Frontstufe in Protect bei "Strommangel"

+A -A
Autor
Beitrag
Bajs
Inventar
#1 erstellt: 21. Jun 2012, 12:42
Tag zusammen,

Vorweg: Ich weiß dass ich eine neue Batterie brauche - die Starter ist ca. 7 Jahre alt und der Winter hat ihr nicht gut getan.

Folgendes Problem:
Wenn ich den Wagen ( Seat Ibiza 6l) starte und entweder den Rückwärtsgang einlege oder entsprechend stark einschlage (Servo) geht meiner Frontstufe (Hertz HDP4) kurz der Saft aus.
Die schaltet dann quasi in "Protect" und ein Lämpchen "Overload" leuchtet kurz auf.
Nachdem ich dann 10m gefahren bin und einmal Gas gegeben habe läuft das ganze problemlos durch.

Ich bin mir wie gesagt recht sicher dass die Batterie angeschlagen ist und die Servolenkung einfach Strom zieht, welcher der Stufe fehlt.
Was mich jedoch irritiert: Die Sub-Stufe (Hertz EP2x) läuft munter weiter, sodass ich dann oftmals nur den Sub im KR höre, die Front erst nach einigen Sekunden wieder einsetzt.

Ich hab derzeit leider keine Möglichkeiten zu messen, frühestens am WE; ich wollte nur mal wissen ob meine Vermutung der platten Batterie richtig ist oder ob hier was anderes als Ursache in Frage kommt.

Danke fürs Lesen bis hierhin
Counterfeiter
Inventar
#2 erstellt: 21. Jun 2012, 13:11
Ich hab zwei gleiche Stufen und die schalten bei Unterspannung "stark" unterschiedlich...
Also sollte das wohl bei zwei ungleichen noch viel unterschiedlicher sein...

Deine Vermutung ist wohl richtig... Messen ist trotzdem besser
Bajs
Inventar
#3 erstellt: 21. Jun 2012, 13:24
Klar, gemessen wird am WE, da kommt n bekannter mit Ahnung von Elektrotechnik, der wird schon wissen was zu tun ist; v.a. hat der das richtige Equipment.

Was mich halt irritiert ist die Tatsache dass die digitale HDP scheinbar stromhungriger ist als die analoge EP2x und dass für die Subs scheinbar genug Strom da ist.

Wie gesagt, neue Batterie muss sowieso her, wäre nur schonmal beruhigend zu wissen dass es "nur" an der platten Starter liegt und nichts Schwerwiegenderes ist
_juergen_
Inventar
#4 erstellt: 21. Jun 2012, 20:47
Je nach Alter/Laufleistung kann ein 'prüfender Blick' auf den LiMa Regler auch nicht schaden.
Bajs
Inventar
#5 erstellt: 22. Jun 2012, 00:50
Hmh...hatte gehofft das sowas nicht kommt.
Ist ne 90A Bosch, 250€ +/- für ne Batt. hatte ich kalkuliert, das selbe nochmal für ne Lima würde die Planung schon grob durcheinanderwerfen.
Kann das der KFZ-Meister von nebenan schon beurteilen?
Oder sind da wieder Prüfen, Messen und 2 Stundenlöhne fällig?!
_juergen_
Inventar
#6 erstellt: 22. Jun 2012, 20:17

Bajs schrieb:
das selbe nochmal für ne Lima

Die Regler sind Verschleißteile und die gibt es relativ günstig. Je nach Modell ab ca. €15,- bis ~€50,-...
Bajs
Inventar
#7 erstellt: 23. Jun 2012, 03:54
Alles klar, gut zu wissen.
KFZ-Technik ist nicht meine Welt, weder die Mechanik noch die Elektronik im Speziellen, von daher entschuldigt

Bekannter ist jedenfalls da, und da Samstag eh nichts ansteht fahr ich mal beim Freundlichen vorbei und schaue, ob der sich da nen Moment Zeit für nehmen kann.

Wo wir gerade dabei sind: Empfehlungen für ne neue Starterbatt.?!
Hab die Einbaumaße nicht im Kopf, aber die Geister scheiden sich ja bzgl. Optima, Hawker, Kinetic....

Falls da wer was zu sagen kann wär ich dankbar
Bajs
Inventar
#8 erstellt: 25. Jun 2012, 13:12
Ok, mal ein kurzes Update:

Habe am WE mal die Spannungen gemessen, da scheint alles i.O. zu sein.
In "Ruhe" liegen 12,65V an der Batterie, beim starten gings auf 12,20 runter.
Bei laufendem Motor im Leerlauf warens 13,60V, beim Gasgeben ca. 13,80.
Das sind jetzt alles Werte die mit einem "einfachen" Multimeter gemessen wurden, kann auch sein dass ich mich irgendwo um 0,3V vertan habe, hab die Werte - warum auch immer - nicht vor Ort notiert.

Jedenfalls scheint die Batt. den Sommer noch zu überstehen.
Werde jetzt mal beim KFZler den Laderegler checken lassen - sofern das "unkompliziert" und möglichst günstig machbar ist.

Ansonsten wird wohl bald eine Kinetik 1800 die Batt. ersetzen.

Falls es da noch was zu ergänzen gibt bitte ich um kurze Rückmeldung
Counterfeiter
Inventar
#9 erstellt: 25. Jun 2012, 18:14
Na wenn du ne AGM reinsetzt solltest gleich den LIMA Regler tauschen... da solltest du schon ca. 14,4 Volt im Leerlauf mit voller Batterie haben...
Find das etwas wenig... 13,4V... das is keine Ladespannung für ne Bleibatterie...

MfG

Basti
Bajs
Inventar
#10 erstellt: 25. Jun 2012, 18:21
Alles klar.
Dann setz ich mich die Tage nochmal kurz ans MM um definitive Werte zu messen, vlt mal Vergleichsmessung morgens/abends oder so.
Und dann mal schauen was der Laderegler so macht.

90A Lima ausreichend für die Kinetik?
Oder externes Ladegerät unbedingt erforderlich?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Strommangel?
Chr!stoph am 14.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  40 Beiträge
Audison - Protect bei Pegel
am 14.04.2006  –  Letzte Antwort am 15.04.2006  –  5 Beiträge
Protect bei der endstufe
B.-$unnYy am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.03.2009  –  23 Beiträge
Protect bei hoher Lautstärke.
90Serious90 am 03.10.2012  –  Letzte Antwort am 08.10.2012  –  30 Beiträge
Endstufe schaltet in Protect
Terrorkeks am 14.08.2012  –  Letzte Antwort am 14.08.2012  –  5 Beiträge
Endstufe schaltet auf protect
raffi1337 am 17.05.2009  –  Letzte Antwort am 17.05.2009  –  8 Beiträge
"Protect" Kenwood KVT 526
elastic am 15.04.2013  –  Letzte Antwort am 25.04.2013  –  4 Beiträge
Magnat Gladiator auf Protect
Wolverine0815 am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 03.05.2006  –  2 Beiträge
endstufe schaltet auf protect
polofahrernms am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2011  –  8 Beiträge
Schnell Motor an -> Protect
Robin89 am 25.05.2012  –  Letzte Antwort am 10.06.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedStex123
  • Gesamtzahl an Themen1.376.446
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.216.998