Batterie immer leer

+A -A
Autor
Beitrag
stoneii
Neuling
#1 erstellt: 26. Apr 2010, 08:53
Batterie immer leer
Guten Tag ich bin neu hier! Und bin nicht gut in CarHifi System.
Also eine Flasche ken mich nicht aus
Falls das nicht hier rein gehört Bitte ich um Korrektur. Und ich Entschuldige mich.

Also mein Problem ist das meine Auto Batterie immer nach 2 bis 4 Tagen leer ist je nach dem wie viel ich fahren und wie sich die Batterie wider aufladet. Ich habe einen Honda Accord CC7 mit einer Pioneer Anlage. Es ist alles von Pioneer Radio Verstärker Kondensator und und und.
Wurde alles von Pioneer Audio Wien eingebaut das Auto war mal ein ShowCar.

Ich habe so viel heraus gefunden das irgendetwas im Kofferraum da ist ja alles verbaut die Batterie leer saugt. Getestet habe ich das ganze in dem ich vorne bei der Batterie zwischen Maße und Batterie eine Glühbirne geschalten habe (ohne Zündung) und die voll leuchtete. Danach habe ich den Kondensator abgesteckt. So leuchten hört auf klar weil auch der Rest der Anlage keinen Strom hat.
Dan habe ich die Verbindung ohne den Kondensator geschalten und siehe da es fängt wider zu leuchten an. Irgendetwas saugt meine Batterie leer und das nervt schon.
Vorne im Motorraum bei der Batterie wo die Kabel nach hinten gehen ist neben der Batterie. auch eine Sicherung und ein Schalter. Wen ich den Schalter auf aus stelle ist alle aus Der gesamte Kofferraum (alles was hinten eingebaut ist) ist ohne Strom. Daher auch keine Leere Batterie mehr.

Was mich nun aber stört ist das der Auto Radio auch ohne Strom ist und der nach ein schalten der Anlage sämtliche Einstellungen verloren hat und neu eingestellt werden muss.

Frage:
Ist da was falsch geschalten.
Ist das normal.
Kann ich das einfach lösen.

Meine Lösungs Vorschlag ist…:
Den Schalter im Motorraum nach innen zu vorlägen das ich einfach zu ihm heran komme und ihn einfach beim Verlassen des Wagens betätige und aus schalte. Und damit der Autoradio die Einstellungen nicht verliert leg ich einfach ein Masse kabel direkt von der Batterie zum Radio und schließ den an.
Währe das so richtig??

Bitte um eure Hilfe…


[Beitrag von stoneii am 26. Apr 2010, 08:54 bearbeitet]
kölsche_jung
Inventar
#2 erstellt: 26. Apr 2010, 08:59
Hallo und willkommen im Forum ...

... und wenn du deine Frage im "Car-HiFi"-Bereich stellen würdest, würdest du sicherlich auch ein paar Antworten bekommen ...

... ich lass das mal verschieben.

Bis dann, Klaus
Calima82
Inventar
#3 erstellt: 26. Apr 2010, 09:25
Also du hast eigentlich nur zwei Optionen. Entweder hast du einen verbraucher im KR der über nacht strom zieht oder du hast ne kaputte Lima.

Geh doch mal systematisch mit einem Multimeter alle Kontakte im KR durch wenn die Zündung aus ist !


MFG Chris
HausMaus
Inventar
#4 erstellt: 26. Apr 2010, 12:12
Wurde alles von Pioneer Audio Wien eingebaut das Auto war mal ein ShowCar.


was spricht den dagegen mal bei einer firma in deiner nähe vorbei zu schauen die sollten doch den fehler sofort finden?

