Gleichstromwiderstand RE

+A -A
Autor
Beitrag
Maddili
Stammgast
#1 erstellt: 19. Dez 2004, 18:16
Hi Jungs,

ich hab mal eine Frage: Wenn ein Doppelschwinger mit (z.B.) 2x2 Ohm angegeben ist, und in der Beschreibung steht: Gleichstromwiderstand RE 1.3 Ohm. Wieviel Ohm hat er dann wirklich? Das war jetzt mal ein Beispiel an einem Adire Brahma.

Hat der Subwoofer dann beim parallel schalten 0,65 Ohm oder die angegebenen 1 Ohm?

//Maddin
'Bass'
Inventar
#2 erstellt: 19. Dez 2004, 18:21
1Ohm natürlich.
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 19. Dez 2004, 18:46
Na 0,65 Ohm natürlich.

Das Reziprok

1/Rges=1/R1+1/R2

Die 2x2 Ohm ist nur die Impedanzklasse,
aber nit der Reale Wiederstand.
Maddili
Stammgast
#4 erstellt: 19. Dez 2004, 18:53
Also wenn ich jetzt an einer Spule bei den Anschlussklemmen den Widerstand messen würde, müsste der Wert von RE herauskommen (also 1,3 Ohm pro Spule), oder??

//Maddin
Counterfeiter
Inventar
#5 erstellt: 19. Dez 2004, 18:55
jup, aber wie der Widerstand wirklich bei 50hz in deiner Kiste dann ist, dass kann man vorher nur ungefähr berechnen
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Dez 2004, 18:58
In einer Box wird Re dann von einer Impedanzkurve
überlagern. Das is dann ne Art scheinwiederstand.

Diese Impedanzkurve ist abhängig von der Box und
Abstimmung.
Maddili
Stammgast
#7 erstellt: 19. Dez 2004, 18:58

wirklich bei 50hz


Wie ist das denn gemeint?
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 19. Dez 2004, 19:01
Keine Ahnung... vielleicht meint er das Impedanz-
minimum. Die ist aber bei jedem Sub und Box anders.
Und an der Stelle kricht der Verstärker auf dem Zahnfleisch.
Deswegen ist Re so wichtig.
Counterfeiter
Inventar
#9 erstellt: 19. Dez 2004, 19:05
50Hz war nen Beispiel, damit mein ich das was Blut aus Ohren vor mir geschrieben hat... also das der Widerstand in der Kiste sich verändert
Maddili
Stammgast
#10 erstellt: 19. Dez 2004, 19:08
Aaaaaha!

Wieder was dazu gelernt!

Thank´s

//Maddin
Biertrinker
Inventar
#11 erstellt: 19. Dez 2004, 19:50
em das der wiederstand sich in der kiste verändert je nach abstimmung ist meinermeinung nach falsch
es ist so das eine spule im wechselstrom einen anderen wiederstand hat als im gleichstrom das nennt sich dann blindwiederstand und hängt glaub ich mit der induktion zusammen die halt durch die spule bedingt ist
auf dem gleichem prinzip basirt z.B. auch ein lowpass fillter heist mit ansteigender frequenz steigt auch der wiederstand da bei gleichstrom die frequens halt am kleinsten ist (0 Hz) ist dort auch der wiederstand am geringsten das ist dann der ohmsche widerstand dadurch ergibt sich dann der wert von 1,3 ohm
ich hoffe mal das ist so richtig und veständlich erklärt


[Beitrag von Biertrinker am 19. Dez 2004, 21:52 bearbeitet]
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Dez 2004, 19:57
Verständlich erklärt, aber nicht richtig.

Die Impedanz ist abhängig von der
Abstimmung der Box.

Lad dir mal irgend ein Prog runter und spiel
bischen mal mit rum.
Biertrinker
Inventar
#13 erstellt: 19. Dez 2004, 20:38
also meine erklärung war jetzt bezogen auf eine spule
im elektrischem sinne und dann ist das auf jeden fall richtig (schreibe ich am dienstag ne arbeit drüber)
und ich hab als angebe bei nem sub auch naoch nie gelesen 2*2 ohm bei 35l geschlossen oder so von da her macht das für mich eigendlich keinen sinn, aber wenn mir einer ne logische erklärung geben kann immer her damit man ist ja lehrnbereit
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 19. Dez 2004, 21:03
Die 2 Ohm Impedanzangabe ist nur ne
Grobeingliederung für den Endverbraucher.


