Position der Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
sss
Stammgast
#1 erstellt: 14. Dez 2003, 13:07
Hallo,

da ich meine Sitzgruppe nicht in die Raummitte verschieben
kann, habe ich nur die Möglichkeit ca. 30cm von der Rückwand
entfernt zu sitzen.
Nun meine Frage: wie hoch und wie weit auseinander sollten
die Rear-Lautsprecher hängen/stehen?

Danke
pitt
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Dez 2003, 13:45
hallo

ich habe die gleiche konstellation.
habe auch einiges probiert, sie stehen jetzt ca. 1 m rechts
bzw. links vom couchende und nur leicht in richtung couchtisch angeschrägt also nicht direkt auf die ohren.
standboxen haben in der regel schon die richtige höhe.
bei regalboxen sollten die hochtöner in ohrhöhe sein.

mfg. pitt
ebondazzar
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 14. Dez 2003, 17:03
Da es sich um Rear-Lautsprecher handelt, sollen sie vermutlich ein Surroundsignal wiedergeben, also nach möglichkeit auch nicht ortbar sein. Normalerweise also ca. 1 Meter über Ohrhöhe. Wenn Du allerdings direkt an der rückwärtigen Wand sitzt, solltest Du ein wenig experimentieren. Versuch mal, die LS nach oben zur Zimmerdecke hin zu richten, der reflektierte Schall läßt sich dann nicht so leicht orten.


Gruß
Holger
sss
Stammgast
#4 erstellt: 15. Dez 2003, 10:52
Hallo,

danke für die Antworten.
Leider habe ich rechts und links und zur Rückwand nur
ca. 30 cm.
Ich habe gelesen, dass die Rearlautsprecher ca. 1,6m bis
2m hoch
hängen sollen. Da würde ich ja nichts höhren, wenn
meine Ohrhöhe im sitzenden Zustand ca. 95 cm beträgt.

Danke
schumi65
Stammgast
#5 erstellt: 15. Dez 2003, 11:53
Hallo sss,

die Angabe mit der Höhe passt! Du wirst die Rears schon hören, aber weniger orten, was beabsichtigt ist. Die Teile sollen ja garnicht direkt auf Deine Lauscher strahlen, sondern indirekt.
Ich selbst habe die gleiche Situation wie Du, und meine Rear's hängen ca. 1,70 m über dem Boden und etwa 30-40 cm links und rechts von den Couchenden.
MR.Z
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Dez 2003, 12:10


Ich habe gelesen, dass die Rearlautsprecher ca. 1,6m bis
2m hoch
hängen sollen. Da würde ich ja nichts höhren, wenn
meine Ohrhöhe im sitzenden Zustand ca. 95 cm beträgt.


Sie dort zu hören ist kein Problem. Im Grunde genommen sollst du sie ja gar nicht hören. Du sollst nur einen Unterschied warnehmen zwischen "Surround Boxen vorhanden" und "- nicht vorhanden". Wenn du die Boxen selbst nicht hörst, aber einen Veränderung des Klangs (Mittendrin-Gefühl) von Variante 1 zu Variante 2 zum schlechteren wahrnimmst, dann hast du prinzipiell den Zweck von Surround-Boxen realisiert
War kein deutscher Satz, hoffe du verstehst trotzdem was ich meine
Kleine Anmerkung zur Höhe: auch Harman Kardon empfiehlt in so mancher Bedienungsanleitung (z.B AVR507) eine Positionierung der Surround-Kanäle 60cm über den Ohren.

lg
Claus
sss
Stammgast
#7 erstellt: 16. Dez 2003, 09:44
Hallo,

danke für die Anworten .
Es hat mir sehr geholfen.
Ich werde die Boxen aus genannten und optischen Gründen
auf eine Höhe von 1,65 m hängen.
Frankster
Stammgast
#8 erstellt: 16. Dez 2003, 11:18
habe das gleiche problem. bei mir steht sogar die couch direkt an der wand. nur die kleinen standboxen auf 1m podest zu plazieren finde ich garnicht gut. das sieht einfach recht beknackt aus.
ich habe bei mir einfach die rear boxen ganz in die beiden ecken gestellt und leicht schräg nach vorne gerichtet. vielleicht im 15 grad winkel. ansonsten hat man den hochtöner direkt im ohr und das kommt nicht so gut.

grüße,
frank
MeisenMann
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 16. Dez 2003, 12:42
Hi!

