Spannungseinbrüche

+A -A
Autor
Beitrag
Kel_Thalas
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Jun 2007, 17:36
Hi ich hab folgendes Problem und weiß nicht weiter.

Ich fahre einen Renault Twingo, hab bis auf die Musikanlage kein überflüssigen elektronischen Kram im Auto

Hardware:

Audio System F2 500 mit nem EmPhaser SPL X3
Soundstream Picasso 4.880 mit Xetec G6(Woofer) + P26(Tweeter)

Vorne hab ich eine Exide X-Treme und in der Reserveradmulde eine Hawker C11, ca 30cm vor der Audio System ein 1F Cap und vor der Soundstream auch ca 30cm ein 1F Cap. Die F2 500 ist komplett mit 50mm² verkabelt und die Soundstream mit 25mm² trotz allem habe ich bei lautem Musikhören Spannungsschwankungen von den normalen 14.2V (Bei laufendem Motor ohne Belastung) auf ca 13.2V und die Amp`s laufen !nicht! auf voller Leistung.

Problem:
Sobald die 13.2V Marke erreicht wird, hört es sich an als ob die Soundstream "nen Gang runterschlatet" sprich der Hochton Wird auf einmal sehr Dumpf und unklar. Der Bass und der Mitteltonverändern sich nicht hörbar.

Kann das echt immer noch am Strom liegen? Denn so langsam geht mir in dem kleinen Auto der Platz aus, der doppelte Boden ist schon komplett voll, einzigste Möglichkeit wäre noch pro Amp je ein Cap, welches allerdings in der Reserveradmulde platzfinden müsste und das wären nochmal 20-30 cm vom jeweils ersten Cap weg..

Also: Amp -30cm-> Cap -30cm-> Cap -30cm-> Bat! Bringt das noch was oder ist es sinnfrei? Wollte erstmal fragen ob da wer erfahrungen mit hat bevor ich wieder 200 Euro ausgebe.

Bitte dringendst um Hilfe.

Mfg Kel


[Beitrag von Kel_Thalas am 12. Jun 2007, 17:37 bearbeitet]
skywalker_81
Inventar
#2 erstellt: 12. Jun 2007, 18:09
Was hast für ne Lima.

Die Batterien bringen dir da wenig, da sie ja erst ab ihrer Ruhespannung "wirken".

Ich würde bei der Lima ansetzen und evtl. Caps.
Kel_Thalas
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jun 2007, 18:15
Lima kann ich ned genau sagen, aber bei sonem kleinwagen hat die bestimmt nur so 60 - 65 Ah
sisqo80
Inventar
#4 erstellt: 12. Jun 2007, 18:21
HI!

Ne lima hat keine AH!

Auf den ersten blik schaut deine Spannungsversorung echt gut aus!

Würd aber die Leitungen der Lima auch gegen ein 50mm² tauschen also Plus von Lima zur Batt. und Masse der Lima.

Dann den Subsonic der Subamp auf 20-25Hz stellen, Frequenzen darunter schluken nur unnötig Leistung und das Ohr nimmt sie eh nicht mehr war!

Und so blöd wie es klingt der 1Farad Cap an deiner analogen Subamp ist lächerlich da musst schon mit mehr auffahren- ich würd mal meinen gute 5Farad, mindestens!

LG
Kel_Thalas
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Jun 2007, 18:48
hab nachgeguckt, Lichtmaschiene 14V/60A!

aber ich denke ne größere wird nicht passen wenn du schonmal den Motorraum von dem Auto gesehen hast ^^

50mm² für die Lichtmaschiene ist noch ne gute Idee, obs hilft ka aber kostet ja nicht die Welt -> wird getestet.

Hm 5F vor der Sub Amp? Dann muss ich den ganzen Kofferraum neu planen und evtl. über ne kupferleiste vor den Caps nachdenken, denn wenn würd ich auf 5x 1F statt 1x 5F setzten nur dann mal nachdenken wie das mit den kabelwegen klappen könnte.

Achso der Subsonic ist richtig eingestellt.
sisqo80
Inventar
#6 erstellt: 12. Jun 2007, 18:59
Warum 5x1F? Kannst ja auch 1x 5Farad nehmen- spart Platz und Einbauaufwand!

