden
so um 3m, ins Blaue gedacht. Bild oder Skizze wäre besser.
Hdmi Kabel vom Tv zum Denon
https://www.amazon.d...hd%2Caps%2C97&sr=8-3
Jetzt gibt es eine Besonderheit. gibt es einen Blurayplayer und dann Blurays mit dem Soundformat DTS
dann kommt der Blurayplayer an den Denon ,weil der Lg den Ton in Dts nicht weiter leitet.
Der Denon hat ein Einmesssystem,siehe BDA ,.Eine App gibt es auch.
Gruß D



Vielen Dank Dater, du bist klasse.

https://amzn.eu/d/0H5O0Lj passen diese Stecker zum AVR?

Passt das Kabel auch zu den Boxen, die du mir im Nachgang zum aufrüsten empfohlen hast?

Sorry, dass ich dich hier mit Fragen löcher. Ich bin absoluter Anfänger und möchte alles richtig machen 😅

Ohne eure Empfehlungen, war ich mir sicher mit dem von mir angepeilten Teufel e concept schon sehr gut bedient zu sein. Man lernt halt nie aus.

Nochmals besten Dank für deine Zeit 🙏
wolle_55
Stammgast
#13 erstellt: 26. Jun 2022, 11:42

Achi86 (Beitrag #8) schrieb:

wolle_55 (Beitrag #6) schrieb:
Numan Reference 5.1 780€

Leider ist es nur im Set erhältlich und sprengt samt AVR den Rahmen deutlich.

Die Lautsprecher gibt's auch einzeln.
Meine Empfehlung ist ein gebrauchter Denon AVR.
Z.B. hat ein AVR 2113 gegenüber einem X1700 für dich wahrscheinlich kaum Nachteile, wenn du kein Atmos nutzt. Ersteren bekommst du in der Bucht für 100-140€ in gutem Zustand. Damit bist du noch im Budget von unter 1000€.

Kabelempfehlung: https://www.thomann.de/de/the_sssnake_spk225.htm


[Beitrag von wolle_55 am 26. Jun 2022, 11:47 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#14 erstellt: 26. Jun 2022, 11:58
Was sollen denn ggf. für Zuspieler verwendet werden, oder ist es nur der TV?
Achi86
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Jun 2022, 12:15

n5pdimi (Beitrag #14) schrieb:
Was sollen denn ggf. für Zuspieler verwendet werden, oder ist es nur der TV?


Ich habe eine Xbox One über die aktuell hauptsächlich Streamingdienste laufen, da mein jetziger TV (JVC) kaum Apps anbietet. Spielen tue ich damit sehr selten. Wenn mich irgendwann wieder die Lust packt, werde ich mir eine Series X besorgen.
Das war es an sich schon. Eventuell kommt später mal ein BR-Player dazu.
Achi86
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 26. Jun 2022, 12:35

wolle_55 (Beitrag #13) schrieb:

Achi86 (Beitrag #8) schrieb:

wolle_55 (Beitrag #6) schrieb:
Numan Reference 5.1 780€

Leider ist es nur im Set erhältlich und sprengt samt AVR den Rahmen deutlich.

Die Lautsprecher gibt's auch einzeln.
Meine Empfehlung ist ein gebrauchter Denon AVR.
Z.B. hat ein AVR 2113 gegenüber einem X1700 für dich wahrscheinlich kaum Nachteile, wenn du kein Atmos nutzt. Ersteren bekommst du in der Bucht für 100-140€ in gutem Zustand. Damit bist du noch im Budget von unter 1000€.

Kabelempfehlung: https://www.thomann.de/de/the_sssnake_spk225.htm



Ich gedenke den x1700 zu kaufen, da ich mir dadurch die Option offen halte später mal auf Atmos aufzurüsten. Ich möchte mit der Zeit zwar keine Premiumklasse High-End Anlage. Allerdings sollte sie schon sehr gut sein im oberen Mittelklasse Segment.

