Anlage geht aus (protect?) bei Bass

+A -A
Autor
Beitrag
WhiteRabbit1981
Inventar
#1 erstellt: 14. Mai 2012, 13:46
Hallo Forum,

bei meiner Anlage geht die Musik kurzzeitig aus. Das passiert nur, wenn ich sehr laut drehe und im Lied ein heftiger Bass vorkommt. Das Radio bleibt an, aber die Bedieneinheit der AudisonBit10 wird dunkel und schaltet sich dann selbst wieder ein.

Blank liegende Lautsprecherkabel kann ich ausschließen. Dann müsste das ja auch unabhängig von der Lautstärke passieren, oder?
Strom liegt an, Spannung bei Motor an 13,9V bei Motor aus warens 11,9V an der Stützbatterie gemessen.
Der Massepunkt ist eigentlich gut - ein dickes Kabel (wie die Plusleitung) an blank geschliffenem Blech verschraubt in nem gut vercrimptem Kabelschuh auf der einen Seite und natürlich direkt ins Minus der Stützbatterie.

Wenn ich die Suchfunktion bemühe, finde ich viele Leute die bei ähnlichen Symptomen ein Masseproblem hatten. Hab auch gleich meinen Massepunkt nochmal blanker geschliffen, hat leider nicht geholfen. Dann denke ich mir mit meinem Halbwissen, dass kann es ja eigenlich auch nicht sein da ich ja mit der Masse der Endstufe hinten an den Massepunkt der Stützbatterie gehe und mehr Masse als an der Batterie kanns ja nicht geben. Ausserdem wundert mich, dass der Prozessor ausgeht (bzw die Bedieneinheit). Von meinem Verständniss "weiss" der Prozessor doch nicht, ob die Endstufe grad an oder in Protect ist.

Hat jemand eine Erklärung oder eine Vermutung?


Anlagenträger:
SAAB 9000 BJ 95

Komponenten:
HU: irgendein 100€ Alpine
Front: Audio System "Phase" als 3-Wege, HT+MT passiv, Kicker aktiv
Sub: Audio System Radion 2x 4Ohm
Stufe: Audison LRX 6.9
Prozessor: Audison Bit10
Relay: ACV automatisch 140A
Batterie: vorne 66AH, hinten 22AH
LiMa: originale, 80A
Kabel: alles in Klauke-Kabelschuhen und hydraulisch vercrimpt

Verkablelung:
Strom = 25mm² für die Endstufe und von Batterie zu Verteilern, 2.5mm² für Radio, Prozessor
Masse = vorne 25mm², hinten 25mm² am blankgeschliffenen Blech

HT + MT per Weiche an Kanalpaar A
Kicker an Kanalpaar B
SUB je 1 an Kanal C (l) und (r) - sollte 4Ohm ergeben

Verkabelung
Counterfeiter
Inventar
#2 erstellt: 14. Mai 2012, 13:52
Guck mal bitte ganz genau nach, ob die Sicherung des Prozessors nicht mechanisch gebrochen ist...

Das sieht man manchmal echt schwer... Ansonsten sind 11,9 Volt im stand an der Zusatzbatterie echt nicht besonders pralle... wäre da auch Vorsichtig/Aufmerksam!
lombardi1
Inventar
#3 erstellt: 14. Mai 2012, 14:02

WhiteRabbit1981 schrieb:

bei meiner Anlage geht die Musik kurzzeitig aus

Was kein Wunder ist.

Klemmenspannung Ungefährer Ladezustand
>12,8 V Voll geladen
ca. 12,4 V Normal geladen
ca. 12,2 V Schwach geladen
ca. 11,9 V Normal entladen
<10,7 V Tief entladen

mfg Karl
WhiteRabbit1981
Inventar
#4 erstellt: 14. Mai 2012, 14:15
Nach der Sicherung geh ich gleich mal schauen!

Lombardi, aber die Musik geht auch bei laufendem Motor / LiMa weg ... und da hab ich 14V Spannung.
lombardi1
Inventar
#5 erstellt: 14. Mai 2012, 14:46
Die Frage ist nur ob Du so schnelle Spannungsänderungen messen kannst.
Und wenn Du Deiner LM richtig Leistung abforderst, bist Du ganz schnell auf Klemmspannung der Batterie.
Die Sicherung kontrollieren ist natürlich trotzdem eine Gute Idee.
WhiteRabbit1981
Inventar
#6 erstellt: 14. Mai 2012, 15:16
Die Sicherungen sind alle gut und fest!
Die Stüzbatterie hab ich rausgenommen und ans CTEK gehängt, mal sehen ob das was bringt. Da das laden ein paar Stunden dauert, melde ich mich morgen wieder!
WhiteRabbit1981
Inventar
#7 erstellt: 15. Mai 2012, 14:25
Es ist definitiv die leere Stützbatterie. Ohne die im Stromkreis läuft alles 1A, auch bei voller Lautstärke mit dem Bassregler am Anschlag.

Ich hab an der Starterbatterie im Stand 12.1V, wenn ich den Motor starte bricht es für 20sek auf unter 10V ein und sammelt sich dann auf 13,7V. Jetzt kann ich das Radio anschalten (bei unter 13V bekommt die Anlage ja dank Relay keinen Strom) und es läuft.

Mein laienhafter Erklärungsversuch ist, dass die leere Batterie nur als zusätzlicher Verbraucher agiert hat und die LiMa nicht genug Saft liefert, um zwei Batterien zu laden UND die Endstufe anzufeuern.
WhiteRabbit1981
Inventar
#8 erstellt: 21. Mai 2012, 14:55
Ich bin ein wenig verzweifelt ...

