Maxxima 900DC und Ctek 3600

+A -A
Autor
Beitrag
wob-driver
Neuling
#1 erstellt: 25. Aug 2004, 00:22
Hallo,

habe ein Problem mit dem Laden der Batterie.
Mein ACR Händler hat gemeint, dass die Batterie mit dem Ladestrom meiner Lichtmaschine(~13,6V)nicht lange leben würde.
Deshalb hab ich mir das Ctek 3600 Ladegerät gekauft.
Das Ladegerät schaltet aber erst die Ladung ein, wenn die Batterie auf 12,8 bzw. 12,9 V gesunken ist.Meine Bat. hat immer so 13V und deshalb schaltet sich das Ladegerät immer aus.
Die Maxxima sollte aber mit 14,4V geladen werden.

Weiß einer von euch ob das stimmt, dass meine Batterie dadurch kaputt geht?

Und weiß einer wie ich das Ladegerät dazu bekomme die Batterie trotzdem zu laden?

Vielen Dank schon mal im Vorraus!

MfG
Olimaus
Stammgast
#2 erstellt: 25. Aug 2004, 00:38
Hallo,ich habe auch die Exide Maxxima 900DC aber
warum sollte die Batterie nicht lange überleben ???
Meine Batterie wird auch über die Lichtmaschine wieder aufgeladen und so sollte es auch sein!
Es wäre ja blödsinn eine Autobatterie zum verkauf anzubieten,wenn man die nicht über die Lichtmaschine wieder aufladen könnte !!!

Hast du ein Ladegerät wie hier unten beschrieben ?

Externes Laden der MAXXIMA-Batterien

Zu verwenden sind ausschließlich Geräte mit den Kennlinien IU oder IU1U2 und folgenden Eckdaten:

I-Phase mit Stromstärken zwischen 10 und 30 A/100 Ah.
U-Phase bzw. U1-Phase (Hauptladephase) mit konstanter Spannung zwischen 14,1 und 14,4 V.
U2-Phase (Ladeerhaltung) mit konstanter Spannung von 13,8 V.
Ladezeiten: Phase IU bzw. IU1 mind. 12 Std., Umschaltpunkt für U2-Phase nach 12-16 Std.

Wenn nicht könntest du dich direkt unter-(Kontakt)- www.exide.de mal schlau machen und dann kannst du dich ja hier noch mal melden und mir mal Auskunft geben,was dabei rausgekommen ist!

Gruß Olaf
wob-driver
Neuling
#3 erstellt: 25. Aug 2004, 00:41
Hallo,

ja habe so ein Ladegerät (Ctek xs 3600).Habe schon mal bei Exide nachgefragt (vor ca. 1,5 Monaten).Bis jetzt noch keine Antwort erhalten:(

MfG
Olimaus
Stammgast
#4 erstellt: 25. Aug 2004, 10:10
Hallo,
dann würde ich mal versuchen per Tel. - anzurufen!!!

Gruß Olaf
Corolla_1991
Inventar
#5 erstellt: 25. Aug 2004, 17:44
Angenommen die Batterie hat 13 Volt, wäre bei 13,5Volt voll, dann läd das Ctek nicht oder? Erst wenn die Spannung auf 12,8Volt unten ist oder?
Angenommen die Batterie hat nur noch 11 Volt, dann läd das Ctek, läd es dann ganz voll oder hört es dann auch bei 12,8Volt auf?

Mfg
Christopher
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
exide maxxima 900dc
mr.blade am 01.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  4 Beiträge
maxxima 900dc
dd|G@ss am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2006  –  10 Beiträge
CTEK 3600 fest einbauen?
am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 29.09.2007  –  8 Beiträge
CTEK xs 3600, 7000?
pad1991 am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  6 Beiträge
CTEK 3600 Nutzen?!
Thooradin am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 20.02.2006  –  5 Beiträge
dringend maxxima 900dc
mr.blade am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.01.2005  –  16 Beiträge
Exide Maxxima 900DC Daten
jack-friday am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 06.05.2004  –  23 Beiträge
Exide maxxima 900DC
mstylez am 20.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  48 Beiträge
Ladenspannung?: Hawker SBS 60 @ ctek XS 3600
tobilly am 24.12.2005  –  Letzte Antwort am 25.12.2005  –  3 Beiträge
Hawker SBS C11 Vs. Maxxima 900dc
bazty am 12.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2006  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedDrSherota
  • Gesamtzahl an Themen1.382.384
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.330.844