Suche warm klingende Lautsprecher für 5.1

+A -A
Autor
Beitrag
BMWDaniel
Inventar
#1 erstellt: 23. Okt 2007, 18:07
Ich bin dabei mir ein neu Heimkino anzuschaffen. Als erstes kommen neue Lautsprecher.

Bezorgt mag ich warm klingende LS.Bis jetzt hat mir die Sonus Faber Domus Serie sehr gut gefallen. Sei es optisch wie auch klanglich. Nur ich möchte mich nicht aus einen fest Setzen.

Welche lohnen sich an zu hören.
Dynaudio ist mir zu neutral.Klingt aber an einem Unison Unico traumhaft aber das ist nur ein Stereo Verstärker
Focal auch nicht so mein Geschmack.
Piege auch zu neutral und kühl.


Geplant ist ein Denon 3808
philipps23
Gesperrt
#2 erstellt: 23. Okt 2007, 18:21
wie klingt denn ein warm klingender LS?
Fir3storm
Inventar
#3 erstellt: 23. Okt 2007, 18:35

philipps23 schrieb:
wie klingt denn ein warm klingender LS?

Unaufdringlich in den Höhen und niemals schmerzhaft, auch bei hohen Pegeln.
Da kann man stundenlang entspannt hören.

Schonmal ne Focal oder Canton + Yamaha Kombi gehört?
Dann weisst du, was das Gegenteil von warmem Klang ist.

@BMWDaniel: Ich kann dir englische LS ans Herz legen, Monitor Audio, B&W, KEF, sowas in die Richtung.
Die passen auch gut zu den eher neutralen asiatischen AVRs, wie Denon z.B.
BMWDaniel
Inventar
#4 erstellt: 23. Okt 2007, 18:48

Fir3storm schrieb:

philipps23 schrieb:
wie klingt denn ein warm klingender LS?

Unaufdringlich in den Höhen und niemals schmerzhaft, auch bei hohen Pegeln.
Da kann man stundenlang entspannt hören.


besser hätte ich es auch nicht beschreiben können.


Schonmal ne Focal oder Canton + Yamaha Kombi gehört?
Dann weisst du, was das Gegenteil von warmem Klang ist.


Fir3storm schrieb:

@BMWDaniel: Ich kann dir englische LS ans Herz legen, Monitor Audio, B&W, KEF, sowas in die Richtung.
Die passen auch gut zu den eher neutralen asiatischen AVRs, wie Denon z.B.


B&W habe ich die alte 600er Serie gehört. War wie ein Vorhang im Vergleich zur Dynadio Focus Serie die zwar losgelöst spieler aber mir zu neutral war.
Monitor Audio soll zu schrill klingen
Fir3storm
Inventar
#5 erstellt: 23. Okt 2007, 19:05
Ich weiss ja nicht, wie dein Budget ist, aber bei B&W würde ich auch mind zur 700er oder 800er Serie tendieren.
Die 600er sind halt nur normale Mittelklasse-LS und da wird's schwierig was wirklich gutes zu finden.

Und dass Monitor Audio schrill klingt, halte ich für ein (böses) Gerücht.
Wenn du mal die GS60 der Gold Reference Serie gehört hast, wirst du das auch erkennen.
BMWDaniel
Inventar
#6 erstellt: 23. Okt 2007, 19:12
Ups dachte an 1200€ für kompakt LS als Stereo Paar.
Hifi-Tom
Inventar
#7 erstellt: 24. Okt 2007, 00:57

B&W habe ich die alte 600er Serie gehört. War wie ein Vorhang im Vergleich zur Dynadio Focus Serie die zwar losgelöst spieler aber mir zu neutral war. Monitor Audio soll zu schrill klingen


Hallo BMWDaniel,

wer hat Dir denn den Floh ins Ohr gesetzt. Monitor Audio klingt überhaupt nicht schrill.


Ups dachte an 1200€ für kompakt LS als Stereo Paar.


