Kaufberatung Einsteigerfrontsystem im Citroen C1

+A -A
Autor
Beitrag
CheerLess001
Neuling
#1 erstellt: 11. Jun 2012, 16:58
Ich brauche Hilfe - ich bin verzweifelt.

- bin vorher Ford Ka gefahren
- top Sound mit Werk-Lautsprechern in den Türen
- Panasonic Radio (4x50W...wenn Daten benötigt werden - reiche ich gern nach )

Jetzt habe ich mir einen C1 gekauft - 2012er Baujahr.

- Lautsprecher vorn bei der Windschutzscheibe, rechts & links selbst eingebaucht
- mein Panasonic Radio aus meinem Ka wieder rein
- Pioneer 190W max 10cm Lautsprecher auf Empfehlung des Verkäufers eingebaut - 30EUR
- Ergebnis: Ich könnte heulen!

- Klingt blass, matt, schwach, wie so nen Duschradio. :-(
- Ich kanns nicht besonders laut drehen, dann gibt's nen Bass-Desaster - auch wenn ich Bass ganz minimiere.

Hatte mein Ka vermutlich bessere Lautsprecher? (größer?! Qualität?!)
Natürlich hatte Ka die Lautsprecher in den Türen - dürfte logischerweise besser klingen.

WAS KANN ICH MACHEN?

Andere Lautsprecher?
Oder bringen 100er einfach nichts? bzw. die Bauweise, dass es nur "vorn bei der Windschutzscheibe" ist?

Ich möchte KEINEN Subwoofer einbauen. Kofferraum ist ja eh schon mini. Das einzige, was ich mir maximal noch vorstellen könnte, wäre hinten noch lautsprecher einzubauen. Aber da die vorderen aktuell sowas von sch**** klingen, mache ich mir dahingehen wenig Hoffnung auf Besserung..... ?!

Jemand von Euch eine Idee?!
lombardi1
Inventar
#2 erstellt: 11. Jun 2012, 17:17

CheerLess001 schrieb:

- Pioneer 190W max 10cm Lautsprecher auf Empfehlung des Verkäufers eingebaut - 30EUR

Was erwartest Du Dir von 30 Euro Lautsprechern ?

Jemand von Euch eine Idee?!


Die Zeilen über Deinen Beitrag lesen.

Oder hier:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-76-47046.html

Oder da:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-76-31220.html

Oder so:
http://www.hifi-forum.de/viewthread-123-1771.html
und ein Dutzend anderer Beiträge.

mfg Karl
zuckerbaecker
Inventar
#3 erstellt: 11. Jun 2012, 22:47
So gehts im C1:


Die absolute Grundlage für JEDEN Lautsprecher ist erstmal der Einbau.
Schau Dir als Beispiel mal Home HiFi Lautsprecher an,
die werden ja auch net in windigen Obstkistchen eingebaut,
sondern in stabile Holzgehäuse.
Nix anderes ist das im Auto.

Dem Hersteller des Fahrzeuges ist dies aber egal.
Für ihn zählt nur wie er die Teile am schnellsten und billigsten befestigen kann.

WENN Du guten Klang willst, musst hier nacharbeiten.
Je stabiler, desto Klang

In aller Regel verwendet man im Auto ein 2-Wege KOMPONENTEN System.
Das ist zum einen der Tiefmitteltöner und zum zweiten der Hochtöner.
Dieses System wird VORNE eingebaut!

Da man beim abhören eine gewisse Bühnenabbildung,
sprich die Abbildung der Musiker auf der Breite des Armaturenbrettes
---> http://img528.imageshack.us/img528/5425/rechtsxl4.jpg
http://www.sub-scene.de/klang.html
http://www.motor-tal...ichtet-t1053933.html
erreichen will,
ist es ratsam die Hochtöner weit oben zu verbauen,
zB in der A-Säule oder im Spiegeldreieck.

http://www.hifi-foru...hread=181&postID=1#1

http://www.hifi-foru...ead=17123&postID=1#1


Der Tiefmitteltöner muss auf einen Holzadapter,
Dämmung der Blech- und Verkleidungsteile
sowie korrekte Ausrichtung der Hochtöner auf den Fahrerplatz,
beeinflussen das Klangergebniss WESENTLICH.

Der beste Lautsprecher kann nicht klingen, wenn hier geschludert wird.

