Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Audiotrak Prodigy HD2 => Envy24 HT + AK4396

+A -A
Autor
Beitrag
bearmann
Inventar
#1 erstellt: 25. Feb 2007, 11:52
Grüßt euch,
da die Sammelbestellung für die Onkyos von geekstuff4u wohl ins stocken geraten ist, möchte ich die Zeit nutzen und auf eine ziemlich interessante Alternative zu den Onkyos aufmerksam machen:

Audiotrak Prodigy HD2.
Eckdaten:
Chip: Envy24HT-S
DAC: Asahi-Kasei AK4396 Specs
ADC: Asahi-Kasei AK5353 Datasheet
Konnektivität: Stereo RCA-Out, KH-Out, Line-In, Toslink-Out.
Analog: gesockelte OPAMPs (default: 2xOPA2134PA + 1x5532D) Hauseigener Kommentar zum 5532
Preis: ~100USD

Warum ichs erwähne:
Ist in meinen Augen interessanter, als die Onkyo SE-90PCI, da die Audiotrak wohl genauso viel/wenig kosten wird, allerdings KH-Out und Line-IN hat und gesockelte OPAMPs! Vorallem aber einen wirklich verflixt guten DAC! (Wie dieser implementiert ist, ist die andere Frage, aber potentiell erstmal bessere Ausgangssituation.)

Habe geekstuff4u gleich mal angeschrieben, ob die irgendwie an die Karten rankommen können - bisher war Launch nur in Korea.

Noch ein paar Links...

VR-Zone Diskussion
Audiotrak Korea Produktseite
headfi.org Diskussion

Ist jemand schonmal auf diese Karte gestoßen? Launch war ja immerhin Mitte 2006... irgendwelche weiteren Infos? Reviews?

Beste Grüße,
bearmann
bearmann
Inventar
#2 erstellt: 28. Feb 2007, 21:04
Update:
Wie sich nun hier herausstellte, wird es die Prodigy HD2 Gold in good ol' Germany geben! Es besteht also kein Grund bei GeekStuff4U und Konsorten zu bestellen.
Release ist wohl im Laufe des März.

Beste Grüße,
bearmann
Special_<K>
Stammgast
#3 erstellt: 28. Feb 2007, 22:14
Bei Alternate hab ich sie schon gesehen: http://www.alternate...Sound&Level2=Karten&

angeblich 3-5 Tage Lieferzeit.

Was ist der Unterschied zwischen einer Prodigy 7.1 HiFi, weil die wollte ich mir eigentlich kaufen.
rocky2k
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 02. Mrz 2007, 01:42
Hi,

ich spiele schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken mir (mal wieder) eine Soundkarte zu kaufen.

Jetzt beobachte ich schon längere Zeit die "Audiotrak Prodigy 7.1 Hifi" und finde diese auch ganz passabel...
Warte eigentlich nur noch, wie es mit Vista-Treibern aussieht...(->?)

Und schon muss ich entdecken, dass es noch diese "Audiotrak Prodigy HD2 Gold" gibt (wohl bald).

Gibt es da Gemeinsamkeiten? Oder worin liegen die Unterschiede - mal davon abgesehen, dass die eine 7.1 kann und die andere wohl nicht...?
Oder sind das völlig andere "Entwicklungs-Linien"?


andy
outfaced
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Mrz 2007, 23:05
Also offensichtlich ist HD2 eine absolut reine 2 Kanal Karte ... und da gibt es sogar eine Variante HD2 Special o. Eingang - nur Chinch Ausgänge und Kopfhörer ... tja, mag super klingen, aber das ist doch etwas zu wenig. Muss ich dann für die anderen Sachen, eine andere karte nehmen ?

Es wird ja gesagt XT hat schlechteren Klang als HD ... soweit OK
Was ist aber mit 7.1 HiFi gegen HD würde mich auch interessieren.

Letzendlich sind Onkyos und alle erwähnte Audiotraks mit Envy24HT-S ... was für OPAMPs 7.1 hiFi hat ist glaube ich auch ne gute Frage ... und wie gut OPAMPs (glaube ich philips) bei den Onkyos sind ebenfalls

Dazu noch etwas was ich über HiFi gelesen habe - Output voltage is extremely low. 0.6Vp-p or 0.3Vp. If using this card be sure to watch your wiring, it will be very easy to pick up noise at this level.
... ich verstehe es zwar nicht ganz, aber klingt nicht gut


EDIT: auf was bin ich gerade angestossen ... http://sound.zol.com.cn/26/269860.html
das sieht aber genau wie 7.1hifi aus ...
nur folgende Bemerkung "The nice thing about that card is that they added jumpers to boost the output voltages by 3dB, but No ASIO support"


[Beitrag von outfaced am 03. Mrz 2007, 00:09 bearbeitet]
Gelscht
Gelöscht
#6 erstellt: 03. Mrz 2007, 01:18
naja kernelstreaming tuts genauso
lotharpe
Inventar
#7 erstellt: 03. Mrz 2007, 11:22
Hallo,

hier mal ein Foto der Prodigy HD2 Gold.



und hochauflösend.

http://www.ixbt.com/proaudio/audiotrak/prodigy-hd2-gold/1.jpg

eine sehr interessante Karte.
Danke an bearmann, wusste noch gar nicht, dass es sie gibt.