LG

Im schlimmsten fall muss halt ne Carpower V-PRO/3000 her
Rabiat
Neuling
#7 erstellt: 12. Jun 2007, 19:20
Wenn du die Kabel der Lima gegen 50mm² tauschst, was eh nicht geht, da die Anschlußpole eh viel zu klein sind, bringt das nix, weil sie dadurch auch nicht mehr Strom als ihre maximalen 60A zur Verfügung stellt.
Die Masseleitung von der Batterie zur Karosse solltest du noch tauschen. Alles andere bringt eigentlich nicht viel.
sisqo80
Inventar
#8 erstellt: 12. Jun 2007, 19:33

Rabiat schrieb:
Wenn du die Kabel der Lima gegen 50mm² tauschst, was eh nicht geht, da die Anschlußpole eh viel zu klein sind, bringt das nix, weil sie dadurch auch nicht mehr Strom als ihre maximalen 60A zur Verfügung stellt.
Die Masseleitung von der Batterie zur Karosse solltest du noch tauschen. Alles andere bringt eigentlich nicht viel.


Schonmal was von Leitungswiderstand gehört?
Verlustspannung(Leistung)?

Und das austauschen geht schon, haben auch viele schon gemacht!

Ist bissl arbeit, kostet aber nicht viel!
Rabiat
Neuling
#9 erstellt: 12. Jun 2007, 19:51
Haste den Widerstand schonmal ausgemessen ? Wenn ja weißte ja was rauskommt. Da die Batt von der Lima meist nicht mehr als 1m entfernt ist braucht man da sicherlich keine 50mm²
Aber es kann ja jeder machen wie er will


[Beitrag von Rabiat am 12. Jun 2007, 19:52 bearbeitet]
sisqo80
Inventar
#10 erstellt: 12. Jun 2007, 19:57
Naja die 10mm² Drähtschen von Lima zur Batt. bremsen schon bissl!

Wennst auf einen Meter 0,3 Volt verlierst bei 90A und es mit einem 50mm² auf 0,06 V reduzierst ist das schon ein kleiner schritt zum erfolg!
Kel_Thalas
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Jun 2007, 20:01
hm kabel bat -> karosse ist schon 50mm²

und 1x 5F, war da nicht was mit Innenwiederstand und Reaktionszeit?

Also fünf 1F Caps haben nen kleineren Innenwiederstand und können Schneller reagieren als ein 5F Cap. Wenn ich mich recht entsinne.

Schade das keine mehr von Brax gebaut werden , werd wohl auf Helix umsteigen, irgendwas wie Zealum oda so kommt mir zumindest nich ins auto
skywalker_81
Inventar
#12 erstellt: 12. Jun 2007, 20:05
Wieso schade wegen der Brax

Was kann der mehr als ein 30€ Markencap
Amperlite
Inventar
#13 erstellt: 12. Jun 2007, 20:06
Ich würde mal die Subwoofer abschalten und hören, ob nicht das Schutzelement der Hochtöner anspricht!
sisqo80
Inventar
#14 erstellt: 12. Jun 2007, 20:27

Kel_Thalas schrieb:

Also fünf 1F Caps haben nen kleineren Innenwiederstand und können Schneller reagieren als ein 5F Cap. Wenn ich mich recht entsinne.


Richtig! Aber macht eigentlich nicht viel aus je mehr Farad umso länger wird der Cap geladen-entladen der Innenwiderstand fällt weniger ins gewicht, da Hybridcaps ungefäahr genausoviel Innenwiderstand hat als ein 1 Farad Cap!


Kel_Thalas schrieb:

werd wohl auf Helix umsteigen, irgendwas wie Zealum oda so kommt mir zumindest nich ins auto :KR


Sehr schöne Aussage!
skywalker_81
Inventar
#15 erstellt: 12. Jun 2007, 20:43

sisqo80 schrieb:

Kel_Thalas schrieb:

Also fünf 1F Caps haben nen kleineren Innenwiederstand und können Schneller reagieren als ein 5F Cap. Wenn ich mich recht entsinne.


Richtig! Aber macht eigentlich nicht viel aus je mehr Farad umso länger wird der Cap geladen-entladen der Innenwiderstand fällt weniger ins gewicht, da Hybridcaps ungefäahr genausoviel Innenwiderstand hat als ein 1 Farad Cap!


Kel_Thalas schrieb:

werd wohl auf Helix umsteigen, irgendwas wie Zealum oda so kommt mir zumindest nich ins auto :KR


Sehr schöne Aussage!



Gehen wir mal davon aus die Caps sind ausreichend dimensioniert, dann werden sie ja nur soweit entleert, wie der Bedarf da ist.
Und da ist duch die Paralleschaltung der Innenwiderstand eben deutlich geringer.
sisqo80
Inventar
#16 erstellt: 12. Jun 2007, 20:57
Ja sag ich doch der Widerstand in der Parallelschaltung ist geringer! ist ja richtig!
Kel_Thalas
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Jun 2007, 21:35

Amperlite schrieb:
Ich würde mal die Subwoofer abschalten und hören, ob nicht das Schutzelement der Hochtöner anspricht!


das hör ich gerade zum ersten mal, soll das heißen, die hochtöner haben nen bauteil das die automatisch vor zuviel leistung schützt bevor sie kaputt gehen?

erkläre das einmal bitte genauer ^^ weil dann kann man ja machen was man will und es ändert rein garnichts

bzw. ja das gleiche phänomen tritt auch ohne subwoofer auf. (sub out am radio ausgeschaltet)

Lg Kel


[Beitrag von Kel_Thalas am 12. Jun 2007, 21:37 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#18 erstellt: 12. Jun 2007, 22:21
In den meisten Weichen befindet sich ein Bauteil, dass den Stromfluss zum Hochtöner begrenzt.

