Stromprobleme! Brauche ich CAP, BATTERIE oder LIMA zu schwach?

+A -A
Autor
Beitrag
X-tention
Stammgast
#1 erstellt: 23. Jan 2007, 20:16
Hi Leute,
habe jetzt endlich meine Anlage zusammen, doch leider habe ich ein paar Stromprobleme. Mein Lich Flackert, wenn ich ein bisschen lauter höre.

An was kann das alles liegen?
Hauptsächlich kommt es bei Bässen vor.
Würde evtl ein CAP mir helfen, oder brauche ich eine Zusatzbatterie?
Als Startbatterie habe ich eine vom Hersteller empfohlene 60A drinne, die auch drinne bleiben soll, da sie recht neu ist.
Falls eine Zusatzbatterie benötigt wird, worauf muss ich achten?
Kann ich auch eine kleine Batterie nehmen, so mit 20A und so?

Achja, der Verstärker hat eine 70A sicherung.

Mfg X-tention


[Beitrag von X-tention am 23. Jan 2007, 20:17 bearbeitet]
schollehopser
Inventar
#2 erstellt: 23. Jan 2007, 20:34
Was haste denn für ne Anlage??Und was für ein Auto?

Evtl ist deine Batterie nur etwas entladen, evtl ladet deine Lima nicht richtig oder deine Anlage zieht mehr als die Lima hergeben kann...
Ein Cap wird dir da sicher nicht viel helfen... wenn du eine Zusatzbatterie brauchen solltest, dann eine Gel-batterie.

Kontrolliere (oder lass es kontrollieren) mal die Ladespannung der Lima und den Kaltstrom der batterie.Liegt die Spannung der Batterie ohne dass sie belastet ist unter 10,8 Volt aufladen.. wirds nciht besser, neue Batterie.
Seth76
Inventar
#3 erstellt: 23. Jan 2007, 20:39
...vielleicht hängts auch an der Verkabelung? Schlechter Massepunkt, schlechte Verbindungen?
skywalker_81
Inventar
#4 erstellt: 23. Jan 2007, 20:42

X-tention schrieb:
Hi Leute,
habe jetzt endlich meine Anlage zusammen, doch leider habe ich ein paar Stromprobleme. Mein Lich Flackert, wenn ich ein bisschen lauter höre.

An was kann das alles liegen?
Hauptsächlich kommt es bei Bässen vor.
Würde evtl ein CAP mir helfen, oder brauche ich eine Zusatzbatterie?
Als Startbatterie habe ich eine vom Hersteller empfohlene 60AH drinne, die auch drinne bleiben soll, da sie recht neu ist.
Falls eine Zusatzbatterie benötigt wird, worauf muss ich achten?
Kann ich auch eine kleine Batterie nehmen, so mit 20AH und so?

Achja, der Verstärker hat eine 70A sicherung.

Mfg X-tention


schollehopser
Inventar
#5 erstellt: 23. Jan 2007, 20:57
Verstärker abhängen und schauen ob es immernoch flackert....
schnelle methode um zusehen ob es an einer Leeren Batterie liegt... vor dem Starten das licht gleich anmachen... wenn der Motor schwer anspringt, der Battterie mal auf die Sprünge helfen.
X-tention
Stammgast
#6 erstellt: 23. Jan 2007, 22:11
Kann es auch an der kält heute liegen?
schollehopser
Inventar
#7 erstellt: 23. Jan 2007, 22:19
sicher....
X-tention
Stammgast
#8 erstellt: 23. Jan 2007, 23:25
ich sag mal so, ich habe meine Anlage jetzt seid 7 Tagen komplett und vorher ist mir nichts aufgefallen. (Habe aber auch nicht drauf geachtet)

Heute habe ich es bemerkt, aber es ist heute ja auch seehr kalt.
Ich werde das ganze mal beobachten.

Wenn es an der Lima liegen sollte, kann ich da gegen was tun?
Außer eine neue holen.

EDIT: Achja, ich habe einen Mazda 323F BA (Lantis) siehe Avatar.