Ich reime es mir so zusammen.

ZB:

Bassreflex hat als Helmholzresonator sein
Impedanzminimum bei der Tunningfrequenz.
(Impedanz = Re) Da die Box bei der Tuningfreuenz
minimalen Membranhub macht, derswegen auch dort
minimum R. Bei der Frequenz darüber und dadrunter
steigt der Hub wieder. Dieser Hub Induziert eine
Gegenspannung. Folge Blindwiederstand steigt.
Der obere Impedanzverlauf Kickbass und drüber geht dann wieder
gegen null da Membranhub abnimmt. Im Subsonic Bereich
ebenso da ds/dt auch immer kleiner wird.


[Beitrag von Blut-aus-Ohren am 19. Dez 2004, 21:04 bearbeitet]
Biertrinker
Inventar
#15 erstellt: 19. Dez 2004, 21:22
dann ist das was ich gesagt hab der grobe richt wert und das was du gesagt hast noch das feintuning oder ?
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 19. Dez 2004, 21:36
Ja durch die ansteigende Frequenz verschiebt sich die Phase
von Strom zu Spannung und ist im bei unendlicher Frequenz 180 grad verschoben.Bei 0Hz also 0 grad verschoben. Also nur da der Ohmische Wiederstand. Das ist richtig so wie du das sagtest.


Beim Lautsprecher ist es so ähnlich nur das zusätzlich ein Strom induziert wird der durch einen Eisenkern (Polkern)
der sich je nach Freuqenz und Amplitude mit unterschiedlicher
Geschwindigkeit durch die Spule bewegt.


[Beitrag von Blut-aus-Ohren am 19. Dez 2004, 21:38 bearbeitet]
Biertrinker
Inventar
#17 erstellt: 19. Dez 2004, 21:49
ah da sich die spule zusäzlich in einem magnetfeld bewegt warscheinlich oder?


[Beitrag von Biertrinker am 19. Dez 2004, 21:51 bearbeitet]
Blut-aus-Ohren
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 19. Dez 2004, 22:07
Jo das das erzeugt diese mysteriose Impedanzkurve.

Aber wie du siehst ist das nicht so einfach zu erfassen.

In HomeHifi Blättern wird meistens nur Re nd die Impedanzkurve
abgebildet. Das würde den normalen 0/8/15 Normalo aber überfordern, und deswegen gibts die Impedanzklassen 1,2,3,4,6,8,12,16,32Ohm,(<---gängigsten).... unsoweiter
Biertrinker
Inventar
#19 erstellt: 19. Dez 2004, 22:13
nagut und wieder ein stückchen schlauer
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ohm??????????????????????
weihnachtsman28 am 07.02.2005  –  Letzte Antwort am 07.02.2005  –  5 Beiträge
Ohm ???
PappiChuloV3 am 23.04.2004  –  Letzte Antwort am 28.04.2004  –  11 Beiträge
2 mal 2 ohm doppelschwingspule
gilsander am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.06.2005  –  2 Beiträge
Unterschied 2 Ohm / 4 Ohm?
Recklezz_Base am 28.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  6 Beiträge
Ohm-Angabe
Master_Blaster am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  3 Beiträge
Ohm-Frage
evert am 20.08.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2005  –  8 Beiträge
Amp auf 2x2 Ohm oder 1x4Ohm laufen lassen?
KingTorten am 15.03.2005  –  Letzte Antwort am 17.03.2005  –  6 Beiträge
1 Subwoofer auf 2 Ohm Schalten
nosomebody am 27.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  6 Beiträge
Wieviel Ohm,gebrückt ???
blood-pride-honor am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 09.11.2005  –  4 Beiträge
Wann sind es 2 OHM?
dB-Schnullerbacke am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 25.09.2005  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.967 ( Heute: 83 )
  • Neuestes Mitgliedhhirt
  • Gesamtzahl an Themen1.389.688
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.462.962