Besten Dank
Achi
Kunibert63
Inventar
#17 erstellt: 26. Jun 2022, 13:57

Achi86 (Beitrag #16) schrieb:
Ich gedenke den x1700 zu kaufen, da ich mir dadurch die Option offen halte später mal auf Atmos aufzurüsten. Besten Dank Achi


Geht nicht weil kein Atmos! Zwei Stufen höher beginnt Atmos. Weit über dem Limit. Ob Atmos in Eurer Räumlichkeit Sinn macht ist die zweite Frage. Bau erst das 2.0. Da kannst Du dann auch bei Wharfedale ein Regal weiter oben einsteigen.

Saxx sind noch nicht erwähnt. Die locken ständig mit Angeboten.

Numan solltest Du auch "besuchen".

Das verlinkte Subwooferkabel finde ich zu teuer. Dieses macht es auch.

https://www.amazon.d..._encoding=UTF8&psc=1

Manche schwören drauf, beide Eingänge am Sub zu belegen.

Bananas kann man nicht genug haben. Also ein Paket was mehr als die 20 Bananas hat schadet nicht wirklich. Kabel gleich ne 50 Meter Rolle. Was jetzt übrig bleibt geht später, wenn doch Atmos kommt, drauf. Das Zeug vergammelt nicht und frisst kein Geld.

Die kompakten Boxen können ohne Probleme mit auf das Board. Beginne auch mit Kompaktboxen. Es wurde schon geschrieben warum, also mach es so. Den Center kannst Du auch erst mal sparen. Auf einem Board direkt am Fernseher gestellte Stereoboxen sind eng genug beisammen.

Mit den "Regeln" der Aufstellung bist Du hoffentlich vertraut? Hier zum schmökern

https://www.av-wiki.de/aufstellung

https://www.audiophysic.com/de/regeln-zur-aufstellung/

Erst wenn Stereo funktioniert kann der Ausbau weiter gehen.


[Beitrag von Kunibert63 am 26. Jun 2022, 14:01 bearbeitet]
Achi86
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Jun 2022, 14:09

Kunibert63 (Beitrag #17) schrieb:

Achi86 (Beitrag #16) schrieb:
Ich gedenke den x1700 zu kaufen, da ich mir dadurch die Option offen halte später mal auf Atmos aufzurüsten. Besten Dank Achi


Geht nicht weil kein Atmos! Zwei Stufen höher beginnt Atmos. Weit über dem Limit. Ob Atmos in Eurer Räumlichkeit Sinn macht ist die zweite Frage. Bau erst das 2.0. Da kannst Du dann auch bei Wharfedale ein Regal weiter oben einsteigen.

Saxx sind noch nicht erwähnt. Die locken ständig mit Angeboten.

Numan solltest Du auch "besuchen".

Das verlinkte Subwooferkabel finde ich zu teuer.

https://www.amazon.d..._encoding=UTF8&psc=1

Manche schwören drauf, beide Eingänge am Sub zu belegen.

Bananas kann man nicht genug haben. Also ein Paket was mehr als die 20 Bananas hat schadet nicht wirklich. Kabel gleich ne 50 Meter Rolle. Was jetzt übrig bleibt geht später, wenn doch Atmos kommt, drauf. Das Zeug vergammelt nicht und frisst kein Geld.

Die kompakten Boxen können ohne Probleme mit auf das Board. Beginne auch mit Kompaktboxen. Es wurde schon geschrieben warum, also mach es so. Den Center kannst Du auch erst mal sparen. Auf einem Board direkt am Fernseher gestellte Stereoboxen sind eng genug beisammen.

Mit den "Regeln" der Aufstellung bist Du hoffentlich vertraut? Hier zum schmökern

https://www.av-wiki.de/aufstellung

https://www.audiophysic.com/de/regeln-zur-aufstellung/

Erst wenn Stereo funktioniert kann der Ausbau weiter gehen.


Besten Dank!

Ich habe z.B von saxx die curved sourround Serie gefunden, die auch sehr interessant im Bezug auf dem Preis ist.
Welche Produkte schweben dir vor von wharefdale? Macht der x1700 überhaupt Sinn, oder gibt es preislich bessere Alternativen, wenn Atmos ohnehin nicht zu meiner jetzigen Preisklasse passt.