Hier kannst Dir das mal anhand Beispielen anschauen:

http://beyma.de/file...ition_Door_Flyer.pdf

http://www.hifi-foru...um_id=102&thread=716

http://www.hifi-foru...read=1387&postID=1#1

http://www.hifi-forum.de/viewthread-123-1043.html


Das Dämmaterial nennt sich Alubutyl, den Adapter kannst auch selbst sägen.

http://www.diaboloworld.de/alb.html

Für Kabel, Kleinzeug, Sicherungen, Dämmaterial werden ca. 180 EUR benötigt!

Die hinteren Lautsprecher sind unnötig,
da 99% des Musikmaterials in Stereo aufgenommen wurde.
Zur Reproduktion werden zwei Schallquellen VOR den Ohren benötigt:

http://home.arcor.de/Frank_CTR/ATB/wsstereo-stereodreieck.jpg

http://de.wikipedia.org/wiki/Stereodreieck

Du benötigst also:

1 Radio - am besten mit ZWEI!! Paar Vorverstärkerausgängen.
1 2-Wege KOMPONENTEN System
1 Subwoofer
1 4-Kanal Endstufe

Das wird so angeschlossen wie in Beispiel Nr.2:

http://www.hifi-foru...orum_id=165&thread=3






Sehr gutes Preis/Klangverhältniss:

Radio:

http://www.pioneerelectronics.com/PUSA/Car/CD-Receivers/DEH-80PRS

http://www.clarion.c...f_1259559424064.html

http://www.kenwood.de/products/car/receivers/cdreiver/KDC-BT92SD/




2-Wege Frontsystem:

http://www.hifi-music.de/shop/l-Dimension-Element-EL-6-Comp

http://www.etongmbh....83c58891fa5f639bc07e

http://www.pimpmysou...7cce1a6b0fe7c96b937d

http://www.pimpmysou...7cce1a6b0fe7c96b937d




Subwoofer:

http://kl-audio.de/s...php?artikelid=180328

oder

http://www.pimpmysou...28b1f9c96ed63879810d

oder

http://www.hifi-music.de/shop/Eton-Force-10-600-G



Endstufen:

http://kl-audio.de/s...elid=180141&source=2


http://www.hifi-music.de/shop/Massive-Audio-NX4

http://www.hifi-music.de/shop/Eton-ECC-5004

http://www.just-soun...stufe-b-ware/a-4729/





http://www.hifi-foru...um_id=102&thread=716

http://www.hifi-foru...read=1387&postID=1#1

http://www.hifi-forum.de/viewthread-123-1043.html
CheerLess001
Neuling
#4 erstellt: 13. Jun 2012, 10:54
Danke auf jeden Fall für Eure Antworten.

Was ich mich aber generell frage:

Wieso war der Sound im Ka so für mich richtig toll und im C1 so richtig schlecht?!

Ich hab doch genau das gleiche Radio - im Ka hat das genau meinen Vorstellungen für einen normal-guten Klang genügt. Da hatte ich auch keine extra Hochtöner verbauen müssen. Ich denke jedoch, dass der Ka 13er drin hatte.
Aber machen 10er und 13er echt so viel Unterschied?

Was die EUR 30 betrifft - ich hatte im Saturn lt. Verkäufer keine Wahl - die haben alle einen ähnlichen Preis gehabt.

Wenn es also am Preis gelegen haben soll - ich kann mir nicht vorstellen, dass Ford in den Ka High-End-Lautsprecher einbaut und der Klang deswegen so viel besser im Ka als im C1 ist....

Es liegen Welten zwischen Ka & C1!!!

Ich würde am liebsten NUR andere Lautsprecher einbauen, ohne A-Säulen-Umbau.
(Ich bin eine Frau!! :-D )

Ich habe aber Angst, dass ich allein mit anderen, neuen, teureren 10cm Lautsprechern nichts verbessere.

Ich will aber weder Verstärker, noch Subwoofer, noch irgend einen Umbau.

Ich will einfach nur normalen Klang, der nicht bei "ein bisschen lauter" gleich meine Ohren tötet. :-D

Im Ka war dies alles kein Problem.
lombardi1
Inventar
#5 erstellt: 13. Jun 2012, 13:47

CheerLess001 schrieb:

(Ich bin eine Frau!! :-D )

Das erklärt alles Nein Spass.

Ich will aber weder Verstärker, noch Subwoofer, noch irgend einen Umbau.

Dann wird es wohl nichts.

Ich habe aber Angst, dass ich allein mit anderen, neuen, teureren 10cm Lautsprechern nichts verbessere.

