Aufstellung eines 5.1-Systems bei ungünstigem Grundriss

+A -A
Autor
Beitrag
Heiko_B.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Jan 2008, 14:34
Wie ich im Bereich " Kaufberatung" schon geschrieben habe, habe ich mich für folgendes 5.1-System entschieden:

A/V-Receiver: DENON AVR-3808

LS vorne: 1 Paar CANTON Chrono 509 DC

LS hinten: 1 Paar CANTON Chrono 502 auf LS-605 Standfüßen

Center: 1 CANTON Chrono 505 CM

Subwoofer: 1 CANTON Chrono AS 525 SC

Nachdem ich die für mich und meine Preisklasse besten Lautsprecher gefunden habe, stehe ich vor einem weiteren Problem - der optimalen Aufstellung der LS bei einem äußerst ungünstigen Grundriss des Wohnzimmers!!!

Ich habe Euch unten mal einen Grundriss meines Wohnzimmers beigefügt, in dem die Möbel so dargestellt sind, wie sie demnächst auch stehen werden.




Ich sehe als Hifi-Anfänger nun folgende Probleme:

1)
Die Wand, an der die Couch stehen wird, ist 5,11 m lang. Die Couch wird wandseitig ca. 3 m und das Aquarium 1 m lang sein. 5,11 m - 3 m - 1 m = 1,11 m Rest, was bedeutet, dass ich die Rear-LS jeweils max. 0,55 m von der Couch entfernt aufstellen kann. Jetzt lese ich immer, dass die Rear-LS mind. 1 m von dem Hörer entfernt sein sollen...
Zusätzlich sind die "Chrono 502" ja Bassreflex-Boxen, die ich aber leider ziemlich direkt an die Wand stellen muss, da die Couch ja auch direkt mit dem Rücken an der Wand steht.

2)
Dadurch, dass das Haus ein Eckhaus ist, hat das Wohnzimmer eine Dreiecksform, was für den Klang sicherlich nicht von Vorteil sein wird. Kann man das über das Einmessen am AVR-3808 wieder ausgleichen?

3)
Der linke Front-LS wird bei der Abstrahlung Richtung Couch den Esstisch im Weg haben. Wird das den Sound sehr stark beeinflussen? Kann das der AVR-3808 evtl. auch noch ausgleichen?

Für sämtliche Tipps und Ratschläge bin ich dankbar!!!

PS: Die Möbelpositionen können leider nicht verändert werden...

Gruß Heiko
Hanjo_K.
Inventar
#2 erstellt: 23. Jan 2008, 15:20
Nicht zu ernst nehmen, aber schmeiß Kind 2 raus und bau da einen extra Kinoraum rein!

Heiko_B.
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Jan 2008, 17:00

Hanjo_K. schrieb:
Nicht zu ernst nehmen, aber schmeiß Kind 2 raus und bau da einen extra Kinoraum rein!


Der Witz war gut, aber Kind 2 möchte den Raum unter keinen Umständen verlassen und ich möchte mir ja nicht gleich 2 LCD-TV kaufen müssen - Wohnzimmer und Kinozimmer...
Haiopai
Inventar
#4 erstellt: 23. Jan 2008, 17:23
Ich versuche mal das Ganze halbwegs zu beschreiben .

Center ist denk ich mal klar dabei

Die Beiden Standboxen soweit von der Rückwand ab wie es geht ,dicht an die Schrankwand ,linke Seite angewinkelt auf den Hörplatz ,die unterschiedlichen Abstände zum Hörplatz sollte das Einmesssystem noch mitmachen .
Der Hochtöner der Chronos liegt schätzungsweise auf 80cm Höhe ,der Mitteltöner darüber ,das sollte also gerade noch klappen ,der Esstisch vor dem Bassbereich ist nicht soooo wild .

Den Woofer täte ich zwischen Esstisch und der Pflanze ?!
bzw. dem Aquarium plazieren an der Seitenwand mit Abstrahlung in den Raum rein .

Im Rearbereich täte ich die Ständer vergessen und die Lautsprecher etwas oberhalb der Hörposition und so weit
ab wie möglich parallel zur Wand direkt an der selbigen befestigen (Wandregale ),Abstrahlung(horizontal) direkt auf den Hörplatz .

