Frage zum Kondensator

+A -A
Autor
Beitrag
tiller
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Mai 2006, 18:48
Servus!

Ich habe einen 1F AIV Kondensator, bei dem der Ladewiderstand defekt ist. Ich bin also heute zu Conrad und habe mir dort Rat eingeholt, welchen Widerstand ich nehmen soll. Man hat mir einen mit 1k Ohm gegeben, ist der ok?
Und nochwas: Der Kondensator war zwei Tage unangeschlossen und hat angefangen zu piepsen, was ich als Entladung gedeutet habe. Wenn ich ihn im jetzigen Zustand an die Batterie anschließe, sprühen natürlich Funken. Das kommt doch daher oder? Wollte jetzt fragen, ob ich ihn entladen muss, wenn er weitere 3 Tage unangeschlossen bleibt. Das Auto muss nämlich in die Werkstatt.

PS: Reicht es, wenn ich den Widerstand beim Laden einfach mit der Zange festhalte und an die Pole halte oder soll ich ihn lieber richtig befestigen?

Gruß, Thomas
Onkel_Alex
Inventar
#2 erstellt: 22. Mai 2006, 18:58
also.. zum laden benutzt man besser ne 12V-lampe

wenn du den kondensator längere zeit ausbaust, dann solltest du ihn zum lagern entladen, ebenfalls mit so einer lampe.
Amperlite
Inventar
#3 erstellt: 22. Mai 2006, 19:06

tiller schrieb:
PS: Reicht es, wenn ich den Widerstand beim Laden einfach mit der Zange festhalte und an die Pole halte oder soll ich ihn lieber richtig befestigen?


Es reicht auch, wenn du die Kabel mit den Fingern dranhälst. Das ist vielleicht sogar besser als die Zange, weil man mehr Feingefühl hat und weniger leicht abrutscht.
tiller
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 22. Mai 2006, 19:39
Heißt das, dass ich den Widerstand garnicht benutzen kann oder ist ne Glühlampe einfach nur besser? Warum eigentlich? bei manchen Kondensatoren ist nämlich gleich so ein Widerstand dabei. Und dem Power Cap ist es doch eigentlich egal, welchen Verbraucher (=Widerstand) er jetzt vor sich hat oder nicht? Kaputt machen kann ich dem dem 1kO doch hoffentlich nichts...?!

Was heißt längere Zeit? Sollte man ihn für einen Ausbau von 5 Tagen entladen oder muss das nicht unbedingt sein?

Und die Funken? Kommen die daher, dass der Kondensator nicht ganz aufgeladen ist? Wenn ich ihn so anschließe, lädt er sich dann auch auf oder geht das nur mit dem Laden per Widerstand?

Gruß, Thomas
Biertrinker
Inventar
#5 erstellt: 22. Mai 2006, 21:24
wenn du ihn ohne wiederstand auflädst dann ist das 1. nicht gut für den Cap und 2. nicht gut für deine Bat.

ein komplet leerer Kondi hat einen wiederstand von fast 0Ohm das heist das du am Anfang einen Strom hast der einem Kurzschlus gleich ist das ändert sich erst wenn der Kondi eine bstimmte Ladung hat je höher er aufgeladen ist je höher wird auch der Widerstand

zur frage mit der Lampe: du kanst beides nehmen blos hat die Lampe den vorteil das du an der Leuchtkraft sehen kannst wie stark der Kondi aufgeladen ist, je heller sie leuchtet je leerer ist der Kondi
tiller
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Mai 2006, 22:42
alles klar, dann werd ich beruhigt den Widerstand nehmen, da ich ja nichts anderes zur Verfügung habe. Ich lass ihn dann einfach so lange dran, bis der Kondensator ausgeht, dann isser ja auf jeden Fall voll geladen!
Aber ich weiß jetzt immer noch nicht, ob ich ihn noch bis am donnerstag im momentanen unangeschlossenen Zustand lassen kann, ohne ihn zu entladen. Ab welcher Zeitspanne sollte man das machen? Sind 5 Tage noch ok?

Gruß, Thomas
otakon
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Mai 2006, 23:11
Es geht eigentlich nur darum, wenn ausversehen die Pole kurzgeschlossen werden das aeussert unangenehm werden kann.
tiller
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Mai 2006, 15:32
Kurzschluss? Aus Versehen? Wie jetzt? Also meine Verkabelung liegt so, dass Kurzschlüsse ausgeschlossen sind, sofern ich da richtig verstanden habe, was du meinst. Also Kurzschluss aus Versehen habe ich jetzt so gedeutet, dass es nicht passieren darf, dass die beiden Pole des Caps Verbindung bekommen, was wie gesagt eigentlich ausgeschlossen ist

Gruß, Thomas
Amperlite
Inventar
#9 erstellt: 23. Mai 2006, 23:08
Versehentlicher Kurzschluss beim Ausbauen war wohl gemeint. Da hat man den Kondensator schnell mal an ein Metallteil gelegt! Das funkt dann gewaltig...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kondensator
MLT7 am 23.01.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  17 Beiträge
Kondensator???
smarty111 am 12.02.2004  –  Letzte Antwort am 15.02.2004  –  9 Beiträge
Kondensator
Audiobahn19 am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.06.2005  –  2 Beiträge
Andere Batterie oder Kondensator?
Corolla_1991 am 16.10.2003  –  Letzte Antwort am 18.10.2003  –  15 Beiträge
Kondensator
Sally am 25.04.2005  –  Letzte Antwort am 26.04.2005  –  2 Beiträge
Kondensator
Bytexivex am 31.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  5 Beiträge
Kondensator laden!
FCKW36 am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 21.01.2011  –  12 Beiträge
Kondensator??
Shockone am 15.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  10 Beiträge
Entladung durch Kondensator
gottschi0109 am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 03.08.2005  –  4 Beiträge
Kondensator?
MLT7 am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 16.01.2007  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedfeisberg
  • Gesamtzahl an Themen1.376.761
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.223.091