Vollaktiv über die HU???

+A -A
Autor
Beitrag
Standup4Liberty
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 30. Mai 2006, 17:45
Hallo,

Also meine Frage: Hab mir Das Pioneer DEH-P9600MP zugelegt, habs zwar noch nich aber ich hab mir überlegt da ich derzeit kein Geld für ne Stufe habe könnte ich mein Serien FS übers Radio vollaktiv nutzen? Kabel hätte ich noch rumliegen. Weichen etc. wären ja im Radio drin und hinten hab ich eh keine LS also wärs doch besser das Fs so zu betreiben als 2 kanäle das Hu`s sinnlos rumbaumeln zu lassen oder?
Soundscape9255
Inventar
#2 erstellt: 30. Mai 2006, 18:00
Ist zwar OT - aber das 8600er kann genau dasselbe (halt ohne diese komische bedienteil) und kostet ein bissl weniger....
klenki80
Inventar
#3 erstellt: 30. Mai 2006, 18:04
Klar wäre das sinnvoll. Könnte sogar sein, dass damit sogar deinen Serientröten zu nem klanglichen Höhenflug verhelfen kannst. Natürlich nur, wenn auch etwas Ahnung von Trennfrequenzen, Flankensteilheiten usw. hast. Denke bei Serienlautsprechern soltest den HT ziemlich hoch abtrennen, sonst kann dir da auch mal schnell was abrauchen.
Soundscape9255
Inventar
#4 erstellt: 30. Mai 2006, 18:11
Die Serientröten haben auch schon Weichen dran - da kann er mit den Aktivweichen nicht viel sinnvolles machen....
Standup4Liberty
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Mai 2006, 18:13
Hab das 9600 für 250€ gebraucht gekauft.

Ja HT hoch abtrennen hab ich mir schon gedacht. Könnte ich das ganze über die Auto LZK, Auto EQ selbst Einmessen lassen? Zumindest erstmal grob, hab keine Gerätschaften zum messen und da ich ja am Sparen bin wirds wohl mitm einmessen lassen beim Fachhändler auch nichts. Mit den Trennfrequenzen würde ich schon einigermaßen klar kommen, aber was muss ich denn bei den Flankensteilheiten beachten?


//edit: @Soundscape: Ja aber Passivweichen, und was is mit der Leistung? Doppelte Leistung + evtl. bessere Einstellung sollte schon was bewirken oder nicht?


[Beitrag von Standup4Liberty am 30. Mai 2006, 18:16 bearbeitet]
mokombe
Inventar
#6 erstellt: 30. Mai 2006, 18:20
erstmal glückwunsch du diesem schnäppchen!

die orginal HT-weichen kannst du einfach "abknipsen"
wenn du vollaktiv fahren willst, musst du die HTs an die "front"-LS-kabel des ISO-steckers an die HTs und die "rear"-kabel an die TMTs machen.
wenn du aber vollaktiv machst (also "netzwerkmodus" an) kannst du nicht mehr automatisch einmessen!

eins ist klar: der klang wird sich DEFINITIV dramatisch verbesserern. mir sind fast die augen aus dem kopf gefallen, als ich damals mein 8600er beim händler probegehört hab
klenki80
Inventar
#7 erstellt: 30. Mai 2006, 18:21
Die Weichen kann man ja auch ausbauen/überbrücken. Dann sollte das schon gehen. Flankensteilheit bestimmt, wie schnell der Lautsprecher ein- bzw. ausgeblendet wird. Also mit hohen Trennfrequenzen und Steilheiten anfangen und dann schrittweise runterdrehen, bis es sich gut anhört und aber auch dem Lautsprecher nicht schadet. Als Hausnummer könntest ja z.B. beim HT mit 5kHz, -18dB anfangen und dann mal etwas rumprobieren. Wenn du den Netzwerkmodus anwählst, kannst du das Pioneer nicht mehr mit dem Mikro einmessen, das entfällt dann leider.
Standup4Liberty
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 30. Mai 2006, 18:32
Danke,danke!

