Rear- Positionierung

+A -A
Autor
Beitrag
Gries
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Okt 2005, 19:05
Hallo,
ich hab mein Heimkino jetzt schrittweise aufgebaut, nun soll eine bessere Anlage ins Haus.

Da gibt´ s jedoch folgendes Problem:
Mein Zimmer ist nicht sehr groß und doch wollte ich unbedingt einen Beamer haben- was eigentlich keine schlechte Investition war.
Nur- um optimalen Abstand vom Betrachter zur Leinwand zu haben, müsste man sich fast ganz an die gegenüberliegende wand setzen, sodass kein Platz mehr für Rear Lautsprecher hinter dem Betrachter sind.

Jetzt weiß ich nicht, wie ich gute Rear- Effekte haben kann, wenn ich die Lautsprecher fast 90° links/rechts von mir platzieren muss.
Damit gehen doch jegliche Effekte verloren, oder?
Könnt vielleicht ihr mir einen guten Kompromiss vorschlagen?

Aja, noch was:
Falls das mit der Aufstellung klappt, überlege ich mir folgendes Equipment zu kaufen:

Receiver: Sony STR DB698
Lautsprecher:
Center: Canton LE 150 CM
Front: Canton LE 207
Rear: Canton LE 130

Was haltet ihr davon?

Danke schon im Voraus für die Antworten.
Grüße, Gries
Net-worX
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 31. Okt 2005, 09:35
Habe mein 5.1 System auch ähnlich aufgestellt/aufstellen müssen und bin voll zufrieden. Umfänglicher Sourroundklang und jedes einzelne Geräusch ist exakt zu orten.

Auch die offizielle Empfehlung von Dolby empfiehlt für die Rears bei 5.1 einen Winkel von 90°-110°, also generell eine seitliche Positionierung der Rears. In unserem Fall wären wir also mit 90° immer noch in der Aufstellungsempfehlung für Dolby Digital, also alles Bestens!



Quelle: http://www.dolby.com/consumer/home_entertainment/roomlayout.html

Zu deiner Wahl:

Von Sony AVRs halte ich generell nicht viel, da würde ich mich eher bei den bewährten Marken wie Pioneer, Denon, Marantz, Onky, H/K und Yamaha umschauen. Zu den Cantons kann ich nicht viel sagen, da nicht selbst gehört, kann dir aber aus eigener Erfahrung die Wharfedale Diamond Serie wärmsten zum Probehören empfehlen. Generell solltest du sowohl Lautsprecher als auch AVR vorher probehören, da Geschmäcker ja bekanntlich auch verschieden sind. Wie hoch liegt denn allgemein dein Budget für die geplante Anlage? Bedenke auch, dass für ein ordentliches Heimkino ein Subwoofer nicht fehlen darf. Zu nennen wären da zum Beispiel Heco, Nubert, SVS und vielleicht auch, sollte es bei den Cantons bleben, die Subs von Canton. Um da jedoch Empfehlungen, neben dem sowieso ratsamen Probehören, aussprechen zu können, müsste man schon die Raumgröße, das Budget und die Nutzung (Anteil Musik/Heimkino) kennen.


[Beitrag von Net-worX am 31. Okt 2005, 09:47 bearbeitet]
Dannyboy04
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Okt 2005, 10:19
Mir ging es ähnlich. Hatte das Sofa zunächst komplett an der Wand. Die Boxen dann auf Ständern direkt an der Wand und etwas über Ohrhöhe. Hat ziemlich gut funktioniert. Habe jetzt das Sofa 30 cm von der Wand weggerückt und zwischen Füße des Sofas und Wand Bücher gelegt, dass es nicht so schnell verrutscht, wenn man sich draufsetzt. Dann die Boxen leicht zum Hörer angewinkelt. Finde es jetzt noch besser. Ist also kein Problem. Man muss sich halt immer mit seinen räumlichen Möglichkeiten abfinden. Ciao, Daniel
The_DiDi
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 31. Okt 2005, 10:34
Hi
Hab da im Bezug auch noch ne kleine Frage, wie weit sollte sich der Center maximal über die beiden FrontLS befinden? Is jetz mal rein so interessehalber, bei mir steht er über dem Fernseher aber manche Meinungen sind da unterschiedlich.
Achja, würd dir auch H/K empfehlen, nach meinen "Hörtests" schien mir der doch etwas besser als zb. Yamaha! Beim H/K wirkt der Klang viel präziser und voluminöser (beide mit KEF probegehört)
mfg
Daniel


[Beitrag von The_DiDi am 31. Okt 2005, 10:35 bearbeitet]
Net-worX
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 31. Okt 2005, 10:34
Ja, hatte ich vergessen zu sagen, meine Rears sind auf etwa 1,80m Höhe seitlichen neben dem Sofa und zum Hörer nach unten angewinkelt, sodass Sie direkt aufs Ohr strahlen.
Net-worX
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 31. Okt 2005, 10:42

The_DiDi schrieb:
Hi
Hab da im Bezug auch noch ne kleine Frage, wie weit sollte sich der Center maximal über die beiden FrontLS befinden?