Meine Couch steht dummerweise auch direkt an der Rückwand *schlagborer auspack und wand versetzen will*

Ich habe das Problem so gelöst das meine Rears auf 1,80m höhe an der Wand hängen und in einem Winkel von ca 15-20° zur Decke strahlen. Damit habe ich ein sehr wirkungsvolles diffuses Klangfeld.

Zu Positionierung:

Rear Center direkt gegenüber des Front centers = mitte der Höhrposition.

Rechter und linker Rear sind ca 20 cm mehr nach aussen als die beiden Front Main LS...

Ich hoffe ihr könnt euch ein Bild machen!

Ach so, eine Frage hab ich auch mal:

Sollte man die Fronts (ls,center,ls) gradlinig oder besser in einem halbkreis anordnen ?? Ich habe es im Moment so das der Center ca 20cm weiter hinten steht als die beiden Hauptlautsprecher.
ebondazzar
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 17. Dez 2003, 20:47
Wenn möglich (was es bei mir z.B nicht ist) gleicher Abstand zum Hörplatz, also Kreisform. Einige Receiver haben eine Laufzeitkorrektur für den Center, dann können sie auch in einer Reihe stehen. Das sind aber alles Idealbedingungen, und wird aus der Surroundanlage kein Kofferradio, wenn man davon abweicht .
schiedi
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 18. Dez 2003, 17:46
Hallo,

wenn ich mir das betrachte, müssen die "rear" Speaker
ja nicht unbedingt hinter mir sein bei 5.1, oder ??



Gruß
Stefan
ebondazzar
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 20. Dez 2003, 00:12
Nein, nicht unbedingt. Der Effekt ergibt sich aus der Verzögerung, mit der die Schallanteile das Ohr erreichen, und diese Verzögerung ist bei jedem Surroundverstärker einstellbar (hängt von der Entfernung der LS zum Hörplatz ab). Die Abbildung ist natürlich etwas Überspitzt dargestellt. Wenn die LS seitlich vom Hörplatz angebracht sind, sollten sie nach vorn oder nach hinten abstrahlen, im Idealfall in beide Richtungen (Dipol), weil sie sonst wieder zu leich ortbar sind.
amathi
Inventar
#13 erstellt: 21. Dez 2003, 18:25
hi,

ich beschäftige mich seit ca. 9 jahren mit heimkino und dachte immer das man bei prologic am besten dipole verwendet und bei digital direktstrahler.diffus heisst, wenn ich micht nicht irre, nicht ortbar, aber möchte man denn nicht hören woher der lkw kommt und wo er hinfährt bzw. orten wo das flugzeug ist? korrigiert mich bitte wenn ich da was missverstanden habe.

mfg adi
MR.Z
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Dez 2003, 23:39
Meistens kommen keine LKWs oder Flugzeuge aus den Surround (Effekt-) Lautsprechern. Dafür sind die Front-LS. Die EFfekt-Boxen sollen nur den Klangraum zum Handlungsraum des Filmes machen (z.B. Vögelzwitschern im Wald oder Menschenmengen auf einem überfüllten Bahnhof, usw.). Das ortet man normalerweise nicht, es kommt von "überall" und ist einfach da.

lg
amathi
Inventar
#15 erstellt: 21. Dez 2003, 23:55
hi,

das ist soweit klar.ich dachte immer das wenn ein besagter lkw hinter mir vorbei fährt das ich den dann auch hinter mir hören sollte und nicht nur in den fronts.

mfg adi
Heinz23
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 26. Dez 2003, 10:48
Ich verstehe diese Dolbyempfehlung auch nicht so ganz.

Einerseits kommt aus 5.1 aus den 5 Kanälen das volle Frequenzspektrum, man sollte also 5 absolut gleiche Speaker haben (Abstimmung, Chassis, Gehäusevolumen+form, etc.). Rein logisch müsste man dann auch alle gleichberechtigt aufstellen. M+H auf Ohrhöhe, Stereodreieck + Center in der Mitte. Rears auch als Stereodreieck, diesmal aber nach hinten zeigend. Position von Speaker zu Ohr ist immerderselbe Radius. So habe ich es zum Beispiel hier stehen, und nun muss ich bei Dolby lesen, dass für hinten aber immer nur Effekte kommen. Ebenso sollen die Speaker auf 2-3 feet über Ohr sein. Am besten alles noch diffus einstellen, damit die Quelle "unverfälscht" tönt.

