Problem mit der anlage

+A -A
Autor
Beitrag
FrankstaR
Stammgast
#1 erstellt: 17. Dez 2004, 19:09
Hi leute,

hatte nen unfall mit meinem auzto, musste anlage rausnehmen, kompletten verbau :/

nun is alles drin, ich schliess alles an, was passiert, der woofer gibt nur 1/4 leistung ab. ....

meine daten stehn in der sig,

eine frage ist vL der Woofer is ja ein doppelschwinger,
wie muss ich den den brücken ?? parrallel oder in serie ??

ausserdem hab ich ihn gebrückt an der stufe angschlossen,


und ich weiss ja auch das der schon ordnetlich gehämmert hat


bitte um hilfe


Frank
Illuminate
Stammgast
#2 erstellt: 17. Dez 2004, 19:16
ist es ein MA12D4 oder ein MA12D2?

gebrückt hast du natürlich mehr Leistung. Den Sub selbst solltest du in Reihe anschließen (wenns der D4 ist) ... näheres dazu auch in den Einsteigertipps
FrankstaR
Stammgast
#3 erstellt: 17. Dez 2004, 19:18
is ein d4, ok dan mach ich den mal eben in reihe, vL hab ich dan wieder meine alte leistung,

danke erstmal
FrankstaR
Stammgast
#4 erstellt: 17. Dez 2004, 19:21
hm bist du dir da siche mit reihe ?? den wenn ich mir die gebrauchten kabel so ansehe, hatte ich ihn vorher parallel, ...
mstylez
Inventar
#5 erstellt: 17. Dez 2004, 19:23
Nen D4 in Reihe???! Dann haste 8 Ohm und der Sub drückt weniger. Die Schwingspulen parallel und den Amp brücken (wenn er 2 Ohm Brücke mitmacht...).


[Beitrag von mstylez am 17. Dez 2004, 19:24 bearbeitet]
Illuminate
Stammgast
#6 erstellt: 17. Dez 2004, 19:26
ich glaub, jetzt hab ich was vertauscht lol ... naja ich hab ihn + mit + und - mit - angeschlossen ... für mich ist das eher "Reihe" als "parallel" ;-)

Auszug aus den Tipps:

Parallelschaltung ist, wenn man beide Lautsprecher direkt mit zwei Kabeln anschließt. Oft haben Verstärker auch mehrere Anschlüsse (z.B. A und B oder 1 und 2), und man kann sie auch noch getrennt schalten. Bei zwei gleichen Lautsprechern halbiert sich dann die Impedanz, also bei zwei 4 Ohm Lautsprechern hat man nur noch 2 Ohm, was die meisten Verstärker überlasten dürfte.

naja nennt es doch wie ihr wollt ... ich schütt mir mal einen rein


[Beitrag von Illuminate am 17. Dez 2004, 19:35 bearbeitet]
FrankstaR
Stammgast
#7 erstellt: 17. Dez 2004, 19:56
erstens ist das parallel und dein auszug aus den tipps hat nichts mit meienr sache zu tun

2tens ich lange genug dabei um zu wissen was in den einsteiger tipps steht kom mir nicht mit dem

und mein problem ist auch gelöst

war alles radio einstellungen ! T-corr zeugs, + MediaXpander

trotzdem danke für eure hilfe



Frank


[Beitrag von FrankstaR am 17. Dez 2004, 19:57 bearbeitet]
Illuminate
Stammgast
#8 erstellt: 17. Dez 2004, 20:01
ich wollt eher darauf hinweisen, dass ich Müll gelabbert hab und nicht dir den rechten Weg zeigen ;-)

