Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

Creative X-Fi - der größte Schrott auf Erden

+A -A
Autor
Beitrag
Poison_Nuke
Inventar
#1 erstellt: 08. Apr 2007, 18:54
Hallo,

tja, also solangsam hab ich die Schnauze voll...an diesem Misthaufen geht einfach NIX. Erst spinnen die Lautsprecher, dann lassen sich die Treiber nicht deinstallieren, dann nicht mehr installieren und wenn sie installiert sind dann erkennen die Treiber nichtmal die Soundkarte.

Von der mehr als miserablen mechanischen Verarbeitung (Anschlüsse ) will ich erst gar nicht reden.

Und auch wenn alles läuft, die Treiber taugen einfach hinten und vorn nix, dämliche Einstellungen, absolut nicht durchdachte Menüs und vieles mehr.



Das hier soll kein Hilferuf sein, nein, dass soll einfach eine WARNUNG sein, dass keiner weiter den Fehler macht und eine X-Fi kauft.
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Apr 2007, 19:12

Poison_Nuke schrieb:
Von der mehr als miserablen mechanischen Verarbeitung (Anschlüsse ) will ich erst gar nicht reden.
Und auch wenn alles läuft, die Treiber taugen einfach hinten und vorn nix, dämliche Einstellungen, absolut nicht durchdachte Menüs und vieles mehr.


Dem muss ich leider voll und ganz zustimmen.

Sticky?
Poison_Nuke
Inventar
#3 erstellt: 08. Apr 2007, 19:14

fe-lixx schrieb:
Sticky? :D


hätte ich nix gegen einzuwenden
chilman
Inventar
#4 erstellt: 08. Apr 2007, 19:20
das wird den fanboys aber garnicht gefallen;)
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#5 erstellt: 08. Apr 2007, 19:29
also ich hatte bis jetz keine problem. ich hab die eingebaut, die wurde sofort erkannt hab den treiber ohne probleme installiert und seit dem läuft die. und spinnen tut auch nix.
sound is auch um längen besser als onboard und kosten tut die auch nich viel.
Poison_Nuke
Inventar
#6 erstellt: 08. Apr 2007, 19:37

chilman schrieb:
das wird den fanboys aber garnicht gefallen;)


welche fanboys denn?


@ typ
da bist du wohl sehr anspruchslos
Allein die Treiberprogrammierung sagt mir schon eins: die Programmierer haben nicht den Hauch einer Ahnung, was sie überhaupt da gemacht haben
also das komplette Gegenteil von "Durchdacht".
chilman
Inventar
#7 erstellt: 08. Apr 2007, 19:39
naja ne zeitlang war jeder ach wie toll von der karte begeistert undmir wollten leute weismachen, dass die auch in professionellen tonstudios verwendet wird usw usf, ging mir persönich ein wenig auf den keks, weil ich die beinem kumpl gehört hab un nu auch nicht soo toll fand (also die dsp programme)...muss man aber nicht ganz ernst nehmen...
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#8 erstellt: 09. Apr 2007, 09:03
[quote="Poison_Nuke"]
@ typ
da bist du wohl sehr anspruchslos
Allein die Treiberprogrammierung sagt mir schon eins: die Programmierer haben nicht den Hauch einer Ahnung, was sie überhaupt da gemacht haben
also das komplette Gegenteil von "Durchdacht". [/quote]

na der "modusumschalter" mit den 3 dazu gehörenden konsolen is wirklich n bischen komisch vom aufbau her und so aber da gibts ja noch die "Audiokonsole" in der man auch alles super einstellen kann.

es gibt wirklich viel schlimmere treiber als die der X-Fi. ich hab da so n nagelneuen cannon scanner erlebt da hat die installation der treiber 15min gedauert(ohne scheiß, ich hab auf de uhr gekukt). dabei war der rechner erst ein jahr alt und im hintergrund leif auch nichts anderes. die bedienung der ganzen software war die hölle und scannen konnte man auch nur ab und zu was ohne den rechner neu zu starten.


