ctek 3600: northstar nsb 60 ft

+A -A
Autor
Beitrag
itchy2
Stammgast
#1 erstellt: 31. Jan 2007, 02:26
hi,

hab mir für meine northstar nsb60 ft jetzt ein ctek 3600 ladegerät besorgt. damit ich die auch pflegeladen kann. jetzt weiß ich nur nicht ganz genau wie ich das ladegerät einstellen muss. ist die nsb60 eine agm batterie oder doch als gelbatterie einzustellen?

cu itchy2
Reandy
Inventar
#2 erstellt: 31. Jan 2007, 05:28
also ich hab das ladegerät auch, nur hab ich nie was von einem unterschied zwischen agm und gel gelesen... ich würd da für gel einstellen... macht das echt einen unterschied???
Bloodhound
Stammgast
#3 erstellt: 31. Jan 2007, 08:34
Die NSB ist eine AGM.

MFG Kay
itchy2
Stammgast
#4 erstellt: 31. Jan 2007, 16:27
ich hab ja 2 batterien drinne die auch miteinander verbunden sind. aber ich denke mal, das ich die zum laden trennen muss, oder? die 2. ist ja ne normale säure bat. muss ich auch entstufe und alles abklemmen?
Billy79
Stammgast
#5 erstellt: 31. Jan 2007, 17:33
mal ne frage:

kann ich des ctek auch permanent dran lassen, also anschliessen und haube drauf??

auch wenn ich trotzdem weiterfahre und hin und wieder das auto ne woche stehen lasse (alarm frisst akku ))

oder ist das teil nur zum betrieb bei stehendem fahrzeug??


danke gruss
Reandy
Inventar
#6 erstellt: 31. Jan 2007, 18:25
also beim ctek is ja noch ein zweites kabel dabei, das man dann auf der einen seite durch ringösen an die batterie anschließen kann, da brauchst dann einfach nur mehr beim laden das ctec dranklemmen...

also man kann ruhig beide batterien zusammen laden, die amps brauchst nicht abschließen, nur musst du dann hald auch einstellen am ctek, dass du säure lädst...
itchy2
Stammgast
#7 erstellt: 31. Jan 2007, 18:39
also wenn ich das ctek auf säure einstelle kann ich die agm und säurebat zusammen laden?
Billy79
Stammgast
#8 erstellt: 31. Jan 2007, 18:48
sorry wenn ich etwas vom thema abdrifte aber:

kann ich also auch z.B das eine (+) kabel mit ringöse an die bat (+) klemmen und das andere (-) mit einem schalter versehen und an die karosserie fest machen??

sodass ich nur noch den schalter betätigen muss damit es lädt??

und wenn ich dan wieder fahren will kann ich den schalter umlegen und es ist wieder getrennt??

muss man da + und - kabel gleich lang halten (wegen dem schalter) oder kann ich das masse kabel einfach verlängern und ein schalter in den innenraum oder ähnlisches verbauen???


ich hoffe meine frage ist verständlich...

hier ein bild:



???
itchy2
Stammgast
#9 erstellt: 31. Jan 2007, 18:51
verstehe nicht wozu das gut sein soll. du musst doch so oder so nen stecker in die steckdose tun. die ringe kannste ja auf dauer gut festmachen. und ob du jetzt den stecker in die steckdose steckst vom ctek das fest im auto eingebaut ist oder ob du einfach den stecker für die ringe an das ctek steckst macht doch beim besten willen keinen unterschied
Billy79
Stammgast
#10 erstellt: 31. Jan 2007, 19:04
stimmt ja das teil muss an die steckdose.. ich depp.. allet klerchen danke
Reandy
Inventar
#11 erstellt: 31. Jan 2007, 19:28

itchy2 schrieb:
also wenn ich das ctek auf säure einstelle kann ich die agm und säurebat zusammen laden?


die sache ist ja die, dass das ctek bis zu einer gewissen spannung lädt... ichz glaub gel ladet es bis 14.4 volt, bei säure etwas niedriger...

aber um deine frage einfach beantorten zu können, JA so machst du das am besten...

das kabel mit den ringösen hat ja den sinn, dass wenn man nun eine zusatz im zB KR hat, da nicht immer weiß gott wie umbauen muss, dass man an die batt kommt, da is das kabel echt gold wert...
skywalker_81
Inventar
#12 erstellt: 31. Jan 2007, 19:30
Dürfte sogar 14,4 und 14,7 sein.
itchy2
Stammgast
#13 erstellt: 31. Jan 2007, 19:37
wo baue ich die Kabel denn am besten dran. vor die Gelbatterie oder vor die Säurebatterie. Hatte mir das eigentlich so überlegt, dass ich mit den Krokodielsklemmen immer schnell an die Säurebatt gehe. Die Batterien sind mit einem 20er Kabel verbunden. (60A abgesichert). Relais habe ich keins Verbaut.