2. bei deinem Amp sollte der Sub ohne MX auch sehr schön und druckvoll spielen ... nicht mal ich benutz Media Expander, obwohl ich nur die kleinere AS habe ...
mstylez
Inventar
#9 erstellt: 17. Dez 2004, 20:04
Der Media X-pander ist voll für'n Arsch. Weiss überhaupt nicht wofür das Radio sowas hat!!
FrankstaR
Stammgast
#10 erstellt: 17. Dez 2004, 20:08
allso bei mir ist da ein abnormaler, unterschied, ausseerdem hab ich dan gain nur auf hälfte aufgedreht, wen nich voll aufdreh und ohne MX dan komtms aufs selbe raus,

aber wozu,

mit MX hab ich total bessern klang,
mstylez
Inventar
#11 erstellt: 17. Dez 2004, 20:17
Eine klangliche Verbesserung höre ich keine. Der Sub spielt lediglich um einiges LAUTER und druckvoller!! Aber das macht er sowieso wenn ich aufdrehe. Ich halte von dieser Option nicht viel...


[Beitrag von mstylez am 18. Dez 2004, 12:25 bearbeitet]
FrankstaR
Stammgast
#12 erstellt: 17. Dez 2004, 20:20
nuja das i bei mir nebensache, bei mir klingt der sound selber auch viel schöner und voller, das is mir eingelich auch wichitg,

lauterspielt er nicht mal so viel, nur druckvoller
mstylez
Inventar
#13 erstellt: 17. Dez 2004, 20:23
Das er Druckvoller spielt hat doch die Ursache, dass er höher angesteuert wird und das bedeutet für mich, dass er lauter wird!
Und wenn dein Klang um einiges voller und besser wird hast du deine Equalizer Einstellungen vielleicht falsch...


[Beitrag von mstylez am 17. Dez 2004, 20:24 bearbeitet]
Illuminate
Stammgast
#14 erstellt: 17. Dez 2004, 21:56
anscheinend hast du deinen Amp komplett falsch eingestellt ... den ich brauch nicht mal den Bass anheben und trotzdem klingt er druckvoll und präzise ... die einzige Funktion, die ich verwende, ist Subout ... und nicht mal das müsste ich verwenden, wenn ich den Pegel etwas am Amp anhebe!

an deiner Stelle sollte ich mir schon Sorgen machen, wenn dieser Sub bei einer F4-600 nicht schön und laut spielt, jedoch bei meiner F4-380 schon ...

aja und der Media Expander ist im Prinzip nichts anderes als ein EQ ... er hebt ja auch nur bestimmte Frequenzbereiche an ... und wenn du zuviel von dem einstellst und den Sub zu laut betreibst, hast gleich mal ein schönes clipping ... aber ich denk mal, dass dir das eh bewusst sein wird ;-)
JamX
Stammgast
#15 erstellt: 18. Dez 2004, 03:54
Ja ich muss ich auch sagen eine Anlage sollte ohne MX auch sehr druckvoll spielen, lieber den Equalizer korrekt einstellen ohne MX, ich finde mit MX klingt das ganze nicht mehr so sauber, klar und natürlich im Hochtonbereich wie ohne MX, nur im Mittenbereich und im Bassbereich wird halt angehoben bei dieser Funktion...ist halt so ein EQ Preset, bei mir hats ausserdem extremes Clipping verursacht....bei höheren bis sehr hohen Lautstärken sollte das Ding sowieso aus sein. Warum Alpine diese Funktion eingebaut hat ist mir schleierhaft

Übrigens Clarion verwendet so was ähnliches, den Anti Distortion Filter (ADF) mit "Sound Tone Compensation" und "Liveliness Enhancement Filter" auch mit 3 Stufen, und sogar mit einer eigenen Usereinstellungen beim 948er, wo man das ganze dann doch nach seinen eigenen Wünschen einstellen kann, es werden aber damit gleichzeitig die EQ-Einstellungen automatisch ausser Kraft gesetzt....konnte es allerdings leider noch nicht probehören.
Illuminate
Stammgast
#16 erstellt: 18. Dez 2004, 11:30
naja eigentlich will Alpine das ganze Kundenspektrum damit zufrieden stellen. Man kann ja zwischen 1 (Sub) bis Stufe 3 (kleine Boxen) wählen ... und je nach dem, was man verbaut hat, stellt man halt auch diese Einstellung ein. Aber für die Leute, die sowieso eine gute Anlage verbaut haben, und nicht gerade die Standard-LS am Radio betreiben, werden MX nicht brauchen ...
mstylez
Inventar
#17 erstellt: 18. Dez 2004, 12:27
@JamX
Meine Meinung!!