[Beitrag von Artemus_GleitFrosch am 09. Apr 2007, 09:04 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#9 erstellt: 09. Apr 2007, 09:15
Tja, ich ja sag ja immer so schön...."Inkompetenzzentrum Erde"
Überall wird nur noch minderwertiges produziert..."Geiz ist geil"...aber eher Geiz in der Produktion als beim Verkauf...nur bei Creative fällt es mit der XFi mal wieder richtig auf.
dragontown
Stammgast
#10 erstellt: 09. Apr 2007, 11:57
Also ich bin kein Creativ Fanboy, habe mir allerdings die X-FI vor nem guten Jahr gekauft und bin begeistert. Kann ich gar nicht verstehen wwas es da für Treiber Probleme geben soll.
chilman
Inventar
#11 erstellt: 09. Apr 2007, 12:34
naja wenn du zufrieden bist isses ja schön...
bezog mich mit dem fanboy auf die leute, die bei jeder gelegenheit eine x-fi empfohlen haben, ohne sich den anwendungsfall näher anzukucken und sich dann auf so seriöse "audiomagazine" wie computer bild oder chip bezogen haben, diese gingen mir auf den keks...
zu den treibern kann ich nix sagen, hab die ja selber nicht.
aber ich geb auch zu, dass die karte wohl zum spielen am besten geeigent ist...
born2drive
Inventar
#12 erstellt: 09. Apr 2007, 13:33
ja, wenn man gerne mit Surround spielt, kommt man wohl nicht um die X-Fi rum...

Was gibt es eigentlich für sonstige Soundkarten, die nicht zu teuer, aber audiophil sind?
dragontown
Stammgast
#13 erstellt: 09. Apr 2007, 13:36
Na ja - vor dem Kauf habe ich natütlich auch Test gelesen, aber die Originalgetreue Reproduzierung von Musik war auch nicht mein Anliegen, da hätte ich vieleicht auch eine andere Karte genommen.

Was den Treiber angeht, so habe ich die Karte via CD installiert und noch wirklich nie Probleme in irgendeiner Art und weise gehabt.

Die X-FI lohnt für:

Gamer die auch EAX 5.0 nutzen wollen. (Doom 3, Quake 4, und insbesondere Battlefield 2) Dort verichtet die Karte wirklich grandiose eine Arbeit!

Leute die viel Mp3s hören, da der Crystalizer diese gut aufwerten kann.

DIVX Filme die nicht in Dolby Digital kodiert sind.
Poison_Nuke
Inventar
#14 erstellt: 09. Apr 2007, 13:55
die Funktionen wären ja schön, wenn der Treiber wie gesagt seine eigene Karte zuverlässig erkennen würde und wenn es nich sonstige problemchen gäbe

Und auch die Performance der Treiber ist total schlecht. Ich will nich erst nen paar Sekunden warten, bis sich ein Fenster öffnet. Denn bei ordentlicher Programmierung wäre das auch auf nem 486er innerhalb weniger ms möglich.

Das desweiteren mindestens 4 Programme im Hintergrund laufen, ist ein weiteres Zeichen für völlig ineffiziente Programmierarbeit. Auch die Anzahl der Zusatztools spricht eine weitere Sprache (all diese Funktionen hätte man mit einem zehntel an Oberflächen steuern können)


also ich könnte mich fast noch Seitenlang darüber aufregen, was alles schlecht an der Karte ist, hab dazu aber keine Lust.
Aber scheinbar ist Creative der Meinung, weil sie die einzigen mit dem EAX Patent sind, dass sie auch dementsprechend Schrott auf dem Markt loswerden, mangels Konkurrenz.
dragontown
Stammgast
#15 erstellt: 09. Apr 2007, 14:11
Vieleicht ist auch einfach nur dein Rechner scheiße?
Artemus_GleitFrosch
Stammgast
#16 erstellt: 09. Apr 2007, 14:18
sry für den OT.


dragontown schrieb:

Leute die viel Mp3s hören, da der Crystalizer diese gut aufwerten kann.

Mir persönlich gefällt die formulierung mp3s höhren überhaupt nicht. Ich bevorzuge musik höhren da es erstens die sache besser trifft (mp3 ist nich automatisch musik) und da so ein satz nicht dazu beiträgt trotz immer riesiger werdender speicherkapzitäten noch schlechte 128kbs musik zu verkaufen.

