Anlage geht bei Bass aus. Hilfe!

+A -A
Autor
Beitrag
Aymo
Stammgast
#1 erstellt: 06. Mai 2008, 18:23
Hallo,

hab ein Problem mit meiner Anlage.
Die geht bei nem starken Bass einfach aus!!! Dann muss ich das Radio aus und wieder an machen damit es wieder geht.... Aber dann gehts wieder aus bei lautem Bass....

Ich hab ne 65A Batterie drinne (brand neu!!!) und einen 3F Cap....

Versteh das alles nicht.

Als ich den Cap eingebaut habe hat am Anfang auch alles wunderbar gefunzt....doch nach einer Nacht ist alles wieder für die Katz...
Mr.Kabelsalat
Stammgast
#2 erstellt: 06. Mai 2008, 18:27
Hab das gleiche Problem nur weiß ich das es bei mir an der Stromversorgung liegt.
Flash1506
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 06. Mai 2008, 19:40
hm bei starkem bass??

Bin zwar schon fast 3 Jahre aus dem car-hifi sektor draussen jedoch hab ich evtl. ne vermutung:

Evtl. eine lockere verbindung irgendwo sprich wackler wurde das mal auf alle fälle überprüfen

Ansonsten würd ich sagen das dir bei starker belastung irgendwie der saft runtergezogen wird (evtl. hat nen transitor in der Endstufe oder ahnliches irgendwie nen knacks weg)


Also falls es kein wackler ist würd ich falls bei dir möglich einfach mal ne andere Endstufe ranhängen falls dann der effekt ne mehr auftritt vlt. doch die endstufe oder einfach mal ohne cap versuchen


Wie gesagt bin schon seit paar Jahren draussen und erst wieder in den sektor eingestiegen deswegen alle Angaben ohne gewähr vlt. meldet sich noch jemand der sonst noch ne Idde hat

MfG

Flash
mr.booom
Inventar
#4 erstellt: 06. Mai 2008, 20:36
Wenn zwischen der "Entnahme von Ladung" aus der Batterie und dem "Befüllen mit Ladung" von Seiten der Lichtmaschine ein Ungleichgewicht in Richtung "Entnahme" besteht wird die Batterie über kurz oder lang leer sein. Da hilft auch kein Cap, wo keine Ladung mehr ist kann er auch nix speichern

Mess mal deine Batteriespannung, sollte normalerweise wenn der Motor aus ist weit über 12V ausspucken (es sollten keine Verbraucher an sein, also auch keine Tür offen sein die das Innenlicht einschaltet ).
Aymo
Stammgast
#5 erstellt: 07. Mai 2008, 09:34
Batterie ist wie gesagt brand neu und hat dementsprechend immernoch eine sehr gute Batteriespannung.
Habs gestern abend mal getestet und sah sehr gut aus.

Hab gestern Abend allerdings mal meine ganzen Remotekabel ausgetauscht neu verbunden (diesmal gelötet, vorher geklebt :D) und heute morgen schien es weg zu sein (Hab aber auch den Bass an der Endstufe bisschen runtergedreht)
Muss später nochma gucken was passiert wenn ich den wieder hoch drehe.
Aymo
Stammgast
#6 erstellt: 09. Mai 2008, 09:24
Anlage geht wieder bei starkem Bass aus.... also im Prinzip genau dann wenn der Bass kommen sollte machts....*Stille* ^^ Und nur noch das Radio läuft.... ohne Sound halt ^^

Das regt mich voll auf!!!!
dj_kebbi
Inventar
#7 erstellt: 09. Mai 2008, 09:43
Jeder Bass-schlag ist ein recht großer Kraftaufwand für Batterie-Cap- und endstufe

Ein stromversorgunsproblem klingt hier im logischsten

Geht denn die Ednstufe mit aus oder ist nachdem Bass-schlag wieder alles normal??

Könnte auch einfach am Anschluss selber liegen , zu dünnes kabel etc.
Aymo
Stammgast
#8 erstellt: 09. Mai 2008, 09:54
Hinten geht alles aus.... aber das Radio läuft noch...

dann muss ich das Radio aus und wieder an machen damit es wieder funzt...

Ich habe 30er Kabel verlegt...also zu dünn wohl eher nicht... außer das ich das 30er auf der verstärkerseite um 5cm³ verkleinern musste, da nur 25er in die Helix passen (weiß auch nicht warum....die Eingänge sind irgendwie so klein)
Aymo
Stammgast
#9 erstellt: 09. Mai 2008, 21:37
Also ich hab jetzt mal geguckt.....

Mein Verstärker geht auf Protect!!! Bei dem oben erklärten Dingen....

