2 Probleme - Licht und Kofferraumklappe

+A -A
Autor
Beitrag
Bytexivex
Stammgast
#1 erstellt: 07. Apr 2005, 12:53
Hi,

Ich würde gerne mal eure ideen zum Thema Kooferraumklappre höhren. Wenn ich meien Subi voll aufdrehe denkt man nämlich, das ding fällt fast ab - es scheppert und vibriert. (hab eine 306 im Limousinenformat)

2. Wär: Wenn ich meinen Bus recht stark aufdrehe flackert das Licht im Tackt vom Bass... wie bekommt man das denn am besten mal weg?

gruß Byte
Airsoft
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 07. Apr 2005, 13:18
Damit das licht nicht flakert, solltest du einen Kondensator einbauen.. der speichert dir den Strom. Wenn Du wissen möchtest wie der funktioniert..

http://electronics.howstuffworks.com/capacitor.htm

Greets

Gabe
Bytexivex
Stammgast
#3 erstellt: 07. Apr 2005, 13:24
hab ich...
Airsoft
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 07. Apr 2005, 13:27
Ist sie auch die richtige grösse für deine Batterie?
wieviel Ah ist deine auto batterie, und wieviel Farad ist dein Kondensator?

Greets

Gabe
Bytexivex
Stammgast
#5 erstellt: 07. Apr 2005, 13:30
Hm.. also mein Kondensator ist ein 1F von Dietz für 45 Occen, also was günstiges, was aber seine arbeit tut. Bei meiner abtterie bin cih jetzt aber überfragt. Es ist auf jedenfall nicht mehr die Standard drin, eine Verdda (heißt das so, diese blaugelben??) glaub ich. Aber wieviel AH die hat weiß ich nicht.

PS: Die seite is nich schlecht.
Bytexivex
Stammgast
#6 erstellt: 07. Apr 2005, 22:38
keiner ne idee??
lUp
Stammgast
#7 erstellt: 07. Apr 2005, 23:26
wie lang sind die kabel zwischen cap und amp? maximum was noch vertretbar ist, ist 30 cm. weniger ist dabei mehr. dann sollte das flackern aufhören (pro 500 watt RMS übrigens ein CAP).

zum thema dröhnen, mach den car hifi workshop thread auf, guck unter "how to tür-dämmung" und du bist schlauer. dann dröhnts nicht mehr.

mfg

lUp
Bytexivex
Stammgast
#8 erstellt: 08. Apr 2005, 10:46
für die eine endstufe 20 cm, für die andre 40. Aber was hat das denn mit dem LichtFlattern zutun?


[Beitrag von Bytexivex am 08. Apr 2005, 10:46 bearbeitet]
andiwug
Inventar
#9 erstellt: 08. Apr 2005, 10:50
bevor hier alle ein komentar abgeben und net a mal wissen was du verbaut hast kannst du es ruhig mal sagen. welche amp, sub, kabel, batts caps, dämmung, und und und. zähle mal alles auf und dann kann dir geholfen werden.
Bytexivex
Stammgast
#10 erstellt: 08. Apr 2005, 11:35
gut ok.

Batterie - kann ich nicht genau sagen, eine Verda
CAP - Ein 1F Dietz, der für 47€ bei hirsch&ille
KABEL: 25² zum Powercap, dann 25² zu den Weichen und dann ein paar zentimeter 10² zu den Amps
AMPs: Carpower 2/300 und Ground Zero GZTA 4000
Woofer: SPL Dynamics v-12S4
FS: HElix Blue 62 MKII
RF: Magnat Bullpower irgendwas oval (wird nur leise angespielt)
Hab eine Kiste im Kofferraum 116*40*43, etwa 50*40*43 davon ist abgeschlossen für den sub, der rest in 2 ebenen für endstufen, und Powercap unterteilt. Später soll da evtl noch ein Rechner rein.
Dämmung hab ich keine.
andiwug
Inventar
#11 erstellt: 08. Apr 2005, 11:41
also austausch der orginal batterie in ne gel batt wird gut helfen.

dann den kofferraum deckel kriegst du nur mit bitumen matten still. wird das einfachste und billigste sein.
Bytexivex
Stammgast
#12 erstellt: 08. Apr 2005, 12:44
hm, ich glaub aber das is schon ne neue, weil die nich so die Motorfarben hat.. is ne gelb blaue. Aber ich werd nacher mal nachsehen.

Ein freund meinte, mein cap könnte evtl kaputt sein.. das glaub ich persönlich aus mehreren Gründen aber nicht.
a) seit ich den cap habe ist meine Limapfeifen weg und es ist immernoch weg
b) er zeigt die 14,4 - 14,8 VOlt an (also keine Spannungseinbrüche)
c) es klingt besser wenn der CAP an ist (hab ich das gefühl, kann abe ruach einbildung sein)
andiwug
Inventar
#13 erstellt: 08. Apr 2005, 12:48
lima pfeifen durch das cap weg? das ist mir neu. auf wieviel volt fällst du denn wenn du richtig aufdrehst. normal darf das lciht erst flackern wenn du unter 12volt fällst.
Bytexivex
Stammgast
#14 erstellt: 08. Apr 2005, 13:02
hm, miss ich mal drauf achten, aber soweit ich das jetzt sagen kann zeigt der cap auch bei voll aufgedrehtem sys über 14 volt an.

Ja.. das mit dem Limapfeifen.. k.a. gut, ich hab den massepunkt beim einbau des Caps gewechselt (linkes statt rechts hinterlicht) aber obs daran liegt??
andiwug
Inventar
#15 erstellt: 08. Apr 2005, 13:16
wenn die spannung nicht unter 14volt fällt kann ich´s mir auch nicht erklären wieso dein licht flackert. eventuell die glühbirne im arsch? ok bei mir wackelt auch das licht aber nur weil mein scheinwerfer im arsch ist.
Bytexivex
Stammgast
#16 erstellt: 08. Apr 2005, 13:21
^^ ne daran liegts definitiv nicht . Aber ich werd mir mal die Batterie anschauen.

Bei dem Dietz hab ich ja bei kauf auch nich großartig was falsch gemacht oder? Wird hier im Forum halt als Gut&Günstig beschrieben. Sicher nicht das maß der dinge, aber funktionsfähig.
andiwug
Inventar
#17 erstellt: 08. Apr 2005, 13:41
ja das dietz ist gut. wenn du aber nicht unter 14vollt fällst dann ist die batt denk ich auch noch ok. aber es ist shcon komisch das du nicht unter 14volt kommst also 13,5 volt hätt ich jetzt schon geschätzt. naja tuh mal nachmessen.,
Bytexivex
Stammgast
#18 erstellt: 08. Apr 2005, 13:45
ein messgerät, was für solche ströme ausgelegt ist hab ich nicht, aber ich werd nachher mal voll aufdrehen und dann auf den cap schauen was der anzeigt. Sitze nur grad noch auf arbeit fest
andiwug
Inventar
#19 erstellt: 08. Apr 2005, 13:51
ich hab damit eigentlich gemeind das du mal nachmisst wieviel volt noch anligen wenn du voll gas gibst. vielleicht stimmt ja deine cap anzeige nicht. meine stimmt auch nicht um 0,1volt. und du kannst ja mal schaun was dein licht dnan noch an strom kriegt wenn du voll last hast.
Bytexivex
Stammgast
#20 erstellt: 08. Apr 2005, 16:43
ja ich weiß was du gemeint hast, aber ich hab nicht so ein messgerät.
Boex
Stammgast
#21 erstellt: 08. Apr 2005, 17:00
Hi.

Um große Ströme in diesem Ausmaß zu messen, bedarf es tatsächlich teurer Messgeräte. Aber für die Spannung kannste ja eigentlich schon ein 0815 Messgerät nehmen. Gibt es in jedem Baumarkt für 10 Euro oder so. Wenn das Licht flackert, ist auf jeden Fall mal Fakt, dass du Spannungseinbrüche hast, also brauchste eigentlich nicht mal messen.

Dann meine Empfehlung (auch wenn du sie nicht unbedingt einsiehst, wie im Thread Zusatzkabel):

Zu den Caps ein 35 mm² Kabel ziehn, dann wiederum ein 35mm² von den Caps zu den Amps. Besser wären 50 mm² . Die Weichen, wenn du Frequenzweichen meinst, kommen dann ja eh hinter der Endstufe. Beim Sub solltest du min. 4mm² Kabel nehmen, größere wären natürlich besser.
Damit dann alles genügend Strom bekommt, würde ich dann auf jeden Fall noch die Starter Bat. ersetzen. Entweder mit einer richtig guten Gelbatterie oder einer guten Säurebatterie von Varta. Die neue Batterie in Verbindung mit den Caps sollten vorerst reichen. Wenn du immernoch Probs mit Strom hast, brauchste im Kofferraum noch eine Zusatzbatterie.
Limapfeifen kriegste nicht mit Caps weg. Warscheinlich haste die Stromkabel andersgelegt beim Anschließen der Caps und somit wirken die sich nicht mehr auf die LS-Kabel aus.

Kofferraumklappe am besten mit Bitumenmatten und Filz dämmen! Wenn du zuviel Geld hast, dann noch so ein Exvibration Zeug draufschmieren. Braucht man in der Regel aber nicht.

So long
Boex

P.S.: Hast du als ITSE kein Messgerät? Würde mich wundern


[Beitrag von Boex am 08. Apr 2005, 17:01 bearbeitet]
Bytexivex
Stammgast
#22 erstellt: 08. Apr 2005, 18:39
ich habe grad mal ausprobiert... den bass wieder richtig hochgedreht und es gab zu meiner verwunderung kein Lichtflackern.. der cap hat minimal 13,6 votl angezeigt.
Aber vlt hab ichs nich genung aufgedreht.
Als batterie hab ich eine Varta mit 70Ah und maximal 650A kurzschlussstrom. Gut, dass mit den Kabeln mag vlt eine Möglichkeit sein, aber ich habe gerdae erst die ganzen Kabel in einem Halben Wochenende arbeit verlegt und auch keine Geld jetzt nochmal 60€ für kabel auszugeben.. bin noch in der Ausbildung, was auch dein PS beantworten dürfte.
Auf arbeit haben wir halt messgeräte, wusste halt nicht, ob ich das damit messen kann.
andiwug
Inventar
#23 erstellt: 08. Apr 2005, 19:02
ja dickere kabel würden helfen sind aber nicht zwingend notwendig da er noch unter 1kw liegt. also batt müßte auch langen. schon mal die batt auf geladen und dann aufgedreht. vielleicht ist auch nur deine batt leer.
Boex
Stammgast
#24 erstellt: 09. Apr 2005, 01:10
Ja, notfalls kann man zu den 25er Kabeln noch ein 16er legen. Ist nicht soooo teuer und würde evtll einiges bringen. Ich meine, wenn das Lichtflackern atm nicht auftritt, dann wäre das Problem schon mal beseitigt. Der KR ist halt nur mit Dämmung zu bezwingen. Dämmen kostet Zeit, aber es lohnt sich!

So long
Boex
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Probleme
Mieko am 26.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  2 Beiträge
Licht flackert trotz Cap
peterschwarz am 17.09.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2007  –  35 Beiträge
880watt rms / Licht flakert
dopamin86 am 02.11.2004  –  Letzte Antwort am 02.11.2004  –  14 Beiträge
Boxen Pfeifen im Licht-Takt!
BenMMA am 01.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.07.2012  –  4 Beiträge
Zu wenig Strom, licht flackert
JackCarver am 02.02.2012  –  Letzte Antwort am 07.02.2012  –  20 Beiträge
Licht wird beim Bass dunkler
otzmann am 23.12.2004  –  Letzte Antwort am 25.12.2004  –  8 Beiträge
Der Bass schlägt - das Licht flackert
fazer_2004 am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 31.01.2004  –  14 Beiträge
Radio geht bei Licht einschalten usw. aus!?
Chavez2k am 13.03.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2005  –  6 Beiträge
Sicherungs Probleme
danne am 04.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.05.2007  –  3 Beiträge
Cap-Probleme
Polo86C am 23.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Helix
  • Ground Zero

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.667 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedMchlbrll
  • Gesamtzahl an Themen1.376.464
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.217.268