Batterieladegerät,Alternative zu Ctek XS7000 da die mir zu teuer ist.

+A -A
Autor
Beitrag
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#1 erstellt: 17. Aug 2009, 13:39
Ich schaue seit geraumer Zeit nach nem Ladegerät für eine Zusatzbatterie 115AH.

Da mir die Ctek XS700 zu teuer ist(Marke halt) und die gebraucht auch nicht weniger kostet hab ich mich mal so umgeschaut ob es noch andere Ladegeräte gibt,die was taugen.
Und ich denke diese hier wäre nicht schlecht.
http://cgi.ebay.de/N..._trksid=p3286.c0.m14

Die Batterie hat die Ladekennlinie usw,Erhaltungsladung usw usw also alles das was gebraucht wird.

Ich denke mal ich werde mir das Teil holen,aber zur Sicherheit frage ich nochmal.
pad1991
Stammgast
#2 erstellt: 17. Aug 2009, 13:45
ließt sich nicht schlecht... hätte sowas auch gerne für meine batterieen habe keine lust beide immer abzuklemmen und dass 7000er ist mir auch zu teuer
hat jemand erfahrungen mit dem teil gemacht würde es mir dann mal gerne zulegen für meine 2 bats
Clarion_Power
Inventar
#3 erstellt: 17. Aug 2009, 13:47
So wie sich das ließt kann man das Ladegerät einfach anklemmen ohne die Batt vom Fahrzeug zu trennen. Heißt das, man kann die Batt laden und gleichzeitig "Radio" hören oder sonstige Verbraucher anschließen und einschalten?

Dann wär so ein Teil auch was für mich.
pad1991
Stammgast
#4 erstellt: 17. Aug 2009, 13:56
naja es läd mit max 8 ampere dadurch wird die batterie zwar nachgeladen aber reichen wird es auch nicht um z.b ein radio ständig zu benutzen ohne dass die batteriespannung trotzdem sinkt
Clarion_Power
Inventar
#5 erstellt: 17. Aug 2009, 14:12
Ja, aber solange das Ladegerät davon nicht stirbt weil der ganze Strom an die Verbraucher geht bzw wenn man nur 4A verbraucht und das Ladegerät trotzdem noch die Kennlinie von der Batt erkennt wärs echt ne Überlegung.

@DER-KONDENSATOR!!!: Wie bist du genau auf das gestoßen? Hab auch mal bei ebay geschaut, da gibts ja noch zig tausende die so ähnllich sind.
snoopy2203
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 17. Aug 2009, 22:51
das Cetek prüft auch erst den Akku, defekt, oder Falsch angeklemmt. das mach dieses nicht.
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#7 erstellt: 18. Aug 2009, 09:21
Das Ladegerät habe ich bei ebay nach ein wenig Suchen und Vergleichen gefunden.
Okay wir gehen mal davon aus das die Bats heile sind.
Das Ladegerät soll zum Pflegeladen dienen nicht zum Reanimieren.
Verpolungsschutz hat das Ladgerät auch.
Wenn die Batterie defekt ist werde ich das schon sehen auch ohne Anzeige,ergo unwichtig für meine Zwecke.
Bis auf paar Spielereien hat macht dieses Gerät alles was man zum Laden von Gel Bats braucht.
Ich denke mal ich werde das Gerät demnächst kaufen.
snoopy2203
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 18. Aug 2009, 20:15
Kannst dann ja mal ein Testbericht schreiben, wie Bedienung Ladegeschwindigkeit, usw..
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#9 erstellt: 18. Aug 2009, 20:17
Ja werd ich machen,
die Große muß nur Pflegegeladen werden.
Hab aber noch 2 kleine Gel-Bats die ich damit gut Testen kann.


[Beitrag von DER-KONDENSATOR!!! am 18. Aug 2009, 20:17 bearbeitet]
pad1991
Stammgast
#10 erstellt: 18. Aug 2009, 20:31
da bin ich ma drauf gespannt - wäre ja dann eine günstige alternative zum ctek, wäre ja sehr empfehlenswert...
Wenn der test postiv ausfällt werde ich es mir sofort zulegen
Lob an so eine aufopferung
pad1991
Stammgast
#11 erstellt: 05. Sep 2009, 23:23
Hat jetzt schon jemand erfahrungen gemacht bzgl des ladegeräts?
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#12 erstellt: 14. Dez 2009, 16:27
http://cgi.ebay.de/w...geName=STRK:MEAFB:IT

Okay falls es noch jemanden interessiert.
Ich habe das Gerät für meinen Bruder gekauft.

Haben damit 2 kleine 26AH und eine große Gel-Bat geladen 120AH.
Angeklemmt,geladen,fertig,
Batterien sind voll
Die kleinen an 4A
die große an 8A
ist nen Schalter dran.

Fazit:bisher alles super
und gut 50 euro gespart

Lieferung sehr schnell,
Er verkauft nicht wenig von den Ladegeräten,laufen woll auch ganz gut.


[Beitrag von DER-KONDENSATOR!!! am 14. Dez 2009, 16:28 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#13 erstellt: 14. Dez 2009, 16:44
Mal ne dumme Frage: wie will man erkennen ob das mit der Pflegeladung so wirklich funzt und die Batt wirklich voll ist?

