Keinen Sex ,dafür Rearboxen?

+A -A
Autor
Beitrag
betablocker69
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 25. Dez 2006, 13:25
Hallo Leute!

Aussagekräftig ist mein Titel zwar nicht, aber ansprechend...
Aus W.A.F.(Woman-Acceptance-Factor)- Gründen werde ich wahrscheinlich gezwungen sein, meine Rearlautsprecher (vorgesehen sind die Canton GLE 401) auf den Boden legen zu müssen. Es würde zwar theoretisch die Möglichkeit bestehen, die LS an der Wand aufzuhängen, die herunterhängenden Kabel würden aber vermutlich das Ende meiner Beziehung bedeuten... Ich könnte mir natürlich eine neue Freundin suchen oder eben mit meiner Lösung Vorlieb nehmen. Ist diese Lösung überhaupt praktikabel, die Rearboxen auf den Boden zu legen und nach oben abstrahlen zu lassen?
tss
Inventar
#2 erstellt: 25. Dez 2006, 13:37
erste lösung: zieh die hosen an
zweite lösung: hinter die couch auf den boden oder auf ein podest legen und evtl die box anwinkeln, bis du zu deinem besten ergebnis gekommen bist.
betablocker69
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 25. Dez 2006, 13:41
Die Hosen habe ich bereits an, sie sagt mir aber, welche ich anziehen muss...
Danke für deinen Vorschlag, werde das mit dem anwinkeln dann einmal ausprobieren.
AMStudios
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Dez 2006, 20:17
also ich würd an deiner Stelle die rear's an die wand hängen und die Kabel mit Kabelkanälen oder sowas verdecken.
Sieht man dann auch kaum noch und gibts in jeden baumarkt.
so aufm Boden versaust du dir den ganzen Klang.

is das deine Wohnung oder gehört die euch beiden ?
Setz dich durch, dem Kland zur Liebe.



AM
tss
Inventar
#5 erstellt: 25. Dez 2006, 21:03
ein kabelkanal trägt dicker auf als ein gelacktes kabel....
wenns wirklich nicht anders durchführbar ist, kann man doch mit dem anwinkeln spielen und so einen diffusen klang erzeugen. das ist zwar nicht der hit zum musik hören, für effekte reichts aus.
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Dez 2006, 22:46
habe diverse male von dem ansatz gelesen, dass man dipole neben der couch aufstellt, so dass sie nach hinten abstrahlen.

oder auf den rücken, so dass sie zur decke abstrahlen.

mir sind direktstrahler die direkt-strahlen am liebsten, aber einige leute schwören anscheinend drauf.

wirkliche erfahrungen habe ich mit solch exotischer aufstellung nicht, aber in deinem fall wirst du sie wohl sammeln müssen.

ist in deinem fall natürlich ne schwere entscheidung... vorsorglich kannst du zum boxenproblem ja mal googeln, nach partnerbörsen oder so...
woodstock2
Stammgast
#7 erstellt: 26. Dez 2006, 11:03
Hallo, guck mal hier http://www.wharfedal...del_id=55&finish=22# habe ein ähnliches Problem leider bleibt auch hier das "Problem" Kabel

Hab auch gleich noch eine Frage: Hat schon jemand Erfahrung mit den "Dingern"? Möchte kein seperaten Thread dafür aufmachen.
Gruß und einen Guten Rutsch, Woodstock
Odiworst
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 26. Dez 2006, 13:00
Hi, wie wäre es mit LS-Ständern mit integriertem Kabelkanal?
Gibt ja zum Teil recht stylische (und wohl leider etwas teure) Modelle die vielleicht auch deiner Freundin gefallen.

Oder?


Gruß
Odi
betablocker69
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 26. Dez 2006, 13:08
Danke für die zahlreichen Antworten. Wir haben uns nun für eine ganz andere Lösung entschieden: Anscheinend sind die Pianocraft-Anlagen von Yamaha so gut, dass sie für unsere "audiophilen" Ohren gerade für die Musikwiedergabe vollkommen ausreichen dürften. Natürlich kann man dann den Surround-Sound für die Filmwiedergabe vergessen, aber wer weiss, was die Zukunft bringen wird...
tss
Inventar
#10 erstellt: 26. Dez 2006, 13:28
alternativ auch ein soundprojektor von yamaha.... der sollte dir dann auch den gang zur partnerbörse ersparen
betablocker69
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 26. Dez 2006, 15:01
Das ist allerdings ein exzellenter Tip, danke Tss! Die Dinger
sollen anscheinend tatsächlich fast schon so gut sein wie mittelmässige 5.1-Systeme. Jetzt könnten höchstens noch preisliche Gründe dagegen sprechen, aber ich werde meine Freundin schon irgendwie überzeugen können.
tss
Inventar
#12 erstellt: 26. Dez 2006, 20:36
preislich geht der kasten eigentlich. die endstufen sind ja schon mit drin... allerdings wäre ein subwoofer empfehlenswert.

