Ctek MXS 10 - Frage zum Ladevorgang

+A -A
Autor
Beitrag
Astra_Turbo
Stammgast
#1 erstellt: 09. Apr 2013, 21:25
Habe hier eine Northstar NSB 90 Batterie,
diese dürfte in einem schlechten Zustand sein da sie vor einiger Zeit Tiefentladen war,
hatte sie damals mit meinem Ctek 4003 mehrfach vollgeladen aber sie hat die Spannung langfristig nicht wirklich gehalten.
Was mich auch verwundert hat war das die Batterie beim Laden sehr warm wurde, bei meiner neuen Batterie ist das z.B. nicht so.
Hatte die Batterie auch mal in einer Werkstatt an einem Lasttest teilnehmen lassen, dieser ist komischerweise sehr gut ausgefallen.

Die Batterie steht jetzt schon ca. ein gutes halbes Jahr im Keller und wurde in dieser Zeit auch nicht mehr geladen, Ruhespannung ca. 7,6 Volt

Hier meine eigentliche Frage:

Ich hab heute das MXS 10 von Ctec angeschlossen, dabei ist mir aufgefallen das die ersten drei Ladestufen innerhalb von Sekunden abgeschlossen sind, erst in der 4. Stufe verweilt es.

Hätte eigentlich gedacht das es in der 3. Stufe (Laden mit Maximalstrom bis zum Erreichen von ca. 80% der Batteriekapazität) eine Zeitlang verweilt.

In der 4. Stufe wird ja von 80-100% geladen und ich glaube kaum das mit 7,6 Volt schon 80% erreicht sind.
Audiklang
Inventar
#2 erstellt: 09. Apr 2013, 23:43
hallo

stell das mal auf Rekonditionierungsfunktion und warte mal ab was passiert

die hat jetzt ne zellenspannung von rund 1,2 V wenn du sie da nicht wieder hoch holen kannst ist die reif für die endsorgung

Mfg Kai
x1600
Stammgast
#3 erstellt: 10. Apr 2013, 11:01
Das klingt garnicht gut.
Das könnte ein Zellenschluss sein (wegen warm werden) oder sie ist total Sulfatiert, die Spannung nur noch 7,6V beträgt tippe ich auf eine Kombination.
Durch die lange Lagerung ist der Akku wohl komplett Sulfatiert, hatt dann abgeschlammt und bekam einen Zellenschluss.
Ich würde sie an einen richtigen Refresher hängen, also ein Gerät das Nadelspitzen mit bis zu 200A in die Batterie pulst, um das Inaktive Material zu Reaktivieren. Das funktionert aber nur wenn kein Zellenschluss vorhanen ist.
Sollche Geräte kosten aber um die 100€ und mehr.
Auflange Zeit gesehen rentieren diese sich aber in der Regel nur wenn man mehrere Batterien damit Retten kann.

Wer Interesse an so einem Gerät hat sollte mal hier gucken: Power Puls
Astra_Turbo
Stammgast
#4 erstellt: 10. Apr 2013, 18:50
Das die Batterie fertig ist war mir eigentlich klar, mir geht es mehr um den nicht nachvollziehbaren Ladevorgang des Ctek.

Wie gesagt, gestern hat das Ladegerät nach dem einschalten die ersten drei Schritte innerhalb von sekunden abgeschlossen bzw. übersprungen?
Heute morgen war es bei schritt 7 (Batterie vollständig geladen), dann hatte ich nochmal heute mittag nachgesehn und es war auf einmal bei schritt 3, Batterie und Ladegerät waren dabei sehr sehr warm, habs dann sicherheitshalber ausgeschaltet und abgeklemmt.

Warum erkennt das Ladegerät nicht einfach das die Batterie nix mehr ist?

Ist die Rekonditionierungsfunktion für Gel-Batterien überhaupt geeignet? In der BDA steht nur was von Nassbatterien.
x1600
Stammgast
#5 erstellt: 10. Apr 2013, 21:39
Generell sollte ein Batterie dabei nicht merklich warm werden. Das spricht für einen Zellenschluss, das wird auch der Grund sein warum das CTEK das nicht mehr richtig erkennt.
Audiklang
Inventar
#6 erstellt: 10. Apr 2013, 21:51
hallo

also ab in die tonne damit

Mfg Kai
Onkel-Rick
Stammgast
#7 erstellt: 02. Jun 2013, 12:03
Hallo

Ich habe auch ein problem.
Hab mir auch ein mxs10 zu gelegt und gestern meine nsb125 mit dem agm programm geladen.
Hat gestern auch lampe 7 erreicht....also voll.
Gleich meine optima red top dran gehangen auch mit dem agm programm geladen.
Heute früh nach ca. 12 stunden war immer noch lampe 3 an! Und die batterie war schön kuschelig warm!
Hab sie erstmal sicherheitshalber vom netz genommen.

Meine frage:
Ist das agm programm das falsche für die red tops?
Habe ich dadurch die batterie kaputt gemacht?
Meine 3 red tops hatten alle um die 12v gehabt +-0,2v.