Die GS10 von Monitor Audio kostet genau 1200 Euro das Paar, hör sie Dir einfach selber mal an u. urteile dann.
BMWDaniel
Inventar
#8 erstellt: 24. Okt 2007, 01:49
Naja ich hab mich bisschen durchs Forum gelesen und mir ist auf gefallen das Monitor Audio genau so eine Wharfedale früher im Forum so eine Modeerscheinung ist. Bin da bisschen skeptisch. Bin auch eher ein Fan von was wo keiner besitzt. Das wäre z.B. Sonus Faber.
Marco_P.
Stammgast
#9 erstellt: 24. Okt 2007, 09:12

Schonmal ne Focal oder Canton + Yamaha Kombi gehört?
Dann weisst du, was das Gegenteil von warmem Klang ist.


hallo,

dies trifft zu 100% zu. habe für meine yamaha kombi C45/M45 vor ca. 1,5 jahren die canton ergo 700, leider ohne probezuhören gekauft. nach eine woche hängte ich wieder meine infinity's dran. bei dieser kombi zerborsten dir die fensterscheiben.
infinity's klingen meiner meinung nach recht "warm" und angenehm. vor allem bei geringeren lautstärken.

gruß
marco p.
Hifi-Tom
Inventar
#10 erstellt: 24. Okt 2007, 11:50

Naja ich hab mich bisschen durchs Forum gelesen und mir ist auf gefallen das Monitor Audio genau so eine Wharfedale früher im Forum so eine Modeerscheinung ist. Bin da bisschen skeptisch. Bin auch eher ein Fan von was wo keiner besitzt. Das wäre z.B. Sonus Faber.


Hallo BMWDaniel,

dafür das die eine Modeerscheinung sein sollen, gibt es die aber schon ziemlich lange..., so ca. 40 Jahre. Und auch Sonus Faber gibt es schon eine ganze Weile u. die verkaufen sich auch ganz gut. Ich würde einfach weniger auf Meinungen anderer geben u. mir möglichst ohne Vorurteile durch aktive Hörerfahrungen u. Vergleiche selber ein Urteil bilden.
wn
Inventar
#11 erstellt: 24. Okt 2007, 11:57

BMWDaniel schrieb:
Ich bin dabei mir ein neu Heimkino anzuschaffen. Als erstes kommen neue Lautsprecher.

Bezorgt mag ich warm klingende LS.Bis jetzt hat mir die Sonus Faber Domus Serie sehr gut gefallen. Sei es optisch wie auch klanglich. Nur ich möchte mich nicht aus einen fest Setzen.

Welche lohnen sich an zu hören....


Daniel,

ich betreibe unter anderem seit einigen Jahren eine Kombination aus KEF Q1 + KEF Center + KEF Sub an Marantz Elektronik. Deinen Anforderungen nach könnte das auch etwas für Dich sein. Eventuell auch mit größeren LS aus der Q-Serie.

- Gruss, Wilfried
Maui74
Inventar
#12 erstellt: 24. Okt 2007, 12:16
Hallo Daniel!

Dachte schon, wir hätten Dich verloren - hast Dich rar gemacht im Forum!
Ich bin immer etwas reserviert mit Adjektiven wie "warm" in Verbindung mit Lautsprechern - wer es warm haben möchte, soll die Heizung anmachen oder Holz nachlegen!

Wenn Dein Hauptaugenmerk auf Heimkino liegt, würde ich Dir mal zu Klipsch-Boxen raten. Sehen nicht nur gemeingefährlich aus, klingen auch so.... sieh selbst!
Wenn Du allerdings mehr in gute LS für Stereo-Wiedergabe investieren willst, schau Dich mal bei Elac um. Probehören ist aber Pflicht (muss ich Dir ja nicht sagen...), da manchen der Jet-Hochtöner der Elacs, z.B. der 200er-Serie, nicht gefällt. Dafür zählen die Boxen zu den optisch wie klanglich ansprechendsten auf dem Markt.

Ansonsten könnte ich Dir noch die Audience-Reihe von Dynaudio ans Herz legen - hab vor zwei Wochen mal eine Kombi gehört, und war sehr angetan. Weiß nicht mehr genau, ob es die Audience 62 oder 72 war, aber nimm auf alle Fälle den größeren der beiden Center!

Gruß,
Maui.
Akire
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Okt 2007, 12:59

Maui74 schrieb:
Ich bin immer etwas reserviert mit Adjektiven wie "warm" in Verbindung mit Lautsprechern - wer es warm haben möchte, soll die Heizung anmachen oder Holz nachlegen!


Na dann schau mal hier, es geht noch wärmer!