@Illuminate
Meinst du mich oder den FrankstaR?
Ich habe den Media X-Pander NIE an. Und meine Amp Einstellungen sind korrekt! Deswegen brauch ich das auch nicht. Der Sub spielt so schon druckvoll genug. Und notfalls kann ich den Sublevel hochdrehen (falls ich mal richtig Schub haben will!!! ...beim DB-Drag zum Beispiel).
Illuminate
Stammgast
#18 erstellt: 18. Dez 2004, 13:00
@Dynasty

Mein Statement bezog sich auf:


JamX schrieb:
Warum Alpine diese Funktion eingebaut hat ist mir schleierhaft
JamX
Stammgast
#19 erstellt: 18. Dez 2004, 14:43
@Illuminate

Hmm, ja das würde mir auch logisch erscheinen, so eine Funktion bezüglich der Lautsprechergröße, die man eingebaut hat (Koax, Standardlautsp. vom Fahrzeughersteller usw.), aber leider musste ich halt feststellen, daß die Funktion nicht den Effekt bringt, wie es Alpine nämlich auf seiner Website oder in der Werbung darstellt. Dort wird ja von einer umfassenden Klangverbesserung gesprochen, und auf Lautsprechersysteme, so wie du es gut beschrieben hast mit den 3 Stufen, wird nicht eingegangen bzw. nichts erwähnt, somit glaubt dann jeder, daß man das Ding unbedingt einschalten muss, egal was man verbaut hat. Aber du hast schon recht, bei kleinen Lautsprechern oder Standardkomponenten wird diese Funktion schon seine Berechtigung haben....leider aber mit meiner Meinung nach nicht so lebendigen und reinen, natürlichen Klang wie ohne MX

Mir hat zum Beispiel die Loudness-Schaltung bei meinem Vorgängerradio, dem 838 von Clarion, bei weitem besser gefallen....hab sie zwar auch nicht oft verwendet, aber der Klang wurde weitgehendst nicht so arg verfälscht wie jetzt mit diesem Media Xpander....
Illuminate
Stammgast
#20 erstellt: 18. Dez 2004, 14:53
Ich kann leider (noch) nichts zu dem Klang bzw Klangverbesserungen von Clarion sagen.


Aber du hast schon recht, bei kleinen Lautsprechern oder Standardkomponenten wird diese Funktion schon seine Berechtigung haben....leider aber mit meiner Meinung nach nicht so lebendigen und reinen, natürlichen Klang wie ohne MX


mit MX will man ja nur Dynamik ins Spiel bringen. Das ist jedoch nicht von solchen Klangeinstellungen abhängig, sondern viel mehr von den Lautsprechern. Tja wenn man halt die normalen LS verbaut hat, wird man vl den Klang ein wenig damit verbessern können, trotz allem wird man nie das Ergebnis erreichen, dass man mit guten LS, sowie ausgeschalteter MX-Funktion erreichen kann.

solch Funktion kann man gut mit dem Bass Boost am Amp vergleichen! Denn wer verwendet sowas schon? Genau, die Leute, die sich einen schei** Sub verbauen und dann keinen Druck ohne den Bass Boost haben ... im Vergleich ... wer verwendet schon MX? Eben auch die Leute, die ohne der Einstellung keinen Druck und detailierten Klang haben ...