Gruß vom Onkel
Onkel-Rick
Stammgast
#8 erstellt: 06. Jun 2013, 19:23
Hat keiner ne ahnung?
Will am Wochenende meine anderen red tops dran hängen, will aber nichts kaputt machen.

Gruß vom Onkel
x1600
Stammgast
#9 erstellt: 07. Jun 2013, 05:27
Im Prinzip kann erstmal nicht viel Passieren.
Du Musst nur beachten das die Batterien nich so sehr Warm werden. Also alles ab 50°C ist nicht gut.
Wenn sie jetzt leicht warm werden, ist das erstmal kein großes Problem.

Kapput machen kannst du die sowieso nur dann wenn du mit viel zuhoher Spannung über längere Zeit die Akkus lädst. Die RedTops sind schon recht robust, die machen echt einiges mit.

Testen kannst du die Akkus auf 2 Wege. Mit einem Hochlast Test und mit einem Kapazitäts Test.
Wenn das alles passt, dann sollten die auch noch gut in schuss sein.
Onkel-Rick
Stammgast
#10 erstellt: 07. Jun 2013, 09:57
Naja 50grad war sie bestimmt nicht heiß aber denke mal so 30grad mit der hand geschätzt.

Bloß was mich noch wundert das sie nach 12 stunden immernoch nicht voll war sondern im 3. Programm rumlungerte.

Naja und das ctek macht ja eigentlich alles alleine. Oder etwa nicht?
Da kann man die batterie doch gar nicht überladen.

Gruß vom Onkel
direzza
Stammgast
#11 erstellt: 07. Jun 2013, 10:01
Richtig, das Ctek Ladegerät macht alles alleine, man sollte es aber im Auge behalten.

Am besten mal die BDA vom Ladegerät lesen, da steht alles drin was man zum Ladevorgang wissen sollte bzw. was man beachten muss.

MFG
Onkel-Rick
Stammgast
#12 erstellt: 08. Jun 2013, 12:40
So hab jetzt die zweite red top dran gehängt, nach 3 stunden ist die 4. Lampe an, die batterie blubbert ganz leise und das Ladegerät glüht!
Es ist gute 40grad warm.....also es tut fast weh wenn maj es länger anfässt....aber halt nur fast!

Gruß vom Onkel
x1600
Stammgast
#13 erstellt: 08. Jun 2013, 16:25
Das Ladegerät Glüht?
Is doch erst mal egal, solange es nicht verreckt
Onkel-Rick
Stammgast
#14 erstellt: 08. Jun 2013, 19:53
Grad anruf vom baba bekommen: ctek zeigt lampe 7 an ---> voll
Werde morgen die 3. Red top dran stecken. Diese ist die schlechteste mit 11,5v.
Danach stecke ich die 1. Red top dran bei der ich den lade vorgang abgebrochen habe.
Achja die 2. Red top ist nicht so warm geworden wie die 1.
Werde berichten wie sich die anderen beiden verhalten.....finde es müsste mal nen thread über das laden geben, wie es sich verhält, was normal ist und was nicht

Gruß vom Onkel
Reizung
Stammgast
#15 erstellt: 08. Jun 2013, 20:04
Mein MXS 10 wird auch ordentlich warm.... sehr warm sogar.
Im Winter könnte man sich daran perfekt die Hände wärmen....
Also um die Temp. des Ladegerätes brauchst dir keine Gedanken zu machen. Und wenn doch, dann würde das CTEK sich bestimmt von alleine ausschalten,.... denke ich zumindest.....

Gruß Reizung
Onkel-Rick
Stammgast
#16 erstellt: 08. Jun 2013, 23:31
Wird nur das mxs10 so warm oder die anderen cteks auch?
So nummer 3 ist jetzt auch voll und gleich nummer 1 noch mal dran gehängt

Gruß vom Onkel
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CTEK vs. Acctiva Easy
TronZack am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  26 Beiträge
ctek als netzteil
Dani1337 am 07.02.2015  –  Letzte Antwort am 08.02.2015  –  9 Beiträge
Ctek Comfort Indicator Panel
Skeet am 13.04.2011  –  Letzte Antwort am 16.04.2011  –  5 Beiträge
Batterie mit CTEK laden und parallel dazu belasten
Marcel100NX am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 26.03.2008  –  6 Beiträge
Powercap und Ctek Ladegerät
corza am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2013  –  6 Beiträge
CTEK 3600 Nutzen?!
Thooradin am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 20.02.2006  –  5 Beiträge
CTEK xs 3600, 7000?
pad1991 am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  6 Beiträge
frage zu ctek multi xs 4003
oesi am 20.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.07.2011  –  13 Beiträge
Error 10, 11
maxi730 am 03.02.2004  –  Letzte Antwort am 03.02.2004  –  5 Beiträge
ctek 3600 = ctek zafir 90 ?
audi_a4_rule am 06.06.2012  –  Letzte Antwort am 07.06.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 60 )
  • Neuestes MitgliedFuzzy0404
  • Gesamtzahl an Themen1.386.530
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.407.885