stoneii
Neuling
#5 erstellt: 26. Apr 2010, 14:56
tja das ist so ein Ding.
war ich schon und die Firmen schauen rein und sagen ufff das ist zu professional gebaut lieber nix hin machen.... und verstellen.
Kann ich irgend wo Fotos online stellen dann stell ich welche online dann seht ihr was da alles verbaut ist...ff
HausMaus
Inventar
#6 erstellt: 26. Apr 2010, 15:22

stoneii schrieb:
tja das ist so ein Ding.
war ich schon und die Firmen schauen rein und sagen ufff das ist zu professional gebaut lieber nix hin machen.... und verstellen.
Kann ich irgend wo Fotos online stellen dann stell ich welche online dann seht ihr was da alles verbaut ist...ff


ich rede von profis und nicht von möchte gern !

stoneii
Neuling
#7 erstellt: 27. Apr 2010, 13:18
Was ist eine LIMA?
Also habe mal geschaut was von der Auto Batterie an Amper ab geht wenn ich die Sicherung aus habe Von Auto Batterie in den Kofferraum 0,1 bis 0,5 je nach dem Zündung ein 0,3-0,6

Sicherung Ein
6,4-9.5 ca je nach dem das ist ganz kurz am Anfang! ca 1 min
dan geht es auf die Werte zurück 0,3-0,6 Zündung ein 0,5-0,8
Radio ein und dann schalten sich auch die Verstärker usw alles ein bin ich bei 6-8 ....
Zündung aus und Radio ist auch gleich aus. fallen die Werte auf 0,3-0,6.
Sicherung aus fallen die Werte auf 0,1- 0,5.
Reicht das.....
Fotos folgen....
Crazylegz
Stammgast
#8 erstellt: 27. Apr 2010, 13:27
Du musst von jedem Verbraucher separat mit einem Multimeter den Strom messen.
Verstärker, Cap, und was sonst noch so verbaut ist.

Ein Verbraucher wird einen hohen Ruhestrom haben (bei mir hat jeder Verbraucher maximal 1mA Ruhestrom).
Falls der jeweilige Verbraucher korrekt angeschlossen ist und er trotzdem so viel Ruhestrom zieht, ist er defekt.
-->Austauschen, fertig

Ist er nicht richtig angeschlossen tust du das dann einfach --> Fertig.

Lima=Lichtmaschine
stoneii
Neuling
#9 erstellt: 28. Apr 2010, 13:40
Also!
Das Problem ist ein Verstärker bzw. 3 von 5 sind es....
Die sind alle zu 100% in Ordnung nur die drei Verstärker ziehen laut Hersteller Strom. das machen die unregelmäßig.
Sie könne das änder das es nicht mehr vorkommt nur würden die Pro ding 100 € verrechnen.

na ja ich bleib bei der Lösung das ich mir im Cockpit eigene Masse Trenschalter einbaue und den Radio auf Dauerplus hänge an den Zigaretten Anzünder.

ist 1 h Arbeit
und ich habe nie mehr eine Leere Batterie wegen der Anlage!

Könnt ihr mir einen Masse Trenschalter empfählen??
Wo bekomm ich sowas.... Inet zb:

Danke für eure Hilfe mal 1000 Dank!!!!
Crazylegz
Stammgast
#10 erstellt: 28. Apr 2010, 16:54
Das ist zwar großer Murks, aber wenn schon dann würde ich gleich ein Trennrelais einbauen.

http://www.google.de...-8&sa=N&hl=de&tab=wf

Die gibts ja in ausreichend großen Dimensionen. Dann funktioniert das automatisch
HausMaus
Inventar
#11 erstellt: 28. Apr 2010, 19:26

Crazylegz schrieb:
Das ist zwar großer Murks, aber wenn schon dann würde ich gleich ein Trennrelais einbauen.

http://www.google.de...-8&sa=N&hl=de&tab=wf

Die gibts ja in ausreichend großen Dimensionen. Dann funktioniert das automatisch ;)


ich finde diese lösung sehr schlau !



besser wäre es jedoch den fehler zu finden.

stoneii
Neuling
#12 erstellt: 29. Apr 2010, 14:09
also das Trennrelai schaltet automatisch alles ab.
also ein automatischer schalter.

