Problem mit der Anlage..

+A -A
Autor
Beitrag
Audion
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Mrz 2006, 10:01
Hi Leute,

ich weis nicht genau was ihr alles für Angaben braucht um zu helfen. Jedenfalls hab ich mal ein schlechtes Paintbild vorbereitet:



So sieht meine Anlage aus ohne Frontboxen. Jetzt hab ich das Problem, dass es meiner Kenwood-Endstufe die Sicherung zerbrennt wenn ich Musik höre. Der Subwoofer dröhnt weiter, aber die Heckboxen geben keinen Mucks mehr von sich. Wenn ich eine neue Sicherung reinpacke dann funktionieren die Heckboxen wieder und nach einiger Zeit gibts Kratzer und Rauscher und dann fallen sie wieder ganz aus -> Sicherung im Eimer. Das interessante: Der Subwoofer dröhnt unbehelligt weiter.


Warum hauts mir bei der Kenwood immer die Sicherung raus und bei der Sony nicht? Verkabelungen sind alle schon kontrolliert.
Soundjunk
Stammgast
#2 erstellt: 04. Mrz 2006, 13:24
Hast du vllt ne falsche, also eine zu kleine Sicherung reingesteckt? Kabel richtig isoliert?
Audion
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 04. Mrz 2006, 14:30
Also 20er Sicherung sollte stimmen und Kabel sind ok. Alles genau wie bei der Sony gemacht und da funktionierts ja auch einwandtfrei. Kenwood ist auf 8 Ohm eingestellt und auf Stereo (Kein Tri-Mode) Kann das vielleicht auch an der Batterie liegen?
Soundjunk
Stammgast
#4 erstellt: 04. Mrz 2006, 17:01
Also auf eigene Gefahr hin würde ich mal ne 25 er Sicherung nehmen, ich garantiere aber für nichts!
An der Batterie kann es eigentlich nicht liegen denn sonst würde die eineEndstufe auch nicht gehen.
Audion
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 04. Mrz 2006, 17:21
Was kann da schlimmstenfalls passieren?

Also es hat wirklich sehr lange tadellos funktioniert. Mir ist öfter passiert, dass die Heckboxen ausfielen - dann lag es aber daran das meine Konstruktion im Kofferraum rumgerutscht ist und die Kabel sich gelöst haben. Dann ging aber der Sub auch nicht.

Jetzt hört es sich durch das kratzen so an, als wären die Boxen nicht richtig angeschlossen. Aber sie sind eben richtig angeschlossen. Es kratzt ne Zeit lang (speziell in Kurvenfahrten) und dann fallen die Boxen wieder aus -> Sicherung im Eimer.


[Beitrag von Audion am 04. Mrz 2006, 17:22 bearbeitet]
Soundjunk
Stammgast
#6 erstellt: 04. Mrz 2006, 20:12
Im schlimmsten Fall ein Kabelbrand weil je höher die Sicherung ist desto schwerer ist es natürlich das der Widerstand in der Sicherung durchbrennt. Wenn der Impuls, der das durchbrennen der sicherung verursacht, durch die Sicherung hindurchgeht, dann geht sie ja weite rund zerstört dann das was sie nur zerstören kann.
SOllte von einer 20 auf eine 25 er Sicherung nicht passieren aber man weiss nie.
Mal ne andere Frage: Wie hoch haste den Gain-Poti gedreht?
Audion
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Mrz 2006, 00:49
Also ich hab mal testweise ne 30er Sicherung reingemacht und dat funzt auch. Allerdings ist der Klang etwas überdreht jetzt.

Gain-Poti, kA - ich hab das komplett abgestellt an der Endstufe. (Auf "Off" quasi )

edit: außerdem fallen die heckboxen bei jedem basskick aus, wenns etwas lauter is .... ich krieg die krise noch


[Beitrag von Audion am 05. Mrz 2006, 07:47 bearbeitet]
Soundjunk
Stammgast
#8 erstellt: 05. Mrz 2006, 14:05
geht die endstufe dann aus oder in protect?
und wie so basskick?laufen deiner hecklautsprecher über fallrange?