Grüße
Lothar
bearmann
Inventar
#8 erstellt: 03. Mrz 2007, 11:47
Ich denke mal, dass die Unterschiede zur Prodigy 7.1 HiFi nur marginal sind. (In Bezug auf Analogsignal-Qualität).
Habe bisher leider auf keiner offiziellen Audiotrak-Seite Infos zur HiFi gefunden, lediglich zur 7.1 XT, die aber eine ganz andere Zielgruppe bedient.

Laut diesem Review benutzt die 7.1 HiFi einen Wolfson WM8776 als DAC. Der SNR ist hier 12db niedriger, als bei der HD2 Gold. Hab von dem Thema aber zu wenig ahnung, um allein anhand der Datasheets sagen zu können, welche Karte nun potenter ist.
Rein nach dem Motto: "Was nicht da ist, kann auch nicht stören", würde ich mir für Musik immer eher eine reine Stereo-Karte holen.
Interessant wäre vorallem die Qualität des KH-Out bei der HD2 Gold - da dieser und der Line-IN echte Vorteile gegenüber der SE-90 PCI sind.

Die HD2 Special finde ich nicht sonderlich interessant - ist eben eine abgespeckte Gold - kann mir nicht wirklich erklären, warum die den Weg ins Produkt-Portfolio gefunden hat... in meinen Augen überflüssig. Glaube auch kaum, dass man die in Deutschland zu Gesicht bekommen wird.

Beste Grüße,
bearmann

EDIT: auf der englischen Website von Audiotrak gibts ein paar spärliche Infos... (und das Forum wurde von Bots zugespammt - ziemlich peinlich)


[Beitrag von bearmann am 03. Mrz 2007, 11:50 bearbeitet]
kostos
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 09. Mrz 2007, 23:02
hallo Leute,habe meine Audiotrak Prodigy 7.1 HiFi bekommen, aber krieg kein dolby digital 5.1 Ton über SPDiF raus,kann mir jemand hier weiterhelfen.Stereo geht ja schön und sauber ,aber bei Filmen kein DD 5.1 leider.
outfaced
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 09. Mrz 2007, 23:10
kann mich vielleihct täuschen, aber es gibt zwei Arten von SPDiF ... der eine kann komprimiertes Signal (AC3, dolby) übertragen, der ander kann aber nur stereo ...

entweder hast Du irgendwo in den Triber die Funktion nicht eingeschaltet oder SPDiF bei der Karte ist tatsächlich nur Stereo (was mich bei einer HiFi Karte nicht wundern würde)
gr1zzly
Inventar
#11 erstellt: 10. Mrz 2007, 14:32

kostos schrieb:
hallo Leute,habe meine Audiotrak Prodigy 7.1 HiFi bekommen, aber krieg kein dolby digital 5.1 Ton über SPDiF raus,kann mir jemand hier weiterhelfen.Stereo geht ja schön und sauber ,aber bei Filmen kein DD 5.1 leider.


Die Funktion, die du benötigst, nennt sich 'spdif-passthrough', und ich denke mal, dass die Prodigy 7.1 Hifi dass schon können sollte.

Ich hab weder die Karte, noch die Treiber, deswegen kann ich dir hier nur allgemeine Tipps geben... Mach mal bitte folgende Dinge und melde dich dann wieder hier mit den Antworten.

Schau mal in den Treibern, was es dort für Optionen zum Thema spdif und spdif-passtrough gibt.

Außerdem wäre es noch interessant, welches Abspielprogramm du nutzt. Da muss man nämlich die spdif-passtrough-funktion auch erst aktivieren.

____
MfG Chris
outfaced
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Mrz 2007, 16:28
so, wieder mal ein Beitrag von mir
Ich hab nähmlich einiges gelesen und bei mir rumgespielt und bin letzendlich zu folgnedem Ergebniss gekommen:
spdif-passthrough ist nicht unbedingt in den Einstellungen von den Treiber zu suchen, eher bei den einstellungen den einzelnen Player ...
Ich hab gerade bei meiner live!24bit und über GOMplayer kodiertes Signal an dem Recievr geschickt und der hat es dann auch richtig erkannt (also ich habe keine surroundlautsprecher, aber am Reciver läuchtet eine Diode wenn so ein signal kommt)
Leider habe ich bei KMPlayer und Power DVD das noch nicht geschafft.

Und noch was nützliches, was ich gelesen habe

SPDIF Passthrough funktioniert nur bei einem DD oder DTS Stream z.B. von einer DVD (deswegen funktioniert es in PowerDVD).

Spiele codieren ihren 5.1 Sound aber nicht in DD oder DTS, sondern erzeugen einen PCM Stream.
Ьber einen digitalen Ausgang kannst du leider nur max. 2.0 PCM ausgeben, weswegen auch nur Stereo an deinem Receiver ankommt.
Willst du 5.1 Sound auch bei Spielen hцren, musst du die Klinken Ausgдnge mit dem 6 Kanal Eingang deines Receivers verbinden. Ansonsten ist leider max. Pro Logic II mцglich.