Außerdem ist soweit ich weiß der 24bit-Crystalizer nicht dazu entwickelt worden minderwertige musik in einen höhrgenuss zu verwandeln. der 24bit-Crystalizer soll musik aufwerten egal ob von cd, mp3, internetradio, schallplatte oder FLAC.ich finde bei FLAC datein wirkt er sogar noch besser weil nicht alle instrumente und geräusche durch komprimierung zu einem ton vermatscht sind.




[Beitrag von Artemus_GleitFrosch am 09. Apr 2007, 14:19 bearbeitet]
aldi2106
Stammgast
#17 erstellt: 09. Apr 2007, 17:33
Ich habe zwar keine X-Fi (nur eine SB-Live), aber wenn ich von diversen Kumpels solche Sachen wie "Bassumleitung" oder "Frequenzabschaltung" höre, dann frage ich mich immer was zum Geier das wohl bedeuten mag.

Das ist fast genauso schlimm wie "Druckantriebsspule" bei einem gewissen PC-Lautsprecherhersteller und deutet darauf hin, dass die Leute, die die Software geschrieben hatten, überhaupt keine Ahnung von der Materie hatten....


gruß
aldi1206
mogo
Inventar
#18 erstellt: 09. Apr 2007, 18:06
Ich besitze zwar keine X-Fi, aber immerhin eine Audigy2. Bei den Creative-Treiber kann ich Poison_Nuke nur zustimmen: Wirklich der letzte Mist.
Schon bei der Audigy2 hat das Zeug Ressourcen gebraucht bis der Arzt kommt und ist auch gerne mal abgestürzt.

Da es für die X-Fi noch keine anderen Treiber gibt, ist sie für mich nie in Frage gekommen... Ja, das war wirklich der Grund.
Lukas_D
Inventar
#19 erstellt: 09. Apr 2007, 21:30
Also ich besitze eine X-Fi, dass einzige was mich Stört ist das Modus umschalten da ich das zu oft vergesse und die Bassumleitung bei Teufel Boxen ist auch alles andere als Optimal. Aber sonst nie Probleme gehabt und zum spielen ist das wohl die einzig richtige Karte (EAX 5.0). Zum Musik hören benutze ich eh meine richtige Anlage da am PC nur ein CEM hängt und die X-fi und das CEm numal nicht audiophil genug für Stereo Musik sind. Ist halt eine reine Gamer und "Heimkino" Karte und die reicht mir für den PC


[Beitrag von Lukas_D am 09. Apr 2007, 21:32 bearbeitet]
chris81
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Apr 2007, 22:55
Also ich finde die X-Fi ganz OK. Allerdings nur für den Gaming-Bereich. Wenn man aber mal ein bissl Musik hören möchte und etwas bessere Geräte dran hängt, hat man ohne anständigen Verstärker verloren. Mit den Treibern ist das so eine Sache. Wenn man welche nachinstalliert, oder updated, ist das echt nen Mist, da sich manche Einstellungen nicht ändern, oder die Charakterristik vom Klang sich komplett ändert. Gab dieses Problem auch schon bei der Audigy. Wenn man aber ein frisch installiertes OS nimmt und dann gleich die neuesten Treiber drauf macht, ist es eigentlich OK. Zum zocken , zum Musik hören, oder Recording , zumindest, wenn es nach etwas klingen soll. Ist aber auch nur meine persönliche Meinung.

Gruß Chris
Poison_Nuke
Inventar
#21 erstellt: 10. Apr 2007, 05:41
also zum Stereomusikhören über den optischen Ausgang ohne elektrische Verbinung zum Verstärker ist sie sogar auch ganz gut geeignet, höre ja so ca. 12h am Tag Musik auf diese Weise. Aber sobald man eine elektrische Verbindung zum Receiver hat, rauscht es, dass ist der Wahnsinn.


Ich hoffe auch, das es bald Alternativtreiber gibt, die hoffentlich auch EAX unterstützen
chris81
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 10. Apr 2007, 12:02
Es gibt schon Alternativtreiber, welche allerdings auch auf die Audigy greifen und keinen spürbaren klanglichen Vorteil gegenüber den Standardtreibern bietet.