Diese Aufstellung sollte die Automatik mitmachen und ist nach meinem Ermessen so ziemlich die einzig machbare .

Gruß Haiopai


[Beitrag von Haiopai am 23. Jan 2008, 17:25 bearbeitet]
PhaTox
Inventar
#5 erstellt: 23. Jan 2008, 19:07
1) Du könntest vielleicht die Rears mit Wandhalterungen schräg con oben auf die Hörposition richten (über das Auaarium und auf die andere Seite).
Wenn Du einen Subwoofer benutzt, dann bekommen die Chrono Stand-LS sowieso wenig vom Bass ab. Es sei denn Du stellst auf Bass für beide und Sub. Das ist aber- glaube ich- bei dem kleinen Raum nicht nötig. Wenn die LS wandnah bei Musik dröhnen kannst Du Schaumstoff oder eine alte Wollsocke (frisch gewaschen ) in die Bassreflexöffnung poppen. Das hilft meist.

2) Wie der Raum sich auf die Akustik auswirkt kann man mit Raumakustikprogramm berechnen. Du kannst es auch einfach ausprobieren Die Form muß per se nicht ganz übel sein. Du wirst nur kein richtiges Stereodreieck hinkriegen. Die Einmessung kann das ein wenig beeinflussen. Sie wird aber nicht den perfekten Raum aus deinem unperfekten Raum machen....

3) Hängt von der Höhe ab.

Ich würde die Aufstellung des Sub so testen:
Erst Sub auf Hörposition ohne Audissey-Einmessung. Dann gehe durch den Raum und schau, wo der Bass angenehm und kräftig ist. Diese Punkte sind gute Aufstellungspunkte- dann wird der Bass auf der Hörposition genau so klingen. Anschließend Audissey (Merke: die Onkyo Recceiver messen (Beitrag editiert)den Bass immer stark runter. Viele heben den Bass danach manuell wieder um mehrere dB an...)

Gruß pTx


[Beitrag von PhaTox am 23. Jan 2008, 19:19 bearbeitet]
Heiko_B.
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 23. Jan 2008, 19:16
Danke!!!

Das sind doch schon mal erstklassige Tipps, mit denen ich was anfangen kann...

Gruß Heiko
PhaTox
Inventar
#7 erstellt: 23. Jan 2008, 19:20
Meine Güte- mit der Kombi brauchst Du aber leidensfähige Nachbarn. Da wird der Putz rieseln
Haiopai
Inventar
#8 erstellt: 23. Jan 2008, 19:29
Und die Fische erst ,ich tät in das Aquarium nur solche setzen ,die normal in Fließgewässern beheimatet sind
PhaTox
Inventar
#9 erstellt: 23. Jan 2008, 19:52
Treiben die eigentlich auf oder sinken die zu Boden, wenn die Schwimmblase platzt
Heiko_B.
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 23. Jan 2008, 19:57

PhaTox schrieb:

Meine Güte- mit der Kombi brauchst Du aber leidensfähige Nachbarn. Da wird der Putz rieseln :KR



Zum Glück befindet sich auf unserer Etage sonst nur eine Arztpraxis, die spätestens um 18:00 Uhr schließt...

...und die gesamte Etage über uns wird von Leuten bewohnt, die sehr viele Kneipen in Düsseldorf haben und immer erst nachts nach Hause kommen!!!

Sonst hätte ich evtl. auch eine moderatere Wahl getroffen...
PhaTox
Inventar
#11 erstellt: 23. Jan 2008, 20:01
Wann kann ich vorbeikommen
tss
Inventar
#12 erstellt: 24. Jan 2008, 12:03
steht die entscheidung mit dem sub schon?
Heiko_B.
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Jan 2008, 14:16

tss schrieb:
steht die entscheidung mit dem sub schon?


Eigentlich steht die Entscheidung schon...

Würdest Du mir raten keinen, oder einen anderen Sub zu nehmen?