Anlage:
Hifonics ZS6400 (AMP)
Rodek RC166NEO (FS)
AXX1010 (SUB)


[Beitrag von X-tention am 23. Jan 2007, 23:27 bearbeitet]
schollehopser
Inventar
#9 erstellt: 23. Jan 2007, 23:29
Na jetzt mal nicht den Kopf in den Sand steckn...
Schau mal die nächsten Tage wies mit dem Startverhalten aussieht...
A-Abraxas
Inventar
#10 erstellt: 23. Jan 2007, 23:31
Hallo,
jedenfalls liegt´s am Ladezustand der Batterie.
Da die neu ist, wird es jedoch nicht an ihr liegen...

Wie hoch ist die Ladespannung der Lima ?
Wie oft / wie lange lädt sie mit ausreichender Drehzahl ?

Im Kurzstreckenverkehr im Winter mit Licht, heizbarer Heckscheibe etc. reicht der Ladestrom bisweilen nicht mal für die Fahrzeugelektrik - kommt nun noch die Anlage als Großverbraucher hinzu, ist schnell die Batterie leer.
Viele Grüße
X-tention
Stammgast
#11 erstellt: 23. Jan 2007, 23:36
Also die genauen Daten kann ich euch morgen mal mitteilen.
Meint ihr es wäre vielleicht besser im Winter immer mal ein paar minuten mit ausgeschalteter Anlage zufahren?
Damit die Batterie sich einwenig laden kann?

Wie lange braucht so eine Lima eigentlich die Batterie zu laden (ca.) ?


[Beitrag von X-tention am 23. Jan 2007, 23:37 bearbeitet]
X-tention
Stammgast
#12 erstellt: 24. Jan 2007, 19:31
Also im Handbuchstand unter Lima 70AH 12V


[Beitrag von X-tention am 24. Jan 2007, 19:32 bearbeitet]
X-tention
Stammgast
#13 erstellt: 24. Jan 2007, 19:35

A-Abraxas schrieb:
Hallo,
jedenfalls liegt´s am Ladezustand der Batterie.
Da die neu ist, wird es jedoch nicht an ihr liegen...
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
ca. 3-5Monate alt
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Wie hoch ist die Ladespannung der Lima ?
Wie oft / wie lange lädt sie mit ausreichender Drehzahl ?

Im Kurzstreckenverkehr im Winter mit Licht, heizbarer Heckscheibe etc. reicht der Ladestrom bisweilen nicht mal für die Fahrzeugelektrik - kommt nun noch die Anlage als Großverbraucher hinzu, ist schnell die Batterie leer.
<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<
Ich habe einen 5min. weg zur Arbeit.
Könnte gut ddaran liegen, oder?
>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Viele Grüße


[Beitrag von X-tention am 24. Jan 2007, 19:36 bearbeitet]
schollehopser
Inventar
#14 erstellt: 24. Jan 2007, 19:44
Wenn viel Kurzstrecke gefahren wird, dann ist das so wie wenn win Akku nicht vollgeladen und entladen wird...
Der im Auto sollte zwar sowieso nie leer werden, aber der Effekt tritt auch hier auf.. wenn auch nicht ganz in dem umfang.

Ich hatte auch schon den Fall das eine Batterie nach 4 Monaten einfach den Geist aufgegeben hatte.
A-Abraxas
Inventar
#15 erstellt: 24. Jan 2007, 19:49
Hallo,
bei 5 minütigen Fahrzeiten würdest Du selbst ohne Musik-Anlage als Zusatzverbraucher auf Dauer keine ausreichende Ladung der Batterie erreichen - auch wenn die Lima und Batterie perfekt arbeiten.
Während der Fahrt verbraucht die Fahrzeugelektrik einen wesentlichen Teil des von der Lima erzeugten Stroms - und "eine große Portion" wird vorher schon zum Starten benötigt.

Also entweder öfters mehr / weiter fahren und / oder regelmäßig mit dem Ladegerät über Nacht aufladen.

