meine NEUE Hifonics ZS4000 abgeraucht : (

+A -A
Autor
Beitrag
dackelfalte28
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 22. Aug 2008, 23:23
hallo,
wie schon gesagt, ich habe ein riesen problem mit meiner hifonics zs4000!!!
habe sie erst neu gekauft und wollte mit ihr meinen sub betreiben.ich habe sie korrekt angeschlossen, machte mein radio an und nach ein paar sekunden tat es einen leichten knall und sie rauchte mir ab...
ich habe sie auch schon aufgeschraubt und sah, dass ein transistor durchgebrannt war und habe ihn danach gleich durch einen neuen ersetzt!beim durchmessen der widerstände bemerkte ich auch, dass 2 kaputt waren und habe auch gleich neue angelötet (habe einen kollegen der mechatroniker ist).
jetzt habe ich die endstufe mal bei meinem kumpel dran gehangen und das selbe schauspiel trat wieder auf!
rote LED leuchtet und nach ein paar sekunden.... puff!!!

jetzt weis ich echt nicht mehr weiter...
hat viel. einer von euch eine idee, was da passiert sein könnte??

wäre echt dankbar

mfg david
sisqo80
Inventar
#2 erstellt: 22. Aug 2008, 23:25
Warum schraubst du eine neue Amp auf und reparierst die selbst, du hast bzw hattest ja Garantie!
dackelfalte28
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 22. Aug 2008, 23:32
ja das weis ich auch und berue es auch sehr...wollte sie nicht erst wieder zurück schicken.das ganze hin und her dann!wiest ja best. wie es ist wenn man was neues hat und will es dann gleich ausprobiern.
hab gedacht es wär nichts weiter tragisches.
aber hab mich warscheinlich getäuscht
sisqo80
Inventar
#4 erstellt: 22. Aug 2008, 23:38
Na schick sie mal auf gut Glück ein!

Ich hatte bei meiner Signat DIG1 ein defektes Poti, die Endstufe hatte ein halbes Jahr Lieferzeit und meine Ersatzamp dauerte auch gut 3 Monate!

Aber an einer Amp die mal 1200DM gekostet hat schraub ich bestimmt nicht selbst rum, wenn ich Garantie hab
dackelfalte28
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 22. Aug 2008, 23:41
das kann ich mir gut vorstellen...
aber habe sie von einem ebay händler ersteigert und der hat schon selber gesgat, wenn ich da schon umher gebaut habe wirds nichts mehr!
du hast nicht zufällig ne idee was es sein kann??

mfg
sisqo80
Inventar
#6 erstellt: 22. Aug 2008, 23:48
Das könnte vieles sein, schwer zu sagen!

Frag mal direkt beim Hifonics-Vertieb nach!

http://www.audiodesign.de/special.htm

evtl. können die mehr helfen!

Oder du lässt sie privat reparieren!
Hier im Forum gibts bestimmt jemanden!
dackelfalte28
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 25. Aug 2008, 19:36
hab die von hifonics mal gefragt.
die meinen es wäre:

-falsche Installation
-falsche Ersatzteile
-unsachgemäße Reparatur


aber diese dinge sind 100prozentig ausgeschlossen, es wurde alles korrekt angeschlossen und auch mit orginalteilen repariert!
nur das selbe problem besteht weiterhin, rote LED leuchtet u. kurz danach brennt der eine transistor durch!
hab aber wenig geld da ich noch lehrling bin und kann sie deshalb nicht zur reperatur schicken...

hat denn noch jemand hier einen rat für mich?
ich wäre echt sehr sehr dankbar!

mfg david
WarlordXXL
Inventar
#8 erstellt: 25. Aug 2008, 19:58
Warscheinlich werden auf der Seite auch noch 1 oder 2 Endstufentransistoren kaputt sein. Deshalb brennt dir das Netzteil beim Einschalten immer wieder durch.

Miss mal die Endstufen durch und tausch auf der Seite ALLE Netzteil Fets und die defekten Endstufen....die Doppeldioden musst du nicht tauschen

MFG

Warlord
hg_thiel
Inventar
#9 erstellt: 25. Aug 2008, 21:20
Was has du wie genau angeschlossen ?
dackelfalte28
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 26. Aug 2008, 08:29
dankeschön für den rat warlord!!!
muss ich mal testen...

ich hatte davor schon eine 2-kanal dran, und da klappte alles einwandfrei.habe sie gebrückt laufen.hab sogar danach nochmal in die beschreibung geschaut obs richtig angeklemmt ist, war alles richtig!
und ich hatte sie auch schon extern an einem netzteil getestet , dies brachte aber das gleiche ergebns.

mfg david
dackelfalte28
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 26. Aug 2008, 09:25
nur noch eine frage WARLORD...
was meinst du jetzt mit, tausche alle defekten endstufen??
meinst du jetzt also die transistoren?
und was genau sind Netzteil Fets??

mfg david
WarlordXXL
Inventar
#12 erstellt: 26. Aug 2008, 16:45
Netzteil Fets sind Netzteiltranistoren...(FET = Feld Effekt Transistor)

Damit meine ich, du sollst alle NEtzteiltransistoren auf diese Seite tauschen...und die Endstufen durchmessen und bei bedarf diese auch tauschen...