wo plazier ich den vorne von der Baterie weg ? oder hinte vorm kontensator. oder wie!!!
Crazylegz
Stammgast
#13 erstellt: 29. Apr 2010, 15:39
Den Kondensator sollte man nicht vom Stromkreis trennen, da er entladen wird und beim nächsten Einschalten ein gigantischer Strom fließt ...
A-Abraxas
Inventar
#14 erstellt: 29. Apr 2010, 15:49
Hallo,

Crazylegz schrieb:
Den Kondensator sollte man nicht vom Stromkreis trennen, da er entladen wird und beim nächsten Einschalten ein gigantischer Strom fließt ... :KR

das wäre / ist nur problematisch, wenn der vom Stromkreis getrennte Kondensator dann auch entladen wird.
Hier könnte das durch die Endstufen geschehen - wenn sie denn (auch ohne dass an remote eine Spannung anliegt) den oben erwähnten Ruhestrom ziehen.

Um jetzt genauere Tips zu geben, müsste man sich den Einbau / die Verkabelung am Objekt im Detail ansehen - da sollte sich doch jemand finden lassen, der das drauf hat .
@ TE : Wo kommst Du denn her

Viele Grüße
Böötman
Inventar
#15 erstellt: 29. Apr 2010, 15:52
Stell bitte mal Bilder dieser "zu Professionellen" Anlage ein.

Bist du dir sicher das alle Amps aus sind wenn die HU aus ist? Evtl ist ja auch hinten ne - mittlerweile defekte - Zusatzbatterie verbaut. Mach bitte ne umfangreiche Fotodokumentation der kompletten Verkabelung der Stromversorgung.

mfg
Crazylegz
Stammgast
#16 erstellt: 29. Apr 2010, 21:55

A-Abraxas schrieb:
Hallo,

Crazylegz schrieb:
Den Kondensator sollte man nicht vom Stromkreis trennen, da er entladen wird und beim nächsten Einschalten ein gigantischer Strom fließt ... :KR

das wäre / ist nur problematisch, wenn der vom Stromkreis getrennte Kondensator dann auch entladen wird.
Hier könnte das durch die Endstufen geschehen - wenn sie denn (auch ohne dass an remote eine Spannung anliegt) den oben erwähnten Ruhestrom ziehen.

Um jetzt genauere Tips zu geben, müsste man sich den Einbau / die Verkabelung am Objekt im Detail ansehen - da sollte sich doch jemand finden lassen, der das drauf hat .
@ TE : Wo kommst Du denn her

Viele Grüße


Das Problem ist doch dass seine Batterie leergezogen wird.
Dementsprechend zieht eine Komponente andauernd Strom.
Trennt man die Komponenten inklusive Cap nun einfach mit einem Relais, wird der Cap definitiv entladen.

Böötman
Inventar
#17 erstellt: 30. Apr 2010, 11:13
Und genau jetzt wird´s wieder lustig zum Thema korrektes Laden vom Cap da´s ja alle unbedingt mit diesem blöden Ladewiderstand oder der Lampe machen wollen...

Ich tippe auf ne defekte Zusatzbatt (sofern verbaut), ansonsten gehe Ich davon aus das der TE das Leuchten einer Power LED selbstständig erkennen kann zudem die Bilder noch ausstehen. Und über diese Pseudofirmen denen 3 Kabel zu Professionell sind schweig Ich mich mal lieber aus da die Setupeinstellungen hierbei unangetastet bleiben das´s ein Problem der Stromversorgung ist und keines der Einstellungen.

mfg
stoneii
Neuling
#18 erstellt: 30. Apr 2010, 12:15
ok ich stell heut die Fotos online dan könt ihr mal sehen was da los ist!

LG Danke mal für infos ....
stoneii
Neuling
#19 erstellt: 07. Mai 2010, 09:07
So anbei einige Fotos!