Kabel sind schon gelegt müsste halt nur noch TMT und HT trennen. Hat zufällig jemand von euch en Ahnung wo die weichen das Seriensystems Beim VW Vento liegen? Dürfte ja ähnlich Golf III sein oder? Evntl. noch ne Hausnummer für n TMT?
DaHoschi
Stammgast
#9 erstellt: 30. Mai 2006, 18:36
Hallo!
Hab dazu auch mal kurz ne frage. Hab nen Alpine 9812RB. Kann ich das damit auch machen? Also mit dem FS vollaktiv fahren?

mfg
Christian
Soundscape9255
Inventar
#10 erstellt: 30. Mai 2006, 18:37
was soll das bringen, die Serienweichen abzuklemmen und durch die das 9600er zu ersetzten???? Was erhofft ihr euch davon???
DaHoschi
Stammgast
#11 erstellt: 30. Mai 2006, 18:38

Soundscape9255 schrieb:
was soll das bringen, die Serienweichen abzuklemmen und durch die das 9600er zu ersetzten???? Was erhofft ihr euch davon???

mehr Leistung??? Weil ja mehr Kanäle genutzt werden. Also auch besserer Klang.
Standup4Liberty
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 30. Mai 2006, 18:44
Gehen wir mal von 15Watt RMS aus:

Normal:
15Watt RMS für HT,TMT

Meine Variante:
15Watt RMS für HT
15Watt RMs für TMT
Gesamt 30Watt fürs FS

oder nich?
DaHoschi
Stammgast
#13 erstellt: 30. Mai 2006, 18:46

Standup4Liberty schrieb:
Gehen wir mal von 15Watt RMS aus:

Normal:
15Watt RMS für HT,TMT

Meine Variante:
15Watt RMS für HT
15Watt RMs für TMT
Gesamt 30Watt fürs FS

oder nich?


Jo, würd ich auch denken.
Soundscape9255
Inventar
#14 erstellt: 30. Mai 2006, 19:00
nö, du kannst so nicht mehr leistung nutzen - trugschluss!
DaHoschi
Stammgast
#15 erstellt: 30. Mai 2006, 19:01

Soundscape9255 schrieb:
nö, du kannst so nicht mehr leistung nutzen - trugschluss!

Wieso net?

Kannste mir das mal bitte kurz erklären oder nen Link schicken???

Würde mich jetzt echt mal interessieren.
Standup4Liberty
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 30. Mai 2006, 19:16
Versteh ich jetzt aber auch nicht so ganz. Irgendiwe sehe ich da keinen Grund warum man die zur Verfügung stehende Leistung nicht nutzen kann. Wäre ja dann das selbe an einer Endstufe oder nicht? Warum dann also Vollaktiv? wie du sagtest haben die Kompos auch so Weichen und ne Leistungssteigerung bewirkt man deiner Ansicht nach auch nicht. Würde ja bedeuten das der der das Vollaktive betreiben von Kompo-Systemen erfunden hat nur mist erzählt oder? Ich bin Einsteiger deshalb lasse ich mich gerne vom Gegenteil überzeugen, aber dazu benötigt es Fakten und nicht nur waage Aussagen.
DaHoschi
Stammgast
#17 erstellt: 30. Mai 2006, 20:37

Standup4Liberty schrieb:
Versteh ich jetzt aber auch nicht so ganz. Irgendiwe sehe ich da keinen Grund warum man die zur Verfügung stehende Leistung nicht nutzen kann. Wäre ja dann das selbe an einer Endstufe oder nicht? Warum dann also Vollaktiv? wie du sagtest haben die Kompos auch so Weichen und ne Leistungssteigerung bewirkt man deiner Ansicht nach auch nicht. Würde ja bedeuten das der der das Vollaktive betreiben von Kompo-Systemen erfunden hat nur mist erzählt oder? Ich bin Einsteiger deshalb lasse ich mich gerne vom Gegenteil überzeugen, aber dazu benötigt es Fakten und nicht nur waage Aussagen.