Ich würde dann gerne mit 2.0 bzw 2.1 starten. Der Kauf ist ohnehin erst für August oder September geplant. Ich will auch nichts überstürzen und lieber Stück für Stück an Ziel, aber dafür mit Qualität. Die 1000 Euro sollten mindestens für AVR und 2.0 reichen. In optimalfall auch für 2.1, wobei ich gesehen habe, dass es schwierig werden könnte. Ich möchte nicht in 1 Jahr wieder alles wechseln. Daher lieber step by step.

Danke für eure Unterstützung 🙏

Gruß
Achi
Kunibert63
Inventar
#19 erstellt: 26. Jun 2022, 14:38
Wenn Du dich nicht auf Atmos versteifst macht der 1700 sehr wohl alles richtig. Selbst wir Atmosbesitzer sind nach anfänglicher Euphorie etwas ernüchtert über Atmos.

Besuche die Seite bei Wharfedale. Einige Händler führen die auch. Klapper da welche ab. Mit denen kann man reden. Über Preis und Probe hören. Oft kommen die sogar mit besseren Angeboten. Lautsprecher gegeneinander hören und vergleichen zu können bring mehr als Berichte unserer Erfahrungen an Lautsprechern. Am Ende entscheidet eh der Raum.
Donsiox
Moderator
#20 erstellt: 26. Jun 2022, 14:54
Servus,

ich verweise hier einmal auf meine beiden Themen:

Das "Unter-900€-Surround-Set"
sowie

Das Beste Surroundset für unter 1.000€ - großer Vergleich: Saxx, Heco, Magnat, Argon Audio und Numan
und das zugehörige
Video

Viel Spaß beim Lesen/Schauen & viel Erfolg bei deinem Projekt.

Viele Grüße
Jan
Achi86
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 26. Jun 2022, 19:34

Donsiox (Beitrag #20) schrieb:
Servus,

ich verweise hier einmal auf meine beiden Themen:

Das "Unter-900€-Surround-Set"
sowie

Das Beste Surroundset für unter 1.000€ - großer Vergleich: Saxx, Heco, Magnat, Argon Audio und Numan
und das zugehörige
Video

Viel Spaß beim Lesen/Schauen & viel Erfolg bei deinem Projekt.

Viele Grüße
Jan



vielen Dank für die Links. Durch die hilfreichen Antworten, habe ich mich entschlossen, erstmal mit dem AVR und 2 Kompaktlautsprecher zu starten.

Ich habe mir auch bereits im Netzt die Diamond 12 und die Evo-Serie von Wharfedale angeschaut. Laut Beschreibung auf Hiddenaudio, sind die lautsprecher der Evo-Serie alles Standlautsprecher. Ich würde mal Fragen, ob ich von beiden Serien die Lautsprecher zum probehören bekommen kann, sobald wir umgezogen sind.

Muss ich die Kompaktlautsprecher dann ersetzen, wenn ich später die Evo-Serie kaufen möchte, oder kann ich sie, wie anfangs von Dater beschrieben, also Rears benutzen.

Ist der Unterschiede zwischen Diamond 11 und 12 signifikant oder lohnt sich der Aufpreis nicht? Die wurden mir von Dater anfangs für den Start Empohlen.

Der AVR steht mit dem x1700 schon mal fest. Jetzt kommt es auf die ersten 2 Boxen an. Die Diamond 12 gibt es als Paar für 250 Euro bei Hiddenaudio. Die Diamond 11 liegen bei ca 100 pro Stück

Auch interessant ist die Saxx Curved Reihe. Zumindest von aussehen her und den Testberichten. Sind die mit den Wharfedale vergleichbar oder eine klasse darunter? Das Set liegt preislich deutlich unter dem Diamond.

Budget hat sich jetzt denke ich mal mindestens verdoppelt in dem Fall. Ich werde es mir aber mit der Zeit ansparen, da aktuell das nötige Geld erst einmal in die Möbel gesteckt wird. Lediglich den AVR und die 2 Boxen möchte ich zum Umzug samt TV besorgt haben.