Link:http://www.youp-pax.org/viewthread.php?tid=362&extra=page%3D1

Habe mir daher eine externe Soundkarte bestellt, welche ich parallel zum Musik hören benutzen werde. Macht vom Klang auf jeden Fall nochmal einen weiten Sprung nach vorn.

Gruß Chris
Poison_Nuke
Inventar
#23 erstellt: 10. Apr 2007, 12:46
danke für den Link...das scheinen ja Treiber von der XFi 2 zu sein, und vom Aufbau her genauso "schlimm" wie die bisherigen Treiber

Also scheint Creative da nicht wirklich so recht mitzudenken
fe-lixx
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 10. Apr 2007, 12:50
Dieser Treiber setzt aber auf den original Creative Treiber auf. Der Schrott ist darin also ebenfalls enthalten. Wünschenswert wären echte alternative Treiber, die von Grund auf neu programmiert wurden, so wie die kX Treiber für EMU10K1 & K2 Karten.
Da Creative aber keine Infos zur Architektur des X-Fi Chips herausgibt und Reverse Engineering zu zeitaufwändig wäre, wird es in absehbarer Zeit weder Open Source Treiber für Linux, noch einen alternativen Treiber für Windows geben.

Aber es gibt ja genug Alternativen zu Creative... Hoffen wir, dass auch die Spielehersteller in Zukunft weniger auf EAX setzen.
Poison_Nuke
Inventar
#25 erstellt: 10. Apr 2007, 13:14
und gerade das ist ja der Grund für den Kauf einer X-Fi. Aber eine Alternative zu EAX gibt es ja noch nicht wirklich. Sensaura 3D ist zwar nett, aber auch nicht besser als EAX2. Die Räumlichkeit der neuen EAX Versionen kann es noch nicht bieten und was anderes kenn ich auch nicht mehr?

Und auf den einzigen echten 7.1 Sound in Spielen verzichten will ja auch keiner, ich schon gar nicht mit meiner Anlage



Bleibt wohl nix anderes übrig, als sich in solchen Threads darüber auszulassen, das gleiche auch bei Creative zu tun (hab den mittlerweile schon einige Emails geschrieben, in denen ich mehr und mehr kritisiert habe) und zu hoffen, dass vielleicht noch mehr Leute das gleiche tun
chris81
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 10. Apr 2007, 13:23
Ich hoffe, deine Mails kommen bei den Iren auch an. Mit dem Support ist das so eine Sache bei Creative. Zumindest in Sachen MP3-Playern. Ich denke aber nicht, daß die die Treiber schlanker gestalten werden, da man sonst wieder einiges mehr in den Prozzi programmieren müßte, worauf da anscheinend keiner Bock hat. So Treiber wie bei den Recording-Karten wär nett. Die haben wenigstens alles in Hardware.

Gruß Chris
Poison_Nuke
Inventar
#27 erstellt: 10. Apr 2007, 15:20
genau, am besten finde ich da die RME Fireface 800. Da hat man gar keine Treiber (naja, nur die notwendigen Systemtreiber) und alle Einstellungen werden über eine Kontrollsoftware eingegeben, die nicht immer laufen muss...man kann sogar den PC abschalten und die Soundkarte läuft Standalone weiter (durch ein externes Netzteil auch ohne weiteres möglich). Kostet aber leider auch über das 5 fache der X-Fi
chris81
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 10. Apr 2007, 15:35
Jup, RME RULEZ!!!!

Nur leider ist der Preis, wie du schon sagtest, recht hoch.
Ich habe da einen Kompromiss von Terratec. Die X24FW. Braucht auch nur die nötigen Systemtreiber incl. Kontrollsoftware und falls der PC mal nicht laufen sollte, speichert sie alles und man kann sie als KHV an einer Anlage betreiben. Der PReis geht mit 359 Euro (UVP) auch in Ordnung.