Das würde dann ja direkt bedeuten, dass der 5.1 Standard aus 3 starken Fronts und 2 läppischen Surrounds bestehen würde. Da widerspricht sich der Standard doch selber.

Sollen die Rears nun ortbar sein oder nicht? Das ist hier die große Frage. Ich habe bisher immer gedacht, dass die "diskrete, ortbare" Aufstellung die beste sei.
amathi
Inventar
#17 erstellt: 26. Dez 2003, 17:47
hi,

ja heinz genau dasselbe hab ich eigentlich auch gedacht.ich hab jetzt schon etliche meinungen darüber gehört.manchmal hab ich das gefühl das dolby selber nicht weiß was richtig ist.

mfg adi
geforce_fx
Neuling
#18 erstellt: 26. Dez 2003, 18:14
Hallo,

vielleicht kann ich etwas Licht in die Sache bringen...

Bei ProLogic ist es wirklich so, dass aus den hinteren Lautsprechern nur rudimentäre Effekte kommen, die einfach eine gewisse Räumlichkeit vermitteln sollen. Außerdem kommt aus beiden Rück-LS immer genau das selbe Signal.

Bei DD oder DTS sind die Kanäle getrennt und es steht für jeden Rear-Kanal dieselbe Verstärkerleistung zur Verfügung wie für Front und Center. Dadurch sind direktionale Effekte in hoher Lautstärke möglich, wie z.B. ein LKW, der von "hinten links nach hinten rechts" fährt. Das hört man mit Direktstrahlern UND AUCH mit Dipolen!!

Ich z.B. hatte bis vor kurzem ein Magnat Kubus 5 System (gar nicht mal so übel bei Filmton) mit Rear-LS, die direkt auf den Hörplatz ausgerichtet waren. Nun besitze ich ein Teufel Theater 2 mit Dipol Rear-LS. Die Ortbarkeit der Surround-Effekten hat dabei in keinster Weise gelitten. Man kann nur nicht mehr sagen "AHA, der letzte LKW fuhr gerade ganz genau aus diesem Lautsprecher heraus", sondern es ergibt sich ein räumlicheres, weit geöffnetes Klangbild (sehr genial ). Da die Dipole nicht mehr direkt auf den Hörplatz ausgerichtet sind, muß man evt. ihre Lautstärke im Receiver-Setup etwas erhöhen.

Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig weiterhelfen!
Heinz23
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 27. Dez 2003, 08:40
Hallo.

Ich habe mal weiter gelesen, und herausgefunden, dass bei Film 5.1 immer auf ein diffuses Effekte-Klangbild im Rearbereich codiert wird. Ebenso wird wohl bei Film kein Wert auf 20-20.000 Hz im Rearbereich gelegt. Demzufolge ist auch das sehr häufig anzutreffende "Big Mains, small rears" das Gros der "Tonmeisterklientelausrichtungscodierungsarbeiten" gefragt (in Kinosälen sind wohl auch alle Rears eher klein, und in Höhe + Diffus angeordnet).

Nur bei Musik (SACD, DVD-Audio, und wie sie alle heissen), da ist absolut full range und Ortbarkeit das oberste Gebot. Da muss jede Box absolut gleich und Vollspektrumfrequenzgangfähig sein.

In meinen Augen Industrieverarsche. Wir sollen versch. Anlagen kaufen, die nur für versch. Zwecke geeignet sein sollen. Da mach ich nicht mit, lass hier alles so stehen (ortbar und groß) wie es ist, und schick hin und wieder ein paar Mails an Dolby
MR.Z
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Dez 2003, 20:47
Muß eine kleine Korrektur (Umformulierung) meiner Feststellung vornehmen:
Natürlich finden die Surround-LS wie schon mehrfach erwähnt Verwendung für Signale wie einen LKW, ein Flugzeug oder ein Handy das weggeschmissen wird (The Big Hit ), Verwendung. Mir ging es darum, dass es nicht genau ortbar sein sollte, wo der Lautsprecher sich befindet. Es sollte ein Geräusch vom Klangfeld hinten links kommen, aber nicht genau von der Position der Box wahrnehmbar sein.