cu itchy2
Reandy
Inventar
#14 erstellt: 31. Jan 2007, 19:41
dann mach das kabel am besten an die gel oder agm, weil erstens sind dann im motorraum nicht noch mehr kabel, und die vom ctek würden dann auch blöd herumhängen... und zweitens hast im motorraum wegen der feuchtigkeit vlt. mal probs mit rost

lg reandy
itchy2
Stammgast
#15 erstellt: 31. Jan 2007, 23:35
wollt die kabel nicht fest dranmachen. wollte das mit den klemmen machen. und wenn ichs net mehr brauche alles wieder raus nehmen
itchy2
Stammgast
#16 erstellt: 09. Feb 2007, 01:51
grad ist noch ne frage bei mir aufgetaucht. wenn ich die säurebat. mitlade, muss ich dann bei der im deckel diese schraubdinger öffnen? da sind so nachfülllöcher im deckel, oder können die zu bleiben?
Reandy
Inventar
#17 erstellt: 09. Feb 2007, 01:53
da informier dich am besten da wo du die batterie her hast, oder hald beim autohändler oder werkstatt...

is das eine wartungsfreie oder nicht, das sollt man normalerweise schon wissen... sind da richtig so aufgesetzte drehverschlüsse??? frag aber lieber nach...

lg reandy
itchy2
Stammgast
#18 erstellt: 09. Feb 2007, 02:06
die drehverschlüsse sind im deckel versenkt. batterie war schon im auto zum zeitpunkt des kaufs drinne. hab also keinerlei infos zu dem ding. guck mir die morgen nochmal aus der nähe an
Reandy
Inventar
#19 erstellt: 09. Feb 2007, 02:51
wenns versenkt sind, ist bei mir auch so, dann kanns auch eine wartungsfreie sein, dann brauchst das nicht aufschrauben... aber frag zur sicherheit nach...
itchy2
Stammgast
#20 erstellt: 09. Feb 2007, 13:28
lol, wo denn? zum verkäufer hab ich keinen kontakt. und auf der batterie ist so gut wie nichts mehr zu erkennen.
Reandy
Inventar
#21 erstellt: 09. Feb 2007, 13:53
wenns diestandardbatterie von dem wagen ist, dann ruf einfach bei einem händler an der die marke verkauft, der müsste das wissen...
skywalker_81
Inventar
#22 erstellt: 09. Feb 2007, 13:56

und auf der batterie ist so gut wie nichts mehr zu erkennen


Wie alt ist die denn?
itchy2
Stammgast
#23 erstellt: 10. Feb 2007, 18:30
ca2 jahre. mehr weiß ich net
skywalker_81
Inventar
#24 erstellt: 10. Feb 2007, 18:50
Das geht normal ja.
Habe schlimmeres befürchtet nachdem du geschrieben hast das man darauf garnichts mehr erkennt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ladenspannung?: Hawker SBS 60 @ ctek XS 3600
tobilly am 24.12.2005  –  Letzte Antwort am 25.12.2005  –  3 Beiträge
Northstar defekt?
[Adrian] am 18.08.2007  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  7 Beiträge
ctek 3600 = ctek zafir 90 ?
audi_a4_rule am 06.06.2012  –  Letzte Antwort am 07.06.2012  –  5 Beiträge
CTEK 3600 Nutzen?!
Thooradin am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 20.02.2006  –  5 Beiträge
CTEK 3600 fest einbauen?
am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 29.09.2007  –  8 Beiträge
CTEK xs 3600, 7000?
pad1991 am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  6 Beiträge
Maxxima 900DC und Ctek 3600
wob-driver am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  5 Beiträge
Ctek MXS 10 - Frage zum Ladevorgang
Astra_Turbo am 09.04.2013  –  Letzte Antwort am 09.06.2013  –  16 Beiträge
Optima & Northstar mit 14,4V oder 14,7V laden?
SoundKaiser am 19.10.2006  –  Letzte Antwort am 06.11.2006  –  16 Beiträge
Hilfe Batterie kommt nicht klar mit LIMA?
Fairlady am 17.10.2010  –  Letzte Antwort am 19.10.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 44 )
  • Neuestes Mitgliedquatschmichvoll
  • Gesamtzahl an Themen1.376.308
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.213.904