Gruß
Achi
Highente
Inventar
#22 erstellt: 26. Jun 2022, 19:56
Wenn du direkt auf einen Beitrag antwortest, kannst du dir das zitieren sparen.
Achi86
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 26. Jun 2022, 19:57
Danke für die Info, werde mich künftig daran halten. 🙏
wolle_55
Stammgast
#24 erstellt: 26. Jun 2022, 20:05
Du hast jetzt ein paar Lautsprecher in die engere Auswahl genommen, die dir hier empfohlen wurden.
Die 99% der möglichen Alternativen, die dir evtl. besser gefallen hätten, wirst du auf diesem Weg nie hören.
An deiner Stelle würde ich mal die Hifi-Läden & E-Märkte in deiner Nähe abklappern und möglichst viele Boxen anhören, dann hast du zumindest ein paar Anhaltspunkte, wie unterschiedlich LS klingen können & was dir gefällt/nicht gefällt.
Es wäre schade, wenn du nach 1 Jahr feststellst, dass dir andere LS besser gefallen hätten.
Ich würde mich auch vom Denken in Preisklassen frei machen. Es gibt günstige LS, die in meinen Ohren besser spielen als LS für den zig-fachen Preis.
Donsiox
Moderator
#25 erstellt: 26. Jun 2022, 20:05
Die neuen Wharfedale-Lautsprecher kenne ich leider alle nicht - da ist mein Stand noch so von 2016...
Argon Audio und Saxx kann ich dir aber beide empfehlen. Die relevanten Infos und Einschätzungen kannst du ja aus meinem testbericht entnehmen.

LG
Jan
derdater79
Inventar
#26 erstellt: 27. Jun 2022, 06:46
Hi,ich würde auch die Saxx Combi einbeziehen,aber da gibt es einen Pferdefuss muss nicht sein aber..
http://www.hifi-foru...d=10679&postID=19#19
Saxx baut gute Lautsprecher.Aber die Diamond 11.1 ist ein Preiswunder.Die Evo 4.2 ist ein Regallautsprecher optimal auf Ständer gestellt ,haben die fast das Volumen einer Standbox.
Aber Luftiger
Tja ,je nach Händler hat der eine enge Auswahl der Marken auch werden die Regalboxen in Regale gestellt und oft nah nebeneinander und meist nicht in Ohrhöhe ,bei der Sitzhöhe für die Standlautsprecher Anhörung
Gruß D
Achi86
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 27. Jun 2022, 18:58
Besten Dank Dater 🙏

Was genau ist denn mit Pferdezucht gemeint?😅

Ich versuche, wie von euch angeraten, einige Boxen auf Probe zu hören.

Rein intuitiv haben es mir die wharfedale evo und Diamond es mir angetan. Mal sehen, ob meine Intuition richtig liegt.

Ich wohne in einer kleinen Stadt. Deswegen werde ich wohl etwas weiter fahren müssen um einen geeigneten Händler zu finden.

Meint ihr der Preis der AVRs wird sich senken bis August/September, oder wird sich da nichts tun oder gar teurer werden?

Beste Grüße
Achi
wolle_55
Stammgast
#28 erstellt: 27. Jun 2022, 19:09

Achi86 (Beitrag #27) schrieb:
Meint ihr der Preis der AVRs wird sich senken bis August/September, oder wird sich da nichts tun oder gar teurer werden?

Da wird sich das nächste Jahr wohl nichts tun.
Warum sollten die Hersteller auch die Preise senken? Es kaufen doch trotzdem alle einen AVR, auch wenn er das Doppelte kostet
Achi86
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 27. Jun 2022, 19:10
Wo lag der x1700 eigentlich, rein aus Interesse? 😅
Highente
Inventar
#30 erstellt: 27. Jun 2022, 19:21
Wer zur Preisentwicklung was sagen kann müsste über hellseherische Fähigkeiten zum Weltgeschehen verfügen. Die Ursachen liegen ja in der Corona Pandemie und dem Ukraine Krieg.
Donsiox
Moderator
#31 erstellt: 27. Jun 2022, 20:21

Wo lag der x1700 eigentlich, rein aus Interesse? 😅

Das "Unter 900€-Surround-Set" war tatsächlich mal für "unter 900€" zu realisieren
Also irgendwo unter 500€, sicher weiß ich das aber auch nicht gerade.
Prim2357
Inventar
#32 erstellt: 28. Jun 2022, 05:16

Achi86 (Beitrag #27) schrieb:


Ich wohne in einer kleinen Stadt. Deswegen werde ich wohl etwas weiter fahren müssen um einen geeigneten Händler zu finden.