Also alles was ein PCM Stream erzeugt, kann dann nur Stereo öber SPDIF klingen
gr1zzly
Inventar
#13 erstellt: 10. Mrz 2007, 17:04

outfaced schrieb:
Also alles was ein PCM Stream erzeugt, kann dann nur Stereo öber SPDIF klingen :)

Genau. Spdif ist nämlich unkomprimiert nur auf Stereo spezifiziert. Für mehr reicht die Bandbreite einfach nicht.

Die spdif Spezifikation sieht so aus (genaueres unten):
2-Kanal Ton, unkomprimiert (2.0 PCM)
Mehrkanalton, komprimiert (zb. 5.1 AC-3(DD) oder DTS)

Mehrkanal-PCM unterstützt erst HDMI, wegen der höheren Bandbreite

http://de.wikipedia.org/wiki/Spdif schrieb:
Ursprünglich wurde über digitale Consumerschnittstellen nur PCM (32, 44,1 oder 48 kHz, bis 20 Bit) übertragen. Das Protokoll unterstützt theoretisch bereits mehr als 2 Kanäle - jedoch ist kein Gerät bekannt, das Mehrkanal-PCM verarbeiten kann. Mittlerweile werden aber auch digital komprimierte Signale übertragen wie AC-3 oder dts. Um eine Wiedergabe dieser komprimierten Signale korrekt auf allen Lautsprechern (5.1/6.1/7.1) zu ermöglichen, ist unbedingt ein Dolby Digital/dts Hardware-Decoder im Verstärker erforderlich, sonst ist nur die Wiedergabe von unkomprimiertem Zweikanalton (Stereo) möglich. S/P-DIF-Passthrough ist die Bezeichnung für das Weiterleiten von komprimiertem Digitalton an den externen Hardware-Decoder. Unkomprimierte Mehrkanaltonübertragung ist mittels mehreren analogen Cinch- oder Klinkensteckern möglich.

Außerdem, ist wie von outfaced schon richtig erwähnt, die spdif-passtrough Funktion ganz entscheidend vom verwendeten Software-Player abhängig.

Als allesfressenden Player kann ich den Media-Player-Classic empfehlen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Media_Player_Classic
Sourceforge.net - MPC 6.4.9.0 Download
--> Da kann man unter options-->internal filters-->dann auf ac-3 doppelklicken; spdif als Ausgabe einstellen
______
MfG Chris


[Beitrag von gr1zzly am 10. Mrz 2007, 17:13 bearbeitet]
kostos
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 11. Mrz 2007, 13:23
ich danke euch Leute das ihr mir zu helfen versucht. Habe jetzt mit Media Player klassik versucht-kommt kein ton überhaupt raus von dvd, musik geht ohne problemme. Den Treiber von Audiotrak finde ich zum kotzen schon ehrlich gesagt. Das Problemm ist ,das selbst bei XP lautstärkeregelungen kein Eintrag von SPDIF ist, bei onboard AC 97 war der aber zum einstellen immer da und hat immer mit jedem Player funktioniert,und dann wollte ich etwas mehr Soundqualität haben,aber bekommen habe nur sorgen und denke schon die wieder zurückzusenden leider. Man kann auch nicht viel einstellen im Treiber selber weil er zu unübersichtlich ist.Wenn bis montag nicht klappt ann geht die zurück und werde mein AC 97 wieder aktivieren müssen

für eure Tipps bin ich sehr dankbar, vieleicht mache ich wirklich etwas falsch ?
gr1zzly
Inventar
#15 erstellt: 11. Mrz 2007, 13:48
Welche Treiber-version nutzt du denn?
Auf der Hersteller-Seite: http://www.dbsys.de/audiotrak_treiberarchiv.html find ich nur Version 1.03

Hier gibts aber eine Version 1.07...

Ob dir das was hilft, weiß ich allerdings nicht.

Edit: Alternativ kannst du hier auch eine Supportanfrage bezüglich deines Problems stellen.

____
MfG Chris


[Beitrag von gr1zzly am 11. Mrz 2007, 13:49 bearbeitet]
kostos
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 11. Mrz 2007, 19:37
es geht einfach nicht,habe schon alle Player ausprobiert,bei manchen sogar bleibt der Player hängen.alle einstellungen im Treiber durchgeklickt-nix.Habe analog mal angeschlossen,was für ein kabel durcheinander, nicht mal beschriftet und mit onboard farben nicht identisch,und ist auch schwachsinn digital Format ins analoge zu wandeln-hört sich sch.....e an.
Ausser dem super feinem Klang selbst bei MP3 ist alles andere einfach schrott.........
siehst du da kein Unterschied ? 1.03 und 1.007 ?

Danke fürs mitleiden......
kostos
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 11. Mrz 2007, 19:39
Und übrigens wie der Treiber aussieht könnt ihr auf der Herstellerseite sehen.
gr1zzly
Inventar
#18 erstellt: 11. Mrz 2007, 20:54
Opps, da hab ich bei dem Treiber doch glatt eine Null übersehen. Dann ist die 1.03 doch die aktuellere.

