Pfeifgeräusch von Kraftstoffpumpe ind Zündanlage: HILFE!

+A -A
Autor
Beitrag
typ44
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Jan 2005, 22:33
Hallo,

brauche mal dringenst einen Rat und hoffe, dass es darüber nicht schon tausende Threads gibt:

Habe wie oben beschrieben Pfeifgeräusche auf meiner Car Hifi.
Eckdaten:
JVC KD Lh 401
2x Rodek AMP 2Ch/4Ch
Infinity 10er vorn, 6x9 hinten
Helix Sub
Fahrzeug: Audi 100 Typ44 Batterie unter Rücksitzbank
Powerkabel 35mm² zum Verteiler, ca 1m lang
Stealth Cap 1F
3x Twisted Pair Cinch Signalleitungen

Beim Zündung einschalten höre ich schon die Kraftstoffpumpe, bis das Motorsteuergerät sie wieder abschaltet und während des Motorlaufs habe ich die Pumpe und auch die Zündanlage auf den Lautsprechern, und zwar richtig laut!!!
Die Pumpe habe ich schon mit einem separaten Massekabel direkt von der Batterie versehen.
An der Zündspule habe ich mich mit einem fertigen Entstörkondensator versucht, beides ohne Erfolg.

Das Pfeifen ist erst wieder aufgetreten, als ich das JVC Radio angeschlossen habe.Vorher war ein älteres Kenwood verbaut.

Habe gehört, die Endstufen dürfen nicht direkt an die Karosserie geschraubt werden, was sie momentan noch bei mir sind. Hatte das früher aber auch schon einmal geändert aber das Pfeifen war nicht wegzubekommen.

Bei Reichelt hatte ich mir Entstörfilter für die Cinchleitungen bestellt, die aber auch nichts gebracht haben.

Meine Ideen sind Symmetrische Cinchleitungen zu verwenden u ggf die Endstufen noch mal isoliert zu befestigen.
Von einem anderen Bekannten habe ich gesagt bekommen, ich solle doch mal u.a. den Gebläsemotor der Heizung direkt auf Masse legen, von dem Motor habe ich aber überhaupt keine Einstreuung.

Ich bitte um eure Hilfe, ich werd sonst wahnsinnig...

Danke u MfG
oLLi
Nasenbaer76
Neuling
#2 erstellt: 20. Jan 2005, 12:47
Häng mal die Masse (Außenkontakt) von Deinem Chinchaus´gang per draht direkt auf die Masse vom Gehäuse. Hatte das mal bei meinem alten JVC mit ner unterbrochenen Masse im Radio (kalte Lötstelle)...
typ44
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Jan 2005, 16:09
OK, werd ich mal versuchen.

Hab noch was: Habe seit einigen Tagen den Power Cap mit eingebaut, aber weiterhin das Flackern des Innenlichtes/ meiner Bordspannungsanzeige bei Bassstößen zu bemängeln.
Normalerweise sollte der Cap das doch grade unterbinden, oder bin ich da auch dem Holzweg.
Der Zustand seit Cap ist nämlich quasi unverändert was das Flackern angeht.

Oder woran könnte das noch liegen?
Jemand sagte, ich solle eine andere/neue Batterie einbauen.
Habe testhalber eine größere (80 statt 64Ah) Batterie verbaut, das hat aber auch nichts geändert.
Oder hat es in irgendeiner Weise etwas mit der Lichtmaschine zu tun?

MfG
oLLi


[Beitrag von typ44 am 20. Jan 2005, 16:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Pfeifgeräusch
celtichail am 01.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.11.2004  –  3 Beiträge
hilfe
bad1 am 22.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  5 Beiträge
Hilfe !
maffi am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  10 Beiträge
HILFE
daniel18s am 06.04.2004  –  Letzte Antwort am 19.04.2004  –  16 Beiträge
Hilfe!
ufbbeat am 07.07.2004  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  13 Beiträge
Hilfe!!!
ultracengo am 14.10.2005  –  Letzte Antwort am 24.10.2005  –  14 Beiträge
HILFE!!
rhYmeS am 02.09.2005  –  Letzte Antwort am 02.09.2005  –  2 Beiträge
Hilfe beim anschließen von Autoradio
flohmarktler16 am 20.05.2004  –  Letzte Antwort am 20.05.2004  –  2 Beiträge
Brauche Hilfe von den Experten!
hinichen am 10.12.2004  –  Letzte Antwort am 11.12.2004  –  5 Beiträge
Brauche Hilfe!
Kommnichtweiter am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedderpfeffer
  • Gesamtzahl an Themen1.389.232
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.454.594