Starthilfe Car-Hifi: wie anfangen?

+A -A
Autor
Beitrag
gunse66
Neuling
#1 erstellt: 08. Aug 2005, 19:50
Hallo zusammen,

bin neu hier im Forum, und ziemlich beeindrukt von dem, was "so geht" im Bereich Car-Hifi... habe mich zugegeben nie ernsthaft mit dem Thema auseinandergesetzt, zuletzt Leasing-C5 mit JBL-Soundsystem - da kümmert man sich selbst nicht wirklich - davor den Wagen 13 Jahre mit ´ner schlichten Sony-Anlage gefahren - ging auch.
Jetzt fahre ich wieder was eigenes, und bin entsetzt über den Sound des werkseigenen sogen. "Sound-Systems": Ein 6 Jahre alter Citroen XM Kombi mit Philips Radio-Cassette+CD-Changer, vorn 16,5er 2-Wege mit sep. Hochtönern im Armaturenbrett, hinten kleine röchelnde 13er, und das bei Kathedralartigen Platzverhältnissen...traurig für ´nen Wagen, der neu mal um die 60tsd DM gekostet hat...
Hab das Radio mal rausgenommen: keine Chinch-Buchsen für ´ne Endstufe vorhanden - super! Ich will zunächst keine Unsummen ausgeben, und hab bei Recherchen hier im Forum jetzt auch verstanden, dass VORNE die Musik spielt, und dachte zunächst an den Austausch des vorderen Systems: Gibts da Tipps für meinen recht vielfältigen Musikgeschmack (Jazz, Soul, Independent, TripHop, aber auch schon mal Iggy Pop oder Buena Vista Social Club...jaja, ich weiß, DIE Universallösung gibt´s da wohl nicht...)? Ich denke dann später das Radio zu tauschen, schlimmstenfalls mit Wechsler, wobei da noch das Problem mit der Lenkradfernbedienung ist, auf die ich ungern verzichten möchte(gibt´s da Quellen jenseits der exorbitant teuren Adapteranbieter?)..., und ´ne kleine 4-Kanal Endstufe für die vorderen Speaker und evtl. einen nicht zu großen Subwoofer nachzurüsten. Mir geht es in erster Linie nicht darum, nachts in den Wohnvierteln die Fenster zum Bersten zu bringen, sondern ich möchte auch bei leiseren Tönen klaren, gehaltvollen und satten Sound haben (muss natürlich auch mal laut sein...). Habt Ihr Tipps für entsprechende Geräte? Der Laderaum sollte möglichst frei bleiben, habe aber reichlich Platz unter den Sesseln, im vorderen Fußraum, für den Sub vielleicht ´ne leicht rausnehmbare Lösung... Ach ja, und was mach ich mit den kümmerlichen 13ern in den hinteren Seitenablagen? In den Hintertüren gibts keinen Platz, evtl. gant auf hinten verzichten? OK, ich hoffe das war jetzt für euch keine langweilige Gute-Nacht-Geschichte, ich fang halt gerade an, mich an´s Thema heran zu tasten...und auch wenn´s hier im Forum spannende Umbauten gibt, eine rollende Soundmaschine wird´s erstmal nicht werden, aber sauber soll´s klingen...