PS: Keine zusatzbatterie es ist nur eine Verbaut. wie bei allen normalen Autos *gg*

http://s5.directupload.net/file/d/2152/xo2tfucq_jpg.htm
http://s1.directupload.net/file/d/2152/e4doqv2k_jpg.htm
http://s1.directupload.net/file/d/2152/vb9s9gu6_jpg.htm
http://s10.directupload.net/file/d/2152/v27gxzmt_jpg.htm
http://s10.directupload.net/file/d/2152/rzfqfdc4_jpg.htm
http://s10.directupload.net/file/d/2152/dxzengyy_jpg.htm
http://s5.directupload.net/file/d/2152/ytuierrl_jpg.htm
http://s10.directupload.net/file/d/2152/8kh9yzmu_jpg.htm
http://s10.directupload.net/file/d/2152/woc5853r_jpg.htm
http://s5.directupload.net/file/d/2152/92e7mr5y_jpg.htm
http://s1.directupload.net/file/d/2152/qxvpsbde_jpg.htm
http://s10.directupload.net/file/d/2152/u5wx9ruv_jpg.htm
http://s10.directupload.net/file/d/2152/oltg5du6_jpg.htm
http://s1.directupload.net/file/d/2152/tn79x8qc_jpg.htm
http://s5.directupload.net/file/d/2152/bvjqxf8l_jpg.htm
http://s10.directupload.net/file/d/2152/bzzqtfna_jpg.htm
http://s10.directupload.net/file/d/2152/likdtn63_jpg.htm
http://s1.directupload.net/file/d/2152/pmd5jbig_jpg.htm
http://s10.directupload.net/file/d/2152/lziwxuw4_jpg.htm

PS: Kondensator:
Habe bei Pioneer angerufen mit den Tech der bei dem Projekt mit dabei war er sagte mir das meine Anlage so ausgelegt ist das diese auch ohne Kondensator geht!
Laut dem Typen haben die alles ausgebaut das Auto auseinander genommen und ca 4 Monate gebastelt!
ich soll das Ding weg hauen *gg*
Dahingehend habe ich ihm mein Prob geschildert und er sagte mir das dies nie der Fall war. Er wundert sich das die Auto Batterie immer leer ist nach tagen wen ich das Auto nicht benutze!
Er meinte ich soll einen Schalter einbauen.
Welchen ist mir überlassen. Er sollte nur viel aufhalten.


[Beitrag von stoneii am 07. Mai 2010, 09:14 bearbeitet]
c1performance
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 07. Mai 2010, 09:56
Freut mich das es hier noch mehr Honda Fahrer gibt

ICh hab nen ähnliches Problem an meinem EG. Hab daraufhin das dauerplus abgeklemmt am Alpine. Problem war/ist nach wie vor vorhanden. Irgendwo scheint Kriechstrom zu sein. darum klemm ich jetzt permanent die blöde Batterie ab Aber wenigstens ist die Batterie dann nicht entladen.

Gibts auch gesamt bilder deines Acci?
stoneii
Neuling
#21 erstellt: 07. Mai 2010, 11:40
jap anbei ganze fotos vom auto!
ich denke ich werd ma den schalter ins auto legen und händisch schalten.
und den radio auf dauer plus hängen das net immer ales weg ist!

Aso bei dir saugt dei AutoRado die Batterie leer... hmmmm..


http://s10.directupload.net/file/d/2152/dcu3ruxh_jpg.htm
http://s5.directupload.net/file/d/2152/pk49z6m4_jpg.htm
http://s1.directupload.net/file/d/2152/gfllsrny_jpg.htm

ja ist schon mein 3 Honda
Das ist ein Honda Accord cc7 Alt aber geht Super.


[Beitrag von stoneii am 07. Mai 2010, 11:42 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#22 erstellt: 07. Mai 2010, 11:57
Das einem Alpine Radios bei Dauerplus -auch Ausgeschaltet- auf längere Sicht die Batt lehrsuckeln liegt daran das auch dann der Ai-net (Wechsler-) Anschluss aktiv ist.