Viele Grüße
Zak1976
Stammgast
#16 erstellt: 24. Jan 2007, 20:22
das liegt mit ziemlicher Sicherheit daran, dass deine Lima zu schwach ist oder nicht mehr die volle leistung bringt, sinkt die Spannung nicht unter ca. 12,8 Volt versorgt die Lima fast ausschließlich die Anlage.
schollehopser
Inventar
#17 erstellt: 24. Jan 2007, 20:27
Kurzstecke... bitte nmal nachladen wie A-Abraxas gesagt hat
Zak1976
Stammgast
#18 erstellt: 24. Jan 2007, 21:49
auf Dauer wird das aber nicht helfen, das Lichtflackern kommt durch die starken Spannungsschwankungen/Spannungsabfall bis Batteriespannung, VOHER UNTERSTÜTZT DER AKKU DIE ANLAGE NICHT!!!
Deine Lima liefert eine Spannung von 14V, mit max. 70A. Liegt die Leistungsaufnahme über der Leistungsabgabe der Lima ist Ende.Zudem lassen sich "Übergangswiederstände" nicht völlig beseitigen und es folgt ein Spannungsabfall, der wird umso größer, je mehr Leistung gefordert wird. Dieses Spiel geht so weit, bis die Spannung auf/unter Batteriespannung fällt, erst dann liefert die Batterie Strom, wie soll da ein Laden/Austausch Abhilfe schaffen (zumindest gegen das Lichtflackern), da hilft auf Dauer nur eine stärkere Lima (z.B 120A vom Diesel oder mehr)


[Beitrag von Zak1976 am 24. Jan 2007, 21:50 bearbeitet]
skywalker_81
Inventar
#19 erstellt: 24. Jan 2007, 21:54
Bevor ich die Lima wechesel würde ICH es erstmal mit Caps versuchen.
schollehopser
Inventar
#20 erstellt: 24. Jan 2007, 21:57
Erst mal sollte man wissen ob die Bat noch voll ist. deswegen laden.
Dann Spannungsmessung.
Liegt die Lima im Soll: Anschlüsse prüfen, Batterie checken.
Liegt sie nicht im Soll: Wenn Regler noch extern zugänglich tauschen, sonst Lima im Tausch oder Gebraucht...aber da wird dir sicher ein Autoverwerter oder eine Werkstatt weiterhelfen können (wobei gebraucht schwer wird, da die japaner besonders oft ihre Teilevielfalt im Programm haben)
Ich hab auch nur ne 70 Ah Lima und bei mir flackert nix trotz der Verstärkerleistungen von knapp 1,2kW rms...
Ein zusätzlicher Cap bringt heir nix.. du hast keine stabile Spannuung... die kommt von Vorne...

Entweder entläd sich die Batterie oder Lima hat einfach ungenügende Ladefähigkeit.

Das ist wie wenn man sagt ich möchte gern noch ein Glas bier und bekomm nur das leere Glas...die möglichkeirt für nachschub ist da , aber nix vorhanden...(naja so in etwa)


[Beitrag von schollehopser am 24. Jan 2007, 22:00 bearbeitet]
Zak1976
Stammgast
#21 erstellt: 24. Jan 2007, 22:01
wenn es an der Batterie liegt, wo kommen dann (bei Fahren!!)die Spannungsschwankungen her (Lichtflackern) ???
Das Geld für Caps würde ich mir sparen, da ist eine kleine Zusatzbatterie viel sinnvoller und nicht wesentlich teurer (zumindest gebraucht)
schollehopser
Inventar
#22 erstellt: 24. Jan 2007, 22:03
Wenn die Blei-Platten der Batterie unten abbröckeln und sich gegenseitig berühren haste nen internen kurzen.. da nicht immer kontakt da ist kanns flackern...
Er soll einfach nun mal Spannungsprüfn machen und die Lima auf Ladestrom prüfen lassen...
Mehr kann man derzeit einfach nicht helfen.

Sorry
Zak1976
Stammgast
#23 erstellt: 24. Jan 2007, 22:05
wenn das passiert, ist die Batterie rats fatz hin und gibt gar nix mehr von sich, beim Kurzschluß schmelzen die Platten sofort!!!
schollehopser
Inventar
#24 erstellt: 24. Jan 2007, 22:09
Nein... nicht zwingend...
wenn die reste schmal genug sind "brennen sie ab".

so un schluss und ab in die werkstatt

P.S: es kann auch sein dass dioden der Lima defekt sein...
Problem dann: Eine Phase des Ladestroms fällt aus und es kann sein dass die Lima die Bat leersaugt.