Wie kann das sein??? War doch früher auch nicht so!!!
Flash1506
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 11. Mai 2008, 10:47
häng mal ne andere endstufe ran wenn die net in Protect geht dann weisste das deine jetzige nen schaden hat

Wird evtl nen Bauteil auf der platine nen Knacks weg haben evtl der TempFühler gibt vor das er Hochohmig ist und schaltet damit die Amp in den Protect

Ansonten wüsst ich au neh mehr woran das liegen kann
Korntwingo666
Stammgast
#11 erstellt: 11. Mai 2008, 10:51
also mein kumpel hadde das gleiche prob, bei ihm war der fehler das er die schraube der ANL sicherung nich festgezogen had die sicherung lag quasi nur auf und sobald er versucht had zu pegeln sind ihm alle amps ausgegangen
RS-Andi
Stammgast
#12 erstellt: 11. Mai 2008, 11:04
Hast du einen Kondensator verbaut? Womöglich ist ja der hinüber oder die Verbindung vom Cap zum verstärker ist scheiße!?
Ich hatte das auch mal aber da waren einige Transistoren der Enstufe verheitzt!
Aymo
Stammgast
#13 erstellt: 13. Mai 2008, 10:39
Cap ist brandneu und funzt auch...glaub ich ^^

Der Verstärker geht wie gesagt auf protect...
surround????
Gesperrt
#14 erstellt: 13. Mai 2008, 10:54
Was macht die Spannung an der Endstufe wenn alles ausgeht?
Glasrohrsicherung oder ANL?
Wie sieht der Massepunkt aus?
Aymo
Stammgast
#15 erstellt: 13. Mai 2008, 11:01
Masse ist an der Rückbank-schraube...
Sicherung = ANL...glaub ich...weil Glasrohr kenn ich net
Woher soll ich wissen wie die Spannung des Verstärkers ist wenn dieser auf protect gegangen ist??? Die zeigt mir das nicht an
Privilege85
Stammgast
#16 erstellt: 13. Mai 2008, 11:18
messgerät an plus und minus der endstufe klemmen, radio an, lied mit bass abspielen, schnell zum kofferraum rennen und gucken was auf dem messgerät steht BEVOR die endstufe auf protect geht

endstufen schalten nämlich auch in protect wenn sie zu wenig saft bekommen. da dein radio vorne näher an der bat ist und die kabelwege kürzer sind bleibt es an, oder es würde halt erst bei noch geringerer spannung als deine amps ausschalten.

mfg
chris


[Beitrag von Privilege85 am 13. Mai 2008, 11:19 bearbeitet]
Aymo
Stammgast
#17 erstellt: 13. Mai 2008, 11:23
Muss ich heut nachmittag mal ausprobieren

Schreib dann hier rein was drauf stand!
Privilege85
Stammgast
#18 erstellt: 13. Mai 2008, 12:01
hast du nen messgerät mit zeiger oder nen digitales?
wichtig ist das es die änderung schnell anzeigen kann und es nicht so träge ist, denn nachdem deine subendstufe aus ist und sie keinen strom mehr für den bass zieht, steigt die spannung sofort wieder an
Aymo
Stammgast
#19 erstellt: 13. Mai 2008, 12:09
Hab eins mit so paar lämpchen.... nix großartiges digitales ^^
Vielleicht klappt das dann eher nicht oder?
Privilege85
Stammgast
#20 erstellt: 13. Mai 2008, 13:32
ähm.... wie nen paar lämpchen? nen messgerät muss dir doch irgendwie die spannung als zahl angeben, auf nem display oder halt mit nem zeiger.

aber versuchs doch einfach mal. dann werden wir sehen ob das was du misst Mist ist was ein wortspiel

mfg
chris
Flash1506
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 19. Mai 2008, 06:49

ähm.... wie nen paar lämpchen? nen messgerät muss dir doch irgendwie die spannung als zahl angeben, auf nem display oder halt mit nem zeiger.



Ein Messgerät schon Er hat jedoch wenn ich mich nicht irre einen Duspol und dieser arbeitet mit Led´s




Masse ist an der Rückbank-schraube...


Hm keine gute Wahl bzw. ist die schraube in die Rückbank reingejagt oder hat die direkte Verbindung mit der Karosse?? Hat nen Kumpel von mir auch gehabt führte zu unsauberer Masse = 2 Endstufen in den Himmel befördert!
mr.booom
Inventar
#22 erstellt: 19. Mai 2008, 07:53
Ok, also nen Duspol wäre für diesen Fall so ziemlich das unpassendste Messgerät das ich kenne
Da braucht man schon konkretere Werte mit mind 1 Nachkommastelle .... die 12V "da" bzw "nicht da" beim Duspol sind in nem ziemlich weiten Bereich und damit ziemlich ohne Aussagekraft


