CAP-Spannungsanzeige

+A -A
Autor
Beitrag
snowbound
Stammgast
#1 erstellt: 06. Sep 2004, 10:45
Hey Servus,

hab mir einen CAP über Ebay gezogen, den habe ich hier im Geschäft ausprobiert, funzt tiptop... nur is das Teil für 24 gedacht, is ja kein Problem oder, den kann man trotzdem mit 12V speisen und benutzen?

Die eigentlich Frage aber, ist das normal dass die Anzeige nach rund 5min ausschaltet???

thx
FallenAngel
Inventar
#2 erstellt: 06. Sep 2004, 11:21
das is die maximale spannung und 12 V gehen auch.

anzeige geht aus, weil kein bedarf ist, durch die konstante spannung im stand.
Tom_Angelripper
Stammgast
#3 erstellt: 06. Sep 2004, 11:54
Würd er sich nicht abschalten wäre deine Auto Batterie auch irgendwann leer ;-).
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 06. Sep 2004, 12:40
Autobatarie leer?

Das must du denen mal erzählen die keinen
geregten Cap drinne haben.

Die Ladungsmenge ist viel zu klein um
einen CAP als Verbraucher in dem Sinne zu bezeichnen.
Tom_Angelripper
Stammgast
#5 erstellt: 06. Sep 2004, 12:44
Caps schalten sich doch alle ab oder nicht? Die neueren halt von allein wenn nicht großartig was auf den Leitungen passiert und die älteren über nen Remote anschluß. Also wenn ich mehrere 1F Caps drin habe und die sich permanent laden würden und ich das Auto mal paar Wochen stehen habe glaube ich schon das sich das bemerkbar macht. Ein Cap lädt sich ja nicht und bleibt dann voll. Das wäre ja ne feine Sache wenn dem so wäre. Ein Ideales Bauteil :-).
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 06. Sep 2004, 12:56
Caps werden auch ohne Remote oder Regelung in Autos verbaut.

Das mit dem Entladen stimmt nur Relation läst sich
er damit vergleichen wenn eine Maus einen Swimmingpool aussäuft.

Die Regelung sind hauptsächlich ein Sicherheitsaspect.
Denn es passierte alzu oft das bei normalen Caps
die Leute nicht immer Ladewiederstände benutzt haben und
es dadurch zu extremen Entladungen gekommen kam.

Oder denkst du wen der Cap sich ausstellt wird er Entladen?
Tom_Angelripper
Stammgast
#7 erstellt: 06. Sep 2004, 13:00
Ich dachte eigentlich wenn der Cap sich ausstellt wird er nicht wieder neu GEladen. Und entladen tut er sich ja dann langsam von allein. Was würde sonst eine automatische Abschaltung bringen außer das die Spannungsanzeige aus geht?
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 06. Sep 2004, 13:45
Na die Anzeige ist nur Disco(Vermarktung).

Die Ladeelektronik soll nur den sicher Umgang mit
dem Cap gewärleisten. Laden , Enladen, (Kurzschluss)...
über Relais und Vorwiederstände geregelt.

Trotzdem wird er weiterhin mit Bordspannung versorgt.
Sonst müsste man ja je nach Model bis zu einer Minute
warten bis der Cap einigermassen seinen Job verichten könnte.

Mein Cap zB wenn er entladen wird zeigt anfänglichs immer Netzspannung an egal ob er letzte mal vor 5min oder 1 Woche benutzt wurde.
Tom_Angelripper
Stammgast
#9 erstellt: 06. Sep 2004, 13:59
Also die Disco(Ladeanzeige) find ich recht Praktisch. Wäre numal gut zu wissen wie genau die Voltanzeige der Caps ist.

Dann gibts ja noch die von dir angesprochene Ladelektronik jupp. Aber dann steht da ja noch explizit druff bei den meißten: Automatische Abschaltung. Das würde dann ja nix anderes heißen als automatsiches ausschalten der Spannungsanzeige. Ich geh mal eben zum Auto und mess mal nach wie genau die Capanzeige ist *gespanntbin*
Ralfii
Inventar
#10 erstellt: 06. Sep 2004, 14:04
So wie ich das sehe, zumindest bei den billigheimern:

Der remote schaltet nur die anzeige. die anschlüssen com cap gingen durch die platuine durch direkt in den CAP.

er wird also nicht getrennt.

es müssen ja auch ordentliche ladewiederstände eingebaut sien, was aber nciht der fall ist.

alles nur show !
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 06. Sep 2004, 14:14
Hab ich mir auch schon mal gedacht.

Bei mir setzt glaub ich ein Pol aber auf der Platine
auf. Das ist quasi die Voraussetzung um einen Vorwiederstand
vorzuschalten. Frag mich nur ob das Relais als
Stromleiter herhalten muss oder nur die "Abschaltung"
timed.
Tom_Angelripper
Stammgast
#12 erstellt: 06. Sep 2004, 14:27
Remoteanschluß haben meine Cpas ja nicht.

