Endstufe kaputt?

+A -A
Autor
Beitrag
cliobastler
Stammgast
#1 erstellt: 23. Dez 2006, 15:12
hi. habe den Hifonics Atlas 4000 AX

habe gestern die musik nen bissle lauter gedreht. als ich die musik ausgemacht habe und in 2 h wieder angemacht habe kamm immer ein pieeeeep und dann plock aus dem woofer, obwohl lautstärke auf 0 war.

jetzt kommt garnix mehr kein bass garnix.

endstufe leuchtet wenn ich das raudi einschalte.

woran kann es liegen, das jetzt nix mehr rauskommt?
Rübelzahl
Inventar
#2 erstellt: 25. Dez 2006, 17:14
geht die Endstufe in eine Schutzschaltung, also leuchtet die Protect Lampe?
Am besten mal alle Boxen abklemmen und nur die Endstufe einschalten. sollte die Endstufe eine Protect LED haben beachte diese. Geht die auch an, wenn keine Boxen dran sind hat sie wohl ne Macke. Falls noch Garantie drauf ist direkt zum händler

mfg jörg
Wallo18
Inventar
#3 erstellt: 26. Dez 2006, 18:09
Naja mal langsam...
Ist Strom vorhanden?
Prüf mal die Masseverbindung des Amp´s!!!
Also allgemein die Stromversorgung des Amps.

Und mess mal mitm Messgerät was für ne Spannung an der Stufe anliegt.

gruß wallo
cliobastler
Stammgast
#4 erstellt: 26. Dez 2006, 19:03
ich glaube ich habe garkein messgerät. was für nen ding kann ich mir denn morgen früh schnell kaufen, was gut ist??


also das hifonics symbol leutet. und es leuchtet auch nur die grüne lampe, also dass sie in ordung ist.

p.s. was mir noch aufgefallen ist, dass wenn ich jetzt das radio auf 1/2 aufdrehe, dass auf einmal mein front und hecksystem anfängt zu schrebeln. und die und die hifonics symbole fangen an zu flimmern.
Wallo18
Inventar
#5 erstellt: 26. Dez 2006, 19:27
Das Ding nennt man Multimeter

Also halt um die Spannung zu messen...
Ich würde nochmal die Stromverkabelung der Amp genau anschauen...
Hast du evtl was falsch verkabelt?
Was ist denn denn an der Stufe angeschlossen? und wie?
gruß wallo
Amperlite
Inventar
#6 erstellt: 26. Dez 2006, 20:57

p.s. was mir noch aufgefallen ist, dass wenn ich jetzt das radio auf 1/2 aufdrehe, dass auf einmal mein front und hecksystem anfängt zu schrebeln. und die und die hifonics symbole fangen an zu flimmern.

Dann liegt es höchstwahrscheinlich an der Stromverkabelung zur Endstufe!

Kontrolliere alle Schrauben (drehen, rütteln), zieh sie nach und schenke auch dem Sicherungshalter Beachtung.


[Beitrag von Amperlite am 26. Dez 2006, 20:59 bearbeitet]
cliobastler
Stammgast
#7 erstellt: 26. Dez 2006, 23:32
frage:

ich habe ja in meinem auto 2 optima yellow parallel geschaltet. kann es sein, das eine sicherung dazwischen kaputt ist, und das jetzt halt nicht mehr soviel strom in der 2ten batterie drin ist, um den bass zu betreiben?? weil ja die front und hecklautsprecher ja auch gehen,aber sobald ich sie lauter drehe, sie anfangen zu schrebeln.
Amperlite
Inventar
#8 erstellt: 26. Dez 2006, 23:56
Nein, selbst mit einer Rollerbatterie sollten die Zier-LEDs in der Endstufe nicht das flackern anfangen.
cliobastler
Stammgast
#9 erstellt: 27. Dez 2006, 00:28
die fangen za nur an zu flackern, wenn ich die musik auf halber lautstärke habe. wenn das schrebeln anfängt (was vorher nicht war) dann fangen die led´s an zu flackern
Wallo18
Inventar
#10 erstellt: 27. Dez 2006, 00:46
Hast du deine Subs vor kurzem mal neu verkabelt?
Strom ist dann wirklich optimal vorhanden????
gruß wallo
Amperlite
Inventar
#11 erstellt: 27. Dez 2006, 00:46
Kontrollier deine Stromkabel!

Und hol dir vom Baumarkt für nen 10er ein Multimeter, das hilft dir auch in Zukunft weiter.
Wallo18
Inventar
#12 erstellt: 27. Dez 2006, 00:51
Jup des kannst dann echt immer brauchen^^
Aber dann ein richtiges - nicht so wie ein kumpel von mir... der hat sich eins geholt wo nur mir so Lämpchen anzeigt
gruß wallo
cliobastler
Stammgast
#13 erstellt: 27. Dez 2006, 02:19
alles klar. holle mir jetzt erst mal ein multimeter...

muss ich da auf irgedwas bestimmtes achten??
Amperlite
Inventar
#14 erstellt: 27. Dez 2006, 02:50
Wenns dir nicht wegen den Versandkosten ist, nimm das:

http://www.reichelt....RT=preis;OFFSET=1000

Aber eigentlich sollte jedes billige andere auch reichen.
Einen Gleichspannungsmessbereich haben alle.
Nimm digital, nicht analog.
cliobastler
Stammgast
#15 erstellt: 28. Dez 2006, 01:24
habe euern rat mit dem multimeter befolgt und bin sofort zum baumarkt gefahren. hab mir für 6.99 son digitalen multimeter gekauft.

ich sofort zack an der starterbatterie 12,4 V. ich so, mhh wunderbar. dann ab zur 2ten batterie zack 9,5 V... bin voll am durchdrehen gewesen. dachte, die sicherung ist durch, also gewechselt.... und immer noch 9,5V man, wie ich am verzweifeln war. dann habe ich aus spaß am + von der 2ten batterie gehalten und an einer anderen stelle der karosserie und dann hatte ich auf einmal 12,4V. man war ich happy.

das lag daran, das der massepunkt denn ich genommen habe, nicht richtig geleitet hat.

auf jedem fall hat sich jetzt das problem damit behoben, da die endstufe einfach zu wenig strom hatte.

danke euch für eure hilfe, ohne euch hätte ich es nicht geschaft
Wallo18
Inventar
#16 erstellt: 28. Dez 2006, 23:28
Na also hat doch wunderbar geklappt
Und das Multimeter kannst du in dem Hobby noch öfters brauchen
gruß wallo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Endstufe Kaputt?
*JL* am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.08.2009  –  67 Beiträge
Endstufe kaputt?
AJ_s3b2 am 18.06.2007  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  4 Beiträge
Mac-audio mpx 4000 gibt keine musik mehr und die protectleute leuchtet auf
ajgoll am 26.06.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2008  –  8 Beiträge
Plus vom Sub auf Endstufe! ALLES KAPUTT ?
peter_m16 am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  5 Beiträge
Endstufe kaputt nach Funkenschlag?
Bacho am 31.03.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  10 Beiträge
Hifonics-Woofer + BOA Endstufe ?
snowboarderfx am 03.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  8 Beiträge
Endstufe
seppo88 am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  6 Beiträge
Endstufe geht immer aus
dalaminer3 am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 08.06.2010  –  24 Beiträge
Woran kann es liegen?
sniper1985 am 15.02.2009  –  Letzte Antwort am 18.02.2009  –  2 Beiträge
Hifonics atlas alx12BP
Keeper2 am 24.05.2007  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.984 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedTorimpera
  • Gesamtzahl an Themen1.382.787
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.338.459