Ich hab grad mal folgendes Dokument gefunden --> Prodigy 7.1 Manual, bezieht sich zwar auf die Prodigy 7.1 (ohne HIFI) aber vllt hilfts ja weiter.

Interessant ist seite 17: "Digital I/O, Clock and Sampling Rate"
Da müsstest du bei dir also OPT (wenn du den Opt. Ausgang benutzt, sonst halt COAX) und CON auswählen
Als Sample Rate: Auto
Was das mit dem Masterclock soll,kann ich dir nicht sagen, hilft vllt ausprobieren (wahrscheinlich hast du das ja eh schon )

So und dann gibt es weiter hinten noch ein paar interessante seiten:
ab seite 23: IX. Settings in Applications
In windows müsstest du dann 2.0 lautsprecher, oder, stereolautsprecher aktivieren, statt ‘7.1 Surround Speakers'

und, falls du das mitgelieferte WinDVD verwendest, müsstest du (seite 26) 'digital (spdif)out to external processor' wählen

Bei meiner Soundkarte kann man unter windows die spdif-ausgabe einstellen, und zwar we folgt:
systemsteuerung->Sounds und Audiogeräte->Reiter Audio-> unter Soundwiedergabe auf Lautsärke klicken (vorher natürlich das richtige Gerät auswählen)-->dann öffnet sich bei mir der Windows-Mixer->da ganz links unter lautsprecher auf erweitert klicken--> dann gibt es bei mir eine Funktion, die nennt sich 'enable spdif-out'
Aber, wie gesagt, ob das bei dir genauso ist, weiß ich nicht..

So, jetzt hab ich hier viel zusammengesammelt, ich hoffe, irgendwas davon hilft... Falls net, bin auch ratlos.

____
MfG Chris
kostos
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 13. Mrz 2007, 18:44
Habe jetzt die Superkarte zurückgescshickt.Schnautze voll mit der .............
Muss aber sagen das bei Musik ein riesen Klangunterschied war zu Onboard !!!!
Was könnt ihr mir empfehlen ? was auch ohne tagelanger treibervergewaltigung funktioniert ?
M-Audio 5.1 Revolution habe jetzt vor mal zu testen, könnt ihr mir was dazu sagen ?
outfaced
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 13. Mrz 2007, 18:49

kostos schrieb:

M-Audio 5.1 Revolution habe jetzt vor mal zu testen, könnt ihr mir was dazu sagen ?


Mein Wahl wäre derslebe ... warte gespannt auf den Ergebnissen
gr1zzly
Inventar
#21 erstellt: 13. Mrz 2007, 19:08
Die Revolution 5.1 ist sicher eine gute Wahl.

Wofür benötigts du denn die Soundkarte? Für rein digitale Ausgabe (und das hast du ja die ganze Zeit versucht hinzubekommen) reicht auch eine Soundkarte für 20 EUR.

____
MfG Chris
kostos
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 13. Mrz 2007, 21:47
habe jetzt onboard wieder an, der klang fehlt aber merklich,oder ist es reine Einbildung? Man hoert es an den Höhen auf jeden Fall.Der Sound ist irgendwie stumpf und versteckt.Kann mir jemand Links senden mit den Tests von Onboardsound Realtek AC 97 ?Wer hat gesagt das es kein Unterschied gibt wenn man sowieso den SPDIF benutzt im vergleich zum Onboard ?
outfaced
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 13. Mrz 2007, 21:58
schon wärs, wenn Du SPDIF Onboard hättest ... zum Signalvergleich bei digital (analog ist klar, dass es schlechter klingt)

Ich hab zwar so eines EPOX NF4 Ultra board bei mir (realteck sound + SPDIF), mir fehlen noch aber sämtliche Teile, bevor ich ein PC daraus mache und es teseten kann

gut ist, dass immer mehr Mainboard hersteller SPDIF onboard bieten (sogar optisch und coaxial gleichzeitig, wie bei meinem Epox). Leider fehlen Erfahrungen und Berichte darüber, wie weit diese Digitalausgänge gut sind. wie gesagt, werde es aber blad mit dem SPDIF von SBlive vergleichen können
gr1zzly
Inventar
#24 erstellt: 13. Mrz 2007, 22:12
Also frag ich nochmal. Brauchst du nur digitale oder auch analoge Ausgabe.

Für analoge Ausgabe ist die Qualität der DA-Wandler von ganz entscheidender Bedeutung, und da ist onboard dann auch immer eher schlecht, da onboard-sound 'kostenoptimiert' (ich wills mal milde ausdrücken ) ist, aber bei DA-Wandlern meist auch teurer=besser gilt.

Für digitale Ausgabe ist einfach nur wichtig, dass das Digitalsignal unverfälscht (=bitperfect; also ohne irgendwelche umsample-aktionen) ausgegeben wird. Aber gerade daran haperts auch bei vielen günstigen Soundkarten, aber auch die Creative Audigys sind für ihre Resample-Orgien bekannt.