Gruß Heiko
tss
Inventar
#14 erstellt: 24. Jan 2008, 14:43
je nachdem zu welchem preis du den sub bekommst, würde ich zu einem anderen greifen (imho ein bissl wenig tiefgang und relativ leistungsschwach). allerdings geht dann die gesamtheitliche optik flöten.
eine nummer (evtl auch zwei) kleiner beim avr würde auch noch ausreichen (wenn du die zusatzfunktionen nicht benötigst).

lass dich von mir jetzt aber nicht verrückt machen. du hast das set gehört und dir hats so gefallen. am ende zählt nur deine zufriedenheit.
Heiko_B.
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Jan 2008, 16:53

tss schrieb:

je nachdem zu welchem preis du den sub bekommst, würde ich zu einem anderen greifen


Ich habe für den "Chrono AS 525 SC" Subwoofer zwei Preise, die eigentlich OK sein müssten:
1) 329,- €
2) 349,- €

Da die Optik bei mir (und mehr noch bei meiner Freundin) eine Rolle spielt, werde ich wohl bei dem Chrono-Sub bleiben.

Aber trotzdem DANKE für Deinen Tipp.

Gruß Heiko
schluppes
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 24. Jan 2008, 20:14
Hallo,

muss mich doch mal hier einklinken mit ner Frage.

Mein Wohnzimmer ist zwar recht groß, und auch "viereckig" geraten... nur sind die beiden Front und Rückwände die Dachschrägen vom Haus.

Wenn ich auf der Couch sitze schaue ich also auf eine Dachschräge und die andere ist hinter mir.
Vorn ist kein Problem... da steht der TV, die Stand LS, Center usw. aber hinter mir

Wie positioniert man die Effekte am besten wenn man quasi unter der Dachschräge sitzt ?
Bis jetzt hab ich sie an der Wand hängen, auf Kopfhöhe wenn man sitzt.

Hat da jemand auch ne Idee ?
Haiopai
Inventar
#17 erstellt: 24. Jan 2008, 20:49

schluppes schrieb:
Hallo,

muss mich doch mal hier einklinken mit ner Frage.

Mein Wohnzimmer ist zwar recht groß, und auch "viereckig" geraten... nur sind die beiden Front und Rückwände die Dachschrägen vom Haus.

Wenn ich auf der Couch sitze schaue ich also auf eine Dachschräge und die andere ist hinter mir.
Vorn ist kein Problem... da steht der TV, die Stand LS, Center usw. aber hinter mir

Wie positioniert man die Effekte am besten wenn man quasi unter der Dachschräge sitzt ?
Bis jetzt hab ich sie an der Wand hängen, auf Kopfhöhe wenn man sitzt.

Hat da jemand auch ne Idee ?



Wenn es dein eigenes Haus ist ,wären In Wall Lautsprecher eine Lösung ,in die Dachschräge eingebaut ,gibs zum Beispiel von Canton und B&W .

Gruß Haiopai
schluppes
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 25. Jan 2008, 10:59
Morgen,

ja... ist mein Haus.
Von sowas hab ich noch nie was gehört...

Die Frage ist halt auch, ob sich der Aufwand lohnt gegenüber einer "vielleicht" anderen Lösung.

Ich denke mit grauen daran, dass ich die Wand aufreißen soll
Haiopai
Inventar
#19 erstellt: 25. Jan 2008, 11:21

schluppes schrieb:
Morgen,

ja... ist mein Haus.
Von sowas hab ich noch nie was gehört...

Die Frage ist halt auch, ob sich der Aufwand lohnt gegenüber einer "vielleicht" anderen Lösung.

Ich denke mit grauen daran, dass ich die Wand aufreißen soll


Kann ich verstehen ,ging mir im ersten Moment nicht anders ,bei "normalen" Wänden ,wo man die Hohlräume einstemmen müsste ,wäre mir der Aufwand auch zu hoch ,aber bei einer Dachschräge bietet sich das Ganze förmlich an .

Problem ist ja bei schrägen Wänden ,das du zwar ohne Probleme Regale setzen kannst ,mit eben speziellen Winkeln ,so das die Speaker am Ende normal stehen .
Nur ragen selbst kleine Boxen dann sehr weit in den Raum rein und noch schlimmer ,wenn deine Couch am Ende der Schräge dicht an der Wand steht ,sitzt du am Ende hinter den Rear Lautsprechern .

Nachteil bei In Wall Lösungen ist nur ,das der Hörplatz dann festgelegt ist und nachträgliches Möbel umstellen wieder einen derben Aufwand erfordert .