Eben.

Wie es geht steht ja jetzt hier drinnen.

mfg Karl
'Alex'
Moderator
#6 erstellt: 13. Jun 2012, 14:16
Moin,

was bist du bereit zu investieren?
Wo kommst du her?

Der C1 hat ja in afaik keine TMT in der Tür sondern eben nur die Breitbänder auf dem Arma. Wenns mit minimalem finanziellen und Einbauaufwand passieren muss, kannst mit dem Sinus-Tec Komposystem arbeiten. Das Sinus-Live ist sicher nochmal eine Nummer ordentlicher.
Mögliche Syteme
Wichtig ist auch hier ein ordentlicher Einbau. Die TMT sollten möglichst stabil in ihrer Aufnahme sitzen, den Raum darunter sollte man zumindest locker bedämpfen.
Essentiell ist die passende Ausrichtung der Hochtöner!


Ich würde solche Systeme IMMER mit einer Endstufe kombinieren! Das kostet kaum Geld und bringt wirklich eine Menge. Dazu kommt aus solchen 10ern nie wirklich Bass kommen kann, da hatten die Treiber in deinem alten Wagen durch die größere Membranfläche doch eklatante Vorteile.
Hier würde ich einen kleinen Woofer einsetzten. Kostet dich dann auch keine 50€ und nur sehr wenig Volumen ( <20l) und sorgt für deutlich mehr Spaß. Zumindest als Option muss das einfach genannt werden.

Wenn du selbst nicht handwerklich geschickt bist, gibt es keinen Bekannten/Verwandten der dir helfen kann?

Gruß Alex
CheerLess001
Neuling
#7 erstellt: 16. Jun 2012, 09:23
Danke für Eure Antworten. Ihr seid meine Helden.

- komme aus Chemnitz / Sachsen - ihr wahrscheinlich alle von ganz weit weg.
- bin bereit EUR 200 zu investieren, aber offen in meinem Budget, ich spare auch gern an
- habe mich mit Subwoofer & Verstärker-Gedanke angefreundet
- habe niemanden, der mir Hochtöner ein/umbauen könnte. Ich traue es mir selbst nicht zu. Mir erscheint die A-Säule aber auch recht minimalistisch. Was / wo / wie Spiegeldreieck funktioniert ist mir schleierhaft. Ergo: ich habe keine Idee wie ich das realisieren kann.
- Bitte nicht schlagen: Geht's denn auch nur mit Frontlautsprechern + Verstärker + Subwoofer + Radio?

Ich hab das mit den Hochtönern einer Freundin erzählt - und sie präsentierte mir stolz Ihren Roomster - integrierte Hochtöner - ach war ich neidisch. :-D Aber als Frau hab ich das alles nicht gewusst und einfach nur gedacht: "Ka = Kleinwagen = Sound war okay für mich, also muss das beim C1 auch so sein." Schon war das Thema für mich erledigt.

Aktuell fahre ich eben täglich meine 50km mit meinem Aygo-Duschradio-Sound.

Und nun die Special-Question von meinem Freund - jaaaaa, ich habe einen Mann an der Hand - der zumindest die Lautsprecher für mich angeschlossen hat, nachdem ich mir bei der "Radiovorbereitung", sprich Kabel der Frontlautsprecher fast meine zarten Hände gebrochen habe. :-D Die waren so toll innen eingeklebt - ganz toll bei 'ner Frontscheiben-Position. ;-)

Kabel-Anschluss-Frage
Als wir die Lautsprecher angeschlossen haben, waren ja zwei Kabel vom Auto und 2 Kabel vom Lautsprecher vorhanden, die es galt, zusammen zu verbinden.
Logisch wäre mir, dass nur eine Variante funktioniert, also (gesponnen) rosa an schwarz und braun an rot (ich weiß nicht mehr, welche Kabelfarben vorhanden waren). Und umgedreht müsste es quasi aus logischer Sicht nicht funktionieren, also (gesponnen) rosa an rot und braun an schwarz.

Aber es gingen BEIDE Varianten - WIESO!??!??!!? Klang war identisch.
Was passiert, wenn wir es nun doch falsch herum angeschlossen haben?
Audiklang
Inventar
#8 erstellt: 16. Jun 2012, 09:50
hallo

also alle sind nicht weit weit weg , nur zur info

ein kleines system auf die beine stellen ist nicht das problem , aber bis nach Leipzig müsstest dich dann schon velaufen / fahren

Mfg Kai
'Alex'
Moderator
#9 erstellt: 16. Jun 2012, 23:31
Moin,

wenn ich fies wäre würde ich ja sagen, wechsel den Freund. Aber das wäre fies.

