Rotel RSX-1057: Skaliert er auch auf HDMI auf?

+A -A
Autor
Beitrag
Zalez
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Mai 2006, 23:09
Hi,

zu meinen B&W 600er Serie 2 Boxen soll demnächst der Receiver (Pioneer VSX-908 RDS) aufgerüstet werden. Hauptsächliche Kriterien:

- Ein HDMI Umschalter muß her, damit neben dem Denon DVD 1920 auch mal ein Laptop an den Epson EMP-TW 600 ran darf.
- In den letzten 8 Jahren sollte sich doch Audiotechnisch was an den Verstärkern verbessert haben, das könnte doch eine Aktualisierung Wert sein.
- Bei der Gelegenheit wäre ein Scaler von Analog (DVB-T-Receiver etc.) auf HDMI eine nette Beigabe.
- Vielleicht auch die Gelegenheit, auf einen "guten", "besseren", "vernünftigeren" (um das ausgenudelte Wort "high-endigeren") Verstärtker/Receiver aufzusteigen.

Während meine Recherchen zwischen dem Denon AVR 4306 und dem überraschenden Yamaha 2600 pendelten fiel mir der Rotel RSX-1057 auf: High-End Flair zu bezahlbarem Preis und jetzt auch mit HDMI.

Leider gibt es im Netz kaum Testberichte, obwohl der Receiver schon seit Februar verfügbar zu sein scheint. Und die technischen Daten scheinen noch ein paar Fragen offen zu lassen:

- Kann der eingebaute Scaler von Analog-Signalen auf HDMI scalen, oder nur auf Component?
- Wie umfangreich kann der Receiver auf die Raumakustik angepasst werden? Hat er einen Equalizer oder "nur" die übliche Anpassung auf Abstand, Timing, etc. der Boxen?
- Hat denn jemand schon Erfahrungen mit diesem Receiver gegen die aktuellen Denons, Yamahas und Pioneers?

Es grüßt der Zalez...
weisseapostel
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 20. Mai 2006, 23:32
Also der Receiver ist zwar seit Febnruar erhältlich, aber nur in den USA. Ist ganz NEU jetzt auch in Dtl erhältlich.

So wie ich es verstanden habe, schleift er Signale nur durch.
Pass Through - Durchschleifen

http://www.rotel-hifi.de/

Wen jmd ein Bericht hat, würde mich acuh interessieren!
@Zalez
B&W + Rotel ist eigentlich eine durchaus interessante Kombi!
Zalez
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 21. Mai 2006, 09:11
Moin,

die Datenblätter beschränken sich auf die Formulierung: "Video-Formatwandlung von Composite und S-Video nach Component", klingt also erstmal nicht so gut. Aber es fällt mir schwer, zu glauben, daß eine Firma wie Rotel HDMI nur so halbherzig unterstützt.

Im Moment hab' ich halt den Features vs. Qualität Konflikt:

- Automatische Einmessung a la Audissey wäre ganz nett, ist aber kein muß.
- Upscaling von analogen Signalen auf HD wäre ganz nett, aber nur in 1 von 10 Fällen wirklich gebraucht.
- Bi-Amping wäre auch nicht schlecht, doch das geht auch nur bei Denon & Co.

Oder vielleicht der wenn-schon, denn-schon-Ansatz: Weiß jemand, ob man bald mit einem Nachfolger des RSP-1086 mit HDMI rechnen kann? Dann könnte man sich über eine Vor-/Endstufenkombi den Kopf (und das Budget) zerbrechen...

Schwieriger Fall, das.

Servus, Zalez.
mlersch2107
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Mai 2006, 09:46
Hi,
die neuen Receiver mit HDMI skalierung kommen im September.
Seieh einfach mal hier:
http://www.beisammen.de/thread.php?threadid=66027</b>

RSC 1058 und RSX 1086. Sowie die neuen Vorverstärker.
Gruß
Michael
Zalez
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Mai 2006, 12:16
Danke für den Hinweis.

Ich versuche mal ein Zwischenfazit:

- Denon 4306 oder 3806 jetzt kaufen, denn das ist schon eine spürbare Verbesserung. Oder vielleicht den Yamaha 2600, je nach dem...
- Evtl. irgendwann aufrüsten auf Rotel Endstufe und Denon/Yamaha als Vorstufe
- Ab September dann Den/Yam durch Rotel Vorstufe austauschen, oder auch nicht, je nach dem was besser ist.

Bleibt trotzdem noch die Frage: Kann der Rotel 1057 jetzt die analogen Signale in Digitale per HDMI umwandeln oder beschränkt der sich beim Hochskalieren auf analoge Komponenten?

Die Anleitung ist zwar auf der Homepage verlinkt, aber es kommt irgendwie nur die des Vorgängers...

Gruß,
Zalez
kow123
Inventar
#6 erstellt: 21. Mai 2006, 16:05

Zalez schrieb:
Bleibt trotzdem noch die Frage: Kann der Rotel 1057 jetzt die analogen Signale in Digitale per HDMI umwandeln oder beschränkt der sich beim Hochskalieren auf analoge Komponenten?

Hallo,
steht doch drin:
Der interne Video-Upconverter wandelt auch Composite- und S-Video-Signale in Composite-Signale um, so dass diese am YUV-Ausgang zur Verfügung stehen.
Zalez
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Mai 2006, 20:08
'n Abend.

Die Hoffnung stirbt eben zuletzt und ich hatte auf eine fundierte Gegendarstellung gehofft :-/.

Servus,
Zalez
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rotel RSX-1057 + Lautsprecherimpendanz ?
cyranob am 19.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.10.2006  –  2 Beiträge
Rotel RSX 1057 Problem
braax am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 07.09.2007  –  12 Beiträge
Rotel RSX 1056/1057 oder Denon/Yamaha?
Spartakus1982 am 26.03.2007  –  Letzte Antwort am 27.03.2007  –  15 Beiträge
Bitte um Hilfe: Rotel RSX 1057 für ? 999.- -> Alternative?
Xerios am 26.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.11.2007  –  5 Beiträge
Rotel RSX-1057 vs. RSX-1056 ?
cyranob am 01.10.2006  –  Letzte Antwort am 17.10.2006  –  2 Beiträge
Rotel RSX-1057: Gibt's was besseres bis EUR 2000?
Zalez am 16.06.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2006  –  2 Beiträge
Rotel 1057, funktioniert nicht ?
Tom22 am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 07.07.2008  –  5 Beiträge
Neuer Rotel RSX-1067: schon defekt?
kai-vd am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 24.08.2008  –  19 Beiträge
Yamha RX-V2700 -> Rotel RSX 1067
Niko-RT am 13.03.2008  –  Letzte Antwort am 02.04.2008  –  29 Beiträge
welchen ROTEL ? 1057 od. 1067 od.
hokusprokus am 04.02.2007  –  Letzte Antwort am 24.02.2007  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 64 )
  • Neuestes Mitgliedebbert85
  • Gesamtzahl an Themen1.389.128
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.452.578

Hersteller in diesem Thread Widget schließen