[Beitrag von Soundjunk am 05. Mrz 2006, 14:06 bearbeitet]
Audion
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Mrz 2006, 17:30
was is denn fallrange?

böse zungen behaupten, es läge an der alten lichtmaschine. kann ich nich ganz glauben, da sich die musik irgendwie schrecklich zerkratzt anhört..

Außerdem würd bei ner schlechten Lichtmaschine wohl nicht die Sicherung der Endstufe durchbrennen.

Man bedenke auch, dass es bis zu einem gewissen Tag perfekt funktioniert hat! Und zwar genau so, wie die Anlage jetzt auch im Auto steht. Eines Tages war's dann vorbei..


[Beitrag von Audion am 05. Mrz 2006, 17:32 bearbeitet]
Soundjunk
Stammgast
#10 erstellt: 05. Mrz 2006, 21:14

Audion schrieb:
was is denn fallrange?

böse zungen behaupten, es läge an der alten lichtmaschine. kann ich nich ganz glauben, da sich die musik irgendwie schrecklich zerkratzt anhört..

Außerdem würd bei ner schlechten Lichtmaschine wohl nicht die Sicherung der Endstufe durchbrennen.

Man bedenke auch, dass es bis zu einem gewissen Tag perfekt funktioniert hat! Und zwar genau so, wie die Anlage jetzt auch im Auto steht. Eines Tages war's dann vorbei..

du hast doch regler an deiner endstufe also eine ris hpf, einer lpf und einer heisst off oder fullrange auf welchem dieser plätze befindet sich dein regler für die hecklautsprecher?
Audion
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 06. Mrz 2006, 09:15
Also ich hab zwei Regler an der endstufe für die heckboxen und noch einen on/off schalter. ich geh mal davon aus, dass der on/off schalter für die regler gilt. und der steht auf off, da ich den klang mit den reglern immer versaut hab weil ich davon wenig plan hab

hier noch ein Bild:



hab ich im netz gefunden und so in etwa sieht die endstufe aus


[Beitrag von Audion am 06. Mrz 2006, 09:21 bearbeitet]
Soundjunk
Stammgast
#12 erstellt: 06. Mrz 2006, 14:45
wenn es da nen schalter gibt der hpf heisst dann bitte das ding auf hpf stellen! ansonsten brauchste dich net wundern dass deine heckboxen klappern
Audion
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 06. Mrz 2006, 18:49
das werd ich direkt mal nachsehen. wieso was ist denn hpf? und warum klappern die, wenns nicht auf hpf steht?

danke das du mir (leider als einzigster) hilfst

edit: werd dann mal meine digicam mitnehmen und ein paar ordentliche fotos machen


[Beitrag von Audion am 06. Mrz 2006, 18:50 bearbeitet]
Soundjunk
Stammgast
#14 erstellt: 06. Mrz 2006, 19:01
hpf=highpassfilter
lpf=lowpassfilter