preisliches findest du hier

einfach mal probehören..
betablocker69
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 26. Dez 2006, 23:24
der preis geht wirklich in ordnung. ich frage mich aber, ob probehören bei sound-projektoren wirklich etwas bringt. ausser, man kann den projektor in den eigenen 4 wänden testen, da das vermittelte surround-gefühl wohl schon sehr von der jeweiligen umgebung abhängig ist.
Harmanator
Inventar
#14 erstellt: 27. Dez 2006, 01:14
Verzichte auf den Sex!
oder
Weiber gibt´s wie Sand am Meer!

Beim Klang darf es bis auf das Budget keine Kompromisse geben.
Brummels
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Dez 2006, 04:11
Ich habe die Yamaha YSP-1000 im Saturn in Frankfurt zur Probe gehört. Es lief ein Trailer von Star Wars.

Das Teil klang ziemlich beindruckend und ich habe spontan nach den Lautsprechern gesucht, bis ich endlich gerafft habe, dass da tatsächlich nur der Kasten unterm LCD-Fernseher an war (plus kleinem Subwoofer, der zum Set gehörte).


Gruß
Brummel
tss
Inventar
#16 erstellt: 27. Dez 2006, 09:52
alternativ gibts auch noch eine möglichkeit von kef. sind zwei lautsprecher + sub... ähhhhhh, einen sub würde ich zum projektor empfehlen. ist halt doch nur ein kompromiss, allerdings ein durchaus akzeptabler (gehört habe ich jeweils ysp 1000). der händler deines vertrauens wird dir gerne weiterhelfen. zu hause hinstellen, die einmessautomatik macht den rest.
€mJaY
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Dez 2006, 12:38
hallo....
hatte bei mir das ähnliche problem!!!!
bin dann einfach mal in baumarkt und habe mit alurohre von nen cm durchmesser besorgt kabel da rein unten mit nem kleinen abstand an die wand geschraubt!!!!
als es fertig war zum nanu.nana und endlos plastik efeu gekauft und um die rore gewickelt........
erst dachte ich scheisse......
aber als meine allerliebste es sah und es super fand(sie liebt blumen)
dachte ich gut bleibt so.....
und nun denke ich auch das es toll aussieht so efeurankensäulen!!!
betablocker69
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 27. Dez 2006, 13:26
ich bezweifle allerdings sehr, ob meine freundin freude an alu-efeurankensäulen hätte. die idee ist an sich aber sicher nicht schlecht!
ich würde mir wahrscheinlich den ysp-900 soundprojektor anschaffen wenn ich das geld hätte, was ich momentan leider nicht habe. aber wie gesagt sind die dinger meines erachtens schon sehr von den räumlichen gegebenheiten abhängig. sitzt man z.b. zu nahe an der wand, wird es wohl praktisch unmöglich sein, einen plastischen surround-effekt erzielen zu können. sprich, man muss mit dem sofa eher mittig im raum sitzen.
und dann kommt wieder der W.A.F. in's spiel...
tss
Inventar
#19 erstellt: 27. Dez 2006, 13:39
das wird eingemessen... eine "normale" heimkinoanlage wird genauso auf den hörplatz ausgerichtet. das "kleine" liegt bei ca 500€ d.h. anschliessen und läuft (kein avr benötigt)
HiFi_Addicted
Inventar
#20 erstellt: 27. Dez 2006, 13:54
Kauf dir billigere LS dann hast du auch Geld fürs Freudenhaus

Was ist mit aufhängen der Lautsprechern an der Wand? In maximal einen Halben stunde müssten die Kabel eigentlich in der Wand sein wenn man mit einer Hilti umgehen kann.