Wo wohnst du denn, vllt haben wir da ja nen Tipp....
Achi86
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 28. Jun 2022, 05:51
Ich wohne in Sigmaringen. Zwischen Bodensee und Reutlingen.
wolle_55
Stammgast
#34 erstellt: 28. Jun 2022, 07:19
derdater79
Inventar
#35 erstellt: 28. Jun 2022, 07:35
Hi,es gibt einige Hifi Läden im Bodenseeraum.Aber da sieht es eher High Endig aus.
Der hat in Karlsruhe hat eine breite Auswahl.
https://www.sg-akustik.de/shop/
Gruß D
ehrtmann
Inventar
#36 erstellt: 28. Jun 2022, 08:27
@Achi86, ich finde es prima, wenn du dir schon weit im Vorfeld Gedanken zur Technik und deren Einsatz machst.

Das Wohnzimmer befindet sich direkt unter dem Dach. Heißt zum einen Dachschräge, zum anderen geht es bis zur Spitze hoch. Kein Dachboden dazwischen

Mich wundert nur hier, dass dich noch keiner nach einer Skizze (gerne bemaßt ) und/oder Fotos zur geplanten Aufstellung gefragt hat.
LS gibt es wie Sand am Meer.....nur wollen die auch ein wenig Platz haben und im besten Fall auch optimal positioniert werden.
Da der Umzugstermin ja schon steht, gibt es doch sicher erste Impressionen/Vorstellungen, wie sich das ganze gestalten soll?
Wurde die heimische Regierung schon in die Planung mit einbezogen? Thema WAF kann mitunter alles wieder ,,zerstören´´
Zum eigentlichen Thema gab es hier schon echt viele verwertbare Ansätze....ich hoffe nur nicht, dass es nach Vorlage von Skizze und Fotos auf eine SB Lösung hinausläuft?
Prim2357
Inventar
#37 erstellt: 28. Jun 2022, 09:01

derdater79 (Beitrag #35) schrieb:

Der hat in Karlsruhe hat eine breite Auswahl.


Im Onlineshop ja, vor Ort im Laden sieht das ganz anders aus...
derdater79
Inventar
#38 erstellt: 28. Jun 2022, 09:03
Hi,ich schon,ging vielleicht unter.Naja 800 qm.Mehr als so mancher Euronics.
Gruß D


[Beitrag von derdater79 am 28. Jun 2022, 09:04 bearbeitet]
Donsiox
Moderator
#39 erstellt: 28. Jun 2022, 10:20

Im Onlineshop ja, vor Ort im Laden sieht das ganz anders aus...

Ich habe damals vor Ort einen wirklich sehr zuvorkommenden Service erlebt und viele verschiedene Marken testen dürfen.
Dass nach dem "Long-Tail-Ansatz" online deutlich mehr "C-Produkte" angeboten werden können als in einem Geschäft in der Innenstadt liegt in der Natur der Sache.
Achi86
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 28. Jun 2022, 15:14
Vielen Dank euch 2. 🙏
Ich werde mich mal mit ein paar Händlern unterhalten
Achi86
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 28. Jun 2022, 15:36
Foto Wohnzimmer Skizze Wohnzimmer
ehrtmann (Beitrag #36) schrieb:
@Achi86, ich finde es prima, wenn du dir schon weit im Vorfeld Gedanken zur Technik und deren Einsatz machst.