"Der hell klingende Lautsprecher muss mit einem warm klingenden Verstärker kombiniert werden. Das warm klingende Kabel besänftigt den hell klingenden Lautsprecher. Die warm klingende Hifi Anlage klingt gut in einem hellen Wohnzimmer und das hoch bedämpfte Wohnzimmer benötigt eine frischer klingende Anlage. Um Ihnen diese interessanten Sachverhalte demonstrieren zu können, haben wir nun mehr unseren warm eingerichteten Laden ... einen neuen Laden in etwas sachlicherer Atmosphäre eingerichtet."
(Zitat hp eines Kölner HiFi Anbieters)
BMWDaniel
Inventar
#14 erstellt: 24. Okt 2007, 13:44
ICh will mir hier nur mal paar Anregungen hollen zum Probehören. Ich wollte in meiner alten Wohnung überwiegend auf Heimkino setzen aber dadurch das ich jetzt umgezogen bin und in meinem Wohnzimmer kein 7.1 mehr geht will ich mehr wert auf Stereo Wiedergabe legen.

-ELAC zieh ich mal in meine Wahl mit ein.
-Klipsch nicht da eher es mehr für Heimkino konzipierte LS sind.
-zu KEF meinte mein Händler das die nicht besonders sind weil er sie früher auch verkauft hat.Er meinte Vienna Acoustics oder Sonus Faber vermitteln mehr Emotionen
RaiZ0r
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Okt 2007, 13:49
Also bei "warmen" Lautsprechern denk ich reflexmäßig immer an die Canton Ergo's. Wie wäre es mit den 609/611?
BMWDaniel
Inventar
#16 erstellt: 24. Okt 2007, 14:13

RaiZ0r schrieb:
Also bei "warmen" Lautsprechern denk ich reflexmäßig immer an die Canton Ergo's. Wie wäre es mit den 609/611?


Ich habe damals im Media Markt die Ergo Serie gehört und danach meine Wharfdales danach habe ich mich gleich für die Wharfis entschieden.
Also Canton scheidet aus!
Maui74
Inventar
#17 erstellt: 24. Okt 2007, 15:00
@Akire:
Bitte gib mir den Link, diesen Blödsinn muss ich mit eigenen Augen sehen!

Gruß,
Maui.
Rainer_B.
Inventar
#18 erstellt: 24. Okt 2007, 15:18

Fir3storm schrieb:
Ich weiss ja nicht, wie dein Budget ist, aber bei B&W würde ich auch mind zur 700er oder 800er Serie tendieren.
Die 600er sind halt nur normale Mittelklasse-LS und da wird's schwierig was wirklich gutes zu finden.



Bloss nicht die 700er. Die sind alles, aber nicht warm abgestimmt. Dann besser die CM Serie. Die sind butterweich.

Rainer
Graf1980
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 24. Okt 2007, 16:10
@ BMWDaniel

PSB Lautsprecher könnten Dir evtl. auch gefallen!

G-Design Serie solte man probegehört haben

Greets Graf


[Beitrag von Graf1980 am 24. Okt 2007, 16:10 bearbeitet]
BMWDaniel
Inventar
#20 erstellt: 24. Okt 2007, 21:45

Graf1980 schrieb:
@ BMWDaniel

PSB Lautsprecher könnten Dir evtl. auch gefallen!

G-Design Serie solte man probegehört haben

Greets Graf



Kenn die jetzt gar nicht. Hast du mal Link
RaiZ0r
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 25. Okt 2007, 01:25
²BMWDaniel

Darf ich mal fragen welche von denen du gehört hast bzw. warum du dich gegen die Ergo's entschieden hast? Ich frag nur interessehalber, weil ich geplant hatte meine Set mit den 611-ern zu erweitern, aber leider finde ich die nirgendwo im Umkreis von Hamburg zum Probehören.
BMWDaniel
Inventar
#22 erstellt: 25. Okt 2007, 02:07

RaiZ0r schrieb:
²BMWDaniel

Darf ich mal fragen welche von denen du gehört hast bzw. warum du dich gegen die Ergo's entschieden hast? Ich frag nur interessehalber, weil ich geplant hatte meine Set mit den 611-ern zu erweitern, aber leider finde ich die nirgendwo im Umkreis von Hamburg zum Probehören.



Das war im Media Markt Regensburg! Aber ist schon ca 2 Jahre her
Graf1980
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 25. Okt 2007, 07:16
@BMWDaniel

Sicherlich:
Habe aber nur ein CH Link:
http://www.dynavox.ch/

Greets Graf
Raptor42
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 29. Okt 2007, 08:17
Also die Yamaha+Cantonsache kann ich auch bestätigen. Hab die LE 130er an meinem Yamaha RV657 und naja.. argh hell analytisch.

Welche Boxen wären da denn empfehlenswert um ein etwas weicheren/wärmeren Klang hin zu kriegen?
Den Yamaha will ich eigentlich net abgeben weil ich ihn schon an anderen Boxen gehört hab und das an sich ziemlich gut klang.