Gruß Chris
chilman
Inventar
#29 erstellt: 10. Apr 2007, 15:40
muhaha, eine x-fi mit ner rme fireface zu vergleichen ist aber schon ein wenig unfair;)
obwohl ich die auch extremst geil finde, aber der preis liegt jenseits von gut und böse
Poison_Nuke
Inventar
#30 erstellt: 10. Apr 2007, 15:55
da ich mir aber letztens ernsthafte Gedanken über den Kauf einer Fireface 800 gemacht habe, war sie halt der Kandidat zum Vergleich

aber die Fireface hat nebenbei auch ein wirklich VÖLLIG anderes Aufgabenfeld. Und mangels EAX Möglichkeiten ists auch erstmal gescheitert...arg, das regt mich so auf, dass Creative seine Patente für EAX3 und höher nicht auf Lizenz freigibt. Bzw es regt mich so auf, dass ich so gerne Spiele mit 3D Sound spiele und nicht darauf verzichten will, weil dann wäre es ja einfach
Poison_Nuke
Inventar
#31 erstellt: 19. Apr 2007, 10:25
also die Mitarbeiter beim Creative Support sind die größten DAUs überhaupt...die haben null Ahnung von PC Technik. Die wissen wohl scheinbar gerade so, wie sie in PC einschalten können, mehr aber auch nicht


ich hatte ja mal vor einiger Zeit eine Anfrage gestellt, warum meine Surroundwiedergabe komplett "verirrt" ist (hatte diesbezüglich einen Thread hier gestartet).
Zumindest war es so eindeutig geschrieben, dass jeder normale Mensch gar nicht auf das kommen würde, was ich als Antwort bekam:
"um den Kanaltest erfolgreich wiederzugeben, müssen sie die Anlage analog anschließen und nicht digital"...

ich hatte nichtmal was von den Anschlüssen erzählt. Solche Vollidioten! (sorry, aber es passt kein anderer Begriff um ihre (In-)Kompetenz zu beschreiben!)


Hatte ja auch vorher schon einige Anfragen gehabt, die Antworten waren allesamt genauso "intelligent".



werd mal schauen, ob man eine Beschwerdeemail schreiben kann, die direkt an den Vorstand oder so geht, sieht aber schlecht aus
homerj
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 19. Apr 2007, 15:59
Hallo

hab mir jetzt nicht alles durchgelesen aber ich sags mal so, ihr solltet die X-FI nicht zum Musik hören verwenden sondern zum zocken!!!

z.B. Stellt bei BF2 die Sound optionen im Spiel auf extrem hoch und ballert dann mit den Sniper!
Am besten über ein Sennheiser headset, dann wisst ihr was ich meine

Ansonsten würde ich sagen das die ganzen Audiophilen von einer 100 euro Soundkarte nicht zuviel verlangen sollten. Dafür gibt’s ja auch die richtig teuren teile.
lotharpe
Inventar
#33 erstellt: 19. Apr 2007, 16:14
Ich benutze meine X-Fi Elite Pro mittlerweile nur noch zum Daddeln.
Ursprünglich war sie für das Homerecording und zum Musikhören gedacht, dabei stellte ich jedoch fest, das der Klang nur gehobene Mittelklasse war.
Bei Kauf einer Phase X24FW merkte man gleich, das es erheblich besser klingen kann.
Für die X-Fi habe ich nur die reinen Treiber installiert, ohne Console und Software.

Grüße
Lothar
Poison_Nuke
Inventar
#34 erstellt: 19. Apr 2007, 16:55
ich hab sie auch ja auch ausschließlich zum daddeln gekauft, aber nichtmal dass klappt problemlos...aus diesem Grund ist ja erst dieser Thread entstanden, da ja auch das EAX usw einfach nur total unzuverlässig ist...und aus diesem Grund habe ich auch schon etliche Mails an den Creative Support geschickt, weil hier im Forum da scheinbar überhaupt keiner eine Idee hatte zur Lösung....aber der Creative Support ist ja genauso ratlos (und wie ich über dessen Kompetenz denke hab ich ja IMHO eindeutig zwei posts weiter oben beschrieben )
koncentrate
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 19. Apr 2007, 18:26
Hallo!