[Beitrag von schollehopser am 24. Jan 2007, 22:12 bearbeitet]
skywalker_81
Inventar
#25 erstellt: 24. Jan 2007, 22:10

Zak1976 schrieb:
wenn es an der Batterie liegt, wo kommen dann (bei Fahren!!)die Spannungsschwankungen her (Lichtflackern) ???
Das Geld für Caps würde ich mir sparen, da ist eine kleine Zusatzbatterie viel sinnvoller und nicht wesentlich teurer (zumindest gebraucht)





Beides auch wenn es nicht ganz günstig ist.
Meine Meinung: entweder richtig oder garnicht.

Batterie wirkt ja erst ab so 12,6V, die Caps eben auch drüber.
Zak1976
Stammgast
#26 erstellt: 24. Jan 2007, 22:14
aber da auch nur im ms Bereich, es sei denn Du Pufferst eine 500W Stufe mit 5F. Dann geht das schon mal ne Sekunde oder auch 2 ... aber das kostet dann auch so um die 200€ bei Verwendung von guten Caps
skywalker_81
Inventar
#27 erstellt: 24. Jan 2007, 22:15
Klar, ich puffer so 1,4kw mit 7F
schollehopser
Inventar
#28 erstellt: 24. Jan 2007, 22:18
Also lassen wir doch das gegenseitige anhusten ob cap oder nicht...
Vorgehen:
1. Kontakte prüfen
2. Batterie checken
3. Limatest

Ansonsten nen Anhänger dranhängen und ein Notstromaggregat reinstellen...


Zak1976
Stammgast
#29 erstellt: 24. Jan 2007, 22:19
wenn mann viel Geld hat ist das sicherlich optimal, ich finde jedoch, das das Verhältnis von Kosten zu Ergebnis den Einsatz von Caps nicht (immer) rechtfertigt, mit Caps meine ich die Becherkondensatoren, also diese runden "bomben" und nicht diesen Hybrid schrott, der gar nix bringt, nur den Unternehmen gute Gewinne...
skywalker_81
Inventar
#30 erstellt: 24. Jan 2007, 22:19

schollehopser schrieb:
Also lassen wir doch das gegenseitige anhusten ob cap oder nicht...
Vorgehen:
1. Kontakte prüfen
2. Batterie checken
3. Limatest

Ansonsten nen Anhänger dranhängen und ein Notstromaggregat reinstellen...


:prost



Klar, das sollte logischerweise dem Aufrüsten vorweggehen.

skywalker_81
Inventar
#31 erstellt: 24. Jan 2007, 22:23

Zak1976 schrieb:
wenn mann viel Geld hat ist das sicherlich optimal, ich finde jedoch, das das Verhältnis von Kosten zu Ergebnis den Einsatz von Caps nicht (immer) rechtfertigt, mit Caps meine ich die Becherkondensatoren, also diese runden "bomben" und nicht diesen Hybrid schrott, der gar nix bringt, nur den Unternehmen gute Gewinne...



Sooo teuer ist das ja gar nicht.

In mienem Fall:

7 1F Caps -> 200€
+ Zusatzbat 200€
+ ein paar € für Kupferschine, Kabelschuhe,...

macht ne optimale Stromversorgung.
X-tention
Stammgast
#32 erstellt: 25. Jan 2007, 16:52
Also meine Vorgehensweise wird folgende sein:

1.Bis nächste Woche warten, wenn es wieder wärmer ist (vielleicht liegt es ja wirklich an der Kälte)
2.Kontakte und Batterie Prüfen bzw. Laden
3.Lima Prüfen

Mein Vater meinte ich soll die Batterie aufladen, weil ich habe in letzter Zeit öffters mal was am Auto gemacht und ich habe einstiegsleuchten in den Türen, die bei geöffneter Türe an sind.
Diese haben natürliich auch Stromgefressen.
Vielleicht hilft es ja.

