Verstärker Problem...!!!!

+A -A
Autor
Beitrag
BadSerb
Neuling
#1 erstellt: 14. Jun 2005, 10:28
Hey Leutz ihr musst mir mal helfen!!!

Ich hab ein Problem mit meinem Verstärker, ich schließ in an und es leuchtet wie immer die grüne LED POWER halt aber es kommt kein signal raus!!!! An meinem Woofer. Komisch ist bloß die anlage hat bis jetzt einwandfrei funktioniert bloß jetzt spint die weng rum und der Verstärker schaltet auch nicht auf rot PROTEKTION.
Die frage an euch Profis!
An was kann des liegen bzw. was kann kaput sein???
Onkel_Alex
Inventar
#2 erstellt: 14. Jun 2005, 10:32
chinchkabel kaputt?
vorverstärkerausgang vom radio defekt?
funktionieren andere endstufen an dem chinchkabel?
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 14. Jun 2005, 10:48
vielleicht haste deinen subwoofer gebrutzelt?

was für komponenten hast du denn da verbaut?
bartleby005
Stammgast
#4 erstellt: 14. Jun 2005, 11:20
HAste alle Kabel überprüft, alle Anschlüsse.

wenn die alle stimmen, dann schreib mal was das alles so genau is.
BadSerb
Neuling
#5 erstellt: 15. Jun 2005, 09:07
Ich muss mal chinchkabel und so prüfen!! Aber wie gan man den die überhaubt richtig prüfen vorallem wie prüft man den vorverstärker?? Aber ich hab den Verstärker mal zuhause angeschlossen an so ein Autobatterieladegerät und ich bin mit meinem mp3 player in die chincheingänge rein rein aber bei den lautsprecheranschüssen kam nix raus!!! Ich weiß ja net hab mit dem multimeter da gemessen ob ne spannung raus kommt!!!
abropo zu dem was ich verbaut hab. ich hab mir bei der tunning messe essen so eine mad dog kieste gehollt die angeblich 2400watt max bel. aushält und so ein 2.2 kw verstärker von PG Audio.
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Jun 2005, 10:20
1. NIEMALS eine endstufe an ein ladegerät anschließen!!!
2. bitte deine beiträge ein wenig übersichtlicher machen, es tut echt weh beim lesen...

um den vorverstärker zu prüfen brauchst du ein oszilloskop. es gaht auch ganz kurz(!) mit einem alten analogen messgerät mit drehspulen-messwerk. damit kannst du auch die endstufen-ausgänge messen. aber mehr als "kommt was" oder "kommt nix" kannst damit auch nicht feststellen, ein oszi wäre die besser wahl.

miss mal deine kiste auf durchgang (sollte um die 4 ohm haben). die leistungsangaben kommen mir alle recht erträumt vor, wieviel hast du für die komponenten bezahlt?
WooFer_woLfgAng
Stammgast
#7 erstellt: 15. Jun 2005, 10:24
Ein oszilloskop muss doch jeder zuhause haben. Is doch so normal wie ein Dosenöffner
Gripoldi
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Jun 2005, 10:29
Moin,
falls du kein Oszilloskop oder Multimeter hast, schließ doch mal ne andere Endstufe an. Kannst du dir ja mal von ne Freund ausleihen.

Wenn es dann läuft liegt es an deiner Endstufe.

Läuft es nicht häng nen anderen Lautsprecher dran. Geht es dann, liegt es am Sub.

Ansonsten wohl am Chinchkabel oder Radio.
bartleby005
Stammgast
#9 erstellt: 15. Jun 2005, 12:13
Hallo, das ist doch nur ein Cinch Kabel. Hängs zuhause zwichen CD Player und Verstärker!