Denke ideal wäre auf gleicher Höhe mit den Fronts, bei mir ist er auch über dem Fernseher und daher etwa 20-30cm höher, aber dafür zur Hörposition leicht nach unten angewinkelt. Der Ton passt örtlich zum Bild und "schwebt" nicht darüber, bin also zufrieden. Optimal wäre wohl ein Beamer in Verbindung mit einer akustisch durchlässigen Leinwand, um den Center dann direkt dahinter positionieren zu können, aber ganz ohne Kompromisse geht es ja selten. Wenn denn der Beamer mal kommt, werd' ich mir darüber Gedanken machen, wie der Center gestellt wird (bis jetzt ist noch keine brauchbare Idee ohne Möbelneuanschaffungen gefunden *g*), aber solange nur mit Röhre geschaut wird, ist alles i.O. in der jetzigen Aufstellung.
Gries
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 01. Nov 2005, 16:36
Danke für die vielen Antworten.
Verfüge leider über kein allzu großes Budget-
max. 300€ für Receiver,
ca. 500€ für Lautsprecher.
Subwoofer hab ich schon, einen Canton.

Hab mich jetzt umgeschaut und bin auf den Geschmack vom Pioneer VSX 515 S gekommen. Hab aber keine Ahnung ob der gut ist oder nicht.
Natürlich muss ich ihn zuerst Probehören bevor ich mir ihn zulege.

Bei den Lautsprechern bleibe ich glaub ich bei den Canton Le´s. Sind ziemlich billig zu finden, wenn man genug stöbert.

Hab aber noch ne Frage:
Wie verbinde ich den DVD- Player am besten mit dem Receiver? Über 2- Chich- Kabel und einem S- VHS?
Muss ich bei dieser Verbindung mit Klangeinbußungen rechnen?
Was ist ein Digitaleingang?
Und warum haben Receiver Mehrkanal Eingänge???

Sind vielleicht idiotische fragen, aber bin halt ein Newbie.

Grüße, Gries
Dannyboy04
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 01. Nov 2005, 17:01
Am Besten verbindest du DVD Player und Receiver über ein digitales Kabel (optisch oder Koax), vom Digitalausgang des DVD Players zum digitalen Eingang des Receivers. So kannst du die Dolby Digital Signale zum Receiver bekommen. Mit den anderen Verbindungsarten (z.B. Cinch) geht das nicht. Da kannst wegen Komponenten ja mal im Internet gucken, z.B. bei areadvd.de. Die haben schon eine Menge getestet, auch etwas preiswertere Sachen. Ciao, Daniel
LotF
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Nov 2005, 21:32
wuerde dir in der Preisklasse zu einem Yamahareceiver raten - die bauen meiner Meinung nach bessere guenstige Receiver, als die anderen Firmen. Der RX-V657 zollte in der Preisliga sein, ansonsten mal das aeltere Modell 650 angucken.
dertelekomiker
Inventar
#10 erstellt: 07. Nov 2005, 16:41

LotF schrieb:
wuerde dir in der Preisklasse zu einem Yamahareceiver raten - die bauen meiner Meinung nach bessere guenstige Receiver, als die anderen Firmen. Der RX-V657 zollte in der Preisliga sein, ansonsten mal das aeltere Modell 650 angucken.

Prinzipiell nicht falsch, aber mit den LE von Canton macht das keinen Spass. Der Pio passt schon ganz gut. Alternativ würde ich noch die kleinen von Marantz und Denon probehören.
AyGee
Inventar
#11 erstellt: 08. Nov 2005, 10:33
Für 300 Euro gibts auch schon den Pioneer VSX-915. Das ist wirklich ein hervorragender Receiver mit Top-Ausstattung für's Geld.

Test:
http://www.area-dvd.de/hardware/pioneer_vsx_415_vsx_915.shtml
LotF
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Nov 2005, 21:47

Prinzipiell nicht falsch, aber mit den LE von Canton macht das keinen Spass. Der Pio passt schon ganz gut. Alternativ würde ich noch die kleinen von Marantz und Denon probehören.


naja wuerde ich so pauschal nicht sagen, da der Raum und die richtige Aufstellung den Klang wesentlich mehr beeinflussen, als das ein Receiver je koennte...
Protagoras
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 17. Nov 2005, 05:32
Wo hast du denn die fünf Cantons für 500 EUR gefunden?
Gries
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 18. Nov 2005, 20:01
Hab zuerst bei Geizkragen gesucht. Bin dann auf Hificomponents (www.hificomponents.de)gestoßen- die Preise waren wirklich ein Hammer (im Positivem Sinn).
Hab mich dann aber doch für ebay entschieden, wo jedoch leider der Versand auch einen westentlichen Teil des Endpreises ausmachte.

Hab die Boxen jetzt bereits und ich muss sagen, ich bin wirklich zufrieden.

Für die einzelnen Lautsprecher habe ich (ohne Versand) bezahlt:

250€ für das Front- Paar
90€ für den Center
200€ für das Rear- Paar (das mir Allerdings ein Freund von mir verkaufte).