_____
MfG Chris
kostos
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 14. Mrz 2007, 18:14
Ich brauche eigentlich nur den SPDIF Ausgang zur Anlage.Spielen tue ich sowieso nicht mehr,und wenn dann reicht mir einfach surround....
Gibt es den kein Unterschied der klangqualität zwischen onboard und z.B. M-Audio 5.1 bei digitalem Ausgang ? oder wie ? Den Unterschied haben wir beide direkt bemerkt, selbst meine Freundin.... die Musik spielte hintergrundig bei onboard.
PhilFS
Stammgast
#26 erstellt: 14. Mrz 2007, 18:31
Hallo,
Die DAten sind im Computer digital, wenn du sie digital zur Anlage "weiterleitest" ist es relativ egal ob onboardsound mit SPDIF oder eine super duper teure Soundkarte.
Es kommt auf die D/A Wandler an und natürlich danach auch noch auf die OPAs.
Hättest du die Prodigy Hifi analog angeschlossen, du sicherlich ein gutes Ergebnis, weiß aber nicht wie gut der Wandler deiner Anlage ist.

Grüße
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 14. Mrz 2007, 18:36
Der Thread hat ja einen interessanten Verlauf genommen...

@bearmann: Weißt du ob sich in der Zwischenzeit was getan hat bei der Verfügbarkeit der Karte? Bei Alternate steht seit geraumer Zeit "Innerhalb von 3-5 Werktagen versandfertig", was ja nun nicht ganz stimmen kann. Für 99€ dürfte hier in Deutschland kaum etwas besseres zu finden sein, vorausgesetzt sie hält, was sie verspricht, deshalb bin ich wirklich sehr gespannt auf die Karte.
gr1zzly
Inventar
#28 erstellt: 14. Mrz 2007, 19:00

kostos schrieb:
Ich brauche eigentlich nur den SPDIF Ausgang zur Anlage.Spielen tue ich sowieso nicht mehr,und wenn dann reicht mir einfach surround....
Gibt es den kein Unterschied der klangqualität zwischen onboard und z.B. M-Audio 5.1 bei digitalem Ausgang ? oder wie ? Den Unterschied haben wir beide direkt bemerkt, selbst meine Freundin.... die Musik spielte hintergrundig bei onboard.

Eigentlich sollte jede Karte am Digitalausgang gleich klingen. Wie gesagt, eigentlich . Es gibt aber auch viele Karten, die das Digitalsignal intern irgendwie umwandeln/resamplen. Erlebt habe ich das selbst bei meiner Creative Audigy 1. Die hat die Signale intern immer auf 48kHz umgesamplet. Da sah der Signalweg einer CD dann so aus: CD 44.1 kHz --> intern: 48kHz --> Ausgabe 44.1 kHz. Und das klang dann irgendwie matschig, die Höhen fehlten
Genau die gleichen 'Symptome' hast du auch beschrieben.

Abhilfe schafft da jede Karte mit einem C-Media 8738-Chip und diesen Treibern: http://cmediadrivers.googlepages.com/.
Diese Treiber ermöglichen nämlich die unverfälschte Digitalausgabe. Das hab ich so selbst und bin sehr zufrieden.

Also brauchst du nur eine Soundkarte für 20 EUR (ZB eine Terratec Aureon 5.1 PCI). Damit kannst du dir das Geld für die teure Soundkarte sparen, die lohnt sich nur bei analoger Ausgabe


EDIT:@bearmann unter mir: sorry, das wir den Thread gehijacked haben es wäre wahrscheinlich besser gewesen, wenn kostos gleich einen neuen Thread aufgemacht hätte.
Du kannst ja mal in deinem Post #8 einen Hinweis setzten, dass es zum Thema Audiotrak Prodigy HD2 bei Post #27 weitergeht.

@kostos: falls es noch weitere Fragen gibt, mach einfach einen neuen Thread auf
_____
MfG Chris


[Beitrag von gr1zzly am 14. Mrz 2007, 21:53 bearbeitet]
bearmann
Inventar
#29 erstellt: 14. Mrz 2007, 21:11
@fe-lixx:
Hab Alternate vrogestern oder so 'ne Mail geschrieben, da ich mir die gleiche Frage gestellt habe, wie du - hoffe, die melden sich alsbald.

@all:
Kriegt mal wieder die Kurve zur Audiotrak Karte. Hab nix gegen Off-Topic, aber wenn jemand den Thread hier in großer Erwartung liest, Infos über die Prodigy HD2 zu bekommen, liest er stattdessen zu 50% allgemeines zum Thema Soundkarten... ist zwar wichtig und interessant, aber falscher Platz, denke ich.

Good night and good luck.
bearmann
Sebastian.Elf
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 15. Mrz 2007, 17:00
klingt sehr interessant die soundkarte

kommt für mich definitv infrage, da ich praktisch nur musik am pc höre, nicht spiele und dvd auch seltenst anfasse.

mein onboard sound, den ich bis jez immer hatte, is zwar nich der schlechteste ( ALC880 7.1 ), aber was neues und besseres wäre schon schön
bearmann
Inventar
#31 erstellt: 15. Mrz 2007, 19:35
@ Sebastian.Elf:
Schön, dass dus bis zum Ende des Threads geschafft hast.