wenn ich etwas mehr Druck haben will, dann erhöh ich den Bass auf +1 (mehr brauch ich nicht *gg*) und die Höhen hab ich sowieso auf +1 ... und das reicht auch vollkommen ...
JamX
Stammgast
#21 erstellt: 18. Dez 2004, 15:16
Alles klar, ja so sehe ich das eigentlich eh auch....leider hab ich noch keinen Sub, der kommt erst nächstes Jahr. Ich hab gehört der Subout vom Alpine soll angeblich schwach sein, stimmt das?!? Einige Leute reden sogar davon, einen Line Driver zusätzlich zu verwenden....
mstylez
Inventar
#22 erstellt: 18. Dez 2004, 15:27
Das einzige was bei den Leuten, die das erzählen "schwach" ist sind die Amps, die sie daran haben. Mit dem Subout regelt man schliesslich nur die Leistung, die der Amp dem Sub gibt... Und wenn jemand seine Endstufe voll aufgerissen und MX auf Stufe 3 hat brauch er sich nicht zu wundern wenn der Sublevel nichts mehr bringt. Das einzige was er dann noch schafft, ist den Amp im Clipping laufen zu lassen...


[Beitrag von mstylez am 18. Dez 2004, 15:32 bearbeitet]
JamX
Stammgast
#23 erstellt: 18. Dez 2004, 15:35
Na dann bin ich ja beruhigt, also doch kein schwacher Subout ;-)

Und welcher Amp ist zu empfehlen? Und welcher Sub?
Illuminate
Stammgast
#24 erstellt: 18. Dez 2004, 15:35
hmm also zuerst möcht ich mich mal dem Kommentar von "Dynasty" anschließen

der Subout ist mit Sicherheit nicht schwach, sonst hätt ich nicht den Pegel um ca 65% abgeschwächt! Weiters kann man dann noch beim Radio den Subout um 15 Schritte erhöhen bzw verringern ...

ich habs halt so eingestellt, dass das FS mit dem Sub bei Subout 0 sehr gut harmoniert ... da ich aber gern den Sub etwas lauter habe, hab ich den mit der Subout-Funktion auf +3 bis +5 verstärkt ...

€dit

@JamX

kommt drauf an, was du ausgeben willst, auf deinen Musikstil etc etc ... am besten, du liest mal Kaufberatung und bei Bedarf machst einen neuen Thread auf

€dit 2

Subout hebt aber NICHT bestimmte Frequenzen wie ein EQ an ... es regelt nur die stärke des Signals ... also je höher der Subout, umso lauter der Sub ... also bitte nicht verwechseln!


[Beitrag von Illuminate am 18. Dez 2004, 15:39 bearbeitet]
JamX
Stammgast
#25 erstellt: 21. Dez 2004, 01:50
Ok, habe ich eh schon gemacht vor längerer Zeit, der Thread ist hier:

http://www.hifi-foru...0&thread=4101&z=1#11

Freue mich natürlich auch von Tips von eurer Seite aus, bzw. um eine generelle Diskussion bezüglich BP oder BR, ich bin hier noch ein absoluter Neuling und hab da keine Ahnung leider

lg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit der Anlage..
Audion am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 18.04.2006  –  22 Beiträge
Seltsames Problem mit der Anlage
hansonXschrempf am 27.05.2005  –  Letzte Antwort am 29.05.2005  –  4 Beiträge
Problem mit Strom miner Anlage
maher02 am 25.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.06.2005  –  5 Beiträge
Problem mit der Stromversorgung?
Ginger am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 19.10.2005  –  9 Beiträge
Problem mit einer Musik-Anlage im Auto.
Dark*Angel am 08.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  5 Beiträge
PROBLEM !
w.ischeev am 22.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  8 Beiträge
Problem mit neuer Anlage im auto!!!!
Andy_k. am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  2 Beiträge
Problem mit Auto Anlage
Alex23AB am 02.06.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  2 Beiträge
Aussetzer der Anlage
maxell99 am 13.09.2006  –  Letzte Antwort am 14.09.2006  –  3 Beiträge
Problem mit Anlage im Auto
Polini_Master0 am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Daewoo
  • Audio System

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.771 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedPassion4Music
  • Gesamtzahl an Themen1.376.624
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.220.600