Hab mir heute die X-FI Extreme Music eingebaut:

- Treiber und Software installation hat schon recht lange gedauert, zu lange! (10-15 min).
- Die Software ist schon recht umfangreich, jedenfalls zu umfangreich für mich, man kann ja eine mijohn sachen einstellen...
- Erst hab ich gedacht, am sound/klang hat sich nich viel geändert, aber...eigentlich doch.
- hab mit meinen LS vieeel mehr bass. auch knackiger, wenn ich das so sagen darf.
- Der sound bei der spielerei interessiert mich nicht, will nur einigermassen vernünftigen klang und vor allem bass beim musikhören... vllt ma nen dba bauen wie poison
wohl eher nicht

Also mein Fazit ist: Keine allzu große verbesserung, aber auch def keine verschlechterung. Wird wohl was besseres geben als ne x-fi
Aber vom bass her hats sich eigentlich schon gelohnt


Greetz
Poison_Nuke
Inventar
#36 erstellt: 20. Apr 2007, 05:59
hast du den Crystalizer (expander) eingeschaltet? Weil dann wäre es klar, dass der Bass besser erscheint. Oder hast einfach den EQ oder so aktiviertt?

Weil ansonsten müsstest du vorher ja was richtig schlechtes gehabt haben, damit da so ein Unterschied entsteht
koncentrate
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 20. Apr 2007, 09:51
ja der crystalizer is an, aber auf minimum... und ja vorher hatte ich glaub ich nicht viel vernünftiges eingestellt bei der ac97 von realtek gabs aber nicht sooo viel zum einstellen und wenn ich das rumgefummelt hab hat sich eigentlich nichts großartiges getan (ausser diesen meiner meinung nach vollkommen unnötigen effekten wie : badezimmer, gummizelle, wohnzimmer, unter wasser etc)
was gibts denn sonst für soundkarten bis 100 Üros? Also welche wo man dann auch ne klangliche veränderung merkt, obwohl man schlechte ls hat?

greetz
chris81
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 20. Apr 2007, 11:56
Hi,

Ich hatte mal die X-Fi und habe jetzt eine Phase X24FW. Was besseres fürs Geld (350 Euro) kriegt man nirgends. Trotzdem kommt es auch immer darauf an, was du an dieser Karte angeschlossen hast. Irgendwelche Brühwürfel verhelfen dir natürlich zu keinem großartigen Erlebniss.

Also bis hundert Euro kann ich dir ohne weiteres M-Audio raten.
http://de.m-audio.com/products/de_de/Audiophile2496-main.html

Allerdings hast du da kein EAX mit dabei. Jedoch gewinnt die Soundqualität sehr!! Die Treiber sind auch sehr klein gehalten, da alles notwendige in Hardware programmiert ist. Da hast du auch wieder den Vorteil, daß dir Windows nicht dazwischen funkt.

Eine weitere Soundkarte wäre noch die ESI Juli.
http://www.esi-audio.de/produkte/julia/

Diese kostet allerdings so um die 130 Euro. Ist aber von der Qualität noch etwas besser laut Forum einzustufen. Ansonsten gibt es nicht viel im 100 Euro Bereich. Aber das, was es gibt, schlägt die X-Fi in Sachen Audioperformance um weiten.

Gruß Chris
Poison_Nuke
Inventar
#39 erstellt: 20. Apr 2007, 12:04
Oder die externe Alesis io|2 um 130€. Die hab ich ebenfalls und Musik klingt damit wirklich deutlich besser. Deren ASIO Treiber sind auch, wenn überhaupt, gerade mal 500kb oder so groß. Alle Einstellmöglichkeiten sind allerdings manuell/hardwareseitig per Stellregler, IMHO aber auch sehr angenehm ab und an
=>dnb<=
Neuling
#40 erstellt: 20. Apr 2007, 12:45
Wie schon chris81 kann ich ebenfalls M-Audio empfehlen, aber ein anderes Produkt:
http://de.m-audio.com/products/de_de/Revolution51-main.html
Habe lange eine vernuenftige Karte gesucht, die unter Linux (Alsa) ohne Probleme laeuft, und gefunden. Zur Spieletauglichkeit und Windows kann ich nichts sagen, laut Beschreibung soll das Teil aber auch EAX unterstuetzen. Fuer mich steht die Soundqualitaet an erster Stelle, und die ist bei der Karte wirklich sehr gut. Zusaetzlich gibt es auch noch eine 7.1 Variante:
http://de.m-audio.com/products/de_de/Revolution71-main.html

mfg =>dnb<=
deathlord
Inventar
#41 erstellt: 21. Apr 2007, 15:54
Cooler Thread



RME RULEZ!!!!