Trotzdem ist es bei solchen speziellen Situationen wie deiner ,eine sehr gute Lösung ,die auch klanglich hochwertig ist .
Jamo bietet sowas jetzt neuerdings auch an ,Canton und B&W schon länger .

Letztendlich ist es nur die Scheu davor ausgetretene Pfade mal zu verlassen ,ansonsten täten dies denke ich schon viel mehr Leute verwenden .

Und optisch ansprechend ist der Gedanke allemal Heimkino zu nutzen ,ohne sich die Hütte mit Boxen zu pflastern ,lässt sich eben sehr gut integrieren ,so eine Lösung .

Gruß Haiopai

P.S. Hier ist mal der Link zur Jamo Seite ,die haben da ein recht großes Programm und zeigen auch ,wie das machbar ist .

Kuckst du hier


[Beitrag von Haiopai am 25. Jan 2008, 11:24 bearbeitet]
tss
Inventar
#20 erstellt: 25. Jan 2008, 11:47
wie tief geht die schräge denn runter? wie weit bist du mit der couch von der wand entfernt?
schluppes
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 25. Jan 2008, 13:20
die Schräge selbst geht bis 70 cm runter. Dann kommt der Rest gerade Wand.

Die Couch selbst steht ca 1,5 m von der Wand weg. Wenn man auf der Couch sitz, ist der Kopf ca 50 cm von der Schräge entfernt.
Werde am WE mal ein Bild machen, von dieser Situation....

ich bin auch nicht so gut im erklären...
Bartholomew
Stammgast
#22 erstellt: 25. Jan 2008, 19:53
Dann würde ich die Rearspeaker auf den Boden legen und auf die Dachschräge richten, so dass der Schall reflektiert wird... Nur so ein Gedanke. Ausprobieren
Klondike53226
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 25. Aug 2008, 15:43
Hallo!

Ich habe ebenfalls ein Problem mit den Räumlichkeiten.

Ich habe mich für ein LS-System entschieden, bei dem die LS ca. 360 x 200 x 270 sind. Leider ist es nur möglich die Front-LS (wenn sie denn auch vorne stehen sollen) nebeneinander über den Center zu hängen in die Ecke über den Fernseher.

Eine Alternative wäre den linken LS auf den Schreibtisch zu stellen und den rechten nach hinten, hinter das Sofa. Folgend ein kleiner Lageplan:

http://i97.photobucket.com/albums/l229/DerJenz/Image2-1.jpg

Mir fällt leider nichts gescheites ein. Über dem Sofa ist eine Dachschräge.

Würde mich über Tipps freuen!

Nachtrag: Das Bild wurde unten abgeschnitten. Auf dem Regal unten rechts steht auch ein LS.


[Beitrag von Klondike53226 am 25. Aug 2008, 15:48 bearbeitet]
Hanjo_K.
Inventar
#24 erstellt: 26. Aug 2008, 07:14
Wie wäre es mit:

- Surround Left kommt in die Ecke oben rechts,
- Surround Right oben links,
- Left auf das Regal unten rechts,
- Right unten links in die Ecke. Wenn du vorm Rechner sitzt quasi gleich rechts vom Monitor.
- Center kommt dahin, wo der Receiver eingezeichnet ist,
- Receiver kommt unter das Fenster nach links.

Ich schätze mal, dass es sich an der Stelle, wo der Receiver derzeit steht (oder eingezeichnet ist), schlecht am PC sitzt. Daher würde ich dann bei Bedarf, wenn du einen Film gucken willst, den Monitor von "PC-Stellung" (wie dargestellt) auf "TV-Stellung" verschieben. "TV-Stellung" ist dann dort, wo jetzt noch der Receiver eingezeichnet ist. Dadurch würdest du die Anordnung wenigstens einigermaßen begradigen und könntest bequemer vom Sofa aus gucken. Alles natürlich unter der Voraussetzung, dass du nicht direkt am PC sitzt, wenn du Filme guckst.


[Beitrag von Hanjo_K. am 26. Aug 2008, 07:14 bearbeitet]
Klondike53226
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 26. Aug 2008, 11:58
Hi!