Grüße Gries


[Beitrag von Gries am 18. Nov 2005, 20:03 bearbeitet]
Peter_Wind
Inventar
#15 erstellt: 18. Nov 2005, 20:09
@ Rears

Auch ich habe das Problem, das meine Hörposition/Couch direkt an der Rückwand des Zimmers ist - geht auch nicht anders.
Mein Lösung ist: Bipolare Dipole WH2 von Wahrfedale. Sie sind nur in ca. 1,20m Höhe angebracht (aus optischen Gründen, ich mag die die Dinger nicht so hoch).
Die Lautsprecher befinden sich auf der Querachse wie der Kopf. Oder anders ausgedrückt: Dipol - Kopf - Dipol sind auf einer Linie.
Gerade für solche räumlichen Situationen bieten sich diese Art von Dipolen an.
dr-dezibel
Stammgast
#16 erstellt: 18. Nov 2005, 22:12
Meine Boxen strahlen zur Rückwand und sind etwa im 45-Grad Winkel auf die Sitzposition eingewinkelt. Dadurch ist das Klangfeld diffuser, die Lautsprecher als solche nicht wahrnehmbar.
Einfach mal ausprobieren, vielleicht gefällts?!
Jose1701
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 18. Nov 2005, 23:18
@Peter_Wind

Das finde ich interessant. Wie hast du das genau angebracht, kannst du ne Skizze machen oder ein Foto?

Gruß

Florian
Peter_Wind
Inventar
#18 erstellt: 19. Nov 2005, 12:41
Hier eine Skizze mit den Hauptmaßen.
Die Schenkelmaße der Eckcouch sind 340 cm x 270 cm (habe ich vergessen anzugeben; die Skizze ist fast Maßstabsgetreu). Die Rückenlehne ist 90 cm hoch.


Gruß

PETER

PS.: gerade merke ich, dass ich Sessel und Bücherregal vergessen habe. Macht aber wohl nichts in diesem Fall.


[Beitrag von Peter_Wind am 19. Nov 2005, 13:01 bearbeitet]
Jose1701
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 19. Nov 2005, 22:02
Super.

Vielen Dank. Weiß jetzt genau was du meinst, ich dachte erst du hast nen 6ten als Dipol und halt als Rear genommen.

Gruß

Florian
Kinski280
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 02. Dez 2005, 18:18
hab nun auch eine frage,

möchte morgen meine rear endlich an die wand montieren, jbl control 1, es reicht doch wenn sie auf kopfhöhe sind, oder muss es unbedingt drüber sein? dann müsste ich nämlich neue kabel ziehen :-(

komm so auf 90-100grad das dürfte ja laut zeichnung hier ausreichend sein
Peter_Wind
Inventar
#21 erstellt: 02. Dez 2005, 19:59
@kinski280

sie sollen zwar höher sein. Meine sind aber auch nicht so hoch wie sie sein sollten; sie kommen auch nicht höher, stört mich einfach optisch.
Wenn du nicht zufrieden bist, würde ich das bei der nächsten Zimmerrenovierung korrigieren.
AyGee
Inventar
#22 erstellt: 03. Dez 2005, 11:33
Meine Meinung:
Bei hauptsächlich Filmton ruhig über Kopfhöhe.
Bei hauptsächlich Mehrkanalmusik genau auf Kopfhöhe.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Positionierung der Rear-LS
mA1k am 01.03.2016  –  Letzte Antwort am 19.04.2016  –  34 Beiträge
Positionierung Rear-Lautsprecher Wohnzimmer
ReadyToRumble am 24.02.2017  –  Letzte Antwort am 24.02.2017  –  3 Beiträge
Problem mit Positionierung der Rear Speaker
mstylez am 19.03.2006  –  Letzte Antwort am 19.03.2006  –  13 Beiträge
Rear-Lautsprecher Positionierung
XorLophaX am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 30.12.2008  –  4 Beiträge
"Kabellose" Rear-Lautsprecher
Olel am 09.12.2008  –  Letzte Antwort am 16.12.2008  –  6 Beiträge
Positionierung Rear-Speaker.
buesing_de am 01.03.2012  –  Letzte Antwort am 07.03.2012  –  15 Beiträge
Heimkino Rear-Aufstellung
Crazy_X am 07.04.2015  –  Letzte Antwort am 12.04.2015  –  8 Beiträge
Aufstellung der Rear Dipole
supermarioNRW am 18.07.2009  –  Letzte Antwort am 20.07.2009  –  3 Beiträge
2mal2 Rear-Lautsprecher
raulbova83 am 22.05.2003  –  Letzte Antwort am 11.06.2003  –  15 Beiträge
Rear-Lautsprecher aufstellung/aufhängung
SmoG am 04.04.2009  –  Letzte Antwort am 05.04.2009  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedGeForce29592
  • Gesamtzahl an Themen1.386.039
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.398.770

Hersteller in diesem Thread Widget schließen