Denon AVR 1705 und lautsprecher....

+A -A
Autor
Beitrag
Netwatcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Jul 2005, 00:44
ich als hifi neuling stehe vor einem problem. und zwar hab ich mich mitlerweile dafür entschieden mir den 1705 von denon als avr zuzulegen. dazu brauche ich noch passende lautsprecher für mein ca 20 m² großes zimmer. das budget ist auch recht knapp bemessen und sollte nach möglichkeit 350 euro erstmal nicht übersteigen. diese lautsprecher werden dann hauptsächlich zum dvd gucken und musikhören genutzt. da stehe ich vor allem auf lounge und downtempo...also was für schönen bass

ein komplettes surround system wäre mir natürlich für das budget am liebsten, doch das schränkt dann natürlich deutlich die qualität der ganzen anlage ein, so dass ich mir überlegt habe diese anlage stück für stück aufzubauen und somit effektiv mehr davon zu haben

wie würdet ihr empfehlen das ganze anzugehen ? also was zu erst kaufen, was zu letzt, subwoofer notwendig oder erstmal nicht (bass find ich schon gut )? was würdet ihr für hersteller oder lautsprecher empfehlen die innerhalb meines budgets liegen ? muss wie gesagt nicht sofort ne komplette anlage sein sondern kann sich auch nur um teile handeln die dann ins budget passen aber über demtentsprechende leistung verfügen, gerade was die tiefen töne angeht.
das ich die dann immer selbst probehören muss ist mir schon klar, nur ich musste ja auch ungefähr wissen was ich denn probehören kann, was sich wirklich lohnt.

mir ist der 1705 dann auch noch im set dht 1765 von denon aufgefallen. taugen diese lautsprecher was oder lieber finger weg davon ??

so nun ende mit dem roman und schon mal recht vielen dank für antworten. ich hoffe ich hab nix wichtiges vergessen...

Grüße Netwatcher
deathsc0ut
Stammgast
#2 erstellt: 30. Jul 2005, 00:59
Hallo,
zuerst solltest du dir natürlich die Frontlautsprecher kaufen. Danach dann Rears+Center und als letztes den Subwoofer. Hersteller wie immer z.B. Canton, Wharfedale, Infinity, Nubert, Teufel... einfach mal bisschen Probehören, dann wirste schon was gutes finden

Von den Denon Lautsprechern würde ich die Finger lassen... habe sie zwar noch nicht gehört, aber ich denke es ist schon besser wenn man LS von einer richtigen LS-Firma kauft und nicht von einer Firma, die eigentlich Verstärker herstellt.

Viel Glück bei der Suche und freundliche Grüße
deathsc0ut
Crazy-Horse
Inventar
#3 erstellt: 30. Jul 2005, 03:50
Meine Empfehlungen:
Wharfedale Diamond 9.5 als Front, 9.CS als Center und 9.2 ald Rear

Monitor Audio Bronze B6 als Front, B Center und die B2 als Rear

Oder auch Mordaunt Short 908 als Front, 905C als Center und 902 als Rear


Prinzipiell gibts noch zu überlegen ob als Rear besser direkt oder indirekt strahlenden Boxen aufgestellt werden, sieh hier.

Als Sub kann ich dir Momentan die Heco bei LostinHiFi ans Herz legen, die gehen momentan zu einem sagenhaften Kurs raus.
Netwatcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 30. Jul 2005, 15:05
danke schon mal euch beiden
ich werde heute abend dann mal die preise der einzelnen empfehlung checken und sehen was ich mir leisten könnte.

gibts sonst noch mehr empfehlungen ? ...

vielleicht noch was zu subwoofern...allerdings muss ich dazu sagen, dass ich in ner wohnung in einem mehrfamilienhaus wohnen werde...anlage ist also für die neue wohnung gedacht, und da will ich natürlich nicht die nachbarn belästigen aber trotzdem einen sub haben, der mich mit guten bässen versorgt

Grüße Netwatcher
Crazy-Horse
Inventar
#5 erstellt: 30. Jul 2005, 15:21
Sollte das ganze Preislich ein wenig deinen Rahmen sprengen, rüste einfach nach und nach auf und so bekommst du dann eine Anlage die du ansonsten nie aufgestellt hättest.
Nur die nötige Geduld ist halt wichtig, über die solltest du verfügen, ich baue jetzt seit Anfang diesen Jahres an meiner Anlage und noch ist sie nicht ganz fertig. Aber was solls, bei den Rears kann man auch erstmal alte Boxen dranhängen und damit recht gut leben.
Hoffe nur bis ende des Jahres mit allem fertig zu sein, doch ich denke das werde ich noch irgendwie schaffen.
Netwatcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 30. Jul 2005, 17:37
was für eine anlage baust du dir denn zusammen und hast du noch empfehlungen, wo man lautsprecher am besten kauft und probehört, weil im mediamarkt hab ich bis auf canton lautsprecher nicht wirklich was ausmachen können, hab aber speziell nicht nach wharfedale oder ähnliches gefragt.
sollte man besser im fachhandel oder online kaufen ?