Das Wohnzimmer befindet sich direkt unter dem Dach. Heißt zum einen Dachschräge, zum anderen geht es bis zur Spitze hoch. Kein Dachboden dazwischen

Mich wundert nur hier, dass dich noch keiner nach einer Skizze (gerne bemaßt ) und/oder Fotos zur geplanten Aufstellung gefragt hat.
LS gibt es wie Sand am Meer.....nur wollen die auch ein wenig Platz haben und im besten Fall auch optimal positioniert werden.
Da der Umzugstermin ja schon steht, gibt es doch sicher erste Impressionen/Vorstellungen, wie sich das ganze gestalten soll?
Wurde die heimische Regierung schon in die Planung mit einbezogen? Thema WAF kann mitunter alles wieder ,,zerstören´´
Zum eigentlichen Thema gab es hier schon echt viele verwertbare Ansätze....ich hoffe nur nicht, dass es nach Vorlage von Skizze und Fotos auf eine SB Lösung hinausläuft?



Wenn mit heimische Regierung meine Frau gemeint ist 😅 dann ja. Wenn du die Nachbarn meinst, nicht. Allerdings befindet sich das Wohnzimmer in der 2. Etage unsrer Wohnung, d.h. darunterliegende Zimmer gehören zur Wohnung. Wie hellhörig die Wohnung ist kann ich nur nach Aussagen des aktuellen Mieters treffen. Das Haus sei nicht sehr hellhörig. Bei der Besichtigung konnte ich nichts aus den benachbarten Wohnungen vernehmen.

Was soll WAF bedeuten?

Meinst du mit SB, dass ich die Aufstellung etc. alleine bewerkstelligen? Mein Vater hat früher auch seine Anlage etc. aufgestellt. Der wird zur Hilfe zugezogen.

Für jeden Tipp bin ich natürlich sehr dankbar.

Zur Skizze: Die gestrichelte Linie ist die Dachschräge. Wir werden das Wohnzimmer sehr minimalistisch halten. 2 Schränke + Lowboard und ein paar Pflanzen + Sofa und Tisch 😊

Ein besseres Foto vom Wohnzimmer habe ich aktuell leider nicht

Beste Grüße
Achi


[Beitrag von Achi86 am 28. Jun 2022, 15:46 bearbeitet]
Prim2357
Inventar
#42 erstellt: 28. Jun 2022, 16:09
Hmm, das wird sehr schwierig....Lautsprecher unter der Schräge und Hörplatz unter der Schräge ist alles Andere als optimal.

Normal würde ich den Raum in der anderen Richtung beschallen, aber ich glaube das brauch ich nicht vorzuschlagen...

Nun, hier würde ich vor Ort zwei Arten von Lautsprechern austesten,
einmal mit Hochtonhorn, und einmal ein Koax, was zusammen mit den Schrägen dann besser funktioniert musst du erhören.
Da ist der Gang zum Händler quasi unnötig...

Was liegt hier im unteren aber noch empfehlenswerten Preisbereich?
Klipsch RP Serie oder KEF Q Serie....oder hier ein Restposten aus der alten, besseren R Serie:
https://www.euronics...Ki0lc1RoCu_gQAvD_BwE
derdater79
Inventar
#43 erstellt: 28. Jun 2022, 16:32
Achi86
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 28. Jun 2022, 19:39

Prim2357 (Beitrag #42) schrieb:
Hmm, das wird sehr schwierig....Lautsprecher unter der Schräge und Hörplatz unter der Schräge ist alles Andere als optimal.

Normal würde ich den Raum in der anderen Richtung beschallen, aber ich glaube das brauch ich nicht vorzuschlagen...

Nun, hier würde ich vor Ort zwei Arten von Lautsprechern austesten,
einmal mit Hochtonhorn, und einmal ein Koax, was zusammen mit den Schrägen dann besser funktioniert musst du erhören.
Da ist der Gang zum Händler quasi unnötig...

Was liegt hier im unteren aber noch empfehlenswerten Preisbereich?
Klipsch RP Serie oder KEF Q Serie....oder hier ein Restposten aus der alten, besseren R Serie:
https://www.euronics...Ki0lc1RoCu_gQAvD_BwE


Heisst das, dass alles andere keinen Sinn ergibt, oder sollte ich einfach mal testen, was am besten funktioniert. Im Netz finde ich auch nur Empfehlungen für die Aufstellung bei einseitigen Dachschrägen bzw zweiseitig mit ebener Decke.

