Batterie ? STROMVERBRAUCH

+A -A
Autor
Beitrag
blue_vw
Stammgast
#1 erstellt: 16. Mrz 2005, 18:04
Hallo
kann mir hier jemdand paar Tips gebn was ich machen könnt damit ich weis wann der saft meiner batterie am ende is ??
habe nämlich 2 endstufen u einen 1F Kondensator drinnen und hör öftas musik am stand , und möchte nun gerne wissen wie lang ich hören kann das mein auto aba dann noch anstartet ??
HILFFEE ,was gibts da für möglichkeiten..

Danke
Luda
Stammgast
#2 erstellt: 16. Mrz 2005, 18:29
Da gibts doch solche "Volt Anzeige Teile"

Davon baust dir einfach bei dir vorne eins rein und schon weist du wieviel Volt deine Bat noch hat.
blue_vw
Stammgast
#3 erstellt: 16. Mrz 2005, 18:47
wie heist das aber genau ??
Dark_Gecko
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 16. Mrz 2005, 18:54
Das Ding das deine Spannung an der Batterie anzeigt heißt

Voltmeter

Das klemmst du parallel zu deiner Batterie dann musste halt nur noch ausprobieren bei wie viel Volt deine Karre nicht mehr anspringt dann solltest spätestens ein halbes Volt draufzählen und dann da aufhören.
Marlboro_Man
Inventar
#5 erstellt: 16. Mrz 2005, 18:58
muhkuhfisch
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Mrz 2005, 19:07
datt ding würde ich mir für den preis nich kaufen...

dann entweder selber basteln...
oder ne analoge...

Voltmeter...
oder Spannungsanzeige...
muhkuhfisch
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Mrz 2005, 19:12
ach ja...

und den aktuellen "Stromverbrauch"

siehst Du nur mit nem Amperemeter
uwe1234
Stammgast
#8 erstellt: 17. Mrz 2005, 09:22
Habe mir ein Voltmeter eingebaut da weiß ich das ich wenns 11 Volt anzeigt ich mal langsam ausschalten sollte wenn ichs nicht anschieben will
blue_vw
Stammgast
#9 erstellt: 20. Apr 2005, 18:13
also was is dann gescheiter jetzt einzubauen
ein Voltmeter od Amperemeter ??
TronZack
Inventar
#10 erstellt: 20. Apr 2005, 18:20
beides
GL
Stammgast
#11 erstellt: 20. Apr 2005, 18:22
Du weisste doch wieviel Kapazität Deine Batterie hat. Das wird übrigens in Amperestunden (Ah) angegeben. Dann schließt Du einfach mal ein Voltmeter an Deine Batterie an und stellst auf Strommessung (Gleichstrom) um. Dann stellst Du die Lautstärke am Radio ein die Du so immer hörst.

Bsp.: Wenn Du ne 50 Ah Batterie hast und Dein Amperemeter zeigt 30 A an, dann nimmste die Formel.

Zeit = Kapazität Batterie / Strom

t = x / I

t = 50 Ah / 30 A

t = 1,6666666667 h

und das in Minuten

1,6666666667 x 60 = 100 Minuten

verstehste ?

Mfg Marcel

*lol* Hoffe hab jetzt richtig gerechnet. Mathe ist eigentlich nicht meine Stärke, aber ich hoffe es stimmt.
blue_vw
Stammgast
#12 erstellt: 20. Apr 2005, 18:30
laut deiner theorie brauch ich ja dann kein voltmehter sonda nua ampermeter
TronZack
Inventar
#13 erstellt: 20. Apr 2005, 18:39
mit nen Amperemeter siehst du eigentlich nur was dir an Strom gefressen wird wie zum Bleistift bei lauten tiefen Bassschlägen fängt die Nadel schon ganz schön zum zietern an, genauso wen du das Licht Klima usw anmachst senkt sich die Nadel demendsprechend.

mit nen Voltmeter siehst du eigendlich ganz gut wieviel saft deine Batt noch hatt.

die genauere übersetzung überlasse ich den electronikern unter uns
GL
Stammgast
#14 erstellt: 20. Apr 2005, 18:44
Na wenn Du weisst bei welcher Spannung Dein Auto gerade noch startet dann reicht Dir eigentlich ein Voltmeter. Ich wollte es nur genauer erklären wie es auch geht. Du könntest Dir natürlich auch ne Zusatzbatterie in den Kofferraum basteln und entweder immer laden wenn die leer is (das wäre aber dumm, dann fährste ja ne weile ohne musik rum) oder ein relais zwischen vordere und hintere batterie das die mit über die Lima geladen wird, was aber entsrechend lange dauert.
Soundscape9255
Inventar
#15 erstellt: 20. Apr 2005, 18:50
1. Wenn du ne Batt mit mehr als 1/10 des Stromes der Nennkappazität entlädst, hast du weniger als die angegebene Kappazität - wenn eine Batt altert verringert sich die Kappazität auch...

2. Finger weg vom Amperemeter! Das geht dir kaputt wenn du damit den Strom der Anlage messen willst und zudem ist es nicht sinnvoll einen Widerstand in die Zuleitung einzuschleifen...