@Stoneii:

Was mir auffällt und mich nicht begeistert:
- verwendung eines Sicherungsautomaten statt einer regulären Sicherung (erhöhte Spannungsverluste)
- beibehaltung der "Kindergartenbatterie"
- unisolierte Ausführung der Anschlüsse an den Automaten (Hochgradig gefährlich, Kurzschlussgefahr!!!)
- gleicher Punkt: Vergoldete viel zu große Kabelschuhe die mit irgendwelchen Sperrmüllschrauben befestigt sind
- Grünspan an den Batteriepolen und deren Anschlüssen
- bunt zusammengewürfelte Cinchkabel

Wenn Ich die Batt so sehe muss Ich mi wirklich die Frage stellen ob die überhaupt noch fit ist. Ansonsten miss doch vorn mal die Stromabgabe der Batt während die Anlage ausgeschalten ist. Während der Messung nimmst du hinten abwechselnd eine Sicherung nach der anderen raus und schaust wie sich die Ströme ändern. Wenn´s wirklich an den Amps liegt so müsste das herausnehmen einer Sicherung einen großen minderverbrauch ausmachen, wenn nicht dann liegts nicht an den Amps. Ansonsten klemmst du spaßenshalber mal die HU ab (Dauer und Schaltplus), nicht das sie der Übeltäter ist.

PS: -hast du deinen Massepunkt gefunden?

mfg
A-Abraxas
Inventar
#23 erstellt: 07. Mai 2010, 12:25
Hallo,

Böötman schrieb:
Was mir auffällt und mich nicht begeistert:
- verwendung eines Sicherungsautomaten statt einer regulären Sicherung (erhöhte Spannungsverluste)
- beibehaltung der "Kindergartenbatterie"
- unisolierte Ausführung der Anschlüsse an den Automaten (Hochgradig gefährlich, Kurzschlussgefahr!!!)
- gleicher Punkt: Vergoldete viel zu große Kabelschuhe die mit irgendwelchen Sperrmüllschrauben befestigt sind
- Grünspan an den Batteriepolen und deren Anschlüssen

den gesamten Bereich der Stromversorgung von der Batterie bis zum Durchlass des Pluskabels durch die Spritzwand halte ich (ebenfalls) für überarbeitungsbedürftig - als Laienbastelei für eine 4-Kanal-Endstufe vielleicht verzeihlich, aber auch verbesserungsbedürftig.
Hier, bei der vorliegenden Bestückung und als Showcar : PFUSCH !

- bunt zusammengewürfelte Cinchkabel

Das dürfte kein Problem sein.

Viele Grüße
Böötman
Inventar
#24 erstellt: 07. Mai 2010, 14:28
Wobei Ich den KR an sich als schön eingerichtet finde, das Cinchkabel kein Problem sind ist mir auch klar, aber es stört mich eben. Währe es ein Showeinbau so hätte zumindest Ich ne Abdeckung gefordert die die Ampanschlüsse mit abdeckt aber das ist ein anderes Thema.

@ Stoneii: Bist du dir 100%ig sicher das da keine Zusatzbatt verbaut wurde? Bei der Startbatt und der menge an Amps würde Ich mir schon eine Wünschen da allen Amps + HU im Leerlauf (eingeschaltet ohne Last) schon 5-6 A verköstigen dürften.
HausMaus
Inventar
#25 erstellt: 07. Mai 2010, 20:09
nach dem was ich mit gelesen habe kann ich nicht verstehen das es bis jetzt nicht gelungen ist das prob. zu beheben obwohl es mehr als genug lösungen gibt.



stoneii
Neuling
#26 erstellt: 21. Mai 2010, 11:57
Also der KR ist mit einem Schutz ausgestattet das sieht man im Foto nicht so.
Es ist keine Zusatz Batterie verbaut!!!
Ich war nun bei Pioneer.
Die haben den Fehler gefunden.
es war ein der Transistor in einem der Verstärke.
Motorraum ist ma ziemlich scheis egal wie der ausschaut win ja kein Prolo was das angeht und soweit ist alles Tipp top sauber und auch in Ordnung!
Nun ja einige haben recht gehabt danke! für eure Hilfe.