Man bekommt nur mit das die Batt geladen wurde und fertig oder man setzt sich da mit nem Messgerät daneben und prüft oft und regelmäßig die Spannung.
snoopy2203
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 14. Dez 2009, 17:55
An den C-tek prüft das auch sicher keiner nach, da freut man sich halt, wenn die led "voll" dann leuchtet. Man vertraut halt der Technik die man für über 100 euro gekauft hat.
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#15 erstellt: 14. Dez 2009, 18:00

Böötman schrieb:
Mal ne dumme Frage: wie will man erkennen ob das mit der Pflegeladung so wirklich funzt und die Batt wirklich voll ist?

Man bekommt nur mit das die Batt geladen wurde und fertig oder man setzt sich da mit nem Messgerät daneben und prüft oft und regelmäßig die Spannung.

Am besten Nachmessen oder?!
Vorher dann nachher,nicht direkt nach dem Laden sondern bisl später wenn sich die Batterie beruhigt hat.

Und dann eventuell noch unter Last schauen ob sie gleich wieder einbricht.
So hab ich das eigentlich schon immer gemacht auch mit normalen Autobatterien und Ladegeräten.


[Beitrag von DER-KONDENSATOR!!! am 14. Dez 2009, 18:01 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#16 erstellt: 14. Dez 2009, 22:49

DER-KONDENSATOR!!! schrieb:

Am besten Nachmessen oder?!
Vorher dann nachher,nicht direkt nach dem Laden sondern bisl später wenn sich die Batterie beruhigt hat.

Und dann eventuell noch unter Last schauen ob sie gleich wieder einbricht.

Aber dann weist du noch immer nicht ob das resultat der 100%igen Leistungfähigkeit der Batt entspricht.
DER-KONDENSATOR!!!
Inventar
#17 erstellt: 15. Dez 2009, 00:41
Ja das stimmt aber ist mir eigentlich auch egal.
Ich hab nen vernünftiges Ladegerät gesucht welches die bats gut lädt.Pflegeladen,für nomale Batterien halt universell einsetzbar.
Mit Kennlinie und den ganzen Klim Bim...

Hab ca 50 euro gespart und bin zufrieden.
Man hört immer ctek ctek ctek.
Dieses Ladegerät tut es auch.
ChristianXD
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 16. Dez 2009, 16:00
hi leute!

ich habe ein Schaudt Ladegerät was auch in Wohnwagen und Wohnmobilen eingesetzt wird!

Kostenpunkt 190,- Ist zum Laden von Gel und Säurebatterien geeignet, da man einen wahlschalter hat.

Wer nen bischen tüftelt kann es auch so verbauen das man beide batterien abwechselnd laden kann, Zusatz wenn es ne gel ist und dann per säure für starter!
TimTaler
Inventar
#19 erstellt: 20. Dez 2009, 11:21
also ich hab mir jetzt über ein anderes Forum ein gebrauchtes CtekXS3600 gekauft, für 25,-, welches kaum genutzt wurde. Allerdings springt bei dem die LED nicht von alleine um, dh es war seit gestern Nachmittag an meiner Exide Maxxima und leuchtet nun immer noch Orange. Wenn ich allerdings die einzelnen Ladestufen durchschalte mit der Mode-Taste(hab mit 14,4V geladen, nächster druck auf Mode is dann 14,7V)dann zeigt es plötzlich voll an, ich dachte das springt von alleine auf Grün.
goelgater
Inventar
#20 erstellt: 20. Dez 2009, 12:16
hi
naja sollte es auch tun von alleine umspringen,sobald die batt.voll ist,springt es auf erhaltung.
selbst erkennende vielstufige Ladekennlinie-Volllast, Absorption, Erhaltung
TimTaler
Inventar
#21 erstellt: 20. Dez 2009, 16:47
so habs jetzt abgemacht, Spannung jetzt 13,28V ich warte jetzt mal etwas und mess dann nochmal.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Batterieladegerät von Ctek welches kaufen?
DER-KONDENSATOR!!! am 16.02.2008  –  Letzte Antwort am 16.02.2008  –  5 Beiträge
batterieladegerät an endstufe ?
geilewutz am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 18.11.2007  –  5 Beiträge
Batterieladegerät
Maddili am 12.09.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  12 Beiträge
Batterieladegerät
Deesazta am 26.11.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2004  –  5 Beiträge
Batterieladegerät
Gamesplayer am 14.06.2006  –  Letzte Antwort am 20.06.2006  –  45 Beiträge
Ctek Comfort Indicator Panel
Skeet am 13.04.2011  –  Letzte Antwort am 16.04.2011  –  5 Beiträge
CTEK 3600 Nutzen?!
Thooradin am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 20.02.2006  –  5 Beiträge
Alternative zu Flachsteckerhülsen
Tosek am 31.08.2005  –  Letzte Antwort am 01.09.2005  –  2 Beiträge
frage zu ctek multi xs 4003
oesi am 20.07.2011  –  Letzte Antwort am 22.07.2011  –  13 Beiträge
Powercap und Ctek Ladegerät
corza am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 30.01.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.882 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedYurg**
  • Gesamtzahl an Themen1.376.877
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.225.128