Wenns da geht, dann isses auch nicht kaputt. Von wegen Oszi....

mfg

p.s. warum einfach, wenns auch kompliziert geht!
Onkel_Alex
Inventar
#10 erstellt: 15. Jun 2005, 12:33
lol ja super
um ein chinchkabel zu testen wird man es auch direkt ausbauen. bischen viel arbeit oder?
ne, also jeder der irgendwie was mit elektrozeugs arbeitet, auch wenn es "nur" car-hifi ist, der sollte sich als erstes ein digitalmultimeter kaufen, muss ja nix grosses sein. für 5€ bekommt man schon eins bei conrad oder im baumarkt.

beim chinchkabel muste auch nur den widerstand vom einen ende zum anderen messen und vielleicht noch mantel gegen innenleiter und mantel und innenleiter gegen masse. wenn dann da ein wert nich stimmt, DANN kann man mal drüber nachdenken das kabel wieder auszubauen...
BadSerb
Neuling
#11 erstellt: 15. Jun 2005, 13:04
Moin!

Aber hast du etwas so lange strippen an deinem messgerät das du vom radio bis hinter zu kofferraum messen kannst.

oder soll ich den wiederstand nur zwischen link und rechts chinch messen??

Kannst du mir sagen was für ein wert ich da rausbekommen muss???
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Jun 2005, 13:22

bartleby005 schrieb:
Hallo, das ist doch nur ein Cinch Kabel. Hängs zuhause zwichen CD Player und Verstärker!

Wenns da geht, dann isses auch nicht kaputt. Von wegen Oszi....

dann kann die masse trotzdem durch sein ohne daß du es merkst.

bartleby005 schrieb:
p.s. warum einfach, wenns auch kompliziert geht!

wohl eher: wieso denn messen wenn man auch rumraten kann...
bartleby005
Stammgast
#13 erstellt: 15. Jun 2005, 14:19
Vielen dank für Hohn und Spott, ich will ja nicht sagen, dass ichs selbst nicht messen kann, aber es ist anderst viel leichter.

Wenn's dann nicht geht ist doch der einfachste Fehler gefunden.

Also, messe alles durch.

Gib nur einen Tipp, wenn du nicht genau weißt wie, dann misst du bestimmt nichts gescheites.

"Wer misst misst meißt Mißt!"

ELME Prof

mfg
Dj_Ninja
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 15. Jun 2005, 15:33
er hat aber schon geschrieben, daß er die endstufe zuhause ohne dieses chinchkabel (sonden mit einem mp3-player) probiert hat - wenn auch an einem ladegerät. aber wenn aus den lautsprechern GAR NIX rauskommt (ich würde da mal andere kabel und lautsprecher verwenden, die mit sicherheit funktionieren) hat er entweder die endstufe falsch angeschlossen (remote vergessen?) oder sie ist hin.
Eisbär_
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 17. Jun 2005, 00:11
Moin

Hatte ungefähr dasselbe Problem mit meiner Endstufe...

Alles angeschlossen, LED grün und.... nichts!
Muss afu jeden Fall prüfen, ob Masse vernünftig an Karoserie angeschlossen ist! (Dachte zuerst ,dass meine Endst. kaputt ist:)
Ansonsten immer auf richtige Verkabelung achten...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker schaltet auf PRT
roten96 am 30.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2003  –  2 Beiträge
VErstärker angeschlossen läuft aber nicht. was nun???
vallerossi88 am 04.03.2006  –  Letzte Antwort am 05.03.2006  –  10 Beiträge
Verstärker Problem
Muellsky am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 29.01.2004  –  4 Beiträge
Verstärker schaltet die LED Rot!?!?!?!?!
hubie81 am 26.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.03.2005  –  25 Beiträge
Verstärker Problem
lala1981 am 16.05.2004  –  Letzte Antwort am 16.05.2004  –  3 Beiträge
Verstärker Problem
roten96 am 30.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2003  –  4 Beiträge
Verstärker
c_money am 06.09.2003  –  Letzte Antwort am 08.09.2003  –  3 Beiträge
Verstärker Problem!!
Snake_Down am 27.05.2004  –  Letzte Antwort am 28.05.2004  –  5 Beiträge
Verstärker schaltet nicht ein
manuel1008 am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 02.03.2010  –  5 Beiträge
verstärker geht an aber kein sound kommt
Carlos666 am 11.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2004  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 18 )
  • Neuestes Mitgliedfieberoptik
  • Gesamtzahl an Themen1.376.268
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.212.627