Batterie - was zu beachten...

+A -A
Autor
Beitrag
Dronkitmaster
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 25. Apr 2005, 09:09
hi

also, habe jetzt in den letzten wochen schon 2mal meine batterie beim testen des kurz davor verkabelten leergemacht (musik ging noch, zum zünden zu schwach)
-> ich denk ne neue muss her...

die bisher hat 45 ah, 400A und ist 7 jahre alt

da ich keine ahnung hab, was mir diese daten sagen sollen, und was gut wäre (betreibe damit 2 kleine endstufen mit ca 450 WRMS insgesamt)
frage ich hier einfach mal, was zu empfehlen wäre, und was ich noch für daten brauche um zu sehen ob die batterie auch passt...
auto ist ein renault rapid bj 93

achso, batterie sollte nicht zu teuer sein....also ich brauche keine high-end-baterie, ich will auch nicht stundenlang ohne laufenden motor musik hören, es sollte nur für etwas mehr als 20 minuten testen ausreichen....außerdem möchte ich nicht extra nen powercap verbauen...bis jetzt reichts so, aber ich hab noch nicht das komplette system ohen laufenden motor aufegdreht, ich befürchte dann flackerts...


[Beitrag von Dronkitmaster am 25. Apr 2005, 09:16 bearbeitet]
Grimpf
Inventar
#2 erstellt: 25. Apr 2005, 10:34
exide maxxima 900DC, kannste dann auch als starterbatterie verwenden !
Dronkitmaster
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Apr 2005, 12:44
war grad am auto, batterie ist schon wieder platt...diesesmal nach 4 tagen stehen, einmal anlassen, 10 minuten musiktest...

kann es sein, dass ich irgendwas falsch gekabelt habe, dass die sich so rasant entlädt?

und ist es üblich, dass der anlasser nicht mehr tut, die musik aber schon noch?

wo bekomm ich die exxide denn her? - ist die dann schon geladen ;-)?

muß ich da was an den anschlüssen ändern? - bei mir siehts so aus:


[Beitrag von Dronkitmaster am 25. Apr 2005, 12:51 bearbeitet]
Grimpf
Inventar
#4 erstellt: 25. Apr 2005, 12:51

Dronkitmaster schrieb:
war grad am auto, batterie ist schon wieder platt...diesesmal nach 4 tagen stehen, einmal anlassen, 10 minuten musiktest...

kann es sein, dass ich irgendwas falsch gekabelt habe, dass die sich so rasant entlädt?

und ist es üblich, dass der anlasser nicht mehr tut, die musik aber schon noch?

wo bekomm ich die exxide denn her? - ist die dann schon geladen ;-)?



ja ist sie

http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW
Dronkitmaster
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Apr 2005, 12:52
ah, wunderbar...aber bis freitag wird´s wohl nichtmehr reichen...weiterhin noch die frage, die ich an meinen letzten opost drangehängt hatte (siehe oben)
Grimpf
Inventar
#6 erstellt: 25. Apr 2005, 13:00
nene, alles genauso machen !
Dronkitmaster
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 25. Apr 2005, 13:06
und wöfür sind dann diese gewinde auf der maxxima?

kann ich die auch umgekehrt einbauen? - plus und minuspol sind bei der ja genau andersherum...oder ist hinten keine klemmleiste unten?


[Beitrag von Dronkitmaster am 25. Apr 2005, 13:08 bearbeitet]
Dronkitmaster
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Apr 2005, 13:28
mal davon abgesehen, gibt´s nicht vielleicht was in der preisklasse bis 100 euro???
Grimpf
Inventar
#9 erstellt: 25. Apr 2005, 13:33
die kannste in allen erdenklichen lagen einbauen ! is doch egal ob die teile andersrum sind, drehste die batterie eben um ! ne batterie ab 100 kenne ich nicht, bzw. nix was für starter UND anlagenbatterie gut ist !
Dronkitmaster
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Apr 2005, 13:39
wie oben geschrieben geht es ja nicht um eine risenanlage in dem sinne...sind ja nur 2 echt kleine endstufen...

hm...ich merk mal wieder dass ich keine ahnugn hab, was wofür wichtig ist...ees wäre nett, wenn du mir mal kurz erklären könntest welche zahl auf der batterie für welche eigenschaft zuständig ist (oder einen passenden thread, ich hab über "suche" nämlich keinen gefunden)
Grimpf
Inventar
#11 erstellt: 25. Apr 2005, 13:45
pff, so genau weiss ichs auch nicht

auf jeden fall die 45 ah bei dir ist die kapazität in ampere stunden soweit ich weiss ! und diese andre amperezahl ist irgendwas mit starterleistung oder so, keine ahnung, lass dir das besser lieber von nem andren erklären !
-Flow-
Inventar
#12 erstellt: 25. Apr 2005, 17:51
bis 100 euro gäbe es da sonnenschein batterien, die sollen ganz gut sein, kann aber auch nur sagen, was ich gehört habe...
Dronkitmaster
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Apr 2005, 17:58
also, vorhin spontan mal ein messgerät gekauft...die batterie mit der ich gerade eben nicht mehr straten kann hat immerhin noch ne spannung von 12,4 volt....

ist das normal?
Nyromant
Inventar
#14 erstellt: 25. Apr 2005, 18:00
Kann schon sein, aber wenn dann ein Verbraucher (also ein Widerstand) angeschlossen wird, scheint sie einzubrechen.