@Flash1506:
Ich glaub er meint ne Befestigungsschraube für die Rückbank, sprich unten das Schanier oder oben die Verriegelung.
Aber dazu wird er sich bestimmt nochmal außern nach der Frage.
Aymo
Stammgast
#23 erstellt: 19. Mai 2008, 08:52
Also... genau so ein Gerät wie auf dem Bild habe ich... also wohl sehr unpassend

Und Mr. Boom... genau die Schraube meine ich... da hab ichdas Ding dran gemacht!
Privilege85
Stammgast
#24 erstellt: 19. Mai 2008, 10:15

Aymo schrieb:
genau die Schraube meine ich... da hab ichdas Ding dran gemacht!


die ist völlig OK... kannst mit ruhigem gewissen so lassen.

mfg
chris
centurion1975
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 19. Mai 2008, 15:24
Hallo,

hast du ne Doppelschwingspule? Hatte ich mal ein ähnliches Problem beim Verstärker, der die Schutzschaltung aktiviert hat, sobald etwas mehr Leistung auf die Spulen gingen.
Flash1506
Schaut ab und zu mal vorbei
#26 erstellt: 19. Mai 2008, 17:51
Andere frage:

Hast jetzt schonmal die AMP mal gegen eine andere getauscht?? Wie gesagt ich vermute mal einen defekt der AMP sagen wir mal so zu 60% kann mich jedoch auch irren doch irgendwie sprechen alle Anzeichen dafür

EDIT:



by the way evtl auch dieses Problem möglich würde ich auf alle Fälle auch mal testen

http://www.hifi-foru...m_id=77&thread=12812


[Beitrag von Flash1506 am 19. Mai 2008, 18:04 bearbeitet]
Aymo
Stammgast
#27 erstellt: 20. Mai 2008, 09:40
VIELEN DANK für eure tolle Hilfe...ABER!!!!

Ich habe das Problem gefunden!!!

Sau behindert eigentlich.... ich habe einen Wackler im Y-Kabel... Und zwar das Y-Kabel welches meinen Sub an Amp schließt... bedeuted das bei starkem und lauten Bass mittendrin ein Wackler zustande kam und durch die abrubte unterbrechung warscheinlich ein Protect zum Einsatz kam um den Amp bzw. Sub zu schützen... wg. Überspannung etc.
Kann doch sein oder?

Hab auf jedenfall das Y-Kabel mal getauscht und bei Boxeingängen reingetan...siehe da... es funzt alles wieder... muss mir aber gleich mal ein neues Y-Kabel kaufen gehen
mr.booom
Inventar
#28 erstellt: 20. Mai 2008, 12:41
Ohha
Wieder was gelernt fürs Fehlersuchen .... hätt ich jetzt nicht wirklich erwartet das sich wegen sowas die Endstufe direkt in den Protect-Mode versetzt.
Privilege85
Stammgast
#29 erstellt: 20. Mai 2008, 13:05
naja man weiß ja nie wie der wackler im cinch zustande kommt... kann ja auch nen kontakt zur cinchmasse herstellen. meine dann schalten endstufen schon in protect... bitte um berichtigung falls ich was falsches erzähle

mfg
chris
Mr.Kabelsalat
Stammgast
#30 erstellt: 20. Mai 2008, 15:34
ausprobieren
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage geht aus (protect?) bei Bass
WhiteRabbit1981 am 14.05.2012  –  Letzte Antwort am 22.05.2012  –  14 Beiträge
HILFE meine Anlage spinnt !!!
Booma am 15.06.2005  –  Letzte Antwort am 15.06.2005  –  5 Beiträge
Hilfe ich dreh durch...Anlage fällt aus
Marco560 am 31.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  6 Beiträge
Anlage geht bei höhrer Pegel kurz aus
Jamal-01 am 18.02.2012  –  Letzte Antwort am 22.02.2012  –  14 Beiträge
Frontsystem geht aus !
Sebooo am 01.04.2008  –  Letzte Antwort am 04.04.2008  –  8 Beiträge
HILFE
daniel18s am 06.04.2004  –  Letzte Antwort am 19.04.2004  –  16 Beiträge
Hilfe: Öldruckwarnlampe geht an durch Anlage
The_Hannibal am 20.01.2008  –  Letzte Antwort am 06.03.2008  –  27 Beiträge
HILFE, mein Bass ist weg.
nelsoniris am 14.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  8 Beiträge
Dringend Hilfe wegen Kondensator geht nicht aus"
Audi80Sound am 06.04.2006  –  Letzte Antwort am 10.04.2006  –  4 Beiträge
anlage geht dauernd aus und wieder an :(
shadow[loe] am 21.08.2004  –  Letzte Antwort am 23.08.2004  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.776 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedZorniger87
  • Gesamtzahl an Themen1.382.445
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.331.954