ich denke das mit der geduld krieg ich hin, denn wenn man schon mal ein paar gute lautsprecher stehen hat, die auch noch gut klingen, weiß man ja was man dann hat

Grüße Netwatcher
Netwatcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 30. Jul 2005, 21:56
so, da ich ja jetzt mal die preise für die empfohlenen lautsprecher gesehen habe, stellte ich darauf natürlich fest, das diese mein budget zum teil doch recht deutlich übersteigen. wie siehts denn mit den kleineren lautsprechern zum beispiel der wharfedale diamond serie und der mordaunt short 900er serie aus ? sind die qualitativ gut oder lohnt es sich wirklich auf die großen zu sparen ?
was wären denn empfehlenswerte lautsprecher die als paar in meiner preisklasse bis 350 € zu haben sind ?
welchem nachteil bieten die wharfedale 9.4 gegenüber den 9.5, die sind ja immerhin 100 € günstiger im paar...?

viele fragen auf die es vielleicht die ein oder andere antwort gibt hoffe ich...

Grüße Netwatcher


[Beitrag von Netwatcher am 30. Jul 2005, 21:58 bearbeitet]
Crazy-Horse
Inventar
#8 erstellt: 31. Jul 2005, 00:25
Klicke auf meinen Usernamen, dann findest du im Profil meine Anlage.

Nun für Stereo solltest du Boxen einsetzen die schon guten Tiefgang aufweisen, ich kann leider keine Standboxen stellen daher habe ich die 9.3 gefunden und lieb gewonnen.

Der Unterschied der 9.5 zur 9.4 ist im wesentlichen der Tiefgang, denn die 9.4 spielt auch nicht weiter runter als meine 9.3
Zudem der Straßenpreis der 9.5 schon bei 350€ rum liegt und daher in deinen Rahmen passen würde.

Die von mit beschriebenen Zusammenstellungen sind von der Qualität schon alle gut verarbeitet, der Unterschied liegt in der Abstimmung und daher im Klangbild.

Ich selber habe einige Boxen probegehört, Canton, Elac, Magnat, Quad, Monitor Audio und zum Schluss die Wharfedale, die mir am meisten zusagten, ganz dicht gefolgt von Monitor Audio.

Am besten kauft man im guten Fachhandel, doch da ich die Whafis leider in einem recht unsympathischen Laden gehört hatte entschloss ich mich die übers Inet zu bestellen. Bekam dann auch noch einen Lagerhausverkaut mit und machte einen Super Preis für die 9.3 sowie den 9.CM und sparte etwa 180€ und das fand ich schon enorm, denn so konnte ich mir den Center schon leisten.
Doch hast du einen Händler vor Ort der dir guten Service und auch einen akzeptablen Preis macht, der nur ein wenig über den besten Angeboten im Netz liegt solltet du dann dort bestellen.
Netwatcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 31. Jul 2005, 00:54
ich hab momentan an den monitor audio bronze b4 und den wharfedale 9.5 wirklich am meisten gefallen gefunden.jedoch konnte ich sie bisher in keinem onlineshop für 350 als paar finden, liegen immer deutlich drüber. haste vielleicht noch n tip wo man die ganz günstig erstehen könnte ? oder kriegt man sie im fachhandel evtl. sogar günstiger als im inet ?
Crazy-Horse
Inventar
#10 erstellt: 31. Jul 2005, 01:04
Du kannst im guten Fachhandel, natürlich auch am Preis drehen, vor allem wenn du dir da ein ganze Set einkaufst. Wenn auch nach und nach aber so bist du ja auf dem Weg zum Stammkunden. Und hast du einen Laden, der dir vom Service her zusagt, gute Preise macht und der Inhaber/Verkäufer Sympathisch ist kommst du garantiert immer wieder. Und wenn es einfach mal ist um eine neue CD mal mit ein paar anderen HiFi Ohren zusammen zu hören und zu fachsimpeln!

Shops sind:
www.lostinhifi.de
http://www.csmusiksysteme.de
http://www.klingtgut-lsv.de

Am besten immer eine Preisanfrage starten, denn meist ist hier die UVP angegeben und die stimmt nicht mit dem Straßenpreis überein!
Netwatcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 31. Jul 2005, 01:28
so, dann muss ich dir wohl nochmal danken, für die onlineshops und die ausgiebige beratung. bei den diversen shops werd ich dann mal ne preisanfrage starten und sehen was die mir da anbieten. nach nem guten fachhandel in meiner nähe muss ich mich dann wohl die woche über auch noch mal erkundigen um mal ein bisschen hören und gucken zu gehen und mich noch mal intensiv beraten lassen. will ja alles gut überlegt sein.

ich muss dich aber noch mal mit einer frage belästigen:
es ist zwar noch längst nich soweit bis ich mir einen vernünftigen subwoofer zulegen werde, jedoch interessiert mich welchen subwoofer von heco du bei lostinhifi meinst, weil wenn ich mich nicht täusche gibts da momentan mindestens 3 verschiedene.

Grüße von der Ostsee
Crazy-Horse
Inventar
#12 erstellt: 31. Jul 2005, 02:13
Ja einen von denen halt, kommt wieder mal ganz auf dich an!