Ich denke von sourround kann ich dann auch absehen für die Zukunft, oder gibt es eine Chance dafür?

Besten Dank für deine Einschätzungen und Tipps

Gruß
Achi
Prim2357
Inventar
#45 erstellt: 28. Jun 2022, 20:20
Verabschieden musst du dich von Surround nicht, es wird halt nur so gut wie es die Umstände zulassen.
Wichtig wäre es vor allem das Sofa weiter in Richtung der Frontlautsprecher zu bekommen, aktuell wirst du quasi einmal von den Lautsprechern von vorne beschallt, aber auch gleich danach von der Dachschräge darüber, das macht das Klangbild unsauber.
Wenn du seitlich im 90-110° Winkel Lautsprecher anbringen kannst für Surround, dann so etwas wie die Quadral Phase 16, welche drei verschiedene Betriebsmodi bereitstellt, was in solchen Räumen von Vorteil sein kann.

Herkömmliche Konstrukte machen aus meiner Sicht weniger Sinn, nicht gar keinen Sinn.

Ich persönlich würde mir die Klipsch RP 600m zum Test bestellen, falls du von den Wharfedale gedanklich nicht los kommst zum Vergleich dazu bestellen...
ehrtmann
Inventar
#46 erstellt: 30. Jun 2022, 12:23

Was soll WAF bedeuten?

https://de.wikipedia...ann%20oder%20Partner.
http://www.hifi-forum.de/viewthread-33-8022.html

Meinst du mit SB, dass ich die Aufstellung etc. alleine bewerkstelligen?

SB = Soundbar, die in den Fällen zum Einsatz kommt, wo eine einigermaßen vernünftige Mehrkanal - Aufstellung nicht umsetzbar ist. (oder auch nicht gewünscht ist)

Ich denke von sourround kann ich dann auch absehen für die Zukunft,

Nein, wie es @Prim2357 schon beschrieben hat, geht hier nur der heimische Selbst - Versuch.
Die ,,doppelte´´ Dachschräge kann sich unter Umständen sogar positiv auswirken. Das wird dir hier aber keiner beantworten können.
Meine Herangehensweise = bei den üblichen Verdächtigen Direktversendern und / oder Versandhändlern ordern, Rückgabefristen beachten und daheim in aller Ruhe testen. Wenn du letztendlich eine Auswahl getroffen hast, mit der du (ihr ) glücklich seid, sind wir es auch.
Eventuell tut es ja dann tatsächlich auch eine SB mit SW
Falls nicht, würde ich den X1700 als gesetzt sehen und mich dann durch die empfohlenen LS Serien hören. So könnte man auch ein gezieltes 2.1 umsetzen.


[Beitrag von ehrtmann am 30. Jun 2022, 12:25 bearbeitet]
Achi86
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 30. Jun 2022, 15:29
Besten Dank,

Frauchen weiß bescheid und lässt mich machen. Da wird es keine Probleme geben 😁

Eine soundbar habe ich zu keiner Zeit in Betracht gezogen bisher. Dabei werde ich wahrscheinlich auch bleiben.

Ich tendiere dazu mir wohl die klipsch und die Diamond zu bestellen zum testen. Vielleicht im Anschluss die KEF, so dass ich alle innerhalb der fristen gegentesten kann. Quasi ein doppeltes Halbfinale 😅

Den AVR werde ich die Tage kaufen und danach können die Testlichkeiten beginnen 🥳
ehrtmann
Inventar
#48 erstellt: 30. Jun 2022, 15:32
Okay, dann viel Spaß beim testen. Wird eine spannende Zeit. Versprochen
Achi86
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 03. Jul 2022, 18:10
Servus liebe Community,

nochmals vielen Dank an alle, für die tolle Unterstützung.

Ich habe mich jetzt in 2 Lautsprecher verguckt.
Zum einen die Diamond 11.1 von Wharfedale und dann die KEF Q350.

Da wir unsere Möbel für das Wohnzimmer teilweise ausgesucht haben, sollten die Boxen weiß sein. Das wirkt einfach stimmiger.