Dank euch für die geduld und evtl. Tipps!!
tranier
Inventar
#2 erstellt: 09. Aug 2005, 01:15
Also ganz klar mal vorne weg, wenns was gutes sattes klingendes sein soll kostet das auch bisle was.
Wenn schon vorne Speaker tauschen dann gleich ne Endstufe so viel mehr bringt da das nicht die Speaker vorne zu tauschen, selbst wenn du ein neues Radio dazu kaufst.
Als Front kannst du um 100€ rechnen also für 2 speaker 2 hochtöner 2 weichen.
Gut klingende Sachen gibts da, von Herz, Phase Linear, Rainbow.Grad wenn du nicht so extremen Pegel braucht udn kick sind die Speaker von herz Klangtechnisch recht nett, auch das Rainbow ist da grad als Einsteigerset recht gut und günstig.
Endstufentechnisch entweder eien 2 Kanal dann nur für vorne oder zur not noch für ein 13er system für hinten udn dazu ein aktiv bass, da gibt es schon recht günstige sachen die eien endstufe integriert haben, bringen zusätzlich ganz netten bass aber man sollte nicht zu viel von erwarten, ist geschmacksache mir wärs zu wenig vorteil je nach platz unterm sitz kann man das da gut verstauen.
Oder dann eine shcöne 4 Kanal, und davon 2 Kanäle für den bass verwenden, kosten so um 150-200€ für 4 Kanal 2kanal ab 100, als einsteigerset.
die hinteren 13er können ersetzt werden durch neue gute 13er als rearfil, bringt etwas räumlicheren klang. man kann da auch gut coax verwenden.
Als Bass dann ein 12 Zoller z.B. im geschlossenen gehäuse, bringt weniger druck als reflex aber geht tiefer und ist klanglich besser, grade für deine musik richtung besser geschlossen.
Stromkabel, sicherungen, verteiler usw. kannst auch nochmal 50€ planen, man soltle auf gute strom und hochwertige cinchkabel(so ab 20 €) achten, strom ist extrem wichtig.
Radio gibts nette MP3 Radios so ab 120€ als Einsteigerset, das billige zeug taugt nicht. Auch der verbau der gesamten anlage ist ausschlaggebend auf das endergebnis, kabel sauber legen weg von störquellen usw, um von vorne herein brummschleifen, lima brummen usw auszuschliesen.
Inkl. Radio. kannst du so um 600-650€ rechnen, ohen radio um 500, aber das sollte man schon investieren um später etwas spass zu haben. andere investieren hier locker 5000€ und sind nicht zufrieden
auf jedenfall alels gut überlegen udn informieren bevor man kauft udn vorher alles bisle planen sonst verliert man schnell unötig kohle.
Wenn du dir das nicht zutraust, ein angebot eienr einbauwerkstatt einholen, aber bitte nicht zu media markt
es gibt gute firmen die einem das ganze für 150-200€ sauber und korrekt einbauen, also für 800 kann man ein recht guten einbau erwwarten inkl. komponenten und einstellung der anlage.
gunse66
Neuling
#3 erstellt: 09. Aug 2005, 23:40
...na, das ist doch schon mal ein Ansatz, vielen Dank für die Tipps!! Ich fange jetzt erst mal mit den vorderen Speakern an und schaue parallel, was für ein Radio in Frage kommt...hängt natürlich auch ganz stark von der Möglichkeit ab, die Lenkradfernbedienung weiter zu nutzen...gibt´s da günstige Adapterquellen oder sogar Anleitungen zum selberlöten?
Den Einbau trau ich mir schon zu, bin handwerklich und technisch einigermaßen fit, das Gebiet ist halt nur relativ neu für mich und ich muss mich da erst mal durchwursten...
Zum M....-Markt geh ich sicher nicht - "ich bin doch nicht blöd!"
tranier
Inventar
#4 erstellt: 10. Aug 2005, 19:57
Also es gibt halt Adapter für viele radios nur recht wenige die dann auch auf die vom auto passen, was man machen kann ist so ein teil kaufen und ans radio klemmen dann hat man schonmal die steuersignale außerhalb des radios, dann müsste man halt die kontakte der lenkradferbedienung raussuchen welche zu welchen gehören und an den adapter machen, das ist etwas arbeit aber es geht, weil die kabel der lenkradbedienung ja in den radio schacht laufen. JPSpecial hat das an seinem Golf gemacht.
http://www.team-rockfrosch.de.vu/ da sieht man das.
Auf alle fälle nichts überstürzen und viel geduld haben.
Und wie gesagt lieber etwas sparen wenn man nicht genug geld für alles hat.

Radio, würd ich Richtung Rockford, Clarion oder Alpine tendieren, die guten Modelle haben alle hohe Preouts und sind klanglich so ziemlich das beste am markt.
und für alpine bekommt man auch überall adapter. Spezielle lenradadapter kannst du ja auch mal bei deinem autohändler fragen, weil die muss ja auf den norm des herstellers passen


[Beitrag von tranier am 10. Aug 2005, 19:59 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Car Hifi Equalizer Funktion
NikWin am 02.07.2009  –  Letzte Antwort am 17.07.2009  –  15 Beiträge
anschluss car hifi???
stoa am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.12.2003  –  6 Beiträge
car-hifi: elektronik
kdf1200 am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 26.02.2013  –  2 Beiträge
Wie funktioniert ein car-hifi verstärker?
Jagger192 am 07.03.2005  –  Letzte Antwort am 09.03.2005  –  22 Beiträge
Car-Hifi Verstärker zuhause anschließen
bast1anek am 13.04.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2009  –  8 Beiträge
car-hifi
edi2000 am 02.05.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  3 Beiträge
car hifi anlage für Pocket PC
skull8 am 13.09.2005  –  Letzte Antwort am 13.09.2005  –  3 Beiträge
welche Zusatzbatterie kaufen für Car Hifi Anlage
St-production am 12.10.2007  –  Letzte Antwort am 12.10.2007  –  4 Beiträge
Batterie Tiefentladen durch neue Car-HiFi Anlage?
Domko91 am 16.10.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  16 Beiträge
car amp im wohnzimmer ??
drazhar am 29.08.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Pioneer
  • Blaupunkt
  • JVC
  • Alpine
  • Sony
  • Hertz
  • Audio System
  • Eton
  • Crunch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.618 ( Heute: 54 )
  • Neuestes Mitglied*Shaky*
  • Gesamtzahl an Themen1.376.407
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.216.176