Die Bat könnte Put, oder zumindest ziemlich fertig sein, aber ich bin da auch kein Fachmann

Schau mal bei pollin.de(oder ruf mal an) nach ner Hawker C11, gibts für 70€ und soll auch nich schlecht sein
Dronkitmaster
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 25. Apr 2005, 20:34
da sich echt nixmehr tut brauch ich leider sofort ne neue, kann also nur auf atu-billigheimer gehen...
Nyromant
Inventar
#16 erstellt: 25. Apr 2005, 20:54
Wer billig kauft, kauft zweimal (aber nicht alles teure ist auch gut ;))

Kauf dir lieber gleich ne bessere Starterbat, sonst haste wieder nur Probleme (an meiner Stabilo-Bat is bei 200Watt an ner 50A LiMa Feierabend :(, auch wenn ich nich weiss, wie sich das verhält, wenn du parralel ne bessere Zusatzbat in den Kofferraum klemmst)

Aber vielleicht kannst du sie rekonditionieren, soll manchmal klappen. Da brauchste allerdings nen spezielles Ladegerät, wird also wohl auch nix
Dronkitmaster
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 25. Apr 2005, 20:59
ich kenn den "billig"-spruch, mach ich auch normal nicht, aber die von ATU sind vom adac ziemlich gut getestet, kumpel hat auch soeine, für normale batterie auf jeden fall gut...

und zum bestellen hab ich keine zeit, muß ja mein auto auch mal wieder benutzen können...:-)
Grimpf
Inventar
#18 erstellt: 26. Apr 2005, 10:31

Dronkitmaster schrieb:
ich kenn den "billig"-spruch, mach ich auch normal nicht, aber die von ATU sind vom adac ziemlich gut getestet, kumpel hat auch soeine, für normale batterie auf jeden fall gut...

und zum bestellen hab ich keine zeit, muß ja mein auto auch mal wieder benutzen können...:-)



also bei uns beim atu gibts nur batterien die beim adac sehr schlecht abgeschnitten haben !
-Flow-
Inventar
#19 erstellt: 26. Apr 2005, 13:18
meine irgendwo gelesen zu haben, dass arktis batterien (oder so ähnlich) recht gut sind! unser ATU hat die zumindest!
Grimpf
Inventar
#20 erstellt: 26. Apr 2005, 14:58

NetVampir schrieb:
meine irgendwo gelesen zu haben, dass arktis batterien (oder so ähnlich) recht gut sind! unser ATU hat die zumindest!



Grade DIE sind nicht gut ! Stand im ADAC test, und ich hab so eine als starter
-Flow-
Inventar
#21 erstellt: 26. Apr 2005, 17:27
ASCHE auf mien haupt! sorry!
Dronkitmaster
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 26. Apr 2005, 18:28
genau diese meinte ich, sind im adac-test auf platz 3, lediglich abstriche beim kaltstart...
und weit vor markenbatterien...
echo99
Neuling
#23 erstellt: 28. Apr 2005, 22:25

und ist es üblich, dass der anlasser nicht mehr tut, die musik aber schon noch?


also, vorhin spontan mal ein messgerät gekauft...die batterie mit der ich gerade eben nicht mehr straten kann hat immerhin noch ne spannung von 12,4 volt...


Dreht dein Anlasser noch durch? Wenn nicht, dann hängt der magnetschalter vielleicht. Mal vorsichtig ein bisschen mit nem (gummi)hammer bearbeiten.

Jan
Marlboro_Man
Inventar
#24 erstellt: 28. Apr 2005, 22:31
zum starten dürfte es auch die woche bis du ne anständige gefunden hast ne 20? Batt von der Tanke/Baumarkt tun.

Die Sonnenschein sollen echt nich übel sein.
Dronkitmaster
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 01. Mai 2005, 11:43
nur als info, hab mir jetzt dir arktis-batterie geholt, gleich ne etwas größere mit 65 AH, und die ist auch strakt genug für die anlage, kein lichtflackern, nix :-)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
dicke batterie... was gibts zu beachten?
Nuss am 03.01.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2006  –  6 Beiträge
Batterie
Oliver_V am 22.03.2006  –  Letzte Antwort am 22.03.2006  –  4 Beiträge
batterie
andiwug am 14.03.2004  –  Letzte Antwort am 17.03.2004  –  20 Beiträge
Batterie
Heimwerkerking am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 17.09.2006  –  10 Beiträge
Kondensator kurzfristig ausbauen - Was beachten?
DarkFire am 20.09.2005  –  Letzte Antwort am 20.09.2005  –  2 Beiträge
welche Batterie mit einer Zusatzbatterie
audiomix am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 11.11.2007  –  10 Beiträge
Power Cap - Batterie einfach ab???
corza am 21.06.2004  –  Letzte Antwort am 22.06.2004  –  5 Beiträge
Batterie
Mapper am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 22.03.2005  –  4 Beiträge
batterie
bruce_will_es am 17.11.2005  –  Letzte Antwort am 18.11.2005  –  6 Beiträge
Batterie
Fanatics am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2004  –  73 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.448 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedDJMarauder
  • Gesamtzahl an Themen1.389.107
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.452.135