Für den analogen Stereobetrieb ist die Karte sicherlich prädestiniert. Zumindest die verwendeten Bauteile findet man erst wieder in wesentlich teureren Karten. (Analogteil)
Mal schauen, was am Ende bei rauskommt - Alternate müsste sich nur langsam mal melden. *seufz*

Beste Grüße,
bearmann
killertiger
Inventar
#32 erstellt: 17. Mrz 2007, 16:38
Ich habe mich gerade mal genauer mit dieser Karte beschäftigt,
und was sehe ich da:

Die Karte hat keinen MIC Eingang ???

Frage:
Oder kann man den ANALOG LINE IN als Mikrofon Eingang benutzen?

Zum Musik hören mit KH wäre die Karte ja scheinbar der Knaller,
aber wenn ich keine VOIP mehr machen kann, wäre das der Tod für die Karte.

Geile Karte, aber die können doch nicht die MIC Funktion weg lassen!!

Ich haabe mir die Japanische Audiotrek Seite mit bablefish ins englische übersetzen lassen.
Gerade für KH Freaks (wie mich) wohl eine Killer Karte aber kein MIC Eingang?! Spinnen die?
killertiger
Inventar
#33 erstellt: 17. Mrz 2007, 16:47
Oder noch anders gefragt:

Kann ich vielleicht mit dem Onbourd HD Audio MIC Eingang weiter arbeiten (VoIP / Skype) und trotzdem Musik über die HD2
hören?

Weil... eigentlich ist es doch nicht gerade angesagt mit 2 Soundkarten gleichzeitig zu arbeiten.

Würde das irgendwie gehen?
bearmann
Inventar
#34 erstellt: 17. Mrz 2007, 18:10
Grüß dich,
das ist kein Problem. Du kannst den Mic-In deiner Onboard-Karte weiterbenutzen.
Wie die Qualität des KH-Out ist, muss sich aber erst noch zeigen. (wie eigentlich alles andere bei der Karte ;))

Beste Grüße,
jpk
kostos
Schaut ab und zu mal vorbei
#35 erstellt: 23. Mrz 2007, 00:02
Sooo Leute, hier bin ich wieder mit meiner Meinung über jetzt eingebaute M-Audio 5.1 Revo.
Als erstes will ich sagen,nachdem ich jetzt die M-Audio eingebaut habe,bin froh,das ich die Prodigy zurückgeschickt habe!!! M-Audio eingebaut,Treiber installiert und alles läuft ohne wenn und aber !!!Vorbildlich!!! Wo ich tagelang im Treiber der Prodigy nach der Lösung für Dolby Digitaal gesucht habe brauchte ich in M-Audio nuuuuuuuuur auf DIGITAL mal umzustellen und das wars !!!!!!!!!!!!!!! mein Gott wenn ich das nur vorher wüsste würde sofort M-Audio hollen....
Der Klang ist gut

stehe für Fragen gerne zur verfügung und bedanke mich für eure Mithilfe !!!
*bob*
Stammgast
#36 erstellt: 29. Mrz 2007, 12:51
hmpf... klasse...
jetzt steht in allen Shops "Lieferzeit unbekannt" für die Karte. Kriegt DE wohl doch nicht so schnell die Audiotrak Prodigy HD 2 zu sehen. Was für ne Enttäuschung, jetzt habe ich extra wochenlang auf die karte gewartet, weil ich mir den Import der Onkyo ersparen wollte und nun das.


[Beitrag von *bob* am 29. Mrz 2007, 12:52 bearbeitet]
Sebastian.Elf
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 05. Apr 2007, 08:57

Sehr geehrter Herr XXX,

danke für Ihre Anfrage. Die Prodigy HD2 wird voraussichtlich ab Mitte April ab Lager verfügbar sein.

Wenn Sie möchten, dann informiere ich Sie gern per Email, sobald Sie die Karte bei uns bestellen können.

Mit freundlichen Grüßen,
XXX


http://www.dbsys.de/index.html

Hört sich ja mal gut an
bearmann
Inventar
#38 erstellt: 05. Apr 2007, 10:34
Hmmm... solange ich bei keinem Shop nen grünen Balken sehe, bleibe ich da skeptisch - Alternate meinte ja im Februar auch "Mitte März".

Aber: Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Grüße,
bearmann
Chalcin
Stammgast
#39 erstellt: 12. Apr 2007, 10:36
Kurze zwischenfrage zum Passthrough ...
Also in diesem Thread wurde das ganze ebend so beschrieben.

S/P-DIF-Passthrough ist die Bezeichnung für das Weiterleiten von komprimiertem Digitalton an den externen Hardware-Decoder. Unkomprimierte Mehrkanaltonübertragung ist mittels mehreren analogen Cinch- oder Klinkensteckern möglich.