Da du das Problem auch ohne Subwoofer hast (durch das Abschalten verringert sich die Leistungsaufnahme der Endstufen stark), würde ich mal stark darauf tippen.

Vermute, dass es schon sehr laut ist, wenn das Problem auftritt.

Ein Tipp zur Eingrenzung:
Nimm dem Hochtöner per Equalizer einen Teil der Energie weg und teste, ob er dann bei der gleichen Lautstärke immer noch "dichtmacht".
Kel_Thalas
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 13. Jun 2007, 04:21
Werd ich gleich auf dem Weg zur Arbeit mal nachgucken,

stimmt aber, es ist schon sehr Laut allerdings klingt es noch sehr sauber deshalb war ich überrascht als es leise wurde.

Ansonsten wäre Vollaktiv ja noch eine Möglichkeit oder? So würde ich die Funktion der Weiche ja umgehen können.

im Moment sind ja die T26 Tweeter von Xetec eingebaut:

Freq.Ber. : 2.8-26kHz
Res.Freq. (kHz): 1.3
Power Handling (Watt Max.): 60

Würd es vermutlich nochmehr bringen den Tweeter zu Wechseln?

T 28:

Freq.Ber. : 1.8-28kHz
Res.Freq. (kHz): 0.6
Power Handling (Watt Max.): 120
Amperlite
Inventar
#20 erstellt: 13. Jun 2007, 12:19

So würde ich die Funktion der Weiche ja umgehen können.

Auch wenn manches Forenmitglied den Unsinn verzapft, dieses Schutzelement herauszunehmen:
Lass es drin! Es hat ja schließlich den Sinn, den Hochtöner vor Überlast (=Defekt!) zu schützen.

Brauchst du eine höhere Lautstärke, muss ein stärker belastbarer Hochtöner bzw. ein anderes Frontsystem her.
Kel_Thalas
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 13. Jun 2007, 14:48
Hm, die Firma liefert exakt die gleiche Freq Weiche für alle Combos die sie hat, ich denke das sie deshalb auf die am wenigsten belastbaren Woofer + Tweeter abgestimmt ist und vollaktiv, (vorsichtig hochgeregelt) nach oben noch einiges offen sein sollte. Radio und Amp liefern ja genug Möglichkeiten die ungebrauchten Frequenzen aus dem Signal zu filtern.

Meld mich wenns Neuigkeiten gibt
Amperlite
Inventar
#22 erstellt: 13. Jun 2007, 15:02

Kel_Thalas schrieb:
Hm, die Firma liefert exakt die gleiche Freq Weiche für alle Combos die sie hat, ich denke das sie deshalb auf die am wenigsten belastbaren Woofer + Tweeter abgestimmt ist...

Das bezweifle ich, denn so würde es keinen Sinn machen, bessere, belastbarere Hochtöner zu verkaufen. Sie würden dann ja genauso schnell zumachen.


[Beitrag von Amperlite am 13. Jun 2007, 15:02 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audio System F2-500 ???
sascio am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  4 Beiträge
Defekte Dietz 1F cap
ElKaputo am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  16 Beiträge
2. F2-500 geht nimmer --> Hab ich ne Wut
StefanTippl am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2005  –  11 Beiträge
Audio System F2-500! 2Ohm Frage ?!
dak0 am 17.09.2005  –  Letzte Antwort am 18.09.2005  –  11 Beiträge
Audio System F2-300
NeXi am 13.02.2007  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  18 Beiträge
Spannungseinbruch trotz Zusatzbatt und Cap
Melinko am 12.01.2010  –  Letzte Antwort am 12.01.2010  –  8 Beiträge
FRAGE zu Audio system F2-500
Vahly am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 28.12.2005  –  14 Beiträge
Audio System F2 450 anschliesen???
tranier am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  16 Beiträge
F2-500 und µ-Dimension 5.4x
KoRnLoCo am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.01.2005  –  14 Beiträge
Langt mir ein 1 Farrad Cap vor einer F2-500???
P30PL3$ am 14.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.04.2005  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedPandinr1
  • Gesamtzahl an Themen1.389.837
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.406

Hersteller in diesem Thread Widget schließen