Welche AVRs haben ClassD Endstufen?

+A -A
Autor
Beitrag
Guido06
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Mrz 2018, 12:49
Hallo zusammen,

langsam brauche ich mal einen neuen AVR zumal der Denon AVR-3311 mit etwa 80W Ruhestromverbrauch (eingeschaltet, leise) nicht mehr ganz zeitgemäß ist.

Deshalb bin ich auf der Suche nach AVRs mit ClassD Endstufen.
Leider gaben alle Vergleichsportale keine Auskunft darüber.
Kann mir jemand sagen wer alles ClassD verbaut und wo hoch bei den Receivern dann der Stromverbrauch im eingeschalteten Zustand ist?
Schließlich läuft das Ding jeden Tag im Schnitt an die 10h.

Danke und Grüße
Guido
Fuchs#14
Inventar
#2 erstellt: 21. Mrz 2018, 12:51
Pioneer LX und die Onkyo RZ haben Class D Endstufen
Passat
Moderator
#3 erstellt: 21. Mrz 2018, 13:02
Aber nicht alle.

Bei Onkyo ab RZ-1xxx, bei Pioneer die SC-Modelle (VSX hat Class A/B).
Und die SlimLine-Modelle TX-L50 und VSX-S520/520D.

Viel bringen tut es aber nicht.
Als die Stereoplay noch AVRs getestet hatte, hatte die auch den Ruhestromverbrauch gemessen.
Und der lag damals bei einigen Pioneer mit Class D sogar etwas höher als bei anderen Herstellern mit Class A/B.

Für den Ruhestromverbrauch sind ja nicht nur die Endstufen verantwortlich, sondern auch der Rest (Vorstufe, Digitale Signalverarbeitung, Steuerungselektronik, etc.).

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 21. Mrz 2018, 13:05 bearbeitet]
Guido06
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Mrz 2018, 13:21
OK, aber ich dachte Class A/B würde den Löwenanteil am Stromverbrauch ausmachen?
Tomm2016
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Mrz 2018, 19:40
Hi,

eine Class D Endstufe verbraucht deutlich weniger Strom im Betrieb als ein A/B Endstufe.
Der Ruhestromverbrauch (wenn nichts läuft) oder Standby muss aber nicht zwangsläufig niedriger sein.

Class D bekommst man bei Pioneer und Onkyo oder den teuren Arcam Receivern (wird sehr sehr teuer )
Guido06
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Mrz 2018, 15:33
Im Prinzip ist das Gerät ja meistens eingeschaltet und Musik dudelt da aus den Lautsprechern bei Zimmerlautstärke, und das dürfte eigentlich nicht mal ein Watt am Lautsprecher sein.
50, 100 oder 200 Watt am Lautsprecher hört man im Prinzip ja nie, zumindest die meisten von uns.
Und wer weiß, die restlichen Endstufen der 5.1 oder 7.2 Ausgänge sind bestimmt auch immer angeschaltet, selbst wenn nur Stereo-Radio läuft.

D.h. man bewegt sich bei einer Class A/B Endstufe immer unten im Arbeitsbereich, der aber trotzdem ein recht hohen Ruhestrom bedeutet. Ganz anders als beim Class D.

Und deshalb sollte es hier schon einen großen Unterschied in der Stromaufnahme geben.
Passat
Moderator
#7 erstellt: 23. Mrz 2018, 16:09
Bei den Endstufen schon.

Aber was ist mit dem Rest?

Beispiel:
AVR A mit Class D:
Verbrauch Endstufen bei Zimmerlautstärke 10 Watt
Verbrauch Rest 50 Watt
Summe 60 Watt

AVR B mit Class A/B:
Verbrauch Endstufen bei Zimmerlautstärke 30 Watt
Verbrauch Rest 25 Watt
Summe 55 Watt

AVR B braucht also trotz Class A/B in der Summe weniger als AVR A.

Den Stromverbrach alleine an Class D bzw. Class A/B festzumachen führt also nicht zum Ziel.
Man muß den Gesamtverbrauch aller Einheiten im AVR anschauen.

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 23. Mrz 2018, 16:12 bearbeitet]
Guido06
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Mrz 2018, 17:09
Man muss eben schon von gleicher Rest-Stromaufnahme ausgehen, sonst vergleicht man Äpfel mit Birnen.

Ich hoffe halt dass die restliche Beschaltung bei neueren AVRs dann auch generell stromsparender entwickelt ist.
Mickey_Mouse
Inventar
#9 erstellt: 24. Mrz 2018, 15:51
die Rechnung ist relativ einfach:
will man 150W/8Ohm in die Anleitung schreiben können ohne eine ganz lange Nase zu bekommen, muss man 35Veff ausgeben können. Dazu gehört aber ein Sinus mit 100Vss, ander geht es nicht oder der Entwickler kann auch Perpetuum Mobiles bauen
wenn man nicht extrem sparen möchte, dann lässt man durch ein Transistor Pärchen einer Class-A/B Endstufe (mindestens) 50mA Ruhestrom fließen.
das macht also pro Kanal 5W Verlustleistung selbst bei Mute. Bei 9 Endstufen liegen wir bei 45W.

dass diese Annahmen sogar eher "vorsichtig" abgeschätzt sind, sieht man an der Leistungsaufnahme eines AVR den man zwischen 4 und 8 Ohm umschaltet (bei 4 Ohm wird ja die Versorgungsspannung reduziert).
mein Marantz SR7009 liegt bei 4 Ohm bei ca. 70W und klettert bei 8 Ohm auf 100W. Alleine diese Differenz von 30W zeigt ja recht deutlich, dass da ein erheblicher Teil der Leistung durch den Ruhestrom verursacht wird. Der sollte ja konstant sein und selbst wenn die Spannung auf die Hälfte reduziert wird (sprich es steht nur noch 1/4 der Nennleistung zur Verfügung), dann liegt der Anteil eben immer noch bei 30W.

das würde beim 7009 bedeuten:
40W "Rest" (Vorstufe, Video/HDMI, Treiber in den Endstufen usw.)
30W Ruhestrom bei 4 Ohm
60W Ruhestrom bei 8 Ohm

auch anhand der Werte für die Leistungsaufnahme erheblich "schwächerer" AVR kann man das so ungefähr ableiten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welche AVRs haben 2 HDMI Out?
Chimsen am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 30.09.2009  –  5 Beiträge
Niedrige AVRs?
geozec am 31.03.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  9 Beiträge
Denon AVRs defektanfällig?
mklang05 am 29.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  7 Beiträge
typische Einstellmöglichkeiten der AVRs
Blockmonsta am 12.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  4 Beiträge
*alte* AVRs gegen neue Chinaware.
sonicfurby am 11.08.2010  –  Letzte Antwort am 11.08.2010  –  3 Beiträge
Harman/Kardon AVRs wirklich gut?
buktu am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  2 Beiträge
Welche Funktion haben die Endstufenrelais?
Poison_Nuke am 26.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  5 Beiträge
loudness funktion an AVRs
xenob am 31.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  12 Beiträge
Stromverbrauch aktueller AVRs
sternenreise am 24.01.2009  –  Letzte Antwort am 19.09.2009  –  23 Beiträge
Unterschiede bei den AVRs
LL0rd am 16.12.2011  –  Letzte Antwort am 19.12.2011  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder866.672 ( Heute: 48 )
  • Neuestes Mitglied*Lia*
  • Gesamtzahl an Themen1.445.368
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.504.440

Hersteller in diesem Thread Widget schließen