Wie erklärt man am besten clipping ?

+A -A
Autor
Beitrag
Grimpf
Inventar
#1 erstellt: 16. Mai 2005, 18:41
Hi !

Gestern hatte ich mit nem ftreund die diskussion über clipping. Er wollte mir einfahc nicht glauben, das Lautsprecher und auch verstärker auf dauer kaputt gehen, wenn der verstärker zu wenig leistung macht
Ich hab schon mein bestes versucht, und auch das erzählt was in den FAQ steht, aber er glaubt es mir nicht, wie kann man es verständlich erklären ?


[Beitrag von Grimpf am 16. Mai 2005, 18:41 bearbeitet]
MiaWallace
Stammgast
#2 erstellt: 16. Mai 2005, 18:59
Wenn eine Sinusschwingung aufgrund elektrischer Bauteil-Überlastung(Übersteuerung) zu einer Rechteck-Schwingung wird, bezeichnet man das als Klipping > Anstieg nicht-linearer Verzerrungen.

Das kann auch mechanisch entstehen, in dem Moment wo ein Lautsprecher anschlägt, ist der Schwingungsverlauf nicht mehr Sinusförmig sondern wird rechteckig verzerrt, im Extremfall zerreist irgendwann die Membran, meistens verbrennt aber vorher die Schwingspule, oder sie wird deformiert (>Streifer)

Bei Endstufen ist das Clipping nur Symptom einer Überlastung - wird diese Überlastung zu groß > Totalschaden.

Wenn Endstufen klippen, entstehen steilflankige Amplitudenspitzen, die die eigentlich maximale Verstärkungsleistung deutlich überschreiten können. Dieses kann angeschlossene Lautsprecher leicht zerstören, falls ihre max. Belastbarkeit überschritten wird.


[Beitrag von MiaWallace am 16. Mai 2005, 19:21 bearbeitet]
Nyromant
Inventar
#3 erstellt: 16. Mai 2005, 21:02
Schau dir das Bild hier an:


Und nun stell dir vor, dein Amp kann nur bis 0,5 in der Y-Achse leisten, aber das Musiksignal will lauter.

Da der Amp aber nur bis 0,5 kann, bleibt er einfach auf seinem höchsten Niveau (einfach gesagt), also auf der grünen Linie => Gleichstrom (eine Art des Clippen)
bergteufel_2
Inventar
#4 erstellt: 16. Mai 2005, 21:12
Hi Grimpf,
ich erkläre es zumeist mit einem Beispiel:
Mal angenommen, man hat 2 Autos, das eine mit einer (bauartbedingten) Höchstgeschwindigkeit von über 250 km/h, das andere mit einer von 180 km/h und man fährt mit beiden Autos 180 km/h, welches Auto wird wohl eher kaputt gehen?

Ist sicher nicht sehr technisch oder gar in die Tiefe gehend, aber zumeist kommen die Frager selbst darauf, das eine gewisse Reserve nicht schadet - oder anders - man einen Leistungsüberschuß nicht ausnutzen muss!!!!!!
grille
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 17. Mai 2005, 09:47

Nyromant schrieb:
Schau dir das Bild hier an:


Besser kann man es nicht erklären!
Nyromant
Inventar
#6 erstellt: 17. Mai 2005, 11:17
Naja, es gibt hier noch ein besseres Bild im Forum, habs aber nich gefunden.

Aber an so nen Diagramm gehts auch
Grimpf
Inventar
#7 erstellt: 17. Mai 2005, 17:30
jau, danke......er glaubts trotzdem noch nicht !
Nyromant
Inventar
#8 erstellt: 17. Mai 2005, 18:26
Lernresistenz....

Oder Besserwissertum..

Aber die Schlimmsen sind die, die dann auch noch "is doch egal" sagen
Grimpf
Inventar
#9 erstellt: 17. Mai 2005, 18:45

Nyromant schrieb:
Lernresistenz....

Oder Besserwissertum..

Aber die Schlimmsen sind die, die dann auch noch "is doch egal" sagen



voll getroffen....besserwissertum.....
Alex_DeLarge
Stammgast
#10 erstellt: 17. Mai 2005, 19:45
Ein Bekannter hatte mir erzählt, dass sein Subwoofer nicht mehr funktionieren würde. Es war ein MA Audio MA12BP, dessen 2 Chassis parallel am 5. Kanal einer Axton C608 hingen. Da ich dachte, dass es an der Endstufe liegt, habe ich eine kleine Regalbox angeschlossen, doch die funktionierte. Als ich die Spulen durchgemessen hatte, war mir alles klar: beide durchgebrannt. Jetzt weiß auch er, was Clipping ist.

So wird es auch früher oder später deinem Kumpel ergehen. Lass ihn nur machen, aus Schaden wird man klug.


[Beitrag von Alex_DeLarge am 17. Mai 2005, 19:46 bearbeitet]
Grimpf
Inventar
#11 erstellt: 17. Mai 2005, 20:20

Alex_DeLarge schrieb:
So wird es auch früher oder später deinem Kumpel ergehen. Lass ihn nur machen, aus Schaden wird man klug. ;)



genau das werd ich auch, tun, habs ihm schon gesagt, das ers machen soll wie er will......tjo jedem das seine
Nyromant
Inventar
#12 erstellt: 17. Mai 2005, 20:24
Vielleicht kannst du ihm ja verklickern, dass Clipping nich nur schlecht für die Lebensdauer is, sondern auch für den Druck!