Also ich habe das ganze eigentlich so verstanden, dass PassThrough nur ein verfahren ist, die Digitalen Werte nicht zu verändern (100% Passthrough funktioniert ja angeblich meißtens nicht), wobei jeder SPDIF Ausgnag eigentlich unverändert ausgeben sollte.
Es hängt vom Treiber ab, wie das Signal ausgegeben wird.
Idealfall wäre, dass normal das Signal (PCM) mit Equalizern und dem Volumeregler regelbar ist, bei PassThrough, aber nicht mehr verändert weredn kann.
Bei Ac3 das gleiche ...
Special_<K>
Stammgast
#40 erstellt: 17. Apr 2007, 20:27

kostos schrieb:
Sooo Leute, hier bin ich wieder mit meiner Meinung über jetzt eingebaute M-Audio 5.1 Revo.
Als erstes will ich sagen,nachdem ich jetzt die M-Audio eingebaut habe,bin froh,das ich die Prodigy zurückgeschickt habe!!! M-Audio eingebaut,Treiber installiert und alles läuft ohne wenn und aber !!!Vorbildlich!!! Wo ich tagelang im Treiber der Prodigy nach der Lösung für Dolby Digitaal gesucht habe brauchte ich in M-Audio nuuuuuuuuur auf DIGITAL mal umzustellen und das wars !!!!!!!!!!!!!!! mein Gott wenn ich das nur vorher wüsste würde sofort M-Audio hollen....
Der Klang ist gut

stehe für Fragen gerne zur verfügung und bedanke mich für eure Mithilfe !!!


Kannst du mir bir bitte mal sagen welche M-Audio du meinst und wo man sie am billigsten bekommt. Ich wollte mir eigentlich die Prodigy zulegen, aber wenn die M-Audio besser ist...
gr1zzly
Inventar
#41 erstellt: 18. Apr 2007, 14:48

Special_<K> schrieb:
Kannst du mir bir bitte mal sagen welche M-Audio du meinst und wo man sie am billigsten bekommt. Ich wollte mir eigentlich die Prodigy zulegen, aber wenn die M-Audio besser ist...

Die M-Audio Revolution 5.1 gibts bei zB thomann für ~80 EUR.
Die Frage ist aber, wofür du die Soundkarte eigentlich brauchst. Wenn du sowieso nur Digital ausgeben willst, muss du keine 80 EUR ausgeben, da tuts auch eine Karte für 20 EUR genauso gut.
Das hat kostos aber anscheinend auch nicht so richtig begriffen, denn er hat sich für reine digitale Ausgabe zuerst die Prodigy 7.1 Hifi zugelegt, und dann die Revo 5.1, obwohl ich oben mehrere Male gesagt hatte, das dafür auch eine viel günstigere Karte reicht
Sowohl die Audiotrak Prodigy 7.1 Hifi als auch die M-Audio Revolution 5.1 bzw. 7.1 sind auf ANALOGE Mehrkanalausgabe optimiert, deswegen sind die auch um einiges teurer.
Für analoge 5.1 Ausgabe scheint die Audiotrak besser zu sein, da sie bessere DA-Wandler hat, als die Revo 5.1.

Da das aber schon wieder off-Topic ist: hier gehts nur um die Audiotrak Prodigy HD2 (und wann sie denn endlich zu haben ist )und um nichts anderes!

--> Wenn du weitere Fragen bezüglich einer neuen Soundkarte hast, mach einen neuen Thread auf, und sage, was genau du dir von der neuen SC erwartest, was du damit machen willst, wie du sie anschließen willst und was sie kosten darf. dadurch könntest du evtl ne Menge Geld sparen, aber ein Paar Fragen wären da noch zu klären --> neuer Thread
floschu
Inventar
#42 erstellt: 02. Jul 2007, 18:35
Hmm, die Karte ist in Dtl. ja leider immer noch nicht lieferbar...
Bin (wie scheinbar noch ein paar mehr Leute hier) auf der Suche nach einer puristischen Stereo-Soundkarte, die eigentlich nichts anderes machen soll, als die digitalen Signale des PCs analog an meinen Stereo-Verstärker weiterzugeben.

So wie es aussieht, werde ich wohl oder übel auf die ESI Juli@ zurückgreifen, auch wenn ich wahrscheinlich einiges mitbezahlen würde, was ich gar nicht brauche.

Andererseits habe ich gerade gesehen, dass es die "kleine" Onkyo bei PriceJapan für 106€ inkl. Versand gibt. Bleibt nur noch evtl. der Zoll.
Wieviel Prozent des Warenwertes sind das bei Soundkarten?

Gruß, Florian
Sebastian.Elf
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 30. Aug 2007, 10:31

Sehr geehrter Herr XXX,

April ist zwar schon lange vorbei, aber seit heute ist die
ProdigyHD2 endlich lieferbar!
Nähere Informationen zur ProdigyHD2 finden Sie hier:

http://www.dbsys.de/audiotrak.html

Mit freundlichen Grüßen,
XXX


Hurra *bestell*
floschu
Inventar
#44 erstellt: 30. Aug 2007, 17:00
Wow, damit habe ich echt nicht mehr gerechnet.

Werde aber nicht zuschlagen, da ich seit einiger Zeit Besitzer einer Onkyo SE-90 und sehr zufrieden bin!

Auf Erfahrungsberichte freue mich aber natürlich...