Entschuldigt die unglücklichen (teilweise nicht 100% korrekten) Feststellungen. Wie Geforce schon festgestellt hat, beruhen meine Aussagen auf DolbyPrologic und nicht AC3/DTS oder so

Gruß
BassBooster
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 28. Dez 2003, 16:52
Ich habe meine Rear Speaker in 2m höhe angebracht und der abstan von Lautsprecher zu Lautsprecher beträgt 2,9m und ich bin sehr zufrieden !!!
sss
Stammgast
#22 erstellt: 05. Jan 2004, 20:36
Hallo,

nun habe ich meine LE 109 und die Rear LE103 angebracht und betreibe sie mit einem Yamaha RX-V 740.
Im Kinobereich spielt er echt super, aber bei der Musikwiedergabe kommen nur Höhen.

Hat jemand eine Alternative zum Yamaha?

Danke
amathi
Inventar
#23 erstellt: 06. Jan 2004, 23:11
hi,

ja harman/kardon 4550 oder 4500 oder 3550 oder 3500.

mfg adi
Snake
Stammgast
#24 erstellt: 07. Jan 2004, 15:05
hi
eine erwähnenswerte alternative ist wohl auch der denon 1804

gruß snake
sss
Stammgast
#25 erstellt: 07. Jan 2004, 19:09
Hast Du den 1804 schon gehört?
sss
Stammgast
#26 erstellt: 07. Jan 2004, 19:14
Ich wollte jetzt den Marantz SR5300 und Denon AVR-1803 testen?
Was meint Ihr?
Morgen wollte ich beide kaufen und testen.
bigb1979
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 11. Jan 2004, 22:01
Hi...

bei mir stellt sich das Problem das wenn ich die Rears auf 1,75 m hänge ( im moment stehen sie genau auf ohrhöhe, würg ) , das ich den linke rear in einem Fenster aufhängen müßte.... und da ich leider kein panzerglas habe ist das wohl nicht machbar..

meine frage also:

kann ich die rears ca. 10 cm weiter nach links bzw. rechts zu den frontboxen aufstellen ?!??!

Übrigens hab ich keine Dipol... hoffe das sich die ganze Bohrerei lohnt wenn die boxen höher hängen...
sss
Stammgast
#28 erstellt: 12. Jan 2004, 09:34
Ich denke schon, da Du ja im Anschluß an deinem Receiver die Entfernung zum Hörer einstellen kannst.

Ich habe meine Boxen hinten jetzt auf 170 und die andere 150 hoch und ca. 30cm zur Mitte hin angebracht. Also auch nicht der gleiche Abstand zu den Frondboxen. Der Klang ist so ganz gut. Die Boxen sollten halt nur groß genung sein, um genügend Abstrahlwinkel zu haben.

MfG Sven
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Position Rear-Lautsprecher
Sparmaxe am 08.12.2003  –  Letzte Antwort am 08.12.2003  –  2 Beiträge
Wieweit müssen Lautsprecher auseinander stehen
carpot17 am 07.07.2013  –  Letzte Antwort am 18.07.2013  –  3 Beiträge
Rear-Lautsprecher
mralchemy am 07.11.2005  –  Letzte Antwort am 07.11.2005  –  3 Beiträge
Lautsprecher Position/Höhe!
Similan am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2005  –  7 Beiträge
Position der Lautsprecher
e.Tomekk am 02.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  5 Beiträge
Rückwärtige Lautsprecher - wie hoch anbringen?
wolfgang03 am 14.07.2010  –  Letzte Antwort am 15.07.2010  –  7 Beiträge
Rear-Lautsprecher zu weit weg!
kickit666 am 16.08.2013  –  Letzte Antwort am 16.08.2013  –  3 Beiträge
Rear Lautsprecher Aufstellung, Sofa an der Rückwand
burningstone91 am 14.06.2016  –  Letzte Antwort am 18.06.2016  –  3 Beiträge
Wie wertig sind meine Lautsprecher?
Valentin_D. am 06.10.2016  –  Letzte Antwort am 06.10.2016  –  3 Beiträge
Wie die rears aufstellen/hängen?
ricketik am 18.07.2012  –  Letzte Antwort am 18.07.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.132 ( Heute: 49 )
  • Neuestes Mitgliednewey
  • Gesamtzahl an Themen1.386.873
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.414.630

Hersteller in diesem Thread Widget schließen