Wenn der Weg nach Leipzig für dich akzeptabel ist, würde ich das auf jeden Fall mal anstreben. Der Kai und der Rest der Bande weiß doch recht gut was die da treiben und sind ganz nett ( behaupte ich jetzt mal ).

[...]HT[..]Ergo: ich habe keine Idee wie ich das realisieren kann.

Da kann man beim Kauf des FS ( Frontsystem) schon darauf achten, dass man einen Hochtöner inkl Montagekapsel dabei hat. Dann ist das recht simpel gemacht.

- Bitte nicht schlagen: Geht's denn auch nur mit Frontlautsprechern + Verstärker + Subwoofer + Radio?

Genau so ist das gemeint, wobei Frontlautsprecher einen TMT und einen HT beinhalten, also ein Komposystem:
Zum Beispiel sowas

Gruß Alex
Audiklang
Inventar
#10 erstellt: 17. Jun 2012, 00:56
hallo

ich würde aber trozdem erstmal mit nen 10er system oder breitbänder im A-brett plus nen kleinen sub das ganze angehen , betrieben über ne kleine stufe

radio könnte von mir aus auch drinn bleiben , dafür würde ich wohl noch nen MiniDSP mit einplanen

so kann man klanglich schon enormen fortschritt erzielen

Mfg Kai
Kombo-Maad
Stammgast
#11 erstellt: 17. Jun 2012, 19:30
Wenn eine Endstufe verbaut wird, werf ich mal die Audio Development AD4CX-Koaxe in den Raum.
Die gefallen mir wirklich gut, weshalb ich die noch hier rumliegen habe.
Dazu einen kleinen Subwoofer an einer 4Kanal und man kann schon bei humanen Lautstärken Musik hören.
'Alex'
Moderator
#12 erstellt: 17. Jun 2012, 19:39
Moin,

ist imho der falsche Ansatz.
Ein Koax macht nur direkt ausgerichtet wirklich Sinn, das komplette Budget nur für einen Coax auszugeben würde ich ebenfalls nicht tuen.

Gruß Alex
Kombo-Maad
Stammgast
#13 erstellt: 17. Jun 2012, 20:08
Ich hatte den Einbauplatz des C1 garnicht sooo verkehrt in Erinnerung auch wenn es keine direkte Ausrichtung ist.
Die Koaxe liessen sich ja ggf auch gebraucht auftreiben.

Wie auch immer, weiter im Beitrag.
Audiklang
Inventar
#14 erstellt: 17. Jun 2012, 22:53
hallo

ich würde auch eher nen Fostex FE 103EN oder nen Tangband W4-655A oder Tangband W4-657 vorziehen

über den MiniDSP kann man dann noch etwas abstimmungsarbeit leisten und vierkanaltufen gibt`s genug second hand

Mfg Kai
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Citroen C1 Kaufberatung ?
deadeye2061 am 17.04.2009  –  Letzte Antwort am 18.04.2009  –  2 Beiträge
Citroen C1 - guter Klang?
rob94 am 28.04.2013  –  Letzte Antwort am 01.05.2013  –  2 Beiträge
citroen c1 etwas verbessern
kokett91 am 27.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  9 Beiträge
Citroen C1 Frontsystem
Dieselrocker am 10.11.2010  –  Letzte Antwort am 17.11.2010  –  15 Beiträge
Neue Anlage im Citroen C1
haemel am 13.04.2011  –  Letzte Antwort am 13.04.2011  –  5 Beiträge
Lautsprecher für Citroen C1 Amaturenbrett
:Dome: am 28.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2008  –  13 Beiträge
Citroen C1 2008 Anlage für max. 400?
Jonny936 am 25.09.2015  –  Letzte Antwort am 15.10.2015  –  13 Beiträge
Citroen C1 - Ich habe gar keine Ahnung
Proxxxi am 22.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.08.2011  –  18 Beiträge
Kaufberatung Citroen C3.
PiZzA4eVeR am 29.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.10.2006  –  15 Beiträge
Kaufberatung Citroen C4 Soundsystem
Andi92 am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 20.01.2013  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.279 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedonlyalfa
  • Gesamtzahl an Themen1.535.281
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.212.129

Hersteller in diesem Thread Widget schließen