MFG

Warlord


[Beitrag von WarlordXXL am 26. Aug 2008, 16:45 bearbeitet]
dackelfalte28
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 26. Aug 2008, 19:32
achso...dankeschön nochmal!
werde es in den nächsten tagen mal probieren.
schreib dann nochmal ob´s geklappt hat!

mfg david


[Beitrag von dackelfalte28 am 26. Aug 2008, 19:37 bearbeitet]
dackelfalte28
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 27. Aug 2008, 17:36
hey warlord,
ich hab jetzt mal ein bild von der endstufe gemacht.
habe auch bemerkt, dass auf allen beiden seiten schon jeweils ein transistor durchgebrannt ist(grün makiert), die ich aber schon getauscht habe.
so, nun habe ich mal die anderen durchgemessen (die kleinen) und bei denen stimmte nur bei einem der wert nicht. sind ja jeweils 4 zusammengehörige mit der gleichen bezeichnung.ist ein bissl kompliziert ausgedrücktich weis.

und ich habe die 8 großen transistoren gemessen.
die C5198 und die A1941.
bei denen waren auch die werte gleich...außer bei den C5198, auf der einen seite hatten die beiden die gleichen werte und auf der anderen seite hatten die beiden auch die gleichen werte. nur auf der einen seite hatten die C5198 einen anderen wert als die auf der gegenüberliegenden seite (rot makiert).
ich hoffe du kommst da noch raus

aber soll ich jetzt wirklich alle tauschen??
und wo sind denn jetzt die endstufen, die ich auch tauschen soll??

ich hoffe du kannst mir helfen

vielen dank schonmal

mfg david
dackelfalte28
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 28. Aug 2008, 10:12
WarlordXXL
Inventar
#16 erstellt: 28. Aug 2008, 12:48
Die Endstufen sind die Thosiba Transistoren......aber die scheinen ja okay zu sein...da muss der Kurzschluss woanders her kommen...da bin ich jetz n bissel überfragt....müsste man durchmessen...also aus der Ferne schwer zu sagen.....

Wenn dann mal alle NEtzteil Fets tauschen....

Dann mal testen....

Aber mit nem Schwachen Netzteil, so das dir nicht gleich wieder alle abbrennen, wenn es nicht laufen sollte

MFG

Warlord
dackelfalte28
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 28. Aug 2008, 22:29
ok, dann werde ich das mal demnächst probieren...ich schalte sowieso die endstufe nur kurz ein und wenn ich dann sehe, dass die rote LED leuchtet dann schalt ich immer sofort wieder aus.dann passiert auch nichts

wenns nicht klappt sag ich dir nochmal bescheid.
viel. kann ich sie dir ja dann mal zuschicken wenn das gehn würde?

aber ich tests erstmal so!

vielen dank nochmal

mfg
dackelfalte28
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 14. Sep 2008, 14:03
hallo,
so, habe die netzteil fets alle getauscht und mein problem besteht leider immernoch!!!

was soll ich denn jetzt noch tun??
hab keine ahnung woran es jetzt noch liegen könnte...

wäre um jeden rat dankbar!


mfg david


[Beitrag von dackelfalte28 am 14. Sep 2008, 14:04 bearbeitet]
tom999
Inventar
#19 erstellt: 16. Sep 2008, 09:59

hg_thiel schrieb:
Was has du wie genau angeschlossen ?



Du könntest ja mal die Frage beantworten...
dackelfalte28
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 16. Sep 2008, 23:40
ich habe ja schon eine 4-kanal drin (pioneer gm-x 904),die läuft im moment mit meinen hinteren lautsprechern und meinem sub (JBL P1220E).dann hab ich mir zusätzlich einen verteiler geholt, damit ich beiden endstufen "strom geben kann"!
dann habe ich halt ganz normal beide endsufen mit chinch verbunden und nen remotekabel, und die masse hab ich auf den gleichen punkt gelegt wie bei der pioneer!
aber angeschlossen ist nichts falsch, da ich mal eine andere 2-kanal zum test dran gehangen habe und die funktionierte einwandfrei!
habe die hifonics ja auch extern an einem netzteil ausprobiert, wobei das gleiche problem besteht!

deshalb weis ich jetzt überhaupt nicht mehr was ich tun soll...die endstufe war ja auch nicht gerad billig, für mich als lehrling.

mfg david
dackelfalte28
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 16. Sep 2008, 23:43
gibt es denn viel. jemanden im raum thüringen (ich selbst komme aus schleusingen, nähe suhl) der mir meine endstufe kostengünstig reparieren könnte??

wäre echt sehr dankbar....

mfg david
dackelfalte28
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 24. Sep 2008, 16:55
gibt es denn wirklich niemanden der das machen würde??
weis nicht mehr was ich noch machen sol!!!

...würde mich um jedes angebot freuen!!!


mfg david
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifonics??
OpelFuRA am 08.11.2003  –  Letzte Antwort am 09.11.2003  –  6 Beiträge
meine hifonics
josmuck am 30.04.2004  –  Letzte Antwort am 01.05.2004  –  3 Beiträge
Rodek 680I abgeraucht !
morph01 am 22.09.2003  –  Letzte Antwort am 23.09.2003  –  4 Beiträge
Autoverstärker / Transistor abgeraucht! Welcher Typ?
ThomasG2001 am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 27.09.2004  –  7 Beiträge
Hifonics XL
hifonics2000w am 03.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.03.2007  –  2 Beiträge
Hifonics Bassfernbedienung!
Dark-Prodigy am 17.07.2005  –  Letzte Antwort am 17.07.2005  –  2 Beiträge
Hifonics Monoblock
Horadrim am 15.09.2005  –  Letzte Antwort am 16.09.2005  –  9 Beiträge
KDC-W6537U an Hifonics Nemesis NX400: Aussetzer
true-romance am 30.09.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2007  –  2 Beiträge
Hifonics Amp. abgeschossen?
Desperado2k am 14.07.2007  –  Letzte Antwort am 21.07.2007  –  8 Beiträge
Hifonics colossus x3 testen ?
Deep77 am 20.09.2012  –  Letzte Antwort am 06.10.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 41 )
  • Neuestes Mitgliedshala
  • Gesamtzahl an Themen1.376.488
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.217.574