PS: es wurde zusätzlich ein Schalter verbaut im Innenraum wo ich automatisch alles ein und aus schalten kann. sicher ist sicher.
Heut zu tage macht man das ja so sagten die.
Dann wurde noch der Kondensator ausgebaut.
Bei den Professionellen einbau völlig um sonst es wurden belastungstest gemacht und dabei gab es keine Probs.
nun ja die 300 km fahrt und ca 70 € plus a paar Bier haben sich ausgezahlt!
Ich danke allen für die Hilfe und für Information.

Was mich begeistert hat war das die alten Herren sich immer noch voll interessieren und voll bei der Sache sind!
DB
Inventar
#27 erstellt: 21. Mai 2010, 12:11
Bei so einem Motorraum hätte ich ganz andere Sorgen als irgendwelches Car-"Hifi" (und mal völlig davon abgesehen, daß da nur eine Halfengine drin ist... ).

Wann hat denn die Batterie letztmalig eine Wartung erhalten?

MfG
DB
Böötman
Inventar
#28 erstellt: 21. Mai 2010, 13:11
So so, keine Probleme beim "Belastungstest" der Anlage bei der Startbatt...

Hmm...
stoneii
Neuling
#29 erstellt: 21. Mai 2010, 14:38
Die Batterie ist ca 4 Monate ALt.
Es schaut deswegen so dreckig da vorne aus weil mein liebes Auto vorne lackiert worden ist wegen Steinschlag vom Laster...
Böötman
Inventar
#30 erstellt: 21. Mai 2010, 16:02
Nenn doch mal die technischen Daten der Batterie. (Kapazität und Kälteprüfstrom, bei letzteren sollten es schon deutlich über 500A sein)
HausMaus
Inventar
#31 erstellt: 21. Mai 2010, 22:17

stoneii schrieb:

Ich war nun bei Pioneer.
Die haben den Fehler gefunden.

PS:
Bei den Professionellen einbau völlig um sonst es wurden belastungstest gemacht und dabei gab es keine Probs.
nun ja die 300 km fahrt und ca 70 € plus a paar Bier haben sich ausgezahlt!

Was mich begeistert hat war das die alten Herren sich immer noch voll interessieren und voll bei der Sache sind!


meine worte von anfang an !!!!

das schwierige ist eben doch immer die richtige bude zu finden mit der alles passt.

viel spass mit deiner funktionierenden anlage.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Auto Batterie immer leer
mgoldboy am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  4 Beiträge
Nach 2 min. Auto aus... Batterie leer?!
BHPeacemaker am 21.10.2003  –  Letzte Antwort am 22.10.2003  –  3 Beiträge
batterie schnell leer!
bionic_22 am 08.06.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2007  –  10 Beiträge
Batterie nach 5 Tagen Leer
supernova1 am 21.03.2011  –  Letzte Antwort am 22.03.2011  –  33 Beiträge
Batterie nach wenigen Tagen standzeit leer
Bartman1990 am 01.05.2012  –  Letzte Antwort am 08.05.2012  –  7 Beiträge
Batterie
juzzyfruit am 03.08.2004  –  Letzte Antwort am 03.08.2004  –  21 Beiträge
Saugt Powercap Batterie leer?
hans-pansen am 19.02.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  11 Beiträge
Batterie leer!!! Liegts am Radio???
mad am 25.10.2003  –  Letzte Antwort am 26.10.2003  –  9 Beiträge
Batterie ständig leer.
Zmark am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2016  –  13 Beiträge
Batterie wird leer
sic20 am 20.03.2011  –  Letzte Antwort am 22.03.2011  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.156 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedBennyBoom
  • Gesamtzahl an Themen1.383.117
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.344.321