*zustimm*

Würd auch gern nen paar Fakten hören.
Erdfloh
Stammgast
#18 erstellt: 30. Mai 2006, 21:03
Zu der Frequenzweiche an den Werkströten ist im normalfall da einfach nur ein Bauteil am HT oder TMT zwischen +und- eingelötet das ist die gesamte Frequenzweiche.

Und mich würde auch mal interessieren warum es nichts bringen soll dann wäre vollaktiv mit jedem 4-Kanal amp ja Schwachfug . Einfach eine Behauptung in den Raum stellen ohne auch nur einen Hauch von Begründung finde ich schon etwas Krass wenn es schon zumindest ein schlüssiges gegenargument gibt.

(Werde auch bei passender Zeit und vor allem Wetter auf Vollaktiv Umbauen)

Gruß Martin


[Beitrag von Erdfloh am 30. Mai 2006, 21:06 bearbeitet]
mokombe
Inventar
#19 erstellt: 30. Mai 2006, 21:44
leistungsausbeute hin oder her.
vollaktiv bringt imho definitiv NUR vorteile.

- weicheneinstellungen können an den pers. geschmack angepasst werden (wenn´s die serien-LS hergeben)
- LZK für JEDEN speaker einzeln möglich
- HT und TMT können voneinander getrennt im pegel geregelt werden
- keine störenden, billigen bauteile im signalweg ("werksfrequenzweichen")
DaHoschi
Stammgast
#20 erstellt: 30. Mai 2006, 21:52
Kann ich nun auch mit meinem Alpine 9812 machen? Eigentlich ja oder? Die HU hat ja alle Filter die man dazu braucht. Wenn nein bitte korrigieren.

mfg
Christian
mokombe
Inventar
#21 erstellt: 30. Mai 2006, 22:05

DaHoschi schrieb:
Kann ich nun auch mit meinem Alpine 9812 machen? Eigentlich ja oder?

nein, das geht nicht.
das 9812 hat soweit ich weiss keine aktivweichen. nur hoch- und tiefpassfilter und die reichen nicht aus.
Erdfloh
Stammgast
#22 erstellt: 30. Mai 2006, 22:11
Mit einem Hochpass und Tiefpass wenn die Steilheit einstellbar ist und die Frequenzen sinvoll sind würde es ja Funktionieren.Allerdings geht es bei dem Radio nur für 4 Kanäle.

Gruß Martin
DaHoschi
Stammgast
#23 erstellt: 30. Mai 2006, 22:15
naja schade
hätt ja sein können.

Kann man nix machen. Ist ja trotzdem ne tolle HU.

Schnönen abend euch allen noch.
Standup4Liberty
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 31. Mai 2006, 17:34
Fazit: Ich werds mal probieren, berichte dann von meinen Erfahrungen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KDC-BT92SD Vollaktiv?
Kenoneer am 24.01.2013  –  Letzte Antwort am 24.01.2013  –  5 Beiträge
HT Flankensteilheit Vollaktiv
Seelenkrank81 am 13.03.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2008  –  12 Beiträge
HU
Opel_Fan am 30.10.2008  –  Letzte Antwort am 30.10.2008  –  3 Beiträge
richtige Stromversorgung, Vollaktiv uvm......
Bassboost.85 am 04.11.2005  –  Letzte Antwort am 11.11.2005  –  22 Beiträge
Vollaktiv-Problem - Weichenabstimmung
floh_75 am 26.04.2007  –  Letzte Antwort am 26.04.2007  –  2 Beiträge
Vollaktiv mit diesen Komponenten möglich?
DerDoktor am 28.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  4 Beiträge
Vollaktiv...wie?
Deesazta am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  16 Beiträge
HU Geräusche aus Lautsprechern
Razing_Reno am 15.03.2012  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  2 Beiträge
WECHSEL DER HU
brockie111 am 22.11.2003  –  Letzte Antwort am 22.11.2003  –  2 Beiträge
einbau hu
theoneandonly am 21.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.03.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedJakob_1982
  • Gesamtzahl an Themen1.376.847
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.224.761