Kurzfassung:
Concerto ist recht Aufstellungsunkritisch und daher recht leicht zu stellen und auch für Musik geeignet, da er schon recht präzise spielen kann. Zudem ist er besonders bei kleinen Räumen, ich sage mal bis 25m² hat er keine Probleme ausreichenden Pegel und harte Impulse zu liefern.

Phalanx 12a ist durch die sidefire Anordnung ein wenig kritischer, das aktive Chaiss muss 2-3m frei strahlen können und das passive sollte etwa 1m von der Wand oder dem nächsten Objekt entfernt sein, daher findet sich die Aufstellung nicht so leicht. Er ist durch den starken Amp auch für 35m² oder sogar etwas mehr geeignet und bietet hier ausreichend Pegelreserven und liefert sehr harte Impulse. Er ist auch gut für Musik geeignet da er präzise spielt.

Habe sogar lange mit jemandem Diskutiert, der sich schließlich für den Concerto entschieden hat, nachdem er beide gehört hat, da er diesen nicht so dröhnend empfand. Am besten ist aber wieder selber testen, wie immer halt.

Ich habe hier nicht ganz 16m² und wollte erst einen richtigen Boliden, doch dann interessierte mich der Concerto. Da er sogar noch eine Stufe über dem Status, den ich ganz am Anfang mal in der Auswahl hatte spielt, habe ich dann mal den ganzen Thread gelesen und mir kurzerhand auch einen bestellt und wurde von meinem Gefühl nicht enttäuscht. Bis auf ein paar Raummoden habe ich keine Probleme das er nervt, dröhnt oder etwas anderes.
Das kann aber auch der guten Einmessung meines Denon zu verdanken sein, er spielt bei Musik dezent im Hintergrund und zeigt erst beim Heimkino welche Pegel er wirklich fahren kann!


Und kein Problem, dazu sind wir ja hier, zudem es schön ist mal jemandem das Hobby näher zu bringen, denn aller Anfang ist schwer das weiß ich auch. Lasse dir Zeit, ich habe etwa 3 Monate gebraucht meinen AVR zu finden, wurde aber auch ständig teurer, doch das ist mit die Sache eindeutig wert und ich würde ihn jederzeit wieder kaufen. Boxen dauerten dann auch etwa so lange, der Sub sollte im Grunde als letztes kommen doch da ich mir mit den Rears noch nicht sicher war wie ich welche Modelle nun anbringe habe ich ihn halt vorgezogen. Da ich aber schon eine Weile den Status im Hinterkopf hatte, war der Concerto dann eher ein Spontankauf, doch mit dem Rückgaberecht übers Inet ist das ja nicht so das Problem, greift man wirklich mal total daneben. Was bei mir zum Glück bisher noch nicht der Fall war, hoffe du musst diese Erfahrung nicht machen!
Netwatcher
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 31. Jul 2005, 02:38
das hoffe ich auch und ich bin wirklich begeistert, dass man auch noch zu so später stunde solch ausführliche beratung bekommt. ich hab mir tatsächlich wirklich vorgenommen hifi ein bisschen zu meinem hobby zu machen und da ist es natürlich von vorteil wenn man die meinungen von kompetenten leuten hört um den einstieg ein wenig besser hinzubekommen und man nicht gleich enttäuscht ist.
wie gesagt, die woche über gehts dann mal zum probehören. dann kommt bestimmt nochmal die ein oder andere frage, die ich haben werde. icq hast oder msn messenger hast du nicht zufällig, dass ich dich vielleicht auch darüber mal erreichen könnte ?

Grüße Netwatcher
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Lautsprecher für Denon AVR - 1705
kumazawa am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  7 Beiträge
Denon avr 1705 + Canton Movie 10 MX II
d.w.checker am 08.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  6 Beiträge
Kein Ton am Center bei Denon 1705
nobody_007 am 12.05.2006  –  Letzte Antwort am 30.05.2006  –  12 Beiträge
Denonavr 1705 + Canton movie cd1 ?bitte um hilfe bin neu ?
joggele am 12.11.2004  –  Letzte Antwort am 13.11.2004  –  2 Beiträge
Lautsprecher für Denon AVR-1905
HolgerG am 21.10.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  10 Beiträge
Denon AVR 3805 und passende Lautsprecher
sqeez3r am 05.12.2004  –  Letzte Antwort am 06.12.2004  –  24 Beiträge
Teufel Theater 1 und Denon-1705?
move am 28.08.2006  –  Letzte Antwort am 14.09.2006  –  19 Beiträge
Welche Boxen passen gut zum Denon AVR 1705 ???
Myspirit am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  4 Beiträge
Denon Avr 1705 - Nur Hochtöner aktiv bei Wharfedale Diamond 8.3
sTOOs am 15.11.2005  –  Letzte Antwort am 16.11.2005  –  4 Beiträge
KAUFBERATUNG: Lautsprecher für Denon AVR-2308
ekilein am 06.12.2008  –  Letzte Antwort am 06.12.2008  –  45 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMackci
  • Gesamtzahl an Themen1.380.124
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.288.280

Hersteller in diesem Thread Widget schließen