Ob die creative-Treiber auf einem System funktionieren, ist halt eher zufallsbestimmt...
Ich habe ja diesbezüglich auch schon genug gelästert hier im Forum.
Windows mal neu installieren ist jedanfalls SOP, wenn es um creative Treiber geht.
Zum spielen gibt es im Moment keine Alternative. Aber das dürfte sich ändern, da unter Vista eax nicht mehr funktioniert...
Creative wird wohl bald wieder ernsthafte Konkurrenz bekommen.

Gruss deathlord
Poison_Nuke
Inventar
#42 erstellt: 21. Apr 2007, 15:58
unter Vista kein EAX???

gibts dazu nen Thread?
deathlord
Inventar
#43 erstellt: 21. Apr 2007, 16:15
Thread wäre mir nicht bekannt, aber in einer der zweit- oder drittneuesten Ausgabe der Gamestar gibt's ein Special zu Vista, da steht's.
Hab mich tierisch gefreut, als ich's gelesen hab.
Poison_Nuke
Inventar
#44 erstellt: 21. Apr 2007, 16:28
nur warum kann den Vista kein EAX? Das ist doch hardwarebasierend...Vista müsste ja mit Absicht einen Rigel vorschieben, damit es nicht geht.

Sozusagen, hatte es Microsoft absichtlich auf Creative abgesehen, auch nich übel8)

nur welche Alternativen gibt es denn derzeit auf Vista zu EAX? Welcher Alternativen gibt es überhaupt?
deathlord
Inventar
#45 erstellt: 21. Apr 2007, 17:14
Gamestar 4/07:

Aber Vista lockt nicht nur mit DirectX 10,
es schockt auch Besitzer von Surround-
Sound-Systemen: Raumklang gibt es derzeit
generell nur mit einer Soundblaster X-Fi,
und selbst dann nur in Titeln, die entweder
wie Battlefield 2 OpenAL als Audioschnittstelle
benutzen oder mit dem Creative-Tool
Alchemy zusammen arbeiten. Grund: Microsoft
hat DirectSound gestrichen.


Das heisst, eax scheint technisch gar nicht mehr umsetzbar zu sein, es funktioniert nur noch OpenAL. Hier können auch andere Hersteller einsteigen.
Creative hat allerdings eine Software namens alchemy rausgebracht, die den eax sound in openal umrechnet, einige wenige eax games können also auch unter vista gespielt werden. Hoffen wir, dass es sich nicht durchsetzt
Poison_Nuke
Inventar
#46 erstellt: 21. Apr 2007, 17:26
achso, sieht nur so aus, dass die meisten Spiele über DirectSound auf EAX zugegriffen haben. Und nun ist EAX nur noch über OpenAL verfügbar, das natürlich noch kaum ein Spiel unterstützt. Also müsste man unter Vista darauf abwarten, dass die Spiele umfangreich gepatcht werden (will mir nicht vorstellen, wieviel Arbeit das ist, alle Befehle DX Befehle auf die OpenAL Befehle umzuschreiben )


Gehört OpenAL überhaupt zu DX dazu?
_Floh_
Inventar
#47 erstellt: 21. Apr 2007, 18:48
Hi,

da hier ja des öfteren nach Karten mit EAX gefragt wurde, liste ich hier einfach mal ein paar auf:

Trust 514 DX (zwar nicht die beste :D, kann aber mit einem Modifizierten Treiber Ton Komplett Digital Ausgeben, ein Toslinkkabel ist auch noch dabei)

Club 3D Theatron DD (Dolby Digital LIVE, auch nicht übel)

Club 3D Theatron DTS (Dolby Digital LIVE und DTS Interactiv)

Terratec Aureon 5.1

Terratec Aureon 7.1

Die Angaben von K&M Elektronik sollte man aber nicht so ernst nehmen, da sie meistens unvollständig oder Falsch interpretiert sind!

Ich habe zwar keine X-FI, aber die meines Freundes wirkte an sich ganz gut verarbeitet, aber er hat eine aus der Revision 2. Vielleicht hat sich ja da etwas getan.
Das einzige was ich an den Karten absolut ätzend finde ist der "Flexi-Jack".


