Strom Propleme

+A -A
Autor
Beitrag
47tt18
Neuling
#1 erstellt: 14. Nov 2012, 13:47
Hi Leute, das Thema wurde sicher schon 1000 mal durchgekaut aber eine genaue passende Antwort habe ich nicht gefunden.


Mein Problem ist folgendes.

Ich fahre einen VW Passat 3B 1.6i Limo.

Verbaut sind folgende Komponenten:

Headunit: Alpine CDE-9881R
Frontsys: Alpine Type-R SPR-60C
Hecksys: Canton/Pullmann set 600
Sub: 2x Audio System Radion 12+
Stufen: 1x Steg Qm 310.2 für die subs
1x Raveland für Front/Hecksystem mit 4x 200W Rms
Kabel: 25mm²
Kondensator 1F Dietz

Sooo.... mein Problem ist das mein Licht flackert und ich nicht weiß was ich machen soll und auch jetzt nicht Sinnlos rumprobieren will und Geld rausschmeißen will was am Ende keinen Effekt bringt.

Ich hatte vor 3 Jahren einen Dietz 1F Kondi eingebaut damit war das Flackern des Lichts behoben. Dieser hatte jetzt nicht mehr richtig geklappt also dachte ich einfach einen neuen kaufen einbauen fertig. Es sieht so aus das es bei leiser musik un während der fahrt klappt. Stehe ich an ner Ampel flackert es wieder. Dreh ich richtig auf ist Schicht im Schacht und die Leute vor mir denken ich geb Lichthupe... Mein Massekabel habe ich im Kofferraum auf Karosse liegen.

Hat wer eine gute Idee was ich tun könnte das dieses lustige aber nervige geblinke der kompletten Innenraumbeleuchtung + Scheinwerfer/Heckleuchten aufhört.

MFG
Stereo33
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Nov 2012, 13:50
Verbaue eine Battere-Masse-Verstärkung (und werf den Ravelandschrott raus).
_juergen_
Inventar
#3 erstellt: 14. Nov 2012, 14:05
Lichmaschine testen (lassen) und evtl. den Regler derselbigen erneuern.
Der Regler ist jetzt nicht ungemein teuer (sollte so ab €10,- zu bekommen sein), so dass sich das bei einem älteren Fzg., vor allem mit hoher Laufleistung, generell lohnt.
47tt18
Neuling
#4 erstellt: 14. Nov 2012, 14:26
Hi, also liegts eher an der Lima als an zu dünnem Kabel oder an der Masse?

@ Stereo33, die Raveland is für Front/Heck nichtmal schlecht hat mich selbst gewundert das die so viel Taugt....
Stereo33
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 14. Nov 2012, 14:28
Das 25 mm² sollte grade noch gehn aber der Strom muss auch zurück (nicht nur zur Lima auch zur Bat.).

Nehm dir ein Reststück und verstärke die Bat.-Masse-Verb.
Wenn es dann noch Probleme gibt schau nach der Lima.

Falls du Reststücke (verschiedene Querschnitte) sehr günstig (+ Briefversand) brauchst, schreib mir eine PN.

Gruß Stereo
cwolfk
Moderator
#6 erstellt: 14. Nov 2012, 14:29
Wie hast du die Subwoofer denn an der Steg angeschlossen? 2x 4 Ohm Subwoofer passt da ja nicht wirklich.

Ist vielleicht einfach die Starterbatterie altersbedingt nicht mehr leistungsfähig genug?

Unabhängig davon würde ich eine kleine Zusatzbatterie verbauen um das Bordnetz zu entlasten. Immerhin wären es auch stereo angeschlossen schon analoge 720W die da aus der Steg kommen.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 14. Nov 2012, 14:32
Lasst ihn doch mal das Problem langsam in Stufen abchecken.

Und auch wenn die Endstufe überlastet (2 Ohm??) wird, sollten die Auswirkungen auf
das Boardnetz nicht so extrem sein.
Es sei denn er hört richtig laut.

Bevor er an eine Zusatzbat. denkt, sollte er erst mal 35 oder 50mm²-Kabel ziehn,
bzw. noch eine 25er dazulegen (ggf. auch Lima-Verbindungen verstärken).


[Beitrag von Stereo33 am 14. Nov 2012, 14:33 bearbeitet]
47tt18
Neuling
#8 erstellt: 14. Nov 2012, 15:35
Hi, doch die 2 subs sind 4 Ohm angeklemmt laufen dadurch nur nicht auf ihrer max leistung.

Hier mal die Daten:
Sinusleistung an 4 Ohm: 2x 310 Watt
Sinusleistung an 2 Ohm: 2x 600 Watt
Sinusleistung in Brücke an 4 Ohm: 1x 1.200 Watt
Klirrfaktor: < 0.025 % @ 1 kHz
Frequenzbereich: 20 Hz - 60.000 Hz
Signal-/Rauschabstand: > 90 dB
Dämpfungsfaktor @ 4Ohm/1kHz: > 500
Eingangsempfindlichkeit: 0.1 - 3.5 Volt


Das mit der Steg war mehr oder weniger auch ein Glücksgriff da ich diese für 100€ von nem Bekannten haben konnte.