wenn die über off oder fullrange laufen dann heisst das sowohl lpf als auch hpf.
fullrange heisst das alle frequenzen durchgelassen werden bzw absorbiert werden.sowohl tiefe als auch hohe. dein 16 er system soll aber nur hohe spieln, die tiefen töne übernimmt der sub sonst wäre er ja auch kein tieftöner. aber vorsichtig wegen dieser eselsbrücke darf man nicht sagen nur hochtöner würden über hpf geschaltet werden
deine jetzige einstellung ist vermutlich wohl fullrange oder off is zwar das selbe steht aber von endstufe zu endstufe anders drauf. kickbässe sind dazu da im oberen bassbereich auszuhelfen. das könen deiner aber mit sicherheit nicht.vllt können sie es schon aber dafür wurden sie nicht gebaut deswgeen hört sich das auch so ziemlich schreklich zu mal du nicht mal die trennfreqeunzen bei fullrange bestimmt hast. musst auch mal in den topics gucken hier steht irgendwo auch wie man eine endstufe richtig einstellt. musste mal suchen, falls du noch fragen daszu haben solltest!
Zak1976
Stammgast
#15 erstellt: 06. Mrz 2006, 23:11
als erstes solltest Du deine Verkabelung prüfen. Ich tippe mal auf deinen Massepunkt, dieser muss metallisch blank, sauber und fest verschraubt sein, nix darf locker sein, gleiches gilt für Kabelschuhe, Batterieklemmen usw.
Mess mal die Batteriespannung bei ausgeschaltetem Motor und direkt an den Endstufen, das Gleiche dann nochmal bei laufendem Motor, poste mal die Werte. Wie sieht denn deine Verkabelung aus (Dicke der Kabel, wie wurden die Stufen verkabelt). Wie mann eine Endstufe richtig einpegelt steht in den Grundlagen.
Soundjunk
Stammgast
#16 erstellt: 07. Mrz 2006, 13:07
massepunkt kann ich mir nur schwer vorstellen da die substufe konstant läuft aber die ls stufe ausgeht...
Audion
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 21. Mrz 2006, 19:39
wie durch ein wunder funktioniert die anlage plötzlich auch in höherer lautstärke. allerdings setzten die boxen mit einem knacksen aus, wenn ich in enge kurven fahre und funktionieren wieder, sobald die strecke wieder gerade wird - woran könnte das liegen?
Soundjunk
Stammgast
#18 erstellt: 23. Mrz 2006, 14:57
hängen die kabel überhaupt fest am lautsprecher?
Zak1976
Stammgast
#19 erstellt: 02. Apr 2006, 17:38
immernoch Masseverbindung der Endstufen (beidseitig prüfen)
Audion
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 18. Apr 2006, 12:25
ich hab keinen massepunkt an der karosserie. ich habs direkt zu minus zurück geführt.
FR4GGL3
Stammgast
#21 erstellt: 18. Apr 2006, 12:30
sind evtl. lautsprecherkabel über metallkanten verlegt? die könnten dann durchgescheuert sein und dann hast ein problem.
Amperlite
Inventar
#22 erstellt: 18. Apr 2006, 14:03

Audion schrieb:
Es kratzt ne Zeit lang (speziell in Kurvenfahrten) und dann fallen die Boxen wieder aus -> Sicherung im Eimer.


Audion schrieb:
außerdem fallen die heckboxen bei jedem basskick aus, wenns etwas lauter is ....



Merkst du was?
Die Elektronen lassen sich durch Kurvenfahrten nicht aus der Bahn bringen, ein schlecht isoliertes Kabel oder eine kaputte Lötstelle dagegen schon!
Was tun wir also, wenn wir die kaputte Stelle nicht finden?
z.B. könntest du mal die Lautsprecher von der Kenwood abklemmen und fest an ein Multimeter klemmen. Dann den Widerstand messen und überall mal krätig rütteln. Wenn er sich verändert, hast du dein Problem gefunden.

Lass bloss die Finger von größeren Sicherungen - oder ists dir egal, wenn dein Auto brennt? [b]


[Beitrag von Amperlite am 18. Apr 2006, 14:07 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Problem mit der anlage
FrankstaR am 17.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  25 Beiträge
Seltsames Problem mit der Anlage
hansonXschrempf am 27.05.2005  –  Letzte Antwort am 29.05.2005  –  4 Beiträge
Problem mit Strom miner Anlage
maher02 am 25.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.06.2005  –  5 Beiträge
Problem mit der Stromversorgung?
Ginger am 19.10.2005  –  Letzte Antwort am 19.10.2005  –  9 Beiträge
Problem mit einer Musik-Anlage im Auto.
Dark*Angel am 08.08.2005  –  Letzte Antwort am 08.08.2005  –  5 Beiträge
PROBLEM !
w.ischeev am 22.04.2010  –  Letzte Antwort am 23.04.2010  –  8 Beiträge
Problem mit neuer Anlage im auto!!!!
Andy_k. am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.05.2006  –  2 Beiträge
Problem mit Auto Anlage
Alex23AB am 02.06.2005  –  Letzte Antwort am 02.06.2005  –  2 Beiträge
Aussetzer der Anlage
maxell99 am 13.09.2006  –  Letzte Antwort am 14.09.2006  –  3 Beiträge
Problem mit Anlage im Auto
Polini_Master0 am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.201 ( Heute: 14 )
  • Neuestes MitgliedMichaelS768
  • Gesamtzahl an Themen1.389.834
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.465.351