Hatte da an was in der B&W CM Preisklasse gedacht.
Evtl. Alternativen zu dem System falls die mir net passen?
Peter83
Stammgast
#25 erstellt: 29. Okt 2007, 08:40

Raptor42 schrieb:
Also die Yamaha+Cantonsache kann ich auch bestätigen. Hab die LE 130er an meinem Yamaha RV657 und naja.. argh hell analytisch.

Welche Boxen wären da denn empfehlenswert um ein etwas weicheren/wärmeren Klang hin zu kriegen?
Den Yamaha will ich eigentlich net abgeben weil ich ihn schon an anderen Boxen gehört hab und das an sich ziemlich gut klang.

Hatte da an was in der B&W CM Preisklasse gedacht.
Evtl. Alternativen zu dem System falls die mir net passen? ;)

Yamha und Canton dass ist so eine sache die vertragen sich eigentlich überhaupt nicht,also ich tendiere wie viele andere auch bei Canton Ls auf Harman-Kardon Avr Receiver zu setzen,die harmonieren prächtig zu sammen.
BMWDaniel
Inventar
#26 erstellt: 29. Okt 2007, 17:11

Raptor42 schrieb:
Also die Yamaha+Cantonsache kann ich auch bestätigen. Hab die LE 130er an meinem Yamaha RV657 und naja.. argh hell analytisch.

Welche Boxen wären da denn empfehlenswert um ein etwas weicheren/wärmeren Klang hin zu kriegen?
Den Yamaha will ich eigentlich net abgeben weil ich ihn schon an anderen Boxen gehört hab und das an sich ziemlich gut klang.

Hatte da an was in der B&W CM Preisklasse gedacht.
Evtl. Alternativen zu dem System falls die mir net passen? ;)



Die LE Serie hat mir damals gar nicht gefallen. Fand da meine Wharfedale viel angehemer.

Ich werd mir mal wieder die
Sonus Faber Convertino, B&W CM Serie udn die Vienna Accoustcs anhören
tiger142
Stammgast
#27 erstellt: 29. Okt 2007, 21:35
hallo daniel ,hör dir am besten so viele verschidene wie möglich an un kauf dir was dir am besten gefällt wie wäre es den mit aurum phonologue ? die betreibe ich an ner denon kombi klingt sehr harmonisch ist aber ein bissel teurer
Gordenfreemann
Inventar
#28 erstellt: 29. Okt 2007, 21:46
Hi,

will auch meine Empfehlung abgeben. Ich konnte eine Heco Celan 700 gegen eine Ergo RC-L hören. Nach einigen Minuten war klar, die Ergo hat keine Chance. Die klingt zwar lauwarm aber als der Verkäufer die Celan aufgerissen hat, kam ich wirklich ins schwitzen (vlt auch wegem dem Schall ) Und habe bis jetzt auch keine warmere Gehört nur die Höhen sind ein bisschen zu kurz geraten, was bei deinem Fall sicher nicht so schlimm ist....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welche warm klingende Center und Front Lautsprecher?
Sunset1982 am 06.11.2012  –  Letzte Antwort am 19.11.2012  –  23 Beiträge
suche gute 5.1 lautsprecher
The_Darknight am 01.09.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  27 Beiträge
Hilfe Suche 5.1 Lautsprecher für 60m² Raum
lola77 am 08.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.01.2007  –  17 Beiträge
Suche Center L +R Lautsprecher für. 5.1
DrDocs am 28.11.2012  –  Letzte Antwort am 29.11.2012  –  3 Beiträge
Suche Lautsprecher für Heimkino
desty am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  14 Beiträge
empfehlung für 5.1 lautsprecher system!
b3nn1_@_PA am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 13.11.2006  –  15 Beiträge
Kauftipp 5.1 Lautsprecher System
BlackAdder am 03.04.2005  –  Letzte Antwort am 09.04.2005  –  17 Beiträge
Suche Lautsprecher für mein Zimmer
Maltesa am 06.05.2011  –  Letzte Antwort am 12.05.2011  –  11 Beiträge
Welche Lautsprecher 5.1 ?
dondany666 am 31.03.2012  –  Letzte Antwort am 02.04.2012  –  14 Beiträge
Suche Gutes 5.1 heimkino lautsprecher system für 500 ?
Skorpion am 26.09.2003  –  Letzte Antwort am 28.09.2003  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.521 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedkuestenoette
  • Gesamtzahl an Themen1.379.848
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.282.913

Hersteller in diesem Thread Widget schließen