[Beitrag von _Floh_ am 21. Apr 2007, 18:54 bearbeitet]
goldaugenliebhaber
Neuling
#48 erstellt: 21. Apr 2007, 19:34
Da ich mich wegen meines vor einiger Zeit schon einmal aufgekommenen Interesses an besseren Alternativen zu Creative-Soundkarten informiert hatte, glaube ich mich auch zu erinnern, daß im Bereich um 100,- € oder noch darüber auch die Prodigy- und Maya-Karten von Audiotrak ganz brauchbar schienen.

Habe aber gerade auf der ESI-Webseite gesehen, daß Audiotrak ohnehin die "Consumermarke" von ESI ist, deren Julia bereits hier empfohlen wurde.
Lucky_Luke15
Stammgast
#49 erstellt: 23. Apr 2007, 16:44

Flo_H schrieb:
Hi,

da hier ja des öfteren nach Karten mit EAX gefragt wurde, liste ich hier einfach mal ein paar auf:

Trust 514 DX (zwar nicht die beste :D, kann aber mit einem Modifizierten Treiber Ton Komplett Digital Ausgeben, ein Toslinkkabel ist auch noch dabei)

Club 3D Theatron DD (Dolby Digital LIVE, auch nicht übel)

Club 3D Theatron DTS (Dolby Digital LIVE und DTS Interactiv)

Terratec Aureon 5.1

Terratec Aureon 7.1

Die Angaben von K&M Elektronik sollte man aber nicht so ernst nehmen, da sie meistens unvollständig oder Falsch interpretiert sind!



Hallo,

kann es sein, dass alle diese Karten nur stereo-Signale über den optischen Ausgang senden? Ich will nämlich die Soundkarte in verbindung mit nem Receiver bereiben und da wär ein optischer Ausgang, der 5.1 Signale sendet wohl besser geeignet...

Gruß Lukas
Poison_Nuke
Inventar
#50 erstellt: 23. Apr 2007, 17:40
Terratec Aureon 5.1 kann ich bestätigen dass nur Stereo über SPDIF möglich ist, bei der 7.1 soll aber laut Hersteller auch DD und DTS möglich sein, also vollwertiger SPDIF Ausgang.

Wie es bei den anderen Karten aussieht kann ich aber nicht sagen


wichtig wäre aber auch noch, dass der SPDIF Ausgang 44,1khz unterstützt, das ist vorallem bei CD Audio Wiedergabe wichtig.

(ein weiterer Punkt, den die Karten von Creative nicht beherrschen, zumindest nicht die Audigys und die X-Fis)


[Beitrag von Poison_Nuke am 23. Apr 2007, 17:41 bearbeitet]
_Floh_
Inventar
#51 erstellt: 23. Apr 2007, 19:24
Hi,

soweit ich weiß kann man einige der Karten auf Pass-thru schalten. Bin mir bei einigen Modellen aber nicht sicher. Im zweifelsfall kann man ja mal präventiv in der BDA nachsehen oder den Hersteller kontkaktieren.


[Beitrag von _Floh_ am 23. Apr 2007, 19:25 bearbeitet]
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Creative X-FI Frontpanelkabel?
JWalker1 am 08.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  8 Beiträge
Creative X Fi - welche Kopfhörer ?
Martos777 am 26.09.2007  –  Letzte Antwort am 02.10.2007  –  39 Beiträge
Creative X-Fi 5.1 Problem!
Dörri am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 09.04.2010  –  2 Beiträge
Verschiedene Creative X-Fi Versionen
MatMel am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  6 Beiträge
Creative X-Fi Xtreme Music
Ax89 am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.10.2008  –  9 Beiträge
creative x-fi?
MusikGurke am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  3 Beiträge
Creative X-Fi FPS ?
AudioAffe am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  9 Beiträge
creative x-fi crystalizer
NDakota79 am 23.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  4 Beiträge
Creative X-Fi Platinum ???
skampi am 29.09.2005  –  Letzte Antwort am 30.09.2005  –  12 Beiträge
Creative X-Fi
HrBusfahrer am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 31.03.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Unison Research
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedserge1857
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.442