Was ist der Unterschied zwischen den KEF Q350 und den Klipsch RP 600M.
Preislich liegen beide bei 400-500 pro Paar.

Die Bewertungen lesen sich alle 3 sehr gut. Sie sollen alle oberhalb ihrer Preisklasse performen.
Mein Problem ist, dass ich nur 2 Lautsprecher testen kann, da es mir nicht möglich sein wird, alle 3 zu kaufen.

Gibt es eine Möglichkeit die Zahlung während des Testens zu umgehen?
Eine Rückzahlung nach der Retoure brauch ja auch seine Zeit. Und durch die Möbel sind wir finanziell stark eingeschränkt, da ich kein Fan von Ratenkauf bin.

Wie ist eure Erfahrung mit dem Testen. Wie schnell war das Geld wieder auf dem Konto?

Beste Grüße
Achi
Donsiox
Moderator
#50 erstellt: 03. Jul 2022, 18:22

Was ist der Unterschied zwischen den KEF Q350 und den Klipsch RP 600M.
Preislich liegen beide bei 400-500 pro Paar.

Neben dem unterschiedlichen Treiberkonzept (KEF mit "Uni-Q-Koax") ist auch die tonale Abstimmung der Lautsprecher eine komplett andere.
Lautsprecher muss man hören


Gibt es eine Möglichkeit die Zahlung während des Testens zu umgehen?
Eine Rückzahlung nach der Retoure brauch ja auch seine Zeit.

Gerade bei Händlern vor Ort ist gegen eine Gebühr oder ein Pfand das Testen zu Hause oft möglich.
Sonst musst du nach einem Versandhändler suchen, der Zahlung mit Kreditkarte oder Rechnung ermöglicht.


Wie ist eure Erfahrung mit dem Testen. Wie schnell war das Geld wieder auf dem Konto?

Bei großen Händler wie Thomann, Amazon, Otto.... geht das schon recht fix. Ich würde aber nicht gerne darauf angewiesen sein, dass die ihren Job schnellstmöglich erledigen.

LG
Jan
Prim2357
Inventar
#51 erstellt: 03. Jul 2022, 18:45
Moin,

ganz einfach, gib deine Wunschlautsprecher bei idealo ein, und schaue dann auf die verschiedenen Angebote, hier steht ab und an auch Kauf auf Rechnung dabei, da spart man sich die Vorleistung und muss nicht auf eine Rückzahlung warten.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufrüstung ca. 1000? geplant.
5chn1tzel am 19.01.2012  –  Letzte Antwort am 19.01.2012  –  2 Beiträge
Neues 5.1 System? Budget ~500-1000
quaterdülmaz am 08.03.2016  –  Letzte Antwort am 10.03.2016  –  7 Beiträge
Neues 5.1 LS System +/- 3000 Euro Budget
TwelvePenguins am 23.01.2010  –  Letzte Antwort am 24.01.2010  –  12 Beiträge
Kaufberatung für AVR + 5.1 System für Wohnzimmer/ Budget 1000 Euro
Jojo2011 am 24.05.2012  –  Letzte Antwort am 25.05.2012  –  6 Beiträge
Aufrüstung 5.1 System
Ph03n1xX am 01.01.2012  –  Letzte Antwort am 09.01.2012  –  26 Beiträge
Hilfe 5.1 System / AVR Budget 1000 Euro
holger1974 am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  6 Beiträge
Suche 5.1 System 1000? Budget
Danielwoe am 25.12.2017  –  Letzte Antwort am 25.12.2017  –  2 Beiträge
Neues Heimkino-System geplant
foxm2k am 31.12.2020  –  Letzte Antwort am 01.01.2021  –  4 Beiträge
neues 5.1 system bis 1000?
Rive am 19.09.2010  –  Letzte Antwort am 03.12.2010  –  26 Beiträge
Kaufberatung für Heimkinosystem ( Budget 1000-1500 euro)
b3nn1 am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 17.02.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.331 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedMaxwelll356
  • Gesamtzahl an Themen1.535.381
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.214.269