Lautsprecheraufstellung in neugebautem Raum und welche Rears?

+A -A
Autor
Beitrag
xtrail
Neuling
#1 erstellt: 16. Jul 2008, 22:52
Hallo,
ich bin neu hier (nicht gleich alle prügeln

Ich hab schon viel im Forum gewälzt und viele Anleitungen bei Teufel und Nubert usw. gelesen, aber richtig schlau bin ich noch nicht geworden - ich brauch ein paar Tips von Euch Profis !!

Ich baue einen neuen Raum (Wintergarten mit Flachdach/längs Glasaufbau), 3 massiven Wänden und einer Glasfront, ca. 7*5 Meter.
Auf der rechten Seite (längs) ist die Essecke, auf der linken Seite (Glaswand) der Wohnbereich.
Die Couch steht an der Wand, links ist die Glaswand, rechts zum Esszimmer offen und vorne soll der Plasma hin.

Ich hab schon gehört, daß so ein Raum akustisch eine Katastrophe sei und ich viel Teppich, Vorhänge usw. brauche.
Trotzdem folgende Fragen:

1. Die MB Quarts (große Bassreflex-Standboxen) haben nur 4 Ohm und erscheinen mir bei starkem Pegel überlastet (manchmal knallt´s auch mal bei starkem Bass). Sind 4-ohm Boxen überhaupt gut für die Gesamtzusammenstellung und für den Vestärker (Einstellung minimal 6-ohm möglich) ???

2. Der Sub (Elac SUB 111.2 ESP) und der Center Chrono 505 Center machen Ihre Arbeit für meine Ohren ganz gut. Nur die Rears machen mir planerisch Sorgen, weil sie jetzt schon im alten Wohnzimmer aufstellungskritisch sind, aber in dem geplanten Raum viel zu stark ortbar wären an der Wand hinter/neben der Couch. Ich denke nicht, dass Dipole die Lösung wären, weil links die Glaswand reflektieren würde und links der Raum offen ist. Ich hab mir schon Bipole angeschaut (Beispiel B&W DS-3 oder auch Mission 78 DS und weitere). Was wäre denn eine gute Lösung in so einem (akustisch saudoofen) Raum? Deckenlautsprecher?Dipol?Bipol?

Ich scheue mich nicht, ein bisschen Geld in die Hand zu nehmen, aber es sollte im vernüntigen Rahmen bleiben und meine Frau erschlägt mich, wenn ich irgendwelche Absorber im Raum aufstelle.

Kann mir jemand einen guten Tip geben?

Ich wäre Euch sehr dankbar,

viele Grüße,


Michi
anymouse
Inventar
#2 erstellt: 17. Jul 2008, 01:57
Erster Tip: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte :=) Ein paar davon hier eingestellt und man kann sich die Sache schon besser vorstellen.

Bei so viel Glas und viel schallharten Flächen könnte es ein Problem mit dem Diffusschall geben. Hiergegen helfen Reflexionsabsorber. Das müssen keine hektolitergroßen Monster sein, es können für einen kritischen Hochton auch schon wenige Zentimeter reichen. Die in einen Holzrahmen gespannt, davon eine schön bedruckte, aber offenporige und luftdurchlässige Leinwand, fertig ist das Funktionsbild

Eine andere Möglichkeit sind sehr stark bündelnde Lautsprecher, aber das ist kommerziell schwierig zu finden oder sehr teuer.

Ansonsten solltest Du einmal viele unterschiedliche Aufstellungen probieren; für die Rears könntest Du auch einmal eine indirekte Bestrahlung ausprobieren, um die Reflexionsfreudigkeit der Begrenzungsflächen einmal auszunutzen.

Und dann kannst Du immer noch herausfinden, wo denn wirklich die Probleme sind, und wie deutlich Du sie heraushörst.
xtrail
Neuling
#3 erstellt: 17. Jul 2008, 07:58
Vielen Dank für die Antwort.
Würde so ein Reflektionsabsorber in Form eines großen Bildes an der Wand hinter der Couch Sinn machen?

Rears indirekt? Soll ich also die Rears einfach mal richtung hintere Wand drehen?

Ich versuch mal ein Bild zu erstellen, wo man sich alles besser vorstellen kann.

Aber vorerst schon mal vielen Dank!!
Gruß,

Michi
xtrail
Neuling
#4 erstellt: 17. Jul 2008, 09:01
So, ich hab mal versucht, den geplanten Raum andeutungsweise zu zeichnen. Man sieht, dass der linke Rear an die Glasfront strahlen würde und der rechte Rear keine Reflektionsfläche an der Seite hat. Sind jetzt hier Bipole besser(es gibt ja umschaltbare)?
Ich hab auch schon an Wandeinbau-Lautsprecher oder Deckenlautsprecher gedacht, aber das lässt sich ja fast nix mehr ändern, wenn die mal drin sind.

Wo sollten denn (minimalistisc !!!!) irgendwelche Effektflächen hin?

Danke schon mal im Voraus,
Gruß,
Michi
xtrail
Neuling
#5 erstellt: 17. Jul 2008, 09:03
Bild ?
URL=http://img245.imageshack.us/my.php?image=wintergartennk9.jpg][/URL]
Pizza_66
Inventar
#6 erstellt: 17. Jul 2008, 10:22
Hast du die Möglichkeit, die Rears auf entsprechende Ständer zu stellen ?