Thema Lautstärke... ich hör schon ordentlich laut. Ich werde mal abchecken wies mit den Kabeln aussieht und mich langsam rantasten.

die 2x4 Ohm Woofer auf 4 Ohm brücken ist nicht möglich oder? im mom ist einfach einer am linken un einer am rechten Kanal angeklemmt deswegen auch nur 620W statt 800W was die Woofer können.
Stereo33
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 14. Nov 2012, 15:43
Betreib sie einzeln an den Kanälen (wie bisher), die Leistung der Endstufe reicht.
_juergen_
Inventar
#10 erstellt: 14. Nov 2012, 16:20

47tt18 schrieb:
also liegts eher an der Lima als an zu dünnem Kabel oder an der Masse?

Nein, die Lima ist eine der unzähligen Möglichkeiten, die das verursache können.
Kann aber genausogut eine altersschwache Batterie sein.
Da Du geschrieben hattest, das es mal besser war, könnte es eben auch daran liegen.
Kann aber auch sein, das sich mittlerweile mehrere verscheidene Ursachen addiert haben.
47tt18
Neuling
#11 erstellt: 16. Nov 2012, 12:37
Hi, hab alles mal durchgemessen... ich würd sagen meine Batt ist platt. Hab mit Motor aus nur 12.1V anliegen. Allein wenn ich per Fernbedienung aufschließe bricht sie auf 11,7V ein.

Jetzt ist die Frage, neue kaufen und die vorhandene als zusatz in Kofferraum verfrachten oder entsorgen?
Stereo33
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 16. Nov 2012, 12:48
Es könnte auch an der Lima liegen aber die Batterie ist wenn sie alt ist wahrscheinlicher.

Neue kaufen/alte abgeben.
47tt18
Neuling
#13 erstellt: 16. Nov 2012, 13:10
Also bei laufendem Motor hab ich 14,3/4V anliegen schwankt etwas.

Die alte als Zusatzbatterie ist eher ungeeignet da schon zu leer?
Stereo33
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 16. Nov 2012, 13:17
14,3V ist OK, also die Lima scheint gut zu sein.
Die Lima muss ihren Strom üprigens immer abgeben können.
Also würde ich nicht zu lange warten mit der neuen Bat.

Probier dann auch die Bat.-Masse-Verstärkung.
cwolfk
Moderator
#15 erstellt: 16. Nov 2012, 13:51
Doppelt ungeeignet, da ersten altersschwach und zweitens keine Säurebatterie im Innenraum verbaut werden darf.

Wenn du dir was gutes tun willst, kannst du auch gleich eine Gel/AGM Batterie als neue Starter verwenden.

Grüße, Carsten
Turnier
Stammgast
#16 erstellt: 16. Nov 2012, 20:35
Da hat der cwolfk nicht ganz recht mit der Aussage das Säurebatterien nicht in den Innenraum gehören, solange die Zwangsentlüftung für die Batterie nach Außen gegeben ist spricht nichts dagegen. Mercedes und BMW liefern ihre Autos schon jahrelang so aus.

Trotzdem ist es in diesem Fall nicht anzuraten deine alte Starterbatterie in den Kofferraum zu verfrachten weil:
1. Akku wird wohl über den Jordan sein
2. Weil du wahrscheinlich keinen geeigneten Einbauplatz hast, Nasszellen sind ja nicht lageunabhängig


MfG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Protect Problem AS+Alpine
Boosted_Dubs am 20.05.2005  –  Letzte Antwort am 22.05.2005  –  8 Beiträge
Steg qm 310.2 Stromaufnahme ??
silver_pearl am 15.11.2005  –  Letzte Antwort am 16.11.2005  –  17 Beiträge
Alpine + Audio-System = Rauschen?
Schuft am 11.09.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2005  –  4 Beiträge
Frequenzweiche Alpine Headunit
deornoth am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  3 Beiträge
Defekte Dietz 1F cap
ElKaputo am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 26.11.2008  –  16 Beiträge
Alpine Auto radio problem.
Lordrock am 10.04.2012  –  Letzte Antwort am 18.04.2012  –  15 Beiträge
Bass Problem (Limo)
4l3x am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 21.08.2009  –  14 Beiträge
Alpine
nauen_73 am 05.10.2003  –  Letzte Antwort am 05.10.2003  –  3 Beiträge
Hilfe-Elektronik-Steuergerät-VW Passat 3B - Bj.1997-
Olimaus am 20.05.2004  –  Letzte Antwort am 22.05.2004  –  12 Beiträge
Laufzeitkorrektur Alpine??
hondo23 am 01.06.2005  –  Letzte Antwort am 13.06.2005  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Alpine
  • Canton
  • Audio System

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedbassguitar
  • Gesamtzahl an Themen1.376.624
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.592