Hilfe rauschen und knacken mit RF T400.4 und Kenwood kiv 700

+A -A
Autor
Beitrag
hardy2408
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Mai 2012, 17:08
Hallo benötige dringend hilfe

es handelt sich um die anlage in dem kia picanto meiner freundin.

folgendes wenn ich das auto starte und das radio an geht habe ich ein grundrauschen in den lautsprechern wie man es von zu hause kennt wenn man den stereo verstärker voll aufdreht aber noch kein lied läuft.
nur viel viel viel lauter!!!

und wenn ich ein lied weiter wähle knackt und knistert es kurz in den LS .

ich hatte zu erst eine Audison LR 605 XR for mein system damit war alles wunderbar, musste sie aus platzgründen verkaufen.
habe dann von meinem chef die T400.4 aus seinem sommerfahrzeug bekommen. und hatte sofort dieses rauschen ind meinem frontsystem.

hab alle kabel kontroliert und die anlage sachgemäß eingepegelt
meine einstellungen im radio stehen komplett auf werkseinstellung.


ich habe vor 2 wochen mit dem ausbau der anlage bekonnen und habe folgendes verbaut.

HU: Kenwood kiv 700
Front: MTX T 8652
rear noch keins
Sub Ground zero gzra 300x
Endstufe LS Rockford fosgate T 400.4
Endstufe Sub:Rockford fosgate P 500.2
alles mit viel alubutyl gedämmt

ich hab schon viel gegooglet und im forum gesucht, leider ohne erfolg.

kann mir einer von euch etwas hilfreiches dazu sagen?

ich bedanke mich jetzt schonmal an alles die sich für meinen beitrag interessieren und etwas hilfreiches beisteuern möchten.

gruß euer hardy
Ciagomo
Stammgast
#2 erstellt: 09. Mai 2012, 17:13
Tach auch!

Wie schaut denn die Verkabelung genau aus?
Querschnitt?
Masse im Motorraum verstärkt?
Massepunkt im Kofferraum ordentlich abgeschliffen usw?
______

PS: Nette Home Hifi Anlage, habe selber die Victa 501 rundum samt Center an einem rx-v 471
hardy2408
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 09. Mai 2012, 18:02
also es ist alles anständig getrennt verlegt mit neuen chinch steckern usw. 35m2 reines kupfer kabel allerdings nur bis zu den verteilern.

von den verteilern die unter der rückbank liegen, gehen neue kabel zu den powercaps und anschließend zu den endstufen.
dafür habe ich diese neumodischen kabel mit soft touch von Dietz verwendet diese haben nur 40% kupfer anteil und mega flexibel, sind aber auch in 35m2

mit der audison hat alles funktioniert, muss ich davon ausgehen das die rockford nun zu wenig leistung/ Masse bekommt ?!

der masse punkt ist meiner meinung nach völlig blank im mom regnet es gerade bei uns ich werde wohl heute nicht mehr zum kontrolieren kommen aber sofort wenn es trocken scheint werde ich das alles umgehend prüfen und das alu verkupferte kabel wechseln. habe noch reichlich küpfer kabel hier.

ach und das mit der masse verstärken musst du mir mal genauer erläutern wie ist das genau gemeint mit verstärken?

ps: danke für das kompliment mit den celans bin ich immernoch mehr als zufrieden. diese anschaffung habe ich bis heute nicht bereut.
kann ich nur weiter empfehlen auch der service von heco top leute in köln.


[Beitrag von hardy2408 am 09. Mai 2012, 18:05 bearbeitet]
Ciagomo
Stammgast
#4 erstellt: 09. Mai 2012, 18:17
Du hast im Motorraum ja die Starterbatterie.
Diese hat ja auch einen Massepunkt.
Werkseitig sind das aber recht dürre Kabel.
Wenn du jetzt hergehst und das Stromkabel nach hinten legst, mit größeren Kabel, muss der Strom
ja auch irgendwo wieder abgeleitet werden. Mal ganz grob gesagt.
Dazu sollte/muss man aber auch das Massekabel im Motorraum verstärken. --> Flaschenhalsprinzip

Sollte es bei dem Fahrzeug dann noch möglich sein von der Lichtmaschine die Ladeleitung zu vergrößern,
auch gleich mitmachen. Bei manchen geht das aber leider nicht ohne Hebebühne.
Kenne den Motorraum bzw den Verbau im dessen Inneren nicht wirklich.

Also kurz gesagt, alle Kabel die etwas mit Strom zu tun haben ebenfalls vergrößern.

Wenn du genügend Kupfer Kabel übrig hast, dann tu dir die Arbeit an, die Anlage wird es dir danken!
hardy2408
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Mai 2012, 18:47
uhhh das ist aber sehr schwer um zu setzen.
ganz getreu denem motto...

wollte ich aber nicht so viel aufwand betreiben, ganz davon ab das ich die technischen kenntnisse nicht besitze so ins detail meines motorraumes zu gehen.

ich müsste erstmal versuchen mich in diese materie ein zu lesen und würde wahrscheinlich etwas kaputt machen von beruf bin ich heizungsbauer, technische grundkentnisse sind vorhanden die fingerfertigkeiten besitze ich auch.

trotzdem denke ich das dieser lösungsansatz wohl meine letzte wahl sein wird

für weitere erfahrungen und lösungswege bin ich weiterhin äußerst dankbar morgen werde ich auf jedenfall mal die verkabelung tauschen.
Ciagomo
Stammgast
#6 erstellt: 09. Mai 2012, 19:17
Was ist daran schwer?

