Licht Flakkert, Batterie Leer

+A -A
Autor
Beitrag
Eagle00703
Stammgast
#1 erstellt: 09. Dez 2004, 11:55
Habe ein kleines Problem mit meiner Anlage, und der Elektronik, hoffe ihr könnt mir dort helfen.

Ich habe als Endstufe 1 Rodek 2180A wo ein Emphaser EBR 112 XT3 dranhängt also auf 700 RMS, und ein 1 Farat Elko als Puffer.

Und noch eine Helix 400Mk2, wo ein Frontsystem von Rainbow SLX 265 Deluxe dranhängt, auf 2x 250 RMS.

Desweiteren habe ich eine Opel standart Batterie, mit 54 Ah und eine LiMa, mit 55 Ah.

Fahre ich nun mit normaler Lautstärke (20/62 Volume) klappt alles gut, nur dreh ich nun mal auf 45 Volume auf, beginnt das Licht zu Flakkern, und mache ich das nun bissel länger bekomme ich mein Auto nicht mehr an, weil die Batterie leer ist.

Nun die eigendliche Frage brauche ich eine größere LiMa, oder eine Größere Batterie, damit ich unbesorgt aufdrehen kann ohne das ich das Auto nachher nicht mehr anbekomme?
Ghostrider82
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 09. Dez 2004, 13:32
Das könnte natürlich schon mit an einer schwachen Batterie liegen. Der Kondesator könnte vielleicht auch etwas schwach sein, da das Licht anscheinend immer anfängt zu flakern sobald du laut aufdrehst. Die Sache, dass deine Batterie irgendwann während der Fahrt leer ist, deutet darauf hin, dass deine Lichtmaschine einfach nicht mit der nötigen Stromversorgung nachkommt. Wenn du dauerhaft laut Musik hören willst wirst du nicht um eine andere Lichtmaschine rumkommen, denke ich. Eine neue Batterie oder eine Zusatzbatterie zögert es nur länger heraus bis die Batterie wirklich leer ist.

Gruß

Ghostrider
Eagle00703
Stammgast
#3 erstellt: 09. Dez 2004, 15:41
Ok so dachte ich mir das nähmlich auch schon das meine LiMa es nicht schafft die Batterie aufladen zu können.

Das eigendliche Problem ist, ich finde für mein Auto
(Opel Kadett E 1,4i) keine LiMa über 55 Ah. Wenn ihr wisst wo ich eine herbekommen kann (ebay schon gesucht), dann bitte ich euch es zu posten.

MfG Eagle00703
mstylez
Inventar
#4 erstellt: 09. Dez 2004, 17:01
Lass das mit der Lima. Kauf dir ne ordentliche Bat z.B die maxxima 900, schmeiss die vorne rein und lad die ab und zu mal nach. Dann wird es besser sein!!
Das deine Bat leer ist hat auch was damit zu tun, dass deine Lima nicht hinterher kommt, aber zum grössten Teil, dass deine Bat wahrscheinlich nicht mehr ganz so spendabel ist und, dass sie viel zu schwach ist. Und bei der Jahreszeit im moment ist es kein Wunder, dass das Licht bei dir flackert (mit der Bat).


[Beitrag von mstylez am 09. Dez 2004, 17:02 bearbeitet]
Ghostrider82
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Dez 2004, 18:18
Wenn du erstmal eine neue Batterie drin hast, geht es natürlich besser. Man reißt ja die Anlage nicht immer bis zum Anschlag auf. In diesen Phasen regeneriert sich deine Batterie. Versuch's erstmal so. Eine neue Batterie scheinst du sowieso zu brauchen. Ist auch günstiger!

Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Dez 2004, 20:07
Cap ist nicht dazu da Lichtflackern wegzukriegen.

Helix hat keine 2x250 Sin. Ich wünschte es wäre so.
mstylez
Inventar
#7 erstellt: 09. Dez 2004, 20:11
Das hat ja auch so keiner behauptet. Aber wenn es nur ein ganz klein wenig flackert und man noch keinen Cap hat, bekommt man es sehr wahrscheinlich durch nen Cap weg.
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Dez 2004, 20:14
Würde mich wundern wenn ein Cap lange genug die Spannung hält
um Licht flackern zu vermeiden. Was solln da für einer rein um das zu verhindern ... 50 F?
andiwug
Inventar
#9 erstellt: 09. Dez 2004, 20:15
wieso verhindert ein cap kein licht flackern. natürlcih tut es das. ohne cap, bricht das bordnetz bei bass schlägen aus und ein cap hält es constant und dadurch verhindert es auch das flackern.
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Dez 2004, 20:20
Ja natürlich andi.