Wie soll denn die Membran Druck aufbauen, wenn sie immer nur in eine Richtung ausgelenkt ist?

Jedenfalls wäre das imho ne logische Schlussfolgerung
Alex_DeLarge
Stammgast
#13 erstellt: 17. Mai 2005, 20:56

Grimpf schrieb:
genau das werd ich auch, tun, habs ihm schon gesagt, das ers machen soll wie er will......tjo jedem das seine :D

Falls du einer von der ganz bösartigen Sorte bist, kannst du ihm auch sagen, dass er seinen Sub direkt ans Autoradio hängen und immer bis zum Anschlag aufdrehen soll.
Grimpf
Inventar
#14 erstellt: 17. Mai 2005, 21:03
ROFL.......:D
Alex_DeLarge
Stammgast
#15 erstellt: 17. Mai 2005, 21:40
Ich glaube nur nicht, dass er das machen würde, denn er läßt sich ja von Leuten, die Ahnung haben, nichts sagen.

MiaWallace
Stammgast
#16 erstellt: 19. Mai 2005, 23:49

Nyromant schrieb:
Vielleicht kannst du ihm ja verklickern, dass Clipping nich nur schlecht für die Lebensdauer is, sondern auch für den Druck!

Wie soll denn die Membran Druck aufbauen, wenn sie immer nur in eine Richtung ausgelenkt ist?


Da hast du was falsch verstanden - wieso sollte das nur in eine Richtung passieren?
Nyromant
Inventar
#17 erstellt: 20. Mai 2005, 00:08
Ganz einfach, wenn die Endstufe an ihrem maximalen Output ist, kann sie den Woofer nicht weiter in die gewünschte Richtung bewegen, also bleibt auch kurz die Membran bis zu einem gewissen Level ausgelenkt.

Der Wert, der in der Grafik in der Y-Achse abgebildet ist, steht ja auch in Bezug zur Auslenkung der Membran (je mehr Leistung, desto weiter ausgelenkt die Membran), und wenn der Amp eben nich weiter aussteuert aber der "lange" Bassschlag noch nicht vorbei ist, bleibt die Membran eben kurz an einer Stelle => kein Druck
MiaWallace
Stammgast
#18 erstellt: 20. Mai 2005, 00:12
Aber Schwingungen finden in beide Richtungen statt! Immer im Wechsel
Nyromant
Inventar
#19 erstellt: 20. Mai 2005, 00:18
Ja, hast Recht, aber ich meinte jetzt in dem kurzen Zeitpunkt, in dem der Verstärker Clippt!

Betrachte mal das Diagramm in dem Bereich 0-5*10^-4 und stell dir vor, der Amp kann nur bis U(t)=0,5 und gibt dort ne Rechteckspannung raus - in dem Moment steht die Membran kurz, deswegen auch kurz kein (genauergenommen weniger) Druck.

Und das ist nicht an den Haaren herbeigeredet, schau selbst
Senselessways
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 20. Mai 2005, 09:40
Clipping bringt auf keinen fall mehr SPL - es macht dir nur den Amp kaputt
dbdragAndi
Inventar
#21 erstellt: 20. Mai 2005, 22:17

Senselessways schrieb:
Clipping bringt auf keinen fall mehr SPL - es macht dir nur den Amp kaputt


Amp? Glaube ich nicht, das Clipping den Amp kaputt macht. Ihm kann es egal sein, welche Kurve er macht. Ob eine schöne Sinuskurve oder ne Kurve mit Clipping.

Jedoch läuft er (falls der Radio bereits nicht ein clipping-signal auf den Amp schickt) ständig auf volllast. Auf Dauer ist es nicht so gut.......
Nyromant
Inventar
#22 erstellt: 21. Mai 2005, 00:18

AndiRockford schrieb:

Amp? Glaube ich nicht, das Clipping den Amp kaputt macht. Ihm kann es egal sein, welche Kurve er macht. Ob eine schöne Sinuskurve oder ne Kurve mit Clipping.

Theorethisch könnte dir der Amp den Finger zeigen, wenn der Woofer mal eben ein bisschen zuwenig Impedanz an den Tag legt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
clipping auch im Mittelton?
lunic am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  15 Beiträge
Clipping-Anzeige
Soundcento am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 22.04.2005  –  31 Beiträge
Was ist clipping?
Quad2000 am 21.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  4 Beiträge
Clipping wichtig *Danke*
IKE am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 15.12.2006  –  5 Beiträge
Clipping Messen ?
steven19 am 27.08.2005  –  Letzte Antwort am 31.08.2005  –  17 Beiträge
Clipping messen?
Xearo am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 15.05.2010  –  4 Beiträge
Wie Cap am besten anschliesen?
P30PL3$ am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 28.06.2005  –  3 Beiträge
Mein AMP zeigt mir Clipping an!
Gore_83 am 21.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  10 Beiträge
Gefahr durch zu wenig Strom, Clipping
whisky2k2 am 18.04.2005  –  Letzte Antwort am 18.04.2005  –  2 Beiträge
Clipping durch alte Batterie?
djax am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.04.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder826.839 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedmariokart87
  • Gesamtzahl an Themen1.382.581
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.334.550