So mal ein paar Werte (bei allen Messungen war die Anlage aus):

Motor aus:

Cap 1 angezeigt: 12,5V
Cap 1 gemessen: 12,67V
Differenz: - 0,17V

Cap 2 angezeigt: 12,8V
Cap 2 gemessen: 12,7V
Differenz: 0,1V


Motor an (erste Messung):

Cap 1 angezeigt: 14,2V
Cap 1 gemessen: 14,46V
Differenz: - 0,26V

Cap 2 angezeigt: 14,6V
Cap 2 gemessen: 14,32V
Differenz: 0,28V


Motor an (zweite Messung nach etwas Wartezeit und einmal kräftig aufs Gas gedrückt):

Cap 1 angezeigt: 14,1V
Cap 1 gemessen: 14,26V
Differenz: - 0,16V

Cap 2 angezeigt: 14,4V
Cap 2 gemessen: 14,26V
Differenz: 0,14V


Was fällt auf?
- Cap 1 zeigt immer weniger Spannung an als eigentlich vorhanden (also OK).
- Cap 2 zeigt immer mehr Spannung an als eigentlich vorhanden (nicht ganz so toll, dafür ist der Wert dichter am gemessen Wert).
- Die Werte welche direkt nach dem Starten des Motors gemessen worden scheinen nicht wirklich brauchbar zu sein da es sehr Starke Abweichungen gibt.
snowbound
Stammgast
#13 erstellt: 06. Sep 2004, 14:44
Hey ihr gebt ja richtig gas hier... GEIL!!!

Der Cap is übrigens ein Zealum 1F-24SQ

Das mit dem Entladen war mir klar...

Ich zieh übrigens Masse und 12V nach hinten, dann CAP und AMP dran. Macht ihr das auch so oder eher mit der Fahrzeugmasse???
Firewire91
Stammgast
#14 erstellt: 06. Sep 2004, 14:46
Hi hätte eine andere Frage und zwar welche CAP's müssen nicht mit dem Ladewiderstand geladen werden sondern laden sich selbst beim ersten mal und wieviel Unterschied ist zwischen den CAP's:

Helix DPC 1000
BRAX E-CAP 1.000.000 µF
BRAX IPC 1.000.000 µF

und was is der mega entscheidende unterschied zwischen den 2 Brax denn der Preisunterschied ist ja doch ned wenig ~70€ bei UE2000?
Tom_Angelripper
Stammgast
#15 erstellt: 06. Sep 2004, 14:51
Mit den Helix DPC 1000 kannst nicht falsch machen den habe ich auch. Lädt sich ohne Widerstand. War auch mal einer der besten in nen Test. Die Brax Teile sind wohl noch ne Nummer besser da teurer aber obs sich lohnt glaube ich nicht so.
SchallundRauch
Inventar
#16 erstellt: 06. Sep 2004, 18:04
Ladeelektroniken sind zwar sicherer, schmälern aber den Nutzen der Caps da der Innenwiderstand dadurch gut und gerne verdoppelt wird. Daher schmeißen auch viele die Ladeelektronik von ihren Caps runter (bei mir isse aber noch dran), muß man halt ein bisschen besser aufpassen.
Tom_Angelripper
Stammgast
#17 erstellt: 06. Sep 2004, 18:21
Der Helix DPC 1000 war aber im Test einer der besten weil er seinen sehr geringen Innenwiderstand als auch fast genau 1F an Kapazität hatte.
Neoterror
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 06. Sep 2004, 18:50
Hallo ich bin auch gerade auf der suche nach einem guten cap habe aber soweit nur ein Fragezeichen über dem kopf

Also kann mir einer sagen ob dieses Cap gut ist und ob das sonne lade elektronik hat?

http://cgi.ebay.de/w...ageName=STRK:MEWA:IT


[Beitrag von Neoterror am 06. Sep 2004, 18:51 bearbeitet]
Tom_Angelripper
Stammgast
#19 erstellt: 06. Sep 2004, 18:58
Keine Ahnung wie der Cap ist. Dietz ist aber ne gute Marke.
Bei Caps kannst eh selber nicht viel drüber sagen wenn sie kaufst. Ich meine du wirst nicht wirklich merken ob der Cap was taugt oder garnicht. Da muß man sich schon auf Testberichte verlassen oder einfach nach gut glück kaufen.
Neoterror
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 06. Sep 2004, 19:35
hmmm die seite von Dietz is auch n Witz da steht ja garnicht an Technischen Daten!

https://ssl.kundense...BF%2B%3D2821001%3D29
ernpat
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 07. Sep 2004, 22:45
mal ne frage am rande. braucht man nen cap auch wenn man hinten ne zusatzbatterie hat? ist ein cap da eher hinderlich oder bringt der was?
Tom_Angelripper
Stammgast
#22 erstellt: 07. Sep 2004, 23:00
Cap bringt immer was. Der glättet dir ja erstmal die Spannung und liefert sehr schnell eine schon fertig produzierte Ladung an die Endstufe. Beides kann die Batterie nicht.
ernpat
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 08. Sep 2004, 08:54
alles klar. danke. dacht schon ich hab das helix dpc umsonst gekauft
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
cap
quaeler1 am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 08.05.2005  –  4 Beiträge
Cap-Frage
Awex am 19.06.2005  –  Letzte Antwort am 20.06.2005  –  18 Beiträge
Cap - Problem
B.Peakwutz am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 27.02.2006  –  5 Beiträge
Power Cap Spannungsanzeige?
thokla am 31.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  2 Beiträge
Cap oder kein Cap
derclassAfreak am 02.02.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2004  –  5 Beiträge
CAP
ralf318 am 15.07.2007  –  Letzte Antwort am 16.07.2007  –  3 Beiträge
Sicherungen nach Cap
didi111 am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  10 Beiträge
Cap im A*****?
DasM am 04.06.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  19 Beiträge
Cap piept
Heimwerkerking am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 26.12.2006  –  10 Beiträge
Spannungsanzeige
Acoustico am 26.04.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.723 ( Heute: 48 )
  • Neuestes MitgliedJojoqwer
  • Gesamtzahl an Themen1.376.607
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.369