MfG Christoph
tss
Inventar
#21 erstellt: 27. Dez 2006, 13:59
das gäbe dreck und somit entbindet sie sich von den ehelichen pflichten... . flachkabel mit farbe versehen wäre auch noch recht unauffällig...
betablocker69
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 27. Dez 2006, 14:19
so weit sind wir noch nicht, dass sie sich von ehelichen pflichten entbinden müsste.
wahrscheinlich würde das ganze schon zu sehr in den do-it-yourself-bereich abdriften (kabel verlegen und alles andere auch.) deshalb ist die lösung mit der pianocraft in kombination mit einem soundprojektor schon am elegantesten.
tss
Inventar
#23 erstellt: 27. Dez 2006, 14:29
hör dir alternativ auch mal sowas an kef


[Beitrag von tss am 27. Dez 2006, 14:31 bearbeitet]
betablocker69
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 27. Dez 2006, 14:40
ja, ein 2.1.-system wäre sicher auch eine alternative, allerdings würde ich mich dann eher für das denon s-301 entscheiden. die dinger kosten aber alle so um die 1'500 euros, das ist mir momentan doch etwas zu viel.
Gerald65
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 05. Jan 2007, 14:36

woodstock2 schrieb:
Hallo, guck mal hier http://www.wharfedal...del_id=55&finish=22#
..... Hab auch gleich noch eine Frage: Hat schon jemand Erfahrung mit den "Dingern"? Möchte kein seperaten Thread dafür aufmachen. ...Guten Rutsch, Woodstock :prost


Hi Woodstock,
habe einige male versucht diesen Kontakt auch wirklich zu knüpfen und in Österreich dafür einen Händler oder sonstwie support zu bekommen. leider kam nie eine Antwort. Also entweder ist das der totale Hit und die haben "wegen Reichtum geschlossen" oder es gibt in Wahrheit nicht mehr als diese URL.....
Habe mir dann den Yamaha Soundprojektor YSP-800 um 399,-- bei einer Lagerräumung erstanden und bin voll zufrieden damit. Auch mein Hörplatz ist an der Wand und genau deswegen konnte ich hinten eben keine Boxen montieren. Der WAF ist übrigens großartig (und Hosen tragen wir seitdem auch fast keine mehr.... )

@betablocker69: Wozu benötigst du die Pianocraft? Wohl nur für Radio, den Rest kann nämlich der YSP ganz alleine, da brauchst du keinen Receiver dazu, nur einen DVD/CD-Player. Und als Radio würde ich dir als Alternative die absolute WAF-Begeisterungs-Sturm-Variante empfehlen, nämlich den Tivoli PAL (am besten in schwarz), der ist optisch und technisch von wirklicher Top-Qualität und du kannst ihn natürlich (als Stereo) auch an den YSP anhängen (alternativ zu VCR) oder du bist mit dem hervorragenden klaren Mono-Klang für Radio zufrieden. Kann natürlich sein, dass du Stereo wirklich über 2 räumlich getrennte Boxen hören möchtest, da kann dann der YSP nicht mit.

Was ist es jetzt geworden? Neue Freundin oder YSP?

Gruß Gerald
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rearboxen
Superextrem am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 08.02.2004  –  3 Beiträge
Rearboxen
traale am 15.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  7 Beiträge
rearboxen inaktiv
giblon am 29.12.2002  –  Letzte Antwort am 30.12.2002  –  3 Beiträge
Rearboxen - Das leidige Thema
JulienP88 am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  6 Beiträge
Rearboxen auch einspielen?
kickit666 am 20.08.2013  –  Letzte Antwort am 22.08.2013  –  17 Beiträge
Boxenständer für Rearboxen
leministredupoudre am 23.03.2014  –  Letzte Antwort am 27.03.2014  –  2 Beiträge
Ich kriege keinen Center
Asgahr am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 09.12.2007  –  10 Beiträge
unterschiedliche Entf zu RearBoxen -> Problem?
Fireburner am 21.04.2004  –  Letzte Antwort am 22.04.2004  –  10 Beiträge
Sind Bassreflex als Rearboxen notwendig
ichauch am 09.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.04.2005  –  11 Beiträge
Welche als Front bzw. Rearboxen?
citr1 am 05.09.2011  –  Letzte Antwort am 14.10.2011  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2006
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder829.003 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedTimmybolt
  • Gesamtzahl an Themen1.386.564
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.408.525

Hersteller in diesem Thread Widget schließen