Aber die Kapazität wie 1 F ist nicht im stande
den Spannungsabfall zu kompensieren. Die sind prima
um kurzzeit nen hohen Strom zu liefern 1 oder 2 zentel
Sekunden damit das Netzteil des Amps keine Krise kriegt,
aber nicht dazu da um 1 Sekunde Spannungsabfall zu kompensieren.

Ps: Bordnetz bricht ein und nicht aus
andiwug
Inventar
#11 erstellt: 09. Dez 2004, 20:27
ja wollt ich doch schreiben .ja ok. aber es hilft nun doch um das flackern weg zu kriegen. ok wenn er jetzt einen langen bass hat dann hilfts auch nichts aber für kurze ist es schon recht hilfreich.
mstylez
Inventar
#12 erstellt: 09. Dez 2004, 20:50
Wann (ausser beim db-drag!) hat man denn so nen langen Bassschlag, dass der Cap nix mehr bringt??!!!!!!
Für leichtes flackern tut's ein Cap, aber wenn man ne Anlage mit über nem KW hat ist das klar, dass da "nur" ein Cap nicht weiterhilft.
Ghostrider82
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Dez 2004, 20:59
Er soll es erstmal mit einer neuen Batterie probieren. Wer weiß wie alt die schon ist. Dann kann es schonmal zu einem flackern kommen. Die Sache ist ja auch die das seine Batterie sich relativ schnell komplett entleert.

andiwug
Inventar
#14 erstellt: 09. Dez 2004, 21:16
naja hast du schon mal schnellen techno gehört schranz oder thunderdome. da kommt kein cap mit. ein cap bringt auch nix wenn der bass zu schnell wieder kommt. also ein cap ist in dem sinne nur sinvoll wenn man unter einem kw liegt und keine zusatz bat will. sobald mehr leistung da ist sollte man ne batterie und eventuel ein cap einsetzen.
mstylez
Inventar
#15 erstellt: 09. Dez 2004, 21:25
Ein Cap ist schon bei 100W rms sinvoll, muss jetzt nicht wieder erklären warum. Dazu gibt es schon genug Threads
...Aber wie ich weiter oben schon geschrieben habe, ist es bei Eagle00703 natürlich sinnvoller eine ordentliche Bat (und dazu noch einen schönen Kondi, z.B. einen von Brax ...oder 2,3,...) zu verbauen...
Ghostrider82
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 09. Dez 2004, 21:30
Warum sollte man denn ein cap schon bei 100 W RMS verbauen. Ich hab derzeit ca 500 Watt RMS und hab auch keins. Bei mir gabs noch keine Stromengpässe.
mstylez
Inventar
#17 erstellt: 09. Dez 2004, 21:34
Das hat nicht nur was mit Stromengpässen zu tun, der Cap stabiliesiert die Boardspannung und bügelt die Spannungsspitzen glatt. Dein Boardnetz bzw die Geräte werden es dir danken.


[Beitrag von mstylez am 09. Dez 2004, 21:34 bearbeitet]
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 09. Dez 2004, 21:39
Das Proplem ist nur hier das mehr geredet wird
als wissen vorhanden ist. 100RMS und Cap?
Was denkste den was 100 RMS an Spannungseinbruch
produziert? Das schaft das Netzteil locker.

Würde lieber nen 20er nehmen.
mstylez
Inventar
#19 erstellt: 09. Dez 2004, 21:47
Ich habe eben schon geschrieben, dass er nicht nur für Spannungseinbrüche gut ist!
Ist meine Meinung, habe damit gute Erfahrungen gemacht und wenn du meinst ich hätte keine Ahnung ...dann fahr du eben ohne Cap herum.

PS: Ist hier denn keiner, der mich mal unterstützt?!
Ghostrider82
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 09. Dez 2004, 22:01
Dass ein Cap die Boardspannung stabilisiert stimmt schon.
Nur was sind den schon 100 Watt RMS?!
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 09. Dez 2004, 22:01
Mein ja nur das lustige 100 RMS
bei sonstiger vernümpftiger Verdrahtung
vielleicht 0,2 V Spannungseinbruch
erzeugen. Das is nix. Sorry aber so ist es eben.
*ironie on*Da streut ja der Spannungsregler aus der Lima ja schon fast mehr ein. *ironie off*

Hier im Forum wird mehr die Meinung
einer ordentlichen Verdrahtung bzw Bat vertreten.