Ohne die Zusatzbatterie lief alles gut. Die Zusaztbatterie habe ich voll geladen wieder eingebaut, dann lief wieder ein paar Tage alles gut. Seit gestern tritt der Fehler (Anlage geht beim Basschlag aus) wieder auf!

Meine Starterbatterie hat im Stand 12,2V. Die Stützbatterie ist auf 12,3V (also geladen!). Wenn ich an der BitOne den Bass auf "mute" stelle, kann ich problemlos und bis zum Anschlag Musik hören. Stelle ich den Bass an, geht (bei hoher Lautstärke) wieder pro Bassschlag die Musik aus! Im Amaturenbrett sehe ich, dass die angezeigte Spannung von 13,9V bei laufender LiMa kurz auf 13,4V runter geht und dann sofort wieder rauf, sobald die Anlage sich abschaltet. Ich weiss, dass die Spannungsanzeige zu träge ist und die 13,4V nicht stimmen - aber immerhin sehe ich, dass die Spannung abfällt.

Fehlersuche? Überfragt. Stromleitungen sind gut, Sicherungen sind gut, Lautsprecherkabel sind gut, alle Kontakte, Kabelschuhe und vercrimpungen sind gut, Massepunkt ist gut .... Was kanns noch sein? Das Relay? Eine zu schwache LiMa?
Counterfeiter
Inventar
#9 erstellt: 21. Mai 2012, 18:00
Hatten wir nicht schon herausgefunden das die Batterie tot ist?

Selbst wenn die nun wieder ne gute Ruhespannung hat, hat die sicherlich einen knacks Weg... gib sie auf oder fahr zu ner KFZ Werkstatt und lass sie dir dort für tot erklären...


MfG

Basti
WhiteRabbit1981
Inventar
#10 erstellt: 21. Mai 2012, 18:09

Counterfeiter schrieb:
Hatten wir nicht schon herausgefunden das die Batterie tot ist


Ohm ... nö, ich dachte wir hatten nur herausgefunden dass die leer ist ... Aber danke für den Tip, ich werde die Batterie tauschen und beobachten ob's daran lag (Hab noch ne zweite Batterie rumstehen).
19pest88
Stammgast
#11 erstellt: 22. Mai 2012, 07:19
würde ggf aber in kombination mit ner neuen stützbatt noch nen cap verbauen.
diese können durch den geringeren widerstand den strom schneller freigeben und schonen somit zusätzlich deinen amp und batterie ebenso.
hab den thread grad nich parat, aber hier im forum gabs mal ne interessante messung, in der caps einzeln, batterien einzeln und dann die kombination aus beidem mit einem oszilloskop gemessen wurden
Counterfeiter
Inventar
#12 erstellt: 22. Mai 2012, 09:08

19pest88 schrieb:

hab den thread grad nich parat, aber hier im forum gabs mal ne interessante messung, in der caps einzeln, batterien einzeln und dann die kombination aus beidem mit einem oszilloskop gemessen wurden ;)


Der ist hier:

http://www.hifi-foru...m_id=77&thread=15182

Aber das ist kein Oszilloskop... siehe meine Signatur

MfG

Basti
19pest88
Stammgast
#13 erstellt: 22. Mai 2012, 15:20
hoppla, wohl schon zu lange her, dass ich das gelesen habe^^

naja wie dem auch sei, dennoch sehr interessant und vllt ja hilfreich in bezug auf das problem des TE's

gruß steven
WhiteRabbit1981
Inventar
#14 erstellt: 22. Mai 2012, 16:35
Ich hab momentan alle drei Batterien (Starter und beide Stüzen) in Verdacht, nicht mehr ganz frisch zu sein. Werden die Tage alle getauscht, dann melde ich den neuen Stand.
Caps wollte ich eigentich nicht verbauen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage geht bei Bass aus. Hilfe!
Aymo am 06.05.2008  –  Letzte Antwort am 20.05.2008  –  30 Beiträge
Amp geht bei bass auf protect!!
Vincent-84 am 23.10.2005  –  Letzte Antwort am 25.10.2005  –  31 Beiträge
Protect
donki am 24.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  8 Beiträge
Endstufe geht immer auf Protect
JürgenK1993 am 22.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  4 Beiträge
Endstufe geht in Protect sobald ich lauter mache?
Highbeam am 12.06.2007  –  Letzte Antwort am 14.06.2007  –  16 Beiträge
Frontstufe in Protect bei "Strommangel"
Bajs am 21.06.2012  –  Letzte Antwort am 25.06.2012  –  10 Beiträge
"Protect" Kenwood KVT 526
elastic am 15.04.2013  –  Letzte Antwort am 25.04.2013  –  4 Beiträge
Woofer-Amp Protect?
Thooradin am 01.07.2006  –  Letzte Antwort am 08.07.2006  –  15 Beiträge
Seltsames Problem! amp geht auf protect
Fatbull am 22.11.2006  –  Letzte Antwort am 24.11.2006  –  10 Beiträge
Audio System Endstufe geht auf Protect?
NewEra am 19.08.2008  –  Letzte Antwort am 19.08.2008  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.726 ( Heute: 63 )
  • Neuestes Mitgliedtomblonder
  • Gesamtzahl an Themen1.386.113
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.400.209

Hersteller in diesem Thread Widget schließen