Du brauchst Rears, die eine "offene" Abstrahlcharakteristik besitzen, dennoch als Direktstrahler und nicht als Dipole ausgelegt sind.

Wenn es klanglich harmoniert ? dann würde ich beim Händler mal fragen, ob er dir ein Paar KEF IQ 3 zur Verfügung stellt.

Mit der Aufstellung und dem Einwinkeln der Lautsprecher musst da schon experimentieren.

Aufgrund des verbauten UNI-Q Chassis und der ganz speziellen Klangeigenschaften dieser Chassis könnten Diese für dich das Richtige sein.


http://www.kef-audio.de/products/iqseries/iqseries3.php


Gruß


[Beitrag von Pizza_66 am 17. Jul 2008, 10:24 bearbeitet]
xtrail
Neuling
#7 erstellt: 17. Jul 2008, 11:10
Super, danke!
Ich mach mich mal schlau.
Was meinst Du mit "spezieller Abstrahlcharakteristik"? Ich muss mal schauen, ob ich ein paar Infos über die Dinger bekomme. Kennt jemand einen Händler im Raum München, wo man Boxen kaufen und bei Nicht-Eignung zurückgeben kann? Oder im Internet?
Auf jeden Fall ein guter Tip, danke!!
Gruß,

Michi
Pizza_66
Inventar
#8 erstellt: 17. Jul 2008, 11:21
Bzgl. Händler München:

Hier im Forum hat Jemand aus München einen Händler an der Hand, der ihm einen bombenpreis für ein komplettes IQ Set gemacht hat.

Muss ich später mal suchen, wer das war. Ihm schickst du dann am Besten eine PM und fragst nach.


Zu den KEFs:

Bei den UNI-Q Chassis sitzt der Hochtöner in der Mitte des Chassis und wird vom Bass- Mitteltöner umgeben. Somit ist der "Klang" ein anderer, den man von herkömmlichen 2-Wege Boxen kennt.
Die Membran des Bass- Mittelton gibt die Abstrahlcharakteristik des Hochtöners vor.

Vorteil: Alle Tonanteile (Frequenzen) erreichen den Hörer nahezu gleichzeitig. Es ist kein "Versatz" mehr vorhanden.

Dadurch hat man ein sehr ausgewogenes Klangbild, welches aufgrund der Anordnung eine sehr weite detailierte Darstellung bietet. In der Fachpresse redet man gerne von "großer Bühne".

Noch ein Vorteil: Der eigentliche optimale Hörpunkt bei Lautsprechern wird durch die vorgegebene Schallführung erweitert. Man kennt das von normalen 2-Wege Lautsrechern: Geht man etwas seitlich im Raum aus dem eigentlichen Hörzentrum heraus, verändert sich das Klangbild enorm. Nicht so bei den UNI-Q Chassis. Hier bleibt das Klangbild weitestgehend stabil und ändert sich kaum.

Hoffe, du kannst es dir ein wenig vorstellen. Am Besten mal anhören (und staunen)

Gruß
xtrail
Neuling
#9 erstellt: 17. Jul 2008, 11:30
Super erklärt, jetzt hab´ichs auch verstanden.

ich hab den Händler schon kontaktiert - vielen Dank nochmal für die Tip´s.

Ich sag Bescheid, wenn ich was rausgefunden habe.

Viele Grüße,

Michi
Pizza_66
Inventar
#10 erstellt: 17. Jul 2008, 11:33
Ja, unbedingt mal berichten.

Wichtig ist aber, dass der Händler dir die Lautsprecher mal ausleiht und du im Wintergarten ausprobieren kannst.

Im Hörraum werden die mit Sicherheit anders klingen.

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecheraufstellung
Ron3 am 04.11.2003  –  Letzte Antwort am 04.11.2003  –  3 Beiträge
Lautsprecheraufstellung!?
blindqvist20 am 04.05.2006  –  Letzte Antwort am 08.05.2006  –  15 Beiträge
Lautsprecheraufstellung
thom46 am 03.05.2013  –  Letzte Antwort am 07.05.2013  –  19 Beiträge
Lautsprecheraufstellung
Scorplein am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  4 Beiträge
Meinungen und Anregungen zur Lautsprecheraufstellung
BlueHans am 07.09.2014  –  Letzte Antwort am 22.09.2014  –  2 Beiträge
Neuer Raum - Lautsprecheraufstellung
Tobbie1987 am 17.07.2014  –  Letzte Antwort am 18.07.2014  –  3 Beiträge
5.1 Lautsprecheraufstellung
damian89 am 01.01.2012  –  Letzte Antwort am 01.01.2012  –  3 Beiträge
2.1 Lautsprecheraufstellung
Audioheinz am 08.04.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2007  –  6 Beiträge
Sofa / TV in ner Ecke - Lautsprecheraufstellung?
Sir_Toby am 20.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  8 Beiträge
Lautsprecheraufstellung 7.1.4 in Wohnzimmer
Jimmine am 21.08.2016  –  Letzte Antwort am 23.08.2016  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedOldSchoolFunkSoul
  • Gesamtzahl an Themen1.380.178
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.289.396

Hersteller in diesem Thread Widget schließen