Mal auf Einfacherisch

Bei deiner Bat im Motorraum hast du ja das Stromkabel (+)angeschlossen.
Auf dem anderen Pol der Batterie (-) ist das Massekabel angeschlossen.
Das einzige was du tun musst ist, ein weiteres Kabel dazuhängen.
Mit nem Stecknussensatz ist diese Arbeit in grob 10 min erledigt.

Das einzige was du wissen musst ist, wo das Kabel hingeht, damit du weist wie lange das
Zusätzliche sein muss. Das herauszufinden ist recht einfach:

Motorhaube auf
Reinbeugen
Mit den Augen dem Kabel folgen
Grob die Länge abschätzen
Fertig

Verstehst jetzt was ich meine?
Ich glaube du hast es dir zu kompliziert vorgestellt.
hardy2408
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 09. Mai 2012, 19:55
ok ich muss zugeben ich habe mir das wohl wirklich ganz ander vorgestellt.

prima das pribiere ich auch aus hört sich auch alles recht logisch an.

danke erstmal für die tipps. ich meld mich morgen abend nach dem basteln dann nochmal, ggf. das wetter macht mir keinen strich durch die rechnung hier bei uns in iserlohn pisst es aus allen eimern im mom.
hardy2408
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 13. Mai 2012, 18:02
sooooo....

auch wenn es etwas länger gedauert hat heute bin ich fertig geworden.

es sind alle kabel in hochwertige kupferkabel in 35m2 ausgetauscht worden,
die masse stelle am anschnallgurt ist hochglanzblank poliert und mit neuem kabel angeschlossen.

doch leider hat sich nix verändert, sobald ich das radio einschalte (auch ohne laufenden motor) habe ich ein grundrauschen in in den lautsprechern.

habe nochmal alle einstellungen im raio verändert, doch auch leider keine veränderung.

die powercap von ground zero habe ich vor der 4 kanal endstufer RF T 400.4 komplett weggelassen um auszuschließen das es von der cap kommt.

sobald ich die neuen zealum chinchkabel in die endstufe stecke rauscht es in den frontlautsprechern.

meine vermutung ist das die endstufe einen weg hat da das rauschen mit der audison nicht da war, allerding wäre das auch seltsam da die endstufe wirklich neu ist.

was ich als nächstes versuche ist die geschichte mit der masse von der batterie nur dafür brauche ich mehr bzw längeres kabel.

für weitere ideen bin ich mehr als dankbar...

das rauschen ist echt wiederlich und macht bei leisem hören echt gehirnkrebs
B.Peakwutz
Inventar
#9 erstellt: 13. Mai 2012, 20:25
Hast du schon an eine defekte Cinchmasse (vermutlich vom Radio) gedacht?

Leg einfach mal die Cinchmasse auf das Radiogehäuse und schau, was passiert.

Grüße, Christian


[Beitrag von B.Peakwutz am 13. Mai 2012, 20:25 bearbeitet]
hardy2408
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 14. Mai 2012, 18:29
also heute bin ich nochmal an die sache rangegangen und folgende erkenntnisse gewonnen.

1.wenn ich das chinchkabel von der endstufe löse ist es nach wie vor unverändert.(nicht wie gestern behauptet).
das rauschen ist immernoch da sobald die endstufe angeht. ebenso wenn ich es am radio löse.

2.chinchmasse auf radio gehäuse bringt keine veränderung

3.masse von dem minuspol der batterie direkt auf den masseverteiler gelegt bringt keine veränderung.

4.neues audison chinchkabel vom radio quer durch mein auto direckt an die endstufe verlegt keine veränderung.

ich habe das pluskabel zusammen mit den lautsprecherkabel auf der fahrerseite verlegt nach meinem wissen stört sich da eigentlich nichts.
ist mein wissen unrichtig?

ich bekomme so langsam schwere depressionen
B.Peakwutz
Inventar
#11 erstellt: 14. Mai 2012, 18:34
Da müsstest du nur noch eine andere Endstufe testen ; )
hardy2408
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Mai 2012, 16:11
So ich habe die Lösung gefunden ist war eine Einstellungs Sache an der endstufe..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
KEnwood KIV-700
loginforever am 04.04.2012  –  Letzte Antwort am 17.03.2017  –  58 Beiträge
Kenwood KIV-700 mit Kenwood KDC-C711
Dani25 am 01.05.2013  –  Letzte Antwort am 01.05.2013  –  4 Beiträge
Probleme mit Kenwood KIV-700 und BOSE-Soundsystem
Kein_Experte am 27.03.2012  –  Letzte Antwort am 12.04.2012  –  11 Beiträge
Kenwood KIV-700 Probleme mit Bilder auf USB-Stick
uschi11 am 20.10.2010  –  Letzte Antwort am 30.11.2010  –  6 Beiträge
Kiv-700 bei Bluetoothwiedergabe setzt der Verstärker aus
IronWilly am 26.01.2016  –  Letzte Antwort am 26.01.2016  –  4 Beiträge
rauschen,knacken,pfeifen mit ner lanzar vibe
beanmaster am 28.06.2007  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  3 Beiträge
HILFE!!!!PROBLEME mit Ai-Net Alpine 7998 und PXA 700
Reandy am 19.04.2006  –  Letzte Antwort am 02.05.2006  –  23 Beiträge
Boxen knacken ! BITTE um HILFE !
Kill3r_ am 30.03.2005  –  Letzte Antwort am 31.03.2005  –  5 Beiträge
Rauschen !!!!
pero12 am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  5 Beiträge
hilfe
bad1 am 22.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.881 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedAliDschi
  • Gesamtzahl an Themen1.382.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.336.056

Hersteller in diesem Thread Widget schließen