Weiss doch selber das nen Cap Verzerrungen
minimiert durch Glättung. Hab selber nen Cap.
Eagle00703
Stammgast
#22 erstellt: 09. Dez 2004, 22:10
Finde ich ja nett das ihr hier euch um ein Cap streitet was er nun bringt oder auch nicht ;P

Eigendlich wollte ich nur wissen ob ich eine neue Batterie oder doch lieber LiMa brauche damit das Flakkern weg ist und die Batterie sich nicht immer so schnell entleert und ich den Motor nicht mehr starten kann.

P.S. Verkabelung reicht bei mir mit 50²mm also nicht denken des liegt daran.


[Beitrag von Eagle00703 am 09. Dez 2004, 22:12 bearbeitet]
mstylez
Inventar
#23 erstellt: 09. Dez 2004, 22:10
Also! Du sagst es doch selber... Ok 100W rms waren vielleicht etwas untertrieben. Aber trotzdem sollte immer nen Cap in die Anlage verbaut werden.
Und hier im Forum wird auch die Meinung vertreten, dass neben ner ordentlichen Verkabelung und Bat auch ein Kondi dazugehört!
Ghostrider82
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 09. Dez 2004, 22:16
Wie alt ist denn deine Batterie. Lass die doch erstmal durchchecken. Ich könnte mir schon vorstellen, dass damit erstmal Abhilfe geschaffen ist.
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 09. Dez 2004, 22:23
Hmmm also bei ner Bat würde ich
dir eine empfehlen die min 500 A
Kaltstrom hat. Das sagt indirekt schon was über
den Innenwiederstand aus und das Vermögen
Leistung abzugeben ohne in der Spannung
extrem einzubrechen. Die Ah sind nämlich nicht grad
besonders aussagekräftig über das Potenzial der Bat
sondern stellen nur die Grundlage.
mstylez
Inventar
#26 erstellt: 09. Dez 2004, 22:28
Wie ich auch schon geschrieben bzw vorgeschlagen habe (guckst du ganz am Anfang). Er hat ne Standard Bat mit 54 AH!
Eagle00703
Stammgast
#27 erstellt: 09. Dez 2004, 23:35
Wie gesagt es ist eine standart Batt von Opel mit 54 Ah und leider wartungsfrei. Und ich denke nicht das die standart Batterien soviel Kaltstrom hergeben können um meine Anlage zu versorgen.

Also gehe ich mal davon aus das mein Problem beispielsweise mit einer Exide Maxxima 900 behoben werden kann.
Eagle00703
Stammgast
#28 erstellt: 10. Dez 2004, 14:19
*Schieb*
Pingu
Stammgast
#29 erstellt: 10. Dez 2004, 15:56
1. Fahr zum nächsten Bosch Service und lass die Bat durchchecken. Wenn Sie noch gut is, dann muss wohl ne neue LiMa her.

2. Wenn du dir schon im vorhinein ne Bat kaufen willst dann nimm doch die Exide XXL. Das is ne Säurebat. und muss nicht umständlich pflegegeladen werden, wie die Maxxima.

Gruß PINGU

. . . . .. . . . .
.C O M M U N I T Y.


[Beitrag von Pingu am 10. Dez 2004, 15:59 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kein Strom! Batterie leer! Kondensator kaputt?
BHPeacemaker am 29.12.2003  –  Letzte Antwort am 30.12.2003  –  2 Beiträge
Auto Batterie immer leer
mgoldboy am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  4 Beiträge
Batterie mal wieder leer
Jagger192 am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 30.11.2004  –  4 Beiträge
Saugt Powercap Batterie leer?
hans-pansen am 19.02.2005  –  Letzte Antwort am 05.01.2011  –  11 Beiträge
Batterie leer: wie verhindern?
Fenix18 am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 15.04.2006  –  4 Beiträge
Saugt Cap Batterie leer ?
StarCross am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.09.2007  –  13 Beiträge
Neue Batterie Leer ? ? ?
S_Bora am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  11 Beiträge
batterie schnell leer!
bionic_22 am 08.06.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2007  –  10 Beiträge
Batterie leer gesaugt !
Peer0910@Bass.Leegebruch am 17.12.2007  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  30 Beiträge
Batterie ständig leer.
Zmark am 06.01.2008  –  Letzte Antwort am 22.07.2016  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Emphaser
  • Rainbow

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedJeami
  • Gesamtzahl an Themen1.376.717
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.222.085