Danke, die Ideen klingen gut. Nur den Fernseher nutze ich ja als Monitor und da der 27" groß ist kann ich den höchstens um die Achse etwas drehen, weil ich sonst zu dicht davor sitze (ist so schon riesig). Rechts neben dem Fernseher ist nur begrenzt Platz oder ich stelle den rechten Speaker über oder hinter den Fernseher??!

sollte der Center nicht direkt über oder unter dem Fernseher sein? Oder ist es nicht so dramatisch, wenn er ca. 60 cm weiter links unterterhalb der Fernseherhöhe (wo Receiver eingezeichnet ist) steht?

Der Receiver steht unter dem Schreibtisch. Also könnte ich den Center auf den Tisch stellen.
Hanjo_K.
Inventar
#26 erstellt: 26. Aug 2008, 13:27
Meine Idee war es, den Fernseher bei Bedarf das Stück nach links zu verschieben, damit er dann über oder unter dem Center steht. Der Center sollte natürlich direkt über oder unter dem TV stehen. Kleiner spinniger Gedanke, wenn er dir zu schwer ist: Kleines Podest mit feststellbaren Rollen, auf dem die Flimmerkiste steht.


[Beitrag von Hanjo_K. am 26. Aug 2008, 13:28 bearbeitet]
Klondike53226
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 26. Aug 2008, 14:19
na ja, das wäre schon witzig aber evtl. dann doch etwas übertrieben. obwohl... hm...

Den Center 60cm neben dem Fernseher stehen zu lassen ist definitiv nicht ratsam, oder?

Eine andere Möglichkeit wäre es den Fernseher etwas nach links zu rücken und den rechten Frontspeaker dahinter zu stellen. Wäre dann ungefähr hinter den eigentlichen Fernseherlautsprechern. Allerdings auch rechts unterhalb des Centers. Also nur knapp vom Center entfernt.

was meinst du?

obwohl ich am Schienensystem mit Rollen echt gefallen finden könnte. Nur wird mich das mit Sicherheit irgendwann stören...
Hanjo_K.
Inventar
#28 erstellt: 26. Aug 2008, 16:05
Guck doch mal im Baumarkt was man zweckentfremden könnte.

Den Center würde ich nicht so weit daneben stellen, da aus ihm die Stimmen kommen. Du würdest das Bild vor dir haben und die Stimmen von links hören.
Den rechten Frontlautsprecher nach Möglichkeit im gleichen Abstand wie den linken. Also wenn du den rechten direkt daneben stellst, dann den linken auch, womit du aber L C R sehr dicht bei einander hättest. Weiß nicht, ob das vom Sofa aus nicht zu eng wird.

So, muss Feierabend machen. Meine Bahn fährt gleich.

Gruß, Hanjo
Klondike53226
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 27. Aug 2008, 08:05
Alles klar, ich schaue mal nach! 1000 Dank!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Aufstellung eines 5.1 Systems.
BloodPack271 am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 10.12.2007  –  7 Beiträge
Aufstellung eines 5.1 Systems
p0werbauer am 22.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  11 Beiträge
Aufstellung eines 5.1 Systems - Anbaureihe im Weg!
famouss2 am 03.03.2010  –  Letzte Antwort am 08.03.2010  –  2 Beiträge
Hilfe bei Aufstellung der Lautsprecher eines 5.1/7.1 Systems
nauby am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 31.01.2015  –  5 Beiträge
Aufstellung und Anschluss eines 5.1-Systems
AndiF75 am 07.04.2014  –  Letzte Antwort am 09.04.2014  –  7 Beiträge
Hilfe bei AUFSTELLUNG eines 5.1!
Kevin336 am 07.02.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2010  –  95 Beiträge
Tipps zur Aufstellung der vorderen Boxen eines 5.1 Systems
supermarioNRW am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  4 Beiträge
Benötige dringend Rat bezüglich schwieriger (Rear) Aufstellung eines 5.1 Systems
Thalys am 21.11.2012  –  Letzte Antwort am 25.11.2012  –  5 Beiträge
Benötige eure Hilfe für die Aufstellung eines 5.1 Systems
hugo74 am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 13.02.2014  –  11 Beiträge
richtige aufstellung eines 5.1 system
monohell am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 01.02.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 37 )
  • Neuestes MitgliedJalmari
  • Gesamtzahl an Themen1.379.928
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.284.505

Hersteller in diesem Thread Widget schließen