Mfg
X-tention


[Beitrag von X-tention am 25. Jan 2007, 16:52 bearbeitet]
Zak1976
Stammgast
#33 erstellt: 25. Jan 2007, 18:31
ich würde Punkt 3 als erstes durchführen.
Deine Lima hat rund 14 V Spannung, die Batterie (wenn Sie voll ist um die 12,6V. Erst wenn Die Spannung unter 12,6V Fällt liefert die Batterie Energie. Das Delta von fast 2 V siehst Du als Lichtflackern, da an den Scheinwerfern die Spannung auf Batteriespannung absinkt, daher das Flackern, deswegen ist für mich auch ziemlich klar, das es nicht an der Batterie liegen kann, Energielieferant ist nämlich ausschließlich die Lima und wenn die Spannung so stark absinkt hast Du entweder größe Übergangswiederstände, die diesen Spannungsabfall begünstigen, dein gesamtes Bordnetz (inkl. Anlage) liefert weniger Energie als Du benötigst oder die Lima ist hin, selbst wenn Du die Batterie über 13V Lädst bringt dir das nicht viel (flackern wird etwas weniger aber das wars auch schon)
X-tention
Stammgast
#34 erstellt: 25. Jan 2007, 18:44
Also ich habe den Massepunkt, der vom AMp aus geht blank geschliffen, es hat sich schon einiges geändert, es flackert weniger.
Im Mazda Forum habe ich gelesen, dass man bei meinem Wagen einen besseren Masse Punkt im Motorraum wählen bzw. machen soll (Der direkt an der Batterie).

Habe auch gehört, dass die Hifonics ziemlich gut Strom ziehen!
Der bei ACR meinte auch den Massepunkt von der Batterie neu wählen und nen Kondensator.


[Beitrag von X-tention am 25. Jan 2007, 18:47 bearbeitet]
Flipper86
Stammgast
#35 erstellt: 25. Jan 2007, 22:35
Also ein schlechter Massepunkt ist der erste Anhaltspunkt wenn mal das Licht flackert, da sprech ich auch Erfahrung
Von Caps halte ich erstmal nicht so viel wenn es ums flackern geht, aber das ist ein anderes Thema...
Bei mir hat das Licht anfangs auch extrem geflackert, habe dann eine kleine Hawker SBS J40 in den Kofferraum gestellt, die Verkabelung komplett überholt indem ich an der Starter neue Batterieklemmen angebracht habe und im Kofferraum den Massepunkt gewechselt habe. Ok, meine Endstufen hängen jetzt zwar direkt an der Batterie, aber diese hat ihren Massepunkt an der Gurtschraube, den ich extrem blank geschliffen habe. Und mit extrem blank meine ich, dass mir das Metall entgegenglitzert. Die Batterie ist sicher nicht unbedingt notwendig, war aber günstig und schafft Raum für Aufrüstungen
Und ein weiteres Massekabel von der Starter zur Karosserie kann auch nicht schaden.


[Beitrag von Flipper86 am 25. Jan 2007, 22:36 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
stromprobleme?
mastakilla2 am 03.04.2008  –  Letzte Antwort am 05.04.2008  –  9 Beiträge
Stromprobleme
mapa489 am 17.06.2007  –  Letzte Antwort am 19.06.2007  –  10 Beiträge
Stromprobleme
schnarch am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 19.08.2004  –  15 Beiträge
Batterie oder Lima?
Detlef45 am 08.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  13 Beiträge
Stromprobleme
g3n3sis am 05.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  12 Beiträge
Stromprobleme?
DaRappa00 am 24.09.2005  –  Letzte Antwort am 27.09.2005  –  27 Beiträge
LIMA
poisonlupo am 09.08.2005  –  Letzte Antwort am 09.08.2005  –  3 Beiträge
Batterie zu Schwach?
Highhorizon am 08.03.2012  –  Letzte Antwort am 10.03.2012  –  37 Beiträge
Start- und Stromprobleme... Wer hilft?
MaxdogX am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  18 Beiträge
Niedrigere Spannung, Batterie? Lima?
Woofercooker am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 05.04.2011  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 31 )
  • Neuestes Mitgliedsrnmoders
  • Gesamtzahl an Themen1.382.423
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.331.676