alpine 9812rb dreht sich einfach ab?

+A -A
Autor
Beitrag
mountainbiker_86
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Aug 2006, 20:21
Hallo!

habe vor einem Jahr in einen GOLF III ein neues alpine 9812rb eingebaut und mir ist bis Ende Juli nix Negatives aufgefallen. aber dann mitte Juli, ging dann auf einmal auf der strecke wien-münchen das radio 2 selbstständig aus. dann war bis heute wieder eine ruhe und heute stellte es sich wieder auf einer kurzstrecke einfach ab, ließ sich gleich darauf nicht mehr aufdrehen aber nach ein paar minuten darauf gings wieder.
nun frage ich mich woran das liegen kann? wackelkontakt? habe die originalkabel verwendet, kann es sein dass die unterdimensioniert sind oder beschädigt? oder das der lüfter defekt ist?
bitte um hilfe!

lg patrick
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 01. Sep 2006, 11:05
Wenn der Lüfter beschädigt ist und das Radio überhitzt, bekommst du eine Meldung im Display. Steht in der Anleitung.

Ich vermute einen Wackelkontakt. Schau nach, ob ggf. ein Pin im Iso-Stecker nach hinten gerutscht ist. Die sind manchmal tückisch.
mountainbiker_86
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Sep 2006, 21:18
hallo!

werde das Radio morgen mal hervorholen und es mir genauer ansehen. was mich heute wieder verblüfft hat war, dass es sogar bei Stillstand des Fahrzeuges aufgetreten ist, wäre das nicht ein Zeichen dafür, dass es wahrscheinlich eher weniger ein wackelkontakt ist, sondern einfach im gerät was zu heiß wird oder eventuell ein thermostat beschädigt ist?

lg patrick
Jojo81
Stammgast
#4 erstellt: 02. Sep 2006, 14:19
ist dasbei lautem musikhören passiert? nutzt du die radioendstufen voll aus?
mountainbiker_86
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Sep 2006, 16:18
nein ist eigentlich bei normaler lautstärke passiert (volume 6-12, so dass man sich halt beim fahren auch noch auf den verkehr konzentrieren kann.). komisch oder?
Amperlite
Inventar
#6 erstellt: 02. Sep 2006, 18:29

mountainbiker_86 schrieb:
... dass es sogar bei Stillstand des Fahrzeuges aufgetreten ist, wäre das nicht ein Zeichen dafür, dass es wahrscheinlich eher weniger ein wackelkontakt ist,

Nein, muss nicht.

mountainbiker_86 schrieb:
sondern einfach im gerät was zu heiß wird oder eventuell ein thermostat beschädigt ist?

Das schließe ich durch die derzeitig geringen Temperaturen und durch die Schutzschaltung im Gerät praktisch aus.

Edit: Übrigens kann es auch ein Wackler im Zündschloss sein!


[Beitrag von Amperlite am 02. Sep 2006, 18:30 bearbeitet]
Alex_DeLarge
Stammgast
#7 erstellt: 02. Sep 2006, 18:57
Überprüfe mal die Verkabelung, wäre möglich, dass das +12V-Kabel kurzzeitig Verbindung zu Masse hat (Isolierung durch) oder die Masseverbindung schlecht ist usw.

Mein früheres Blaupunkt-Radio ist hin und wieder auch mal ausgegangen, ließ sich dann nicht mehr einschalten, dauerte dann bis zu einer halben Stunde, bis es sich von selbst wieder einschaltete. Ins neue Auto umgebaut, dann ging es gar nicht mehr an. Da keine Garantie mehr --> neues Radio. Also wenn es nicht an der Verkabelung liegt, nach Möglichkeit zum Hersteller einschicken.


[Beitrag von Alex_DeLarge am 02. Sep 2006, 19:02 bearbeitet]
Rockkid
Inventar
#8 erstellt: 02. Sep 2006, 19:11
Wenn du dich mit Verkabelung etc. auskennst, kannst dan mal dein Radio auf Dauerplus hängen, Dann wäre zumindest der Wackelkontakt im Zündschloss ausgeschloßen.
mountainbiker_86
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Sep 2006, 20:41
hallo!

danke, an alle die mir bis jetzt versucht haben zu helfen!!!
habe heute leider noch nicht reingeschaut, schließe aber aus, dass es am zündschloß liegt, weil das radio nicht (nur) bei eingeschalteter zündung funktioniert. hoffe dass ichs mir morgen ansehen kann.

lg patrick
mountainbiker_86
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 06. Sep 2006, 20:24
hallo!

heute ist es sich ausgegangen hinters radio zu schauen und siehe da es war wirklich ein wackelkontakt. sehr komisch weil beim einbau waren die kabel fest verbunden. nur jetzt ist aufgefallen, dass die blende nicht ordentlich eingerastet war und das stromkabel nur lose verbunden war. könnte sein dass in der werkstatt auch einmal das radio draußen war...
danke jedenfalls für die guten tipps, das problem ist gelöst!


lg patrick
Alex_DeLarge
Stammgast
#11 erstellt: 06. Sep 2006, 21:44
Freut mich, dass das gute Teil wieder läuft.


[Beitrag von Alex_DeLarge am 06. Sep 2006, 21:44 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
alpine 9812rb
briegel87 am 01.10.2005  –  Letzte Antwort am 02.10.2005  –  3 Beiträge
Alpine 9812RB
Alphaphonix am 24.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  2 Beiträge
Alpine cda 9812rb
blue_vw am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  12 Beiträge
probelme alpine 9812rb
blue_vw am 30.04.2007  –  Letzte Antwort am 02.05.2007  –  7 Beiträge
Wer kann Alpine 9812RB reparieren?
Johy am 08.03.2007  –  Letzte Antwort am 09.03.2007  –  3 Beiträge
ALPINE 9812RB problem oder normal?
Jojo81 am 21.07.2005  –  Letzte Antwort am 24.07.2005  –  7 Beiträge
Dreht einfach ab
xraptor am 29.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  6 Beiträge
Alpine 9812RB
Chenardor am 23.01.2005  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  3 Beiträge
alpine 9812RB
manny002 am 15.10.2006  –  Letzte Antwort am 28.10.2006  –  6 Beiträge
alpine
micromaxx am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.835 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedjagrafass
  • Gesamtzahl an Themen1.376.732
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.335