Gruß, Florian
FLCL
Stammgast
#45 erstellt: 31. Aug 2007, 12:24
Ein Vergleich zwischen den beiden Karten wäre sehr interessant :).
Uwe2
Stammgast
#46 erstellt: 08. Sep 2007, 11:12
Meine Audiotrak Prodigy HD ist heute eingetroffen. Schönes Teil. Ich habe sogleich das Low Profile Slotblech angeschraubt und die Karte in meinen flachen HTPC eingebaut (Ahanix MCE 301 Gehäuse). Die Karte läuft auf Anhieb und auch AC3 pass-through funktioniert ohne Probleme. DTS habe ich noch nicht getestet.
lorenz4510
Inventar
#47 erstellt: 08. Sep 2007, 11:39
kann jemand zum analogausgang der karte mal was sagen oder hat sich keiner der interesse hatte, die karte zugelegt?

die klangqualli würde mich schon interresieren.(nicht vom digitalausgang der is ja egal)
bearmann
Inventar
#48 erstellt: 08. Sep 2007, 14:23
Sers,
kann da meinem Vorredner nur zustimmen! Wer sich die Karte gekauft hat, soll doch bitte mal über den Analogteil und den KH-Out berichten... die Community wäre zu ewigem Dank verpflichtet!

Grüße,
bearmann
Uwe2
Stammgast
#49 erstellt: 08. Sep 2007, 21:28
Den Kopfhörerausgang habe ich vorhin mal getestet. Da kann man nichts negatives berichten. Satte Bässe und klare Höhen, keine hörbaren Verzerrungen, kein Pfratzeln oder Störgeräusche aus dem PC.

Bei der Gelegenheit wollte ich auch mit den ganzen Q-Sound Einstellungen dem Equalizer usw. rumspielen. Aber egal was ich eingestellt habe - kein klanglicher Unterschied. Ich dachte schon, dass das am "frühen" Treiberstadium liegt. Die Lösung: Man muss in der Systemsteuerung als Standardgerät für die Wiedergabe "QVE for Prodigy HD" einstellen und nicht nur "Prodigy HD". Somit funktionieren alle Einstellungen zur Soundkarte korrekt - allerdings habe ich wieder alles deaktiviert. Unverfälscht ist es dann doch besser.

Ich bin bisher absolut zurfieden mit der Karte.
dban
Neuling
#50 erstellt: 09. Sep 2007, 11:34
Hallo,

ich habe auf http://www.dosv.jp/other/0612/23.htm einen Vergleichstest gefunden (auf japanisch, also mit Babelfish o.ä. übersetzen). Laut diesem Test soll die Onkyo SE-90 besser sein als die Prodigy HD2. Wenn ich es richtig verstehe, hat ein Tester die EMU 0404 USB auf den ersten Platz gesetzt, der andere Tester die M-Audio Ausiophile USB, und beim zweiten Platz konnten sie sich auf die Onkyo SE-90 einigen.

Ich hoffe, ich habe das richtig verstanden, sonst bitte ich um Korrektur.
Grinzha
Stammgast
#51 erstellt: 16. Okt 2007, 12:44
ich habe die Karte seit Samstag in meinem Rechner. Wirklich begeistert bin ich allerdings nicht.
Im Hochtonbereich ist alles Top. Der Mittel- und Tieftonbereich kommt mir aber recht beschnitten vor im Gegensatz zu meiner Übergangslösung (Terratec Aureon Sky). klar könnte ich per Equalizer was ändern, aber das wär ja auch nicht sinn und zweck der ganzen Sache.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Umbau Audiotrak Prodigy HD2
SilentKilla am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 08.12.2008  –  12 Beiträge
Audiotrak Prodigy HD2 + Verstärker + Stereoboxen
Yidaki2 am 05.10.2007  –  Letzte Antwort am 06.10.2007  –  9 Beiträge
Envy24HT-S / audiotrak prodigy hd2
dave_g am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  5 Beiträge
Audiotrak Prodigy HD2 und 7.1 - Meinungen?
kosmodian am 24.11.2008  –  Letzte Antwort am 29.11.2008  –  20 Beiträge
Audiotrak Prodigy HD2 + WIN 7 + ASIO ?
lukinoway am 20.05.2010  –  Letzte Antwort am 07.12.2013  –  22 Beiträge
Audiotrak Prodigy HD2 interner Aux-Eingang
easylistener am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 10.08.2011  –  2 Beiträge
prodigy hd2...windows 7 ?
Manteltasche am 13.09.2009  –  Letzte Antwort am 28.12.2009  –  16 Beiträge
Onkyo SE-90 / Audiotrak Prodigy HD2 unter Linux?
hummer2000 am 28.07.2007  –  Letzte Antwort am 29.07.2007  –  2 Beiträge
Systemanforderungen der Audiotrak Prodigy HD2 - wie wichtig sind sie?
Turbo246 am 27.01.2008  –  Letzte Antwort am 28.01.2008  –  6 Beiträge
Audiotrak Prodigy HD2 Frage zum Anschluss des Kopfhörers
ebi2002 am 17.04.2008  –  Letzte Antwort am 18.04.2008  –  12 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Monacor
  • NAD
  • Wesc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: )
  • Neuestes Mitgliedbibibo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.343
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.593