3. Eine Batt mit 11,8V leerlaufspannung gilt als leer
GL
Stammgast
#16 erstellt: 20. Apr 2005, 18:58
Warum sollte das denn bitte kaputt gehen ? Falls man was falsch macht hat so ziemlich jedes Messgerät eine Vorsicherung ! Und 2. woher willst Du wissen das er nicht ein gutes Messgerät hat das den Strom messen kann. Ich sehe nicht das Problem darin. Man kann das nicht pauschalisieren.
Soundscape9255
Inventar
#17 erstellt: 20. Apr 2005, 20:42
weil die Multimeter nicht mehr wie 10-15A Spitze aushalten... - wenn die Sicherung fliegt ist auch die lala aus - ausserdem haben Multimeter einen verhältnissmässig hohen Ri im verhältniss zur restlichen Stromversorgung...
KFJ
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 20. Apr 2005, 21:31
uwe1234
Stammgast
#19 erstellt: 21. Apr 2005, 14:59
Den will ich sehen der n Ampermeter direckt an de bat anschliest!Entweder derjenige hat keinen plan oder er wollte es sowiso weckschmeisen
r@fi
Inventar
#20 erstellt: 21. Apr 2005, 15:03
Ab 2 Amps und ner Gewissen Leistung, würd ich ne Gel Batterie einbaun.
Nyromant
Inventar
#21 erstellt: 21. Apr 2005, 21:00
Wenn man viele Amperemeter Parralelschaltet und diese Schaltung dann einfach in Reihe in die Plusleitung macht, sollte da vielleicht was gehen (bezüglich Messbarkeit und Ri), aber ob sich der Aufwand lohnt

Oder du kaufst dir gleich ne neue Bat, machst nen Trennrelais rein und gut is
JL-_Audio_Freak
Inventar
#22 erstellt: 21. Apr 2005, 21:09
Also jedes "normale" Amperemeter knallt dir bei solch einer Dauerbelastung über kurz oder lang durch. Du müsstest also einen sogenannten Hochlast- Meßshunt einbauen, das ist ein Prezisions- Hochlastwiderstand mit zb. 0,5 mOhm, der Temperaturunabhänig sein muss. Nun kannst Du mit einem (guten) Voltmeter den Spannungsfall am R messen und dir somit den Strom ausrechnen.
Aber nicht vergessen, jedes mV, das am Shunt abfällt, fehlt der Endstufe. Und wenn Du jetzt noch ausrechnest, was dich der Spass kostet, wenn Du es richtig messen willst, kauf dir lieber ein Starthilfekabel .

Ach ja, Du weisst Ja, das man normale Säurebatterien nicht tiefentladen sollte, da sie davon Kaputt gehen, oder?
ls4
Inventar
#23 erstellt: 21. Apr 2005, 21:39

Nyromant schrieb:
Wenn man viele Amperemeter Parralelschaltet und diese Schaltung dann einfach in Reihe in die Plusleitung macht, sollte da vielleicht was gehen (bezüglich Messbarkeit und Ri), aber ob sich der Aufwand lohnt

Oder du kaufst dir gleich ne neue Bat, machst nen Trennrelais rein und gut is :D

geht nicht. bei ner parallelschaltung gilt Iges=I1+I2 also kannste nur den Strom über die eine Leitung messen. müsstest auch wieder rechnen, oder nen PC benutzen, der alles gleich wandelt und ausgibt => lohnt nicht. Die Dietz sollte doch wirklich reichen!

Bye Ls4
Nyromant
Inventar
#24 erstellt: 21. Apr 2005, 21:51

ls4 schrieb:

Iges=I1+I2+...+In

Des is der Sinn der Sache Aufteilung der Spannungsmessung auf viele Geräte, die afaik dann auch billiger sind.

Und DAS bischen Kopfrechnen kann man ja wohl erwarten bei dem Geld, dass man sich da spart

Der Shunt scheint die naheliegenste Möglichkeit zu sein.
Und jede Messung beeinflusst nunmal die Schaltung, oder baust du dir Schrödingers Katze mit ein?
uwe1234
Stammgast
#25 erstellt: 22. Apr 2005, 07:10
Wenn ich viele Amperemeter in reihe hänge verfälcht das es Ergebnis und nicht grad wenig!Auserdem ist das total sinnlos weil ne bat die z.B. nur noch zu 25% voll is trotzdem viele 100A kurzzeitig bringen kann wie ne volle.Auserdem wird die Spannung benötigt und nicht die Stromstärke!!!!Deswegen VOLTMETER und nix anderes!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Batterie ???
blue_vw am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  2 Beiträge
Batterie
Oliver_V am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  4 Beiträge
Auto Batterie
Blade1989 am 23.05.2006  –  Letzte Antwort am 25.05.2006  –  8 Beiträge
Batterie
Heimwerkerking am 14.08.2006  –  Letzte Antwort am 15.08.2006  –  5 Beiträge
2 Batterie im Auto???
L300 am 16.02.2005  –  Letzte Antwort am 17.02.2005  –  9 Beiträge
2.Batterie!?
WuschelKopp am 29.11.2005  –  Letzte Antwort am 29.11.2005  –  2 Beiträge
2. Batterie
ibroc am 18.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  3 Beiträge
Batterie.
Pedda2407 am 30.11.2006  –  Letzte Antwort am 02.12.2006  –  11 Beiträge
Wann entlädt sich der Kondensator?
noxcure am 24.06.2006  –  Letzte Antwort am 24.06.2006  –  5 Beiträge
Welcher Kondensator+Batterie > Emphaser
Rob_Darken am 04.07.2006  –  Letzte Antwort am 05.07.2006  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.747 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